Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Trainingsnarben (nicht, was ihr denkt!)

  1. #1
    Registrierungsdatum
    25.11.2003
    Ort
    Lübeck
    Alter
    38
    Beiträge
    3.427

    Standard Trainingsnarben (nicht, was ihr denkt!)

    Hallo Leute.

    Ich hab einen kleinene Artikel geschrieben, angeregt von einer Fortbildung, die ich letztes Wochenende für Krav Maga TRainer gegeben habe.

    Ich würde gerne den Artikel diskutieren; Fragen, ob er verständlich ist, Ihr anderer Meinung seid oder wie Eure Erfahrungen damit sind


    https://www.kravmaga-trainerausbildu...realistisch-1/


    Niemand ist davor gefeit; auch uns in Lübeck und Lüneburg ist es sicher schon mal passiert (gerade früher) und im Krav Maga und anderen SV Systemen sehe ich das sehr oft:

    ℹ️TRAININGSNARBEN.

    Ein sehr wichtiger Begriff für mich als Trainer ist der der ‚Trainingsnarbe‘. Damit sind keine Spuren von Verletzungen im Training gemeint. Es beschreibt, dass Deine Schüler Techniken oder Ausführungen von Techniken für sich mit „es funktioniert“ abhaken, obwohl diese in Wirklichkeit in einer echten Selbstverteidigungssituation ihre Gesundheit oder ihr Leben gefährden (oder umgekehrt).



    ➡️Es gibt taktische und technische Trainingsnarben.

    1️⃣Taktische Trainingsnarben können zum Beispiel im Kampfsport entstehen. Ein Beispiel dafür wäre das vorherrschende Trainingsziel, einen Kampf bis zum Ende zu bestreiten und zu Gewinnen. Dadurch wird die Option einer zwischenzeitlichen Flucht nicht in ein Training integriert; ist ja auch logisch und wäre Zeitverschwendung im sportlichen Kontext. Aber für die Selbstverteidigung ist es ein wichtiger Faktor. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und je mehr gerade um ihn herum vorgeht, desto mehr verlässt sich unser Gehirn auf antrainierte bzw. angewöhnte Verhaltensweisen. Wer nie geübt hat, auch mal mitten im Kampf bei entstehender Gelegenheit wegzulaufen, wird unter Stress auch nicht rechtzeitig auf die Idee kommen. Jetzt beim Lesen und sitzend auf dem Sofa kommt einem die Überlegung ja eigentlich leicht vor; aber wir alle würden uns immer wieder wundern, wie anders sich unser Gehirn verhält, wenn es nur genügend Stressoren wahrnimmt.

    2️⃣Technische Trainingsnarben entstehen zum einen bei der Auswahl und zum anderen bei der Ausführung von Techniken.
    In beiden Fällen ist die Ursache, dass der Partner im Training (zwangsläufig!) Techniken durchgehen lässt und nachgibt / mitgeht / sich treffen lässt / nicht zurücktrifft – obwohl er in einer echten Kampfsituation:
    Gegenhalten könnte / sich schützt / kontert.
    WENN Bewegungen erlernt werden, muss(!) der Partner erst mal mitgehen und darf nicht(!) sofort kontern oder zurückschlagen. Sonst entstehen ebenfalls Trainingsnarben („Die Technik funktioniert ja nicht“ denkt der Schüler, wobei es in Wirklichkeit nur daran liegt, dass er das Bewegungsbild einfach noch überhaupt nicht korrekt verstanden hat oder ausführen kann). Er muss auch mal stillhalten, damit der andere Schüler langsam die Technik ausprobieren und einüben kann.
    Das ist die Stelle, an der ein erfahrener Trainer oder ein sehr gut abgestimmtes Trainings- und Sparringdesign helfen kann. Ein erfahrener Trainer muss dem Schüler sagen, dass er an dieser oder jener Stelle eine zu große Deckungslücke entstehen lässt, wenn er die Technik so ausführt.

    ❗️Der Trainer kann dem Schüler aufzeigen, dass bei realistischer Geschwindigkeit und Timing in einer schlechten Position ein Gegner exakt die gleiche Chance haben könnte, einen Treffer zu landen, während der Schüler das nicht bemerkt – denn der Trainingspartner agiert langsamer oder hält still.
    Gerade im Stand Up, also im Bereich der Schlagtechniken ist das ein großes Problem. Bei voller Geschwindigkeit geht es um Sekundenbruchteile. Kleinigkeiten im Winkel, Druck, Blockieren, Positionieren usw. können einen großen Unterschied machen. Das merkt ein Schüler aber nicht unbedingt im Training.

    🥊Wenn man nun aber Sparring mit voller Geschwindigkeit macht, wird der Schüler in der Regel nicht feststellen können, WARUM die Technik ‚auf einmal‘ nicht mehr funktioniert. Dafür sind die Abläufe viel zu schnell, zu dynamisch, zu chaotisch und zu stressig. Er wird unter Umständen nicht merken und verstehen, dass er z.B. enger an der Schulter und mit etwas mehr Vordruck hätte arbeiten müssen, um den entscheidenden Vorteil von einigen Zehntelsekunden zu haben. Er wird unter Umständen nur merken, dass es nicht klappt und im schlechtesten Fall je nach Persönlichkeit eine von zwei falschen❗️ Schlussfolgerungen treffen:

    1️⃣Ich bin zu langsam / blöd / untalentiert
    oder
    2️⃣Die Technik funktioniert nicht

    Ein guter Trainer hat meiner Meinung nach einen sehr, sehr wichtigen Satz oft auf den Lippen:
    „Probieren wir es aus!“
    und eine sehr, sehr wichtige Fähigkeit im Repertoire:
    Übungen zu Designen, bei denen man funktionell, kontrolliert, sicher und fokussiert Techniken oder auch nur einzelne Elemente von Techniken abklopfen und testen kann.

    💪Wildes Sparring ist in der Tat nicht immer die Antwort auf alles, weil manchmal die Reflektion und Auswertung einzelner Elemente nicht stattfindet. Aber immer nur stillhaltende Partner zu haben, die so tun als würde sie ein Gegenschlag mehr oder weniger einfrieren lassen ist der sichere Weg, gefährliche Trainingsnarben zu entwickeln.

    ⬆️Das Beste ist ein Trainer, der sich dessen bewusst ist und mit Erfahrung, funktionellem Training, SINVOLLEM(!!) Sparring und der ständigen Bereitschaft, sich, seine Techniken und seine Methoden zu hinterfragen und zu testen.

  2. #2
    gast Gast

    Standard

    Meine größten Trainingsnarben sind eigentlich alle durch sehr technisches oftmals zu leichtes oder von der Härte nicht klar definiertes Sparring entstanden ...

    Tendenz etwas zu verhalten in den Mann reinzugehen bzw. zu sehr auf Konter fixiert zu sein, Schläge nicht mit voller Intention durchzuziehen, ungünstig nachzusetzen da im Sport diverse Trefferbereiche nicht erlaubt sind und vor allem ein zu freundliches, kooperatives Umgehen mit dem Trainingspartner waren alles Sachen, die ich mir noch heute abzutrainieren versuche ...

  3. #3
    Registrierungsdatum
    23.08.2008
    Beiträge
    226

    Standard

    Immer dieselben Trainingspartner und fehlendes Über-den-Tellerrand-Schauen sind für mich auch Ursachen, sein Können falsch einzuschätzen. Irgendwann kennt man sich, weiß wie der andere agiert. Die Herausforderung besteht dann darin, seine Sachen gegen unterschiedliche unbekannte Gegenüber durchzusetzen. Können Person aus anderen KK/KS oder Sv-Systemen sein, aber interessant wird es insbesondere bei körperlich überlegen Leuten, die selbst nicht mal einen bestimmten Hintergrund haben, sondern einfach nur "Draufgehen".

  4. #4
    Registrierungsdatum
    25.11.2003
    Ort
    Lübeck
    Alter
    38
    Beiträge
    3.427

    Standard

    Hey, Danke für die Antworten, dass sind gute Punkte.

    Kleidung und Platz können auch noch ein Faktor sein; also wenn man gewohnt ist, immer vioel Platz zu haben und Techniken darauf bauen oder wenn man nicht dran denkt (oder gelegentlich testet), wie gut das Vorgehen noch in der Alltags- oder Winterkleidung funktioniert.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.537

    Standard

    Auch wenn ich den eingedeutschten Begriff irgendwie nicht mag. Eines der größten Probleme finde ich viel Platz zum bewegen und keine Hindernisse. Ein anderes Beschränkung auf einen Trainingsmethode (z.B. nur Sparring mit stärkeren Einschränkungen dafür VK oder nur kontaktlos ohne Einschränkungen, nimmt man beide Methoden behebt man das notwendige Fehlverhalten aus der einen Trainingsmethode, in der anderen, und vis versa - nur ein Beispiel).

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. was denkt ihr...
    Von zhanshi389 im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19-03-2011, 08:18
  2. Elektrotherapie ..was denkt ihr ???
    Von D-Nice im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09-05-2007, 23:55
  3. Denkt ihr auch...
    Von Good Dragon im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27-12-2005, 20:56
  4. was denkt ihr...
    Von Mokujin im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 156
    Letzter Beitrag: 05-02-2004, 23:47

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •