Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 39

Thema: Bodenkampfsportart für kleine Menschen vorteilhafter gegen große Gegner im Alltag?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    28.06.2019
    Alter
    26
    Beiträge
    8

    Standard Bodenkampfsportart für kleine Menschen vorteilhafter gegen große Gegner im Alltag?

    Hallo, ich suche eine Kampfsportart, die mich auch gut für Konfrontationen auf der Straße vorbereitet, da ich als Mann bloß 1,60m groß bin und somit von Haus aus einen ziemlichen Nachteil gegenüber die meisten Menschen habe. Ich möchte mich einfach sicherer fühlen und im Hinterkopf das Gefühl haben, mich im äußersten Notfall behaupten zu können, sollte es wirklich irgendwann mal zu Konfrontationen kommen. Ich mag das Gefühl des Schwan* einziehen und zurückhalten einfach überhaupt nicht.

    Ich habe in meiner Kindheit jahrelang Taekwondo gemacht, habe also von Haus aus eigentlich eine gute Kick-Technik und hab auch ein paar Monate Thaiboxen gemacht, worin ich aber nicht besonders gut war^^ Ich glaube aber ohnehin in einem möglichen Straßenkampf würde mir Thaiboxen bei meiner Größe nicht so viel bringen wie z.B. Bodenkampf. Ich stell mir vor, dass man am Boden und über das Grappling auch größere/schwerere Gegner eher in die Schranken weisen kann, da der Größenunterschied dort nicht mehr so eine ganz große Rolle spielt wie im Stehkampf. Man muss ja "nur" den Gegner zu Fall bringen und dann hätte man ein "Heimspiel", da die wenigsten wohl sich intuitiv im Bodenkampf verteidigen können. Kann man als kleinerer Mensch nicht ohnehin viel einfacher einen großen Mann zu Fall bringen, weil man leichter hinter die Beine kommt?

    Was meint ihr, würdet ihr mir eine Bodenkampfsportart eher empfehlen? Oder würdet ihr für meinen Fall eher Krav Maga empfehlen? Zumal das sich ja wirklich auf das Wesentliche beschränkt und man deswegen schnellere Lernerfolge erzielen soll.
    Geändert von jsn1992 (28-06-2019 um 00:56 Uhr)

  2. #2
    Registrierungsdatum
    14.01.2007
    Beiträge
    2.824
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    VT nach phb oder mk
    Und bjj dazu.

    Beste Kombi in deinem fall

    Gruss1789

  3. #3
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    41.917
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Letztendlich ist der Erfolg mindestens genauso vom Kämpfer wie vom System abhängig. Probiere es aus, ob dir das, was du dir vorstellst, auch erreicht werden kann.
    Geändert von jkdberlin (28-06-2019 um 08:39 Uhr)
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  4. #4
    Registrierungsdatum
    08.06.2006
    Ort
    Franken / Lauf an der Peg.
    Alter
    36
    Beiträge
    2.431

    Standard

    Grappling ist definitiv gut geeignet für kleinere. Vor allem wenn du lernst gute takedowns zu shooten, wirst du damit gegen größere Erfolg haben können.

    Krav Maga oder MMA sind auch gut.
    Jungle BJJ www.junglebjj-lauf.com

    No Gain with Pain: www.magcell.de

  5. #5
    Registrierungsdatum
    08.01.2010
    Ort
    nrw
    Beiträge
    2.029

    Standard

    Zitat Zitat von 1789 Beitrag anzeigen
    VT nach phb oder mk
    Und bjj dazu.

    Beste Kombi in deinem fall

    Gruss1789
    Warum gerade VT für einen relativ kleinen Kämpfer?
    Kannix, 24.06.2010, 14:17 Uhr: "Also ich hab noch oben ein Luftgewehr, ganz normal. Bei Katzen jedenfalls gibts keine sichtbaren Verletzungen"

  6. #6
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.755

    Standard

    Mach das was dir am meisten Spaß macht. Hast du Angst dich im äußersten Notfall verteidigen zu müssen, suche dir eine Bewaffnung.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    14.01.2007
    Beiträge
    2.824
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von hand-werker Beitrag anzeigen
    Warum gerade VT für einen relativ kleinen Kämpfer?
    Weil man dort mit rooting arbeitet. Dumm gesagt ist die hüfte eines kleineren näher am Boden, was einen Vorteil gegenüber einem größeren darstellt.
    Und im bjj ist es wie oben guv nor gesagt hat, gute Takedowns eben aus den mmn. gleichen gründen, alles was mit Schwerpunkt unterwandern zu tun hat ist für kleinere besser.

    Gruss1789
    Geändert von 1789 (28-06-2019 um 09:53 Uhr)

  8. #8
    Registrierungsdatum
    13.12.2010
    Beiträge
    1.579

    Standard

    Würde Dir paar Monate Boxen (guter Trainer an Pratzen -auf Schlaghärte lernen)

    und danach Ringen und BJJ empfehlen.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.136

    Standard

    BJJ ist defintiv für Leute mit einer kürzeren Reichweite geeignet. Ich würde sagen BJJ ist die beste SV für Menschen die keine Zeit haben sich wirklich körperlich und athletisch zu verändern und sich mit möglichst wenig Training verteidigen wollen.

    Schläge und Tritte sind eine schöne Sache, aber erstens dauert es länger wirklich athletische Schläge und Tritte zu entwickeln und zweitens muss man, um mit Schlägen und Tritten erfolgreich zu sein, zumindest zeitweise mit vollem Kontakt trainieren, wie das Boxer oder Thai Boxer tun.

    Im BJJ ist der volle Kontakt auf das Grappling beschränkt, was für die meisten Menschen einfacher auszuhalten ist.

    Es gibt viele gute SV Möglichkeiten, BJJ ist defintiv eines der einfachsten und damit meine ich das SV Training, der Wettkampfsport ist extrem komplex und kompliziert.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    14.01.2007
    Beiträge
    2.824
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Hart und schnell zu schlagen, wie k1 kämpfer, Kickboxer, Sanda Kämpfer, Thai boxer, etc. kann man durchaus schnell erlernen. Das Problem ist, dass sehr viele die schlüsseldrills dazu einfach nicht kennen....
    Aber um zum Thema zurückzukehren, für kleinere ist diese Art des Stand up s schwierig, da hier Reichweite einen enormen Vorteil darstellt.

    Gruss1789
    Geändert von 1789 (28-06-2019 um 10:48 Uhr)

  11. #11
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.432

    Standard

    Reine Bodenkampfsportart: Nein
    Grappling mit hohem Anteil Stand-up ist sehr gut geeignet. Schlagen sollte aber auch Bestandteil sein.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.755

    Standard

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    Ich würde sagen BJJ ist die beste SV für Menschen die keine Zeit haben sich wirklich körperlich und athletisch zu verändern und sich mit möglichst wenig Training verteidigen wollen.
    Hast du nicht erst vor kurzem gemeint du würdest keinem "Normalo" zum BJJ Training raten, weil zu viel Athletik verlangt wird und zu verletzungsanfällig?

  13. #13
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.136

    Standard

    Ja wie ich es oben geschrieben habe. BJJ als SV ist fast schon intuitiv und basiert auf einingen wenigen einfachen Techniken.

    BJJ als Sport ist extremst vielschichtig, koordinativ Anspruchsvoll und zeitintensiv.

    Darüber hinaus hab ich mich gegen einen Einstieg von Ü40 Komplett Kampfsporteinsteigern ausgesprochen ja. Trifft aber glaube ich hier nicht zu, der TE ist jünger.

  14. #14
    Registrierungsdatum
    28.06.2019
    Alter
    26
    Beiträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Reine Bodenkampfsportart: Nein
    Grappling mit hohem Anteil Stand-up ist sehr gut geeignet. Schlagen sollte aber auch Bestandteil sein.
    Sind wir bei deiner Beschreibung nicht fast schon beim MMA? Dort wird ja gegrappelt (?), auch im Stehen und auch Schläge sind dabei. MMA für den Anfänger ist etwas komplex oder? Also v.a. weil der Lernfortschritt sehr langsam ist. Aber ansonsten ist deine Beschreibung eigentlich genau das, was ich auch gerne erlernen würde. Also ich würde schon gerne auch ein wenig Tritte, Schläge, Ellenbogen und Knie richtig anwenden können lernen.
    Geändert von jsn1992 (28-06-2019 um 15:03 Uhr)

  15. #15
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    8.972
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von jsn1992 Beitrag anzeigen
    Hallo, ich suche eine Kampfsportart, die mich auch gut für Konfrontationen auf der Straße vorbereitet, da ich als Mann bloß 1,60m groß bin...
    "This is the reason, we use a wepon." - Krishna Godhania

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. VERKAUFE: Tatami Estilo 4.0 Größe: A2XL (große und schlanke Menschen)
    Von Quaestor im Forum Kauf, Verkauf und Tausch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22-02-2016, 01:30
  2. Wing Chun nur für kleine Menschen?
    Von elmaff im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 02-02-2009, 22:37
  3. Kleine und große Boxform?!
    Von wfn.j im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 08-04-2008, 20:44
  4. mehrere kleine mahlzeiten oder 2 große?
    Von Zissel im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08-02-2006, 20:45

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •