Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 31 bis 39 von 39

Thema: Hamburger Abendblatt: Polizei demonstriert Risiken von Messerangriffen

  1. #31
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.400

    Standard

    Könnte auf das " Judo Forum " verweisen, finde ich auch über Google....
    aber das ist - nach Deinen Worten auch keine verläßliche Quelle - da ich über Google darauf zugriff habe.
    Habe ich nicht gesagt, aber es ist eben schwierig bei einer Googlesuche zu wissen was "verlässliche" Quellen sind und was nicht, insbesondere wenn in einem Thema noch fremd ist. Ausnahmen bestätigen die Regel.
    Daher der freundliche Hinweis, dass dein ständiges Googlen und verlinken nicht hilfreich ist.

    Wo ist Dein Beitrag, der sich mit dem Thema beschäftigt?
    Mein Beitrag, meine Kritik ist grundlegend. Solange Du nicht beim Thema bleibst und wild irgendwelche Links (oftmals unpassende, bzw. solche von fragwürdigen Quellen) kann keine sinnvolle Diskussion zum Thema erfolgen.
    Geändert von ThomasL (27-06-2019 um 11:10 Uhr)

  2. #32
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    749

    Standard

    Hallo

    hat es Euch viel Freude gemacht, den Thread zu zerschießen.

    Geändert von step-by (27-06-2019 um 20:18 Uhr)

  3. #33
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.400

    Standard

    Es geht nicht darum zu meckern sondern darum Dir zu helfen deine eigenen Beiträge sinnvoller zu gestalten. Wenn ich der einzige wäre, der die genannten Kritikpunkte so sieht dann läge es vielleicht an mir oder das ich hier immer nur mal kurz querlese. Aber die gleichen Hinweise hast Du doch schon von anderen erhalten.
    Du kennst doch sicher auch den Witz mit den Geisterfahrer der nach der Radioansage sagt, was 1 Geisterfahrer? Tausende!

    Zu deiner Frage werde ich morgen noch etwas schreiben.

  4. #34
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    749

    Standard

    Einfach dieses Thema abschließen.

    Geändert von step-by (27-06-2019 um 20:16 Uhr)

  5. #35
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.400

    Standard

    Erst einmal eines vorneweg, ich bin weder ein SV noch ein Messerexperte. Ursprünglich wollte ich deshalb hierzu nichts schreiben, da ich dich hier aber (stellvertretende für andere Threads) bzgl. einer kontraproduktiven Argumentationsweise kritisiert habe und du zu recht darauf hingewiesen hast, dass ich auch etwas zum Thema beitragen sollte hier ein paar Gedanken.
    a) Der Sicherheitsabstand
    Für Polizisten ist die Sicherheitsdistanz entscheidend, um sich in Hochrisikosituationen wie bei Messeattacken schützen zu können.
    Sicherheitsabstand ist natürlich immer gut, aber wie oft wird man als Zivilist in einer Bedrohungssituation Situation die Möglichkeit haben diesen zu wahren, von überraschenden Attacken mal ganz abgesehen! Daher, klar sinnvoll (möglichst mehrere 100m) aber oft nicht machbar. Nebenbei, ich hatte viele Polizisten als Trainer und Trainingspartner. In der Praxis können sie oft auch keine ausreichend Abstand waren, den in erster Linie geht es darum Auseinandersetzungen ohne Gewalt zu beenden. Kommunikation mit dem Bürger geht schlecht mit 10m Abstand.
    Ich denke wichtig ist hier im Vorfeld zu überlegen, wann man wie auf eine Unterschreitung eines bestimmten Abstand reagiert (Gegenangriff). Man sollte auch nicht vergessen, dem Polizisten sollte der Abstand ein Zeitfenster geben seine Schusswaffe (Distanzwaffe) zu ziehen und ggf. einzusetzen. Die meisten Zivilisten führen aber keine Waffe.


    b) Pefferspray wirkt langsam
    Pfefferspray habe ich noch nie spüren dürfen. In meiner Jugend war CS allgegenwärtig, das habe ich erlebt wirkt sehr schnell bei einem Volltreffer, aber auch nicht immer zuverlässig. Selbst habe ich nie eine volle Ladung abbekommen, ein bisschen was davon lässt sich problemlos aushalten.
    Bzgl. der Wirkung von Pfefferspray habe ich aber von Polizisten viel gutes gehört – wenn man den trifft.

    c) Auch die Flucht ist keine Lösung
    Solche Pauschalaussagen sind unsinnig. Flucht kann oftmals die beste Möglichkeit darstellen, ist aber natürlich nicht immer möglich bzw. eine Option (ist man alleine unterwegs?, etc..). Die beste Form der „Flucht“ ist es, im Vorfeld gefährliche Situationen zu vermeiden (natürlich ist das nicht immer möglich) bzw. rechtzeitig die Gefährdung zu erkennen. Damit meine ich nicht wie wild in jedem Umfeld durch die Gegend zu scannen und die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, sondern sich bewusst zu sein in welchem Umfeld ich mich gerade bewege und was hier vom „normalen“ abweicht.
    Ein Beispiel:
    Bist Du auf einer Party in einem 1%er Klubhaus, macht es keinen Sinn jeden genau auf Waffen abzuchecken und nervös zu werden sobald Du ein Messer entdeckst. Da in diesem Umfeld i.d.R. jeder eine Waffe führt (mindestens ein Messer) hat dies erstmal überhaupt nichts zu bedeuten. Im Gegenteil, wenn Du dort (als Gast, den eventuell nicht jeder kennt) anfängst zu „scannen“ und die Waffen der Leute anzustarren begibst Du dich erst in Gefahr. In so einem Umfeld ist es dann besser permanent auf die „allgemeine Stimmung“ zu achten und /oder mitzubekommen, falls man selbst bei jemand ins Visier gerät und dann rechtzeitig zu gehen (oder gleich ganz das Umfeld meiden)
    Bist Du dagegen auf einer politischen Veranstaltung und plötzlich kommt jemand mit einem 20cm Bowie an der Hüfte an, sieht die Sache wieder anders aus.
    Kontext zählt. Wo bin ich, was ist hier normal, was passt nicht. Damit kann man viele Situationen im Vorfeld meiden.



    Welche Möglichkeiten haben Kampfsportler als Antwort, in deren Stil Messerabwehr unterrichtet wird?
    Das meiste was (und vor allem wie) unterrichtet wird ist Bullshit…
    Wer lernen will sich gegen ein Messer zu verteidigen sollte meiner Meinung nach bei einem kompetenten Lehrer (sind rar, einige der wenigen sind hier im Board) erstmal lernen mit einem Messer umzugehen. Dann muss man die Entscheidung treffen, ob man für solche Situationen ein Messer mit sich führt. Falls ja, muss man lernen es ins Spiel zu bringen. Waffenlose (Worst Case) Optionen werden von so einem Lehrer in diesem Rahmen meist mit vermittelt.
    Geändert von ThomasL (28-06-2019 um 10:47 Uhr) Grund: Rechtschreibung

  6. #36
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    8.861
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Im Anhang findet Ihr ein Foto der ultimativen Messerabwehr - nichts zu danken
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #37
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.734

    Standard

    Zitat Zitat von Eskrima-Düsseldorf Beitrag anzeigen
    Im Anhang findet Ihr ein Foto der ultimativen Messerabwehr - nichts zu danken
    Karate Kid: Nicht da sein, wenn Gegner schlägt.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  8. #38
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.400

    Standard

    Nur wenn die Aufnahme von einer Webcam gemacht wurde

  9. #39
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.149

    Standard

    Zitat Zitat von Eskrima-Düsseldorf Beitrag anzeigen
    Im Anhang findet Ihr ein Foto der ultimativen Messerabwehr - nichts zu danken
    Sag mir mal lieber wer diesen Boden gelegt hat, ich suche sowas für ne Terrasse.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 117 Jahre Luzijian demonstriert Bagua
    Von shin101 im Forum Video-Clips Chinesische Kampf- und Bewegungskünste
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14-11-2010, 17:29
  2. Lo Man Kam demonstriert Inch Punch
    Von mykatharsis im Forum Archiv Wing Chun Videoclips
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02-03-2010, 21:33
  3. Risiken eines Profisportlers
    Von * Stef * im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08-06-2008, 22:01
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27-04-2007, 17:05
  5. Körpermechanik am schweren Sack demonstriert von Steve Morris
    Von B.Leibt im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17-04-2007, 15:00

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •