Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 34

Thema: Die Zehn grössten Mythen über die Selbstverteidigung

  1. #1
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    800

    Standard Die Zehn grössten Mythen über die Selbstverteidigung

    Gestern habe ich meine Unterlagen durchgesehen und bin dabei auf diese Seiten gestoßen, die ich mir ausgedruckt habe.

    TaMoBlog : https.// blog.tamo-zentrum.de/

    Die Zehn größten Mythen über Selbstverteidigung

    Damit Ihr nicht den Beitrag zuerst lest, stelle ich die einzelnen Mythen vor.

    1) Ich kann jemanden töten, indem ich ihm das Nasenbein ins Gehirn schiebe

    2) Ein schwarzer Gürtel macht unbesiegbar

    3) Mann kann einen Angreifer mit einem Hebel kontrollieren

    4) Fallschule schützt mich bei Stürzen

    5) Fauststöße zum Kopf

    6) Ich muß meinen Angreifer dreimal waren, daß ich Kampfsport betreibe

    7) 70 - 80 Prozent aller Kämpfe enden am Boden

    8) Ich besuche einen Wochenendkurs und lerne ein paar Tricks

    9) Dim Mak, die tödlichen Punkte

    10) Eine Frau hat gegen einen Mann sowieso keine Chance

    Was super wäre, einfach die 10 Punkte abarbeiten, Ja oder Nein und warum könnte es so sein.

    Danach die Lösung im Blog nachlesen und seine eigenen Gedanken dazu vorstellen.
    Sind es nur Mythen?

    Viel Spaß

  2. #2
    Registrierungsdatum
    27.02.2014
    Beiträge
    3.073

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    1) Ich kann jemanden töten, indem ich ihm das Nasenbein ins Gehirn schiebe
    Nein. Physikalisch ( wohl ) nicht möglich, da die nötige Kraft und Beschleunigung nicht erzeugt werden kann.

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    2) Ein schwarzer Gürtel macht unbesiegbar
    Nein. Allerdings sind Leute aus dem Grappling und VK-Stilen ( Kyokushinkai-Karate als Bsp. ) sehr unangenehme Gegner.

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    3) Mann kann einen Angreifer mit einem Hebel kontrollieren
    Ja.

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    4) Fallschule schützt mich bei Stürzen
    Ja. Zumindest hilft sie.

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    5) Fauststöße zum Kopf
    Ja. Instinktiv selber schon ausgeführt.

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    6) Ich muß meinen Angreifer dreimal waren, daß ich Kampfsport betreibe
    Nein.

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    7) 70 - 80 Prozent aller Kämpfe enden am Boden
    Ja. Aus eigener Erfahrung heraus, könnte die Zahl hinkommen.

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    8) Ich besuche einen Wochenendkurs und lerne ein paar Tricks
    Nein. Zumindest kann man den Leuten bsp. einen " 3D-Cover " eintrichtern ... da hat " Otto-Normal-Straßenschläger " dann seine Probleme mit.

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    9) Dim Mak, die tödlichen Punkte
    Eher Nein. Es sei denn, beim Gegenüber liegen z.Bsp. Vorerkrankungen oder Dispositionen vor ... es gibt z.Bsp. eine Massagetechnik, die nur von Ärzten ausgeführt wird, weil die wissen was sie tun ... es geht ja um den positiven Effekt, allerdings gibt es auch einen negativen.

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    10) Eine Frau hat gegen einen Mann sowieso keine Chance
    Nein

    Ich kann auf den Blog nicht zugreifen ... Adresse falsch ?

  3. #3
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    9.028
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Ohne Fallschule wäre ich lange tot!

    Gesendet von meinem moto g(6) play mit Tapatalk

  4. #4
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    800

    Standard

    Hallo Willi von der Heide,

    danke, daß Du Dich eingebracht hast. Möchte nur hervorheben, das ist der Beitrag aus diesem Blog!

    https://blog.tamo-zentrum.de/ dort mußt Du Mai 2017 anklicken.

    Du kannst Dir in aller Ruhe alle Antworten durchlesen.

    Der Autor beantwortet alle Fragen mit NEIN


    Meine Lösung ist ähnlich, wobei ich Einschränkungen zulassen würde.
    Eigene Erfahrungen und Hinweise, wo meine Gedanken von anderen Kampfsportlern bestätigt werden. Muß nicht Deine Ansicht sein!

    [QUOTE=Willi von der Heide;3698143]

    Mythos 2: Ein schwarzer Gürtel macht unbesiegbar.

    Nein. Allerdings sind Leute aus dem Grappling und VK-Stilen ( Kyokushinkai-Karate als Bsp. ) sehr unangenehme Gegner.
    Aber nicht unbesiegbar. Denke gerne an einen meiner Trainer, Karate-ka und Ju-Jutsu-ka mit schwarzen Gürtel.
    In einer Diskothek einiges getrunken und dann wurde er vermöbelt.

    Die Fallschule schützt mich im Training auf der Matte.
    Mit voller Ausrüstung im alten Beruf wäre die Fallschule nicht oder nur eingeschränkt möglich gewesen.

    Mythos 5: Fauststöße zum Kopf
    Da verweise ich gerne auf Höller/Maluschka : Vollkontakt Karate Training oder auf ein Lehrbuch über Anatomie.
    Die Handknochen sind selbst bei den härtesten Männer, extrem verletzungsanfällig.

    Mythos 6: Ich muß meinen Angreifer dreimal warnen, daß ich Kampfsport betreibe.
    Nie!
    Nur den Schußwaffengebrauch muß ich androhen.

    Mythos 7: 70 - 80% aller Kämpfe enden am Boden.
    Kann ich nicht bestätigen. Bin kein Judo-ka und unsere Ausbilder haben uns immer gewarnt, vermeide den Bodenkampf.

    Mythos 10 Wenn eine Frau ihre Opferrolle verläßt hat sie eine kleine Chance. Natürlich gibt es Ausnahmen: Ronda Rousey. Dr. Christine Theiss, Elena Benhard,..da sollte es sich der Angreifer überlegen.
    Jede Frau sollte sich wehren, mit allen Mitteln.
    Warum sollte sie glauben, der Täter lasse ich am Leben?





    Ich kann auf den Blog nicht zugreifen ... Adresse falsch ?

    Hoffe es klappt jetzt.
    Geändert von step-by (24-06-2019 um 16:13 Uhr)

  5. #5
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    55
    Beiträge
    7.734

    Standard

    Zitat Zitat von step-by
    4) Fallschule schützt mich bei Stürzen
    Ja: https://www.kampfkunst-board.info/fo...t=auto+fahrrad
    Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
    ...Dosenbier und Kaviar...

  6. #6
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    800

    Standard

    Widerspreche Dir nicht.
    Der Einwand war, die Fallschule auf der Matte ist eine tolle Sache auf der Straße, im Gelände...können einige Problem auftauchen.
    Mit voller Ausrüstung, wäre die Rolle rückwärts nicht möglich gewesen, da war einiges im Wege.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.926

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    Widerspreche Dir nicht.
    Der Einwand war, die Fallschule auf der Matte ist eine tolle Sache auf der Straße, im Gelände...können einige Problem auftauchen.
    Mit voller Ausrüstung, wäre die Rolle rückwärts nicht möglich gewesen, da war einiges im Wege.
    Auch das ging, selbst mit vollem Marschgepäck und Rucksack. Musste man nur modifizieren.
    Schusswaffengebrauch muss ich nur im Rahmen des UZwG androhen, im Rahmen des Selbnstschutzes nicht unbedingt.
    Das mit dem Enden im Boden ist bei dir also auch nur hörensagen.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  8. #8
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    2.839

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    1) Ich kann jemanden töten, indem ich ihm das Nasenbein ins Gehirn schiebe
    ich will bestimmt niemandem das Nasenbein ins Gehirn schieben, egal wie leicht oder schwierig das sein mag!


    2) Ein schwarzer Gürtel macht unbesiegbar
    ja ganz sicher

    3) Mann kann einen Angreifer mit einem Hebel kontrollieren
    Für Leute, die besser hebeln als ich, trifft das bestimmt zu.

    4) Fallschule schützt mich bei Stürzen
    hoffentlich, das ist ihre Aufgabe.

    5) Fauststöße zum Kopf
    ... kann man machen, sie existieren... ist kein Mythos

    ich mach lieber Handflächenstösse, aber Geschmäcker scheinen da unterschiedlich zu sein.

    6) Ich muß meinen Angreifer dreimal waren, daß ich Kampfsport betreibe


    7) 70 - 80 Prozent aller Kämpfe enden am Boden
    hängt doch sehr von der Definition von "Kampf" ab.



    8) Ich besuche einen Wochenendkurs und lerne ein paar Tricks
    jo, irgendwo muss man schliesslich anfangen, warum nicht bei so einem Kurs?

    9) Dim Mak, die tödlichen Punkte
    es gibt speziell verletzliche Punkte, die sind aber auch speziell geschützt. Wenn man sich die Mühe machen will, kann man das sicher lernen, die zu nutzen.

    10) Eine Frau hat gegen einen Mann sowieso keine Chance
    falsch.

    Frauen haben, wie alle Menschen, eine Menge Optionen zur Verfügung.
    unorthodox

  9. #9
    Registrierungsdatum
    14.01.2007
    Beiträge
    2.833
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Nr 5 ist doch wohl als Witz mit drin?

    Gruss1789

  10. #10
    Registrierungsdatum
    23.02.2019
    Alter
    56
    Beiträge
    86

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    TaMoBlog : https.// blog.tamo-zentrum.de/

    Die Zehn größten Mythen über Selbstverteidigung

    Damit Ihr nicht den Beitrag zuerst lest, stelle ich die einzelnen Mythen vor.
    Mangels eigener SV-Erfahrung kann ich mich nur zu Punkt 4 äußern:

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    3) Mann kann einen Angreifer mit einem Hebel kontrollieren
    In seinem TaMoBlog zeigt der Autor ein Bild von einen Nikyo-Hebel aus dem Aikido. Und schreibt dazu:
    Zitat Zitat von TaMoBlog
    Dieser Mythos ist in zweifacher Weise gefährlich. Einmal für den, der ihn glaubt und versucht anzuwenden und einmal für den, der weiß, dass es sich um einen Mythos handelt und ihn nicht anwendet, danach jedoch an einen Richter und Staatsanwalt gerät, die beide von der Wahrhaftigkeit dieses Mythos überzeugt sind.
    Eine kuriose, juristische Argumentation: ein mildes, aber möglicherweise ineffektives Mittel macht nach dieser Logik eine Kampfkunst "gefährlich", weil ein Richter und Staatsanwalt denken könnte, der KS'ler müsste es (als mildestes Mittel in einer Notwehrsituation) anwenden. Das Foto zu Punkt 3 legt nahe, dass der Blogger dabei an Aikido-Hebel gedacht hat. Also aufgepasst: wer einmal Aikido gemacht hat, ist verpflichtet in einer Notwehr Aikido-Hebel anzuwenden..

    Kein Wunder, wenn jemand das als "wirr" und indiskutabel bewertet.

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    4) Fallschule schützt mich bei Stürzen
    Zitat Zitat von TaMoBlog
    Viele Leute sind der Meinung, dass die Fallschule, wie sie z. B. im Judo oder Ju Jutsu unterrichtet wird bei Stürzen vor Verletzungen schützen würde. Manchmal ist jedoch eher das Gegenteil der Fall. Diese Fallschule wurde entwickelt, damit man auf den Tatami (Reisstrohmatte) Würfe für den Partner ungefährlich üben konnte. Mal abgesehen vom Abrollen, sollte man diese Fallschule niemals auf Asphalt anwenden, wenn man keine schweren Prellungen oder Knochenbrüche riskieren möchte. Fallschule ist eine Übungshilfe und kein Schutz.
    So was kann wohl nur jemand von sich geben, der nie eine Fallschule gelernt und gelehrt hat. Die hat schon unzähligen Leuten bei Unfällen "auf der Straße" vor schweren Verletzungen bewahrt (u.a. auch mir). Die Schüler von Ueshiba mussten übrigens manchmal auch auf Betonboden üben.
    Geändert von Aiki5O+ (24-06-2019 um 17:48 Uhr) Grund: An gelöschtes Post #10 angepasst.

  11. #11
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.926

    Standard

    Im UZwG wird sehr viel über Hebel kontrolliert und bewegt.
    Von daher gibt es für mich drei Anwendungsmöglichkeiten für Hebel:
    1- Ich will mein Gegenüber in eine bestimmte Position bringen, über den Schmerz.
    2. Ich will mein Gegenüber in einer bestimmten Position fixieren und kontrollieren.
    3. In der SV: Ich will was zerstören.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  12. #12
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    51
    Beiträge
    973

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    Gestern habe ich meine Unterlagen durchgesehen und bin dabei auf diese Seiten gestoßen, die ich mir ausgedruckt habe.

    TaMoBlog : https.// blog.tamo-zentrum.de/

    Die Zehn größten Mythen über Selbstverteidigung

    Damit Ihr nicht den Beitrag zuerst lest, stelle ich die einzelnen Mythen vor.

    1) Ich kann jemanden töten, indem ich ihm das Nasenbein ins Gehirn schiebe

    Anatomisch "etwas" schwierig, das ding ist zu dünn und bricht eher. Aus meiner Sicht Quatsch

    2) Ein schwarzer Gürtel macht unbesiegbar

    Na das ist eher lustig, niemand ist unbesiegbar, auch nicht mit 'nem rot-weißen. Gibt immer jemanden der "besser" ist oder einfach Glück hat

    3) Mann kann einen Angreifer mit einem Hebel kontrollieren

    Eventuell, falls man sehr gut darin ist, ich bin es nicht. Ansonsten, mit helfendem Partner(n) aus meines Sicht gut möglich -> z.B.: Polizei

    4) Fallschule schützt mich bei Stürzen

    Zweimal böse vom Motorrad abgestiegen, Fallschule hat geholfen. - Nix passiert.

    5) Fauststöße zum Kopf

    Auch da, mit Konditioning eventuell. Ich habe mir zweimal bei sowas die Pfote gebrochen, deshalb mag ich meine Hände zum Kopf liebe offen. - Verbuche das aber unter persönlicher Unfähigkeit

    6) Ich muß meinen Angreifer dreimal waren, daß ich Kampfsport betreibe

    Kann ich nicht wirklich mitreden, ich drohe nicht und ich warne nicht. Moralisch eventuell, juristisch m.E. Blödsinn

    7) 70 - 80 Prozent aller Kämpfe enden am Boden

    Ich persönlich würde das eher niedriger ansetzen, aber soviel Action, dass es aussagekräftig wäre hatte ich zum Glück dann doch nicht - Wäre so bei 50/50

    8) Ich besuche einen Wochenendkurs und lerne ein paar Tricks

    Was sollte man sonst in der kurzen Zeit lernen? Aber ob das wirklich Sinn macht...?

    9) Dim Mak, die tödlichen Punkte

    Bah, No-Touch-KO ist viel cooler (Ironie)

    10) Eine Frau hat gegen einen Mann sowieso keine Chance

    Keine Chance ist so unsinnig wie unbesiegbar (Sie high-trained MMA vs. er Couchpotato).




    Was super wäre, einfach die 10 Punkte abarbeiten, Ja oder Nein und warum könnte es so sein.

    Danach die Lösung im Blog nachlesen und seine eigenen Gedanken dazu vorstellen.
    Sind es nur Mythen?

    Viel Spaß
    Hab's mir mal leicht gemacht und "bold" geantwortet. Wofür fragst du? - Statistik?

    Liebe Grüße
    DatOlli

  13. #13
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.493

    Standard

    5) Fauststöße zum Kopf
    Auch wenn ich im Kern Rambat beipflichte finde ich den Thread doch in einem Punkt interessant:
    Bei 5 "Fauststöße zum Kopf" steht keinerlei Aussage(!) und trotzdem wird auf eine nicht vorhandene Aussage, basierend auf der eigenen Erwartungshaltung was gemeint sein könnte, eingegangen – oder ihr habt geschummelt und den Link vorher geöffnet ��

  14. #14
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    800

    Standard

    Zitat Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
    Hab's mir mal leicht gemacht und "bold" geantwortet. Wofür fragst du? - Statistik?

    Liebe Grüße
    DatOlli

    Wenn ein User sich mit dem Artikel beschäftigt und mir eine Rückmeldung gibt, erfahre ich, wo sich die Ansichten nach Kampfsport- Art unterscheiden.

    Wie schon erwähnt, hat jeder einen anderen Kampfsport- Hintergrund. Daher werden die Fallübungen z.B.: im Aikido, Judo, Grappling anders gesehen als im Taekwondo, Karate...


  15. #15
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    51
    Beiträge
    973

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    Wenn ein User sich mit dem Artikel beschäftigt und mir eine Rückmeldung gibt, erfahre ich, wo sich die Ansichten nach Kampfsport- Art unterscheiden.

    Wie schon erwähnt, hat jeder einen anderen Kampfsport- Hintergrund. Daher werden die Fallübungen z.B.: im Aikido, Judo, Grappling anders gesehen als im Taekwondo, Karate...

    Ah, also Neugier.

    Liebe Grüße
    DatOlli

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 310
    Letzter Beitrag: 01-11-2013, 22:58
  2. Wieder mal ein Artikel über Mythen - Ernährung nach dem Training.
    Von Bubatz im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15-02-2013, 14:38
  3. Empfehlenswertes Buch über Selbstverteidigung
    Von Tao! im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01-03-2012, 15:23
  4. Meinen grössten Respekt...
    Von Kouhei im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16-06-2010, 00:35
  5. Eines der grössten MMA Coomunitys steht zum Verkauf!
    Von estoril im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16-07-2009, 21:27

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •