Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 23

Thema: Der Lehrer der zu einem passt

  1. #1
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.129

    Standard Der Lehrer der zu einem passt

    Da ich jemand bin, der regelmäißg alles an Lehrvideos schaut, was auf dem Markt ist, bzw. was davon für mich interessant ist, ist mir eine Sache immer wieder aufgefallen:

    Es gibt einfach Lehrer mit denen man was anfangen kann und andere passen einfach gar nicht.

    An sich wäre das ja keine große Erkenntnis aber was mich dabei fasziniert ist, das es überhaupt nicht auf Größe, Gewicht, Stil, Alter, Schule, etc. ankommt. Da ist einfach irgendwas, was ich nicht erklären kann, bei dem ich sofort merke, das passt oder das passt nicht.

    Ich gebe mal ein einfaches Beispiel: Jeff Glover, vollkommen anderer Stil, anderer Körper, andere Philosophie, ABER ich kann mit seinen Sachen was anfangen.

    Im Gegensatz dazu: Bernardo Faria: Ähnliches Gewicht, Alter, Stil, Philosophie, ABER ich kann einfach nix mit seinen Sachen anfangen:-) Passt einfach nicht.

    Ich finde das nicht weiter schlimm, sondern eher interessant, weil ich mir einfach nicht erklären kann, WAS genau es ausmacht, das mir ein Lehrer zusagt oder nicht.

    Auch die Leute mit denen ich was anfangen kann, haben komplett verschiedene Stile, es gibt also kein Muster das ich erkennen kann.

    Das machts aber auch immer wieder spannend, weil man nie weiß bei welchem Lehrer einem wieder ein Licht aufgeht;-)

  2. #2
    Registrierungsdatum
    14.01.2007
    Beiträge
    2.820
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    Da ich jemand bin, der regelmäißg alles an Lehrvideos schaut, was auf dem Markt ist, bzw. was davon für mich interessant ist, ist mir eine Sache immer wieder aufgefallen:

    Es gibt einfach Lehrer mit denen man was anfangen kann und andere passen einfach gar nicht.

    An sich wäre das ja keine große Erkenntnis aber was mich dabei fasziniert ist, das es überhaupt nicht auf Größe, Gewicht, Stil, Alter, Schule, etc. ankommt. Da ist einfach irgendwas, was ich nicht erklären kann, bei dem ich sofort merke, das passt oder das passt nicht.

    Ich gebe mal ein einfaches Beispiel: Jeff Glover, vollkommen anderer Stil, anderer Körper, andere Philosophie, ABER ich kann mit seinen Sachen was anfangen.

    Im Gegensatz dazu: Bernardo Faria: Ähnliches Gewicht, Alter, Stil, Philosophie, ABER ich kann einfach nix mit seinen Sachen anfangen:-) Passt einfach nicht.

    Ich finde das nicht weiter schlimm, sondern eher interessant, weil ich mir einfach nicht erklären kann, WAS genau es ausmacht, das mir ein Lehrer zusagt oder nicht.

    Auch die Leute mit denen ich was anfangen kann, haben komplett verschiedene Stile, es gibt also kein Muster das ich erkennen kann.

    Das machts aber auch immer wieder spannend, weil man nie weiß bei welchem Lehrer einem wieder ein Licht aufgeht;-)
    Ich war mal auf einem Bernardo Fario seminar.
    Das war so naja.... Hmm... Didaktisch noch ausbaufähig
    Nur meine persönliche Meinung.

    Gruss1789
    Wingh Tsungh X, BJJ, Sanda

  3. #3
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    2.784

    Standard

    Gleicher Lerntyp zu sein, gleiche bevorzugte Sinneskanäle zu haben ist hilfreich.

    Unterschiedliche bevorzugte Sinneskanäle und Lernstrategien zu haben ist schwierig.

    Und Lehrer zu finden, die die Schüler beobachten und darauf eingehen - ist deutlich seltener als jene, die einfach ihr Programm abspulen
    unorthodox

  4. #4
    Registrierungsdatum
    14.01.2007
    Beiträge
    2.820
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen

    Und Lehrer zu finden, die die Schüler beobachten und darauf eingehen - ist deutlich seltener als jene, die einfach ihr Programm abspulen
    Richtig, weil das eher der therapeutische und nicht der pädagogische Ansatz ist.
    Die meisten kampfkunst lehrer, die ich traf, waren mit dem pädagogischen Ansatz schon überfordert.
    ... Aber dafür hatten die das Marketing und Manipulation drauf , das gleicht dann wieder aus

    Gruss1789
    Wingh Tsungh X, BJJ, Sanda

  5. #5
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.129

    Standard

    Wobei das spielt für mich keine Rolle. Ich brauch jetzt keine ausgeklügelte Didaktik für mich selber, ich weiß ja um was es geht. Von daher beziehe ich das eher rein auf die Technik.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    2.784

    Standard

    Es ist ja nicht immer leicht zu erkennen, warum einem Schüler eine Technik nicht gelingt. Versteht der den Ablauf nicht, bringt er rechts und links durcheinander, ist es ein konditionelles Problem, mangelnde Beweglichkeit, traut er sich nicht, geht es ihm zu schnell oder zu langsam, hat er Schmerzen, oder was ist es? da gibt es ja tausend Möglichkeiten.
    unorthodox

  7. #7
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.159

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    Es ist ja nicht immer leicht zu erkennen, warum einem Schüler eine Technik nicht gelingt. Versteht der den Ablauf nicht, bringt er rechts und links durcheinander, ist es ein konditionelles Problem, mangelnde Beweglichkeit, traut er sich nicht, geht es ihm zu schnell oder zu langsam, hat er Schmerzen, oder was ist es? da gibt es ja tausend Möglichkeiten.
    Wie habe ich es blos immer geschafft die Fehler der Schüler zu korrigieren?
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  8. #8
    Registrierungsdatum
    17.08.2010
    Beiträge
    47

    Standard

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    Wobei das spielt für mich keine Rolle. Ich brauch jetzt keine ausgeklügelte Didaktik für mich selber, ich weiß ja um was es geht. Von daher beziehe ich das eher rein auf die Technik.
    Es gibt z.B. den Gallup Strength Finder, ist eine sehr große Studie mit vielen Teilnehmern. Hier kann man einen Test machen wo dann von über 30 Eigenschaften/Stärken die eigenen TOP5 Stärken ermittelt werden. Hier gibt es auch Statistiken über Berufgruppen usw. was interessant ist das wohl in den Lehrberufen das Thema Einfühlungsvermögen und Einzelwahrnehmung sehr hoch ist!

    Um die beiden Stären zu verstehen hier noch eine kurze Erklärung dazu.
    Einfühlungsvermögen: Deine Stärke ist es, sich in andere Menschen hineinzuversetzen. Du siehst das Bedürfnis deiner Mitmenschen intuitiv und kannst sie verstehen, indem du die Situation aus verschiedenen Perspektiven betrachtest.
    Einzelwahrnehmung: Du bist fasziniert von der einzigartigen Veranlagung der Menschen. Du siehst den Einzelnen in seinen Stärken und kannst auf jeden individuell eingehen.

    Gruß MG

  9. #9
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    2.784

    Standard

    Zitat Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
    Wie habe ich es blos immer geschafft die Fehler der Schüler zu korrigieren?
    meine Erfahrung als Schülerin ist, dass Lehrer das keineswegs "immer" schaffen und dass da durchaus unter Umständen längere Analysephasen stattfanden, wo es denn eigentlich hakt. Und dass die Korrektur, die den Knopf dann löst, oft keineswegs einen offensichtlichen Zusammenhang hat mit der Technik, an der sich das Manko zeigt.

    Zum Beispiel: eine Schülerin hält die Deckung nicht oben. Wo man als Lehrer natürlich sagen kann "halt die Deckung oben!" - wenn aber der tatsächliche Grund dafür ist, dass die Balance nicht stimmt - kann man sich den Mund fusselig reden, die Deckung wird nie oben sein und immer wieder runterfallen. Gezieltes Arbeiten an der Balance allerdings kann das Problem lösen.

    Die Idee, es "immer" zu schaffen - oder gar, es immer gleich sofort zu schaffen - halte ich für arg optimistisch. die meisten Lernprozesse würden schneller geschehen, wenn die Lehrer besser wären. aber auch Lehrer sind nur Menschen und nicht perfekt.
    Geändert von discipula (17-07-2019 um 05:57 Uhr)
    unorthodox

  10. #10
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.831

    Standard

    Oder man bringt so lange Treffer an, bis automatisch die Deckung oben bleibt. Learning by pain!
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  11. #11
    Registrierungsdatum
    30.10.2010
    Alter
    52
    Beiträge
    400

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    Zum Beispiel: eine Schülerin hält die Deckung nicht oben. Wo man als Lehrer natürlich sagen kann "halt die Deckung oben!" - wenn aber der tatsächliche Grund dafür ist, dass die Balance nicht stimmt - kann man sich den Mund fusselig reden, die Deckung wird nie oben sein und immer wieder runterfallen. Gezieltes Arbeiten an der Balance allerdings kann das Problem lösen.
    Echt jetzt? Tatsachenbericht? Gibt es da wo Du trainierst wirklich Menschen, die auf den Ar... oder die Nase fallen, bloß weil die Arme 25 cm weiter oben oder unten sind? Wie kommen die beispielsweise mit leichter Sommer- und schwerer Winterkleidung zurecht. Oder mit einem Rucksack? Müssen die stets umlernen?

  12. #12
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.159

    Standard

    Versuch du mal eine Deckung aufzubauen, wenn du einen titanverstärkten, taktischen Kampfrollator in den Händen hast.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  13. #13
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.428

    Standard

    @Disci: Liess mal was Björn in Beitrag 5 schreibt!

  14. #14
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    41.895
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    ich schaue mir kaum noch Instructionals an, ich sehe lieber Wettkämpfen zu.
    Das liegt zum einen daran, dass ich vielen Instructionals einfach nicht folgen kann. Die Stimmen nerven mich, die Wiederholungen, der falsche Kamerawinkel etc. Wenn ich Instructionals schaue, dann gerne Seminare oder Mitschnitte aus Klassen, weil da dann irgendwer hoffentlich die richtige (meine) Frage stellt.
    Ich kann mir z.B. auch nichts von Danaher ansehen. Ist mir zu detailliert, zu genau, zu viel Info und Details. Zu wenig Platz für eigenes. Ist einfach nicht meine Lern- und Lehrmethode. Das ist auch schwierig auf Videos etc zu finden. Ich bin da eher so ein Lerntyp:
    https://www.maonrails.com/blog/how-a...rs-on-the-mat/

    Keine Endlosdrills, eher Technik-, Positions- und komplettes Sparring, um neue Dinge einzuordnen.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  15. #15
    Registrierungsdatum
    19.04.2015
    Alter
    42
    Beiträge
    313

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    https://www.maonrails.com/blog/how-a...rs-on-the-mat/

    Keine Endlosdrills, eher Technik-, Positions- und komplettes Sparring, um neue Dinge einzuordnen.
    Danke Frank. Sehr interessant.
    Ich bin da der gleichen Meinung in Bezug auf z.B. Technik und Positionssparring. Uns hat das viel gebracht und ich orientiere mich da auch gerne an der "SBG Methode" - triple i, also introduction, isolation,integration. Karl Tanswell (RIP) von SBG Manchester hat mir das mal auf einem Kleingruppen Wochenendseminar vermittelt und seitdem nutzen wir das viel und konnten unser game dadurch verbessern.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Was passt?
    Von Hasch im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21-09-2012, 09:17
  2. Passt das so?
    Von HierUndDaMaL im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25-03-2011, 12:49
  3. Dharma-Lehrer als KK-Lehrer
    Von aikibunny im Forum Philosophie, Esoterik und Tradition
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17-09-2010, 13:27
  4. Was passt hierzu?
    Von EVEREST im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07-08-2009, 20:07
  5. Lehrer nah, Lehrer fern...?
    Von GilesTCC im Forum Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 05-06-2008, 22:06

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •