Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Kampfsport mit implantierten Linsen?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    31
    Beiträge
    3.712

    Standard Kampfsport mit implantierten Linsen?

    Hallo Leute,

    hat jemand Erfahrung mit implantierten Linsen?

    Lasern ist bei mir aufgrund der starken Kurzsichtigkeit (-10 dtr.) nicht mehr möglich. Dazu sagte mir mal ein Augenarzt vor Jahren, dass Druck auf das Auge vermieden werden muss.

    Ist das auch bei implantierten Linsen der Fall? Hat jemand Erfahrungen?

    Ein Termin in einer Fachklinik habe ich, dauert aber noch ein bisschen...

    Danke euch.

  2. #2
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.700

    Standard

    Zitat Zitat von Passion-Kickboxing Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,

    hat jemand Erfahrung mit implantierten Linsen?

    Lasern ist bei mir aufgrund der starken Kurzsichtigkeit (-10 dtr.) nicht mehr möglich. Dazu sagte mir mal ein Augenarzt vor Jahren, dass Druck auf das Auge vermieden werden muss.

    Ist das auch bei implantierten Linsen der Fall? Hat jemand Erfahrungen?

    Ein Termin in einer Fachklinik habe ich, dauert aber noch ein bisschen...

    Danke euch.

    Ich würde in der Tat VK vermeiden. Und zwar nicht nur wegen der Linsen. Ich erinnere mich dunkel, dass durch die Veränderung des Augapfels (oft Ursache der "Kurzsichtigkeit")die Gafahr einer Netzhautablösung größer ist als normal.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    31
    Beiträge
    3.712

    Standard

    Danke schon mal... Mmmhh ok, meinst du generell vermeiden auch ohne Op?

    Was genau bei mir der Fall ist weiß ich gar nicht, nur, dass das Auge weiter wächst. Hornhaut etc. ist alles ok.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.700

    Standard

    Zitat Zitat von Passion-Kickboxing Beitrag anzeigen
    Danke schon mal... Mmmhh ok, meinst du generell vermeiden auch ohne Op?

    Was genau bei mir der Fall ist weiß ich gar nicht, nur, dass das Auge weiter wächst. Hornhaut etc. ist alles ok.
    Ursache der Kurzsichtigkeit ist eine Verlängerung des Augapfels. Könnte mir vorstellen, dass das ein zusätzlicher "Stressor" ist.

    Risikofaktor für eine rhegmatogene Netzhautablösung ist vor allem das Alter des Patienten. Auch eine stark ausgeprägte Kurzsichtigkeit, frühere Operationen eines Grauen Stars oder Schläge auf das Auge erhöhen das Risiko.
    https://www.oculus-guide.com/erkrank...%C3%A4ufigkeit

  5. #5
    Registrierungsdatum
    05.03.2019
    Alter
    27
    Beiträge
    3

    Standard

    Servus,

    ich habe selbst die Linsenimplantat-OP hinter mich gebracht, da ich die Kontaktlinsen nicht mehr vertragen habe. Den Chefarzt habe ich vor Ort auf den Vollkontakt im Training angesprochen, er meinte das ich mir diesbezüglich überhaupt keine Sorgen machen soll. Das Linsenimplantat ist fest hinter der Pupille verankert, ein verrutschen/schädigen/zerstören auch bei harten Treffen unmöglich, zumal sowohl die behandschuhte Faust als auch das Schienbein, der Vollspann oder das Knie höchstens auf den Knochen der Augenhöhle treffen, nicht frontal die Pupille.

    Habe seit der OP im Oktober´18 schon einige Sparring-Einheiten absolviert, und kann den Doc nur bestätigen. Er meinte noch, um die Linse zu schädigen müsste ein Schlag von solcher Wucht daherkommen, dass das komplette Auge auf gut Deutsch Schrott ist, und dann hätte man deutlich ernstere Pobleme als eine verrutschte Linse. Sollte sowohl im Training als auch im Kampf natürlich nicht der Fall sein.

    Schrammen und Blutergüsse gibts nach wie vor, die implantierten Linsen bleiben jedoch vollkommen unbehelligt. Kann ich nur jedem empfehlen, der seinen Sport weiterhin durchziehen möchte und weder die Vorraussetzungen für Kontaktlinsen, noch eine Laser-OP erfüllt. Wenn du wie erwähnt bereits einen Termin in der Klinik hast, einfach dort nochmal den zuständigen Arzt fragen. Ich bin sicher, er wird dir´ne positive Rückmeldung geben

    Grüße,

    KiboKA
    Geändert von KiboKA (05-03-2019 um 12:05 Uhr)

  6. #6
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.700

    Standard

    Zitat Zitat von KiboKA Beitrag anzeigen
    Servus,

    ich habe selbst die Linsenimplantat-OP hinter mich gebracht, da ich die Kontaktlinsen nicht mehr vertragen habe. Den Chefarzt habe ich vor Ort auf den Vollkontakt im Training angesprochen, er meinte das ich mir diesbezüglich überhaupt keine Sorgen machen soll. Das Linsenimplantat ist fest hinter der Pupille verankert, ein verrutschen/schädigen/zerstören auch bei harten Treffen unmöglich, zumal sowohl die behandschuhte Faust als auch das Schienbein, der Vollspann oder das Knie höchstens auf den Knochen der Augenhöhle treffen, nicht frontal die Pupille.

    Habe seit der OP im Oktober´18 schon einige Sparring-Einheiten absolviert, und kann den Doc nur bestätigen. Er meinte noch, um die Linse zu schädigen müsste ein Schlag von solcher Wucht daherkommen, dass das komplette Auge auf gut Deutsch Schrott ist, und dann hätte man deutlich ernstere Pobleme als eine verrutschte Linse. Sollte sowohl im Training als auch im Kampf natürlich nicht der Fall sein.

    Schrammen und Blutergüsse gibts nach wie vor, die implantierten Linsen bleiben jedoch vollkommen unbehelligt. Kann ich nur jedem empfehlen, der seinen Sport weiterhin durchziehen möchte und weder die Vorraussetzungen für Kontaktlinsen, noch eine Laser-OP erfüllt. Wenn du wie erwähnt bereits einen Termin in der Klinik hast, einfach dort nochmal den zuständigen Arzt fragen. Ich bin sicher, er wird dir´ne positive Rückmeldung geben

    Grüße,

    KiboKA
    Du sprichst (nur) über die Linse, ich sprach von der Gefahr für die Netzhaut. Ganz andere Beaustelle.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.034

    Standard

    Gefahr der Netzhautablösung besteht immer bei Schlägen aufs Auge.
    Ich habe mal einen Fingerknöchel direkt aufs Auge bekommen, was ein Hämatom auf der Netzhaut zur Folge hatte.
    Ich habe ziemlich lange Blitze gesehen, und es hat ein halbes Jahr gedauert bis ich wieder volle Sehkraft hatte.
    Die Gefahr der Netzhautablösung war wohl ziemlich hoch, das ist völlig unabhängig von einer Linsen OP.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.700

    Standard

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    Die Gefahr der Netzhautablösung war wohl ziemlich hoch, das ist völlig unabhängig von einer Linsen OP.
    Aber nicht unabhängig von der Verlängerung des Augapfels. Dies erhöht das Risiko.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.034

    Standard

    Ja, aber dann hat es auch wieder nichts mit den Linsen zu tun, anscheinend erhöhen diese das Risiko nicht.
    Wenn der Augapfel weiter wächst (was eigentlich mit 25 Jahren abgeschlossen sein soll), kann das mit mangelndem Licht zu tun haben.
    Genügend Tageslicht um 30.000 Lux soll das Wachstum hemmen, vielleicht hilft auch eine Tageslichtlampe.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.700

    Standard

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    Ja, aber dann hat es auch wieder nichts mit den Linsen zu tun, anscheinend erhöhen diese das Risiko nicht.
    Wenn der Augapfel weiter wächst (was eigentlich mit 25 Jahren abgeschlossen sein soll), kann das mit mangelndem Licht zu tun haben.
    Genügend Tageslicht um 30.000 Lux soll das Wachstum hemmen, vielleicht hilft auch eine Tageslichtlampe.
    Die Verlängerung des Augapfels ist die Ursache dafür, dass er überhaupt Linsen braucht.

  11. #11
    Registrierungsdatum
    05.03.2019
    Alter
    27
    Beiträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    Du sprichst (nur) über die Linse, ich sprach von der Gefahr für die Netzhaut. Ganz andere Beaustelle.

    Klar, Gefahr für die Netzhaut besteht immer, aber @Passion-Kickboxing wollte ja auch wissen, ob jemand bereits Erfahrung im Bereich `implantierte Linsen`hat. Bin wie gesagt seit Oktober letzten Jahres damit ausgestattet und komme völlig unbeschwert durchs Training, genau so wie durch alle anderen Aspekte des Lebens...
    Wenn dir dein Augenarzt davon abrät, einfach nen Termin zur Voruntersuchung in der Klinik machen, dort werden dir sämtliche Fragen beantwortet. Meiner war damals nämlich auch der Meinung das meine Augen die Vorraussetzungen für solch einen Eingriff erst gar nicht erfüllen, und siehe da...

  12. #12
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    31
    Beiträge
    3.712

    Standard

    @KiboKa vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht!

    Das hört sich ja schon mal gut an. Darf ich fragen wo du warst und was es gekostet hat? Gerne auch per PN.

    Ich stelle mich im FFM vor, bin echt mal gespannt.

    Mein Auge wächst tatsächlich noch immer weiter, obwohl ich mittlerweile 31 bin...

  13. #13
    Registrierungsdatum
    02.06.2011
    Ort
    Dortmund
    Alter
    56
    Beiträge
    616

    Standard

    Mensch, danke euch allen!
    Ich (56 J.) stehe nämlich gerade vor den gleichen Fragen. Man wird ja nicht jünger, aber die Medizin macht Fortschritte. Und jetzt, wo ich endlich meine verd... Arthrose einigermaßen im Griff habe und mein geliebtes Thaiboxen wieder anfangen wollte, kommt der refraktive Linsentausch auf mich zu (beide Augen), und alles ist wieder offen...
    dachte ich, bis eben.

    Aber hey, don´t worry, baby!

    Wer nicht kotzt, ist nicht am Limit

  14. #14
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    31
    Beiträge
    3.712

    Standard

    Hi, falls es jemand interessiert. KS ist mit den eingesetzten Linsen kein Problem, ich war mittlerweile beim Erstgespräch und der Voruntersuchung.

    Die Kosten belaufen sich im Schnitt auf 4.700 bis 5.800€... ist natürlich individuell.

  15. #15
    Registrierungsdatum
    05.03.2019
    Alter
    27
    Beiträge
    3

    Wink

    Zitat Zitat von Passion-Kickboxing Beitrag anzeigen
    Hi, falls es jemand interessiert. KS ist mit den eingesetzten Linsen kein Problem, ich war mittlerweile beim Erstgespräch und der Voruntersuchung.

    Die Kosten belaufen sich im Schnitt auf 4.700 bis 5.800€... ist natürlich individuell.
    @Passion-Kickboxing ich habe es damals im Diakonissen-Krankenhaus in Karlsruhe-Rüppur machen lassen. Vorgespräch, Untersuchung, OP, Nachuntersuchung... alles top. Bei mir warn´s am Ende auch knappe 6.000 € - zahle ich allerdings gern, wenn ich dafür die nächsten 20 Jahre ohne Kontaktlinsen und Brille auskomme

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kontakt Linsen
    Von D.Fink im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30-05-2014, 21:34
  2. Training mit implantierten Hörgerät
    Von alcudra im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14-08-2010, 21:51
  3. linsen!
    Von PrinceMegahit im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15-01-2006, 15:50

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •