Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wie umgehen mit Betrügern als Trainer?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    14.06.2019
    Beiträge
    1

    Standard Wie umgehen mit Betrügern als Trainer?

    Falls dieser Post gegen Regeln verstösst bitte ich um Verzeihung. Ich finde das Thema allerdings wichtig und hoffe dass eine Diskussion/ein Diskurs stattfinden kann.

    Hallo zusammen.

    Vorweg:
    1. Ich war mich nicht sicher wo ich das hinposten soll. Darf gerne verschoben werden.
    2. Dieser Post hat 2 Ebenen, einerseits das konkrete Beispiel aus meinem Umfeld, andererseits das hässliche Thema an sich.
    3. Ich beziehe ich mich auf folgenden Post. Bitte kurz überfliegen..

    So...

    Vor ein paar Jahren hatten einige Freunde von mir (ohne KS-Hintergrund) die gescheite Idee Ninjutsu lernen zu wollen. Weil Ninjas und so. Diese versuchten dann auch mich zu überzeugen, ich hätte ja schon KS-Erfahrung und steh halt auch auf Ninjas (wer nicht?). Also sah ich mir mal die Website des entsprechenden "Dojos" an. Und da wurde ich stutzig.

    Als erstes fiel mir die Selbstbeschreibung des Trainers auf (witzige Zitate folgen am Schluss). Wirkte auf mich irgendwie seltsam, blenderhaft und teilweise inhaltlich unlogisch. Aber okay, nicht jeder Trainer ist ein Literat, nichts überstürzen. Anscheinend trägt er ja einen "5. Dan Ninjutsu", also müsste doch irgendwo seine Vita, sein Dojo als Kohai und sein Sensei zu finden sein. Also googelte ich den Herrn mal.

    Das erste Ergebnis war die Website des "Dojos", das Zweite unverwandt und das Dritte der oben genannte Post. Der Rest ebenfalls irrelevant.
    Nada. Null. Nicht einen Nachweis habe ich gefunden der die Kompetenz des Herrn bestätigt hätte. Habt ihr mal euren Sensei/Sifu/Trainer gegoogelt? Man erreicht ja wohl kaum einen 5. Dan in Ninjutsu ohne dass irgendwo ein Nachweis zu finden ist (Jaja, Ninjas hinterlassen keine Spuren, bla)! Jedenfalls hielt ich den Herrn für einen Heuchler und Blender. Allerhöchstens einen Charismatiker, der sich selbst da und dort ein bisschen was zusammentrainiert hat.

    Natürlich habe ich diese Erkenntnisse meinen Freunden mitgeteilt, aber die waren in ihrem Ninja-Film geflasht: "Naja gut, aber der hat wirklich krass was drauf! Überzeug dich mal selbst!". Hab ich abgelehnt. Meine drei Freunde haben dann auch nach 2 Wochen wieder aufgehört. Bei allen wegen Knieproblemen. Vermutlich weil sie, nach eigener Aussage und als Untrainierte, zum Aufwärmen in der tiefen Hocke vor- und rückwärts durch die Halle joggen sollten...

    Heute bin ich zufällig auf YouTube von witzigen "Kiai-Mastern" über weniger witzige nutzlose "Selbstverteidigungstipps" wieder auf das Thema "McDojos" und"Fake-Dojos" gestossen. Da fiel mir diese Geschichte wieder ein. Kurz gecheckt: Der Herr betreibt immer noch sein "Ninjutsu-Dojo".

    Was also tun?
    Kann man was tun?
    Ist sowas überhaupt legal?
    Gilt das nicht als Betrug?


    Ich glaube was mich am Meisten stört sind die Parallellen zu diesen "Self Defense for Women"-Videos in denen einem teilweise auch kompletten Bullshit vermittelt wird und die inhärente Fahrlässigkeit derselben. Schliesslich läuft genanntes "Dojo" auch unter "Selbstverteidigung".

    tl;dr: Was soll man machen, wenn man einen Blender entdeckt?

    Ich möchte vor allem eine allgemeine Diskussion zu diesem Thema anstreben, da uns sowas alle betrifft.

    ...aber falls sich hier zufällig jemand mit Schweizer Recht auskennt oder etwas mehr über den Herrn weiss, dem bin ich ebenfalls dankbar.

    Vielen Dank für eure Antworten

    Nun ein paar Zitate von der Website (mit leicht bissigen Kommentaren):

    TRAINER *
    5. Dan Ninjutsu (Woher?)
    [...]
    Viele Fehler zu haben ist keine Schande.
    Mich würde es eher beunruhigen,
    an mir nichts zu finden,
    was ich noch verbessern könnte (...)
    WERDEGANG
    * hat bereits im Alter von knapp 5 Jahren angefangen die Kampfsportart Karate zu trainieren.
    Nach knapp einem Jahr hörte er mit Karate auf und fing dann mit der Kampfkunst Ninjutsu an, da * [...] eine komplette Kampfkunst ausüben wollte (mit 6 Jahren...).
    Er lernte im Taijutsu (Waffenlose Selbstverteidigung) sich auch gegen verschiedene Waffen zu verteidigen.
    Von der sechsten bis achten Klasse musste man ein Schulsport-Fach wählen und dort entschied sich * für Judo. Somit hat er 3 Jahre neben Ninjutsu auch Judo trainiert.
    Mit 10 Jahren hat * die Schweiz verlassen (diese Zahlen ergeben keinen Sinn) und hat für 5 Jahre in Kroatien gelebt, wo er WTF Taekwondo trainiert hatte.
    [...]
    Schlussendlich war * mit 21 Jahren bereits Sensei (Von wem geprüft?). Mit 25 Jahren war er Lehrer in der Flex Kampfsportschule in Baden unter dem Dojo Namen (merke...) THE WAY OF THE SHADOW FIGHTERS.
    2014 war es dann endlich soweit und sein Traum ging in Erfüllung, er konnte mit seinem guten Kollegen, auch Trainingspartner (Wer?) in der Kampfsportschule Flex, ein eigenes Dojo (Schon wieder?) eröffnen mit dem Namen MARTIAL ARTS ACADEMY (Dieser Begriff wird nur auf *s Seite verwendet) in Baden-Dättwil. Unter diesem Namen sind das Ponsagon Gym (Thai-Boxen) und THE WAY OF THE SHADOW FIGHTERS (Ninjutsu) als Einheit vereint. (Dazu muss ich immerhin erwähnen, dass das Flex Kickboxing Baden, Ponsagon Gym und Shadow Fighters immerhin die gleiche Website-Software verwenden)
    NINJUTSU
    * hat (...) Ninjutsu nicht verändert sondern hat versucht das Ninjutsu der heutigen modernen Welt anzupassen und somit all seine Erfahrungen eingebracht, so wie die faszinierenden Beintechniken des Taekwondo und den Bodenkampf aus dem Jiu-Jitsu/Judo. Er nennt diesen Stil Tai-Kwon Jutsu.
    [...]
    (kein Kommentar)
    Edit: Name auf Anraten zensiert
    Geändert von T-Money (15-06-2019 um 00:54 Uhr)

  2. #2
    Registrierungsdatum
    12.02.2018
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    35
    Beiträge
    713

    Standard

    Den Namen würde ich aus rechtlichen Gründen rausnehmen.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    25.05.2017
    Ort
    Cebu-City
    Alter
    54
    Beiträge
    191

    Standard

    Ich finde über meinen Shorin-Ryu Karate Sensei auch nicht viel im Netz, aber das liegt daran, dass er trotz 6. Dan Shorin-Ryu mit jetzt 71 Jahren eben nicht so "mediengeil" ist.

    Mein Google führt mich direkt zu https://en.wikipedia.org/wiki/Bujinkan - das soll internationales MA für Ninjutsu sein.
    Da würde ich zB einfach mal anfragen ob der genannte Herr dort bekannt ist.

    Weiteres googeln bringt mich schnell zu https://www.ninjutsu.at - auch dort würde ich einfach anfragen - die sollten hochrangige DAN Träger kennen und einschätzen können.

    Danach kannst Du das Erfahrene gern hier wieder posten.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    22.07.2004
    Beiträge
    12.844

    Standard

    Geht doch voll ab!
    https://www.youtube.com/watch?v=-S7-gZHQFNc
    ab 2:30 kämpft der Meister gegen mehrere(zwei) und faltet sie alle.
    5.Dan finde ich ein bisschen wenig, gibt doch auch welche mit 10.
    Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
    http://www.thaiboxen-bingen.de Facebook

  5. #5
    Registrierungsdatum
    25.12.2010
    Alter
    34
    Beiträge
    3.931

    Standard

    Zitat Zitat von T-Money Beitrag anzeigen
    Was also tun?
    Kann man was tun?
    Ist sowas überhaupt legal?
    Gilt das nicht als Betrug?
    Ninjutsu ist nicht geschützt, Dan-Graduierungen erst recht nicht. Grundsätzlich kann jeder anfangen irgendwelche Graduierungen zu vergeben.

    Zitat Zitat von Kannix Beitrag anzeigen
    5.Dan finde ich ein bisschen wenig, gibt doch auch welche mit 10.
    Da bei den Ninjas bis zum 15. Dan vergeben wird und darüber noch irgendwelche Daisifu-Soke-Grandchampion-Titel kommen ist 5 wirklich wenig.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    15.06.2011
    Beiträge
    575

    Standard

    Ich verreck
    Die Mortal Kombat Musik passt ja auch perfekt zu den "brutalen" Bewegungen

  7. #7
    Registrierungsdatum
    24.06.2007
    Ort
    3. ebene 2.tür links
    Alter
    38
    Beiträge
    5.178

    Standard

    Ich melde sowas immer bei Budomafia

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie damit umgehen?
    Von Wörterbuch im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06-03-2011, 06:20
  2. Takedowndefense umgehen?
    Von I´ve sliced Kimbo im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15-04-2010, 15:22

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •