Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 75 von 86

Thema: Hinrichtung mit Schwert in Stuttgart

  1. #61
    Registrierungsdatum
    17.07.2019
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
    Ist wohl aber wenig gesund, den Unterschied vor Ort im Selbstversuch rauszufinden, oder?
    Hast schon Recht. Ich frage mich nur was unter absoluter Todesangst vielleicht möglich wäre, wenn du nicht weg kommen könntest. Vielleicht könnte man sich auch irgendwas um die Hände wickeln, sollte man doch Zeit haben. Ich glaube in Afrika improvisieren die teilweise mit einem Stock,den sie in der Mitte greifen, und wickeln dann ein Hemd um die Stockhand. Also sowas in Richtung improvisierter Buckler?

  2. #62
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.955

    Standard

    Zitat Zitat von oxox Beitrag anzeigen
    ...Ich frage mich nur was unter absoluter Todesangst vielleicht möglich wäre, wenn du nicht weg kommen könntest. Vielleicht könnte man sich auch irgendwas um die Hände wickeln, sollte man doch Zeit haben. ...
    In Todesangst IMHO wohl kaum!
    Vielleicht reicht's gerade noch, um sich zu bücken, irgendetwas (wasauchimmer) aufzuheben (bzw. zur Not in die Tasche greifen, Handy, Schlüsselbund, ... ... alles notfalls geeignet) und damit zu werfen (Fernwirkung) - um zu irritieren, Zeit zu gewinnen, whatever. Alles andere gehört in den Bereich von Hollywood-Eastern oder SEK-Glücksfällen (oder -Legenden).
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  3. #63
    Registrierungsdatum
    12.02.2018
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    829

    Standard

    Zitat Zitat von oxox Beitrag anzeigen
    Hast schon Recht. Ich frage mich nur was unter absoluter Todesangst vielleicht möglich wäre, wenn du nicht weg kommen könntest. Vielleicht könnte man sich auch irgendwas um die Hände wickeln, sollte man doch Zeit haben. Ich glaube in Afrika improvisieren die teilweise mit einem Stock,den sie in der Mitte greifen, und wickeln dann ein Hemd um die Stockhand. Also sowas in Richtung improvisierter Buckler?
    Eine Abwehr gegen ein Samurai-Schwert ist nur durch eine Schusswaffe und ein Rohr bzw. Stange aus Stahl möglich.
    Was auch sehr gefährlich ist, wenn der Täter entschlossen und skrupellos angreift.

  4. #64
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    51
    Beiträge
    980

    Standard

    Zitat Zitat von oxox Beitrag anzeigen
    Ganz grob, aber andererseits kann man das auf jedes Billigschwert generalisieren?
    Selbst die "Ninja-Billig-Dinger" für 99,95 haben einen vermutlich frischen, maschinellen Schliff erhalten. Da die Dinger tatsächlich aus Stahl (410/420er) sind, haben sie das entsprechende Eigengewicht beim Hacken und mehr als ausreichend Stabilität bei Stichen.
    Wenn das Ding also frisch und nicht abgenutzt ist, sind die Finger ab und an den Armen dürften erst die Knochen Widerstand bieten. Obwohl Wiederstand...?

    Auch wenn Dinger verglichen mit einem Katana ein Witz sind, gegen einen Unbewaffneten ....

    In "Aktiv" finde ich die Idee mit der Rüstung äh mit dem Auto recht charmant wenngleich rechtlich eventuell schwierig. Ein langer Speer wäre auch nett, aber ich habe irgendwie nie einen dabei.

    Wieso eigentlich noch die Türen verriegeln? Glaubst du das Glas würde einem relativ schweren, spitzen Metallgegenstand groß was entgegen setzen? Einmal, zweimal? Ich meine im Fahrzeuginneren ist wenig Bewegungs- Ausweichmöglichkeit.

    Da hilft eigentlich nur treffen. Das Problem ist nur, dass man selbst nicht in Gefahr war, aber mit einer Waffe (das Auto) vermutlich tödliche Gewalt ausgeübt hat. In wie weit Nothilfe das hergibt?
    Bei 'nem Amokläufer sähe das eventuell anders aus. Glaube ich jedenfalls.
    Wäre doch mal was für die Juristen an Board.

    Nee, ich bekenne ich bin ein Schisser, das Auto ist für mich die Grenze. Ich bin kein Held, der sich bei sowas "reinziehen" lässt.

    Liebe Grüße
    DatOlli

  5. #65
    Registrierungsdatum
    17.07.2019
    Beiträge
    199

    Standard

    Was ich mir schwierig vorstelle ist nur den Angreifer umzufahren und keine Unschuldigen zu erwischen.

  6. #66
    Registrierungsdatum
    27.05.2019
    Beiträge
    630

    Standard

    Ich bin jemand der prinzipiell eingreift statt weiterzugehen, habe das auch schon mehrfach getan, aber bei Schusswaffen und Schwertern ist bei mir die persönliche Grenze...

    In so einem Fall heißt es Rückzug und ich wünsche den Opfern das Beste, aber ich bin nicht so bekloppt, für irgendjemanden mein Leben dermaßen zu riskieren und ohne Distanzwaffe in einen Kugelhagel oder einen Schwertwirbel zu rennen.

    Sehe ich sowas, wähle ich 112, rufe den Trachtenverein und bin weg.

  7. #67
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    54
    Beiträge
    1.356

    Standard

    Zitat Zitat von Damiano R. Beitrag anzeigen
    Sehe ich sowas, wähle ich 112, rufe den Trachtenverein und bin weg.
    Was soll denn die Feuerwehr da?

    Polizei-Notruf ist 110.

  8. #68
    Registrierungsdatum
    17.07.2019
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Was soll denn die Feuerwehr da?

    Polizei-Notruf ist 110.
    https://www.youtube.com/watch?v=QtRgweQxXi8

  9. #69
    Registrierungsdatum
    27.05.2019
    Beiträge
    630

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Was soll denn die Feuerwehr da?
    Rettungsdienst hat auch 112. Der Täter ist ja weiter gelaufen, wie man im Video sieht.

    Ist letztlich völlig egal, ob Du zuerst Rettungsdienst oder Polizei rufst, es kommen sowieso beide, wenn Du den fall schilderst.

    Die Feuerwehr werden sie wohl eher nicht schicken.

  10. #70
    Registrierungsdatum
    24.01.2019
    Beiträge
    89

    Standard

    Zitat Zitat von Buakaw Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Kampfsportfreunde! Wie ihr bestimmt mitbekommen habt ist es zu einer Hinrichtung in Stuttgart gekommen. Verwendet wurde wie es scheint ein Schwert (Scimitar). Leider hat niemand dem verstorbenen geholfen. Meine Frage ist welche Konsequenz zieht ihr persönlich aus diesem Geschehen und wie hättet ihr euch verhalten wenn ihr Zeuge geworden wärt? Das Video denke haben die meisten gesehen.
    Gar keine Konsequenz, warum auch.
    Vielelicht haben jetzt mehr Menschen angst vor meinem Katanaregenschirm......ist mir aber bisher nicht aufgefallen.

    Nein das Video hat nicht jeder gesehen, man muß sich auch nicht jeden Dreck reinziehen, oder?

  11. #71
    Registrierungsdatum
    24.01.2019
    Beiträge
    89

    Standard

    Zitat Zitat von oxox Beitrag anzeigen
    Was ich mir schwierig vorstelle ist nur den Angreifer umzufahren und keine Unschuldigen zu erwischen.
    Und wenn du den Angreifer auf der Flucht umfährst, wirst du auch angezeigt.

  12. #72
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.537

    Standard

    Bzgl. greifen von scharfen Klingen. Wir haben im HF da einige Versuche gemacht, es geht erstaunlich gut auch bei sehr scharfen Schwert- und Messerklingen. Der andere muss schon ordentlich arbeiten (Winkeln, reißen) um eine tiefe Verletzung zu verursachen - allerdings sehe ich nicht, wie man in dieser Situation dazu kommen sollte. Daher unwichtig.

    Wieso eigentlich noch die Türen verriegeln?
    Weil er ausweichen könnte (da ist ja noch das Opfer, dass man nicht verletzten darf) und die Tür öffnen, weil man im Stress nicht schnell genug wegkomme? Weil man einen weiteren Täter übersehen haben könnte der durch die Tür kommt?
    Gibt das vollständige Sicherheit: Nein. Aber ein Risiko wird schon einmal raus genommen, in dem ich selbst entscheide wann die Tür geöffnet wird. Ich hatte solche Situationen (ohne Schwert, wohlgemerkt) schon im Straßenverkehr.

    Glaubst du das Glas würde einem relativ schweren, spitzen Metallgegenstand groß was entgegen setzen? Einmal, zweimal?
    Glaubst Du man würde mit dem Auto einfach stehenbleiben? So eine Scheibe nimmt schon ein bisschen was (gerade bei Verbundglas), zumindest gibt es ein größere Zeitfenster. Kann natürlich immer noch schief gehen. Risikofrei ist die Lösung mit dem Auto eben auch nicht.
    Wie gesagt, ich wüsste nicht wie ich mich hier selbst entscheiden würde, solange kein Bezug zum Opfer besteht. Nicht in jedem Fall kann man sich ja auch sicher sein, ob man den richtigen erwischt.

  13. #73
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    51
    Beiträge
    980

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Weil er ausweichen könnte (da ist ja noch das Opfer, dass man nicht verletzten darf) und die Tür öffnen, weil man im Stress nicht schnell genug wegkomme? Weil man einen weiteren Täter übersehen haben könnte der durch die Tür kommt?
    Gibt das vollständige Sicherheit: Nein. Aber ein Risiko wird schon einmal raus genommen, in dem ich selbst entscheide wann die Tür geöffnet wird. Ich hatte solche Situationen (ohne Schwert, wohlgemerkt) schon im Straßenverkehr.


    Glaubst Du man würde mit dem Auto einfach stehenbleiben? So eine Scheibe nimmt schon ein bisschen was (gerade bei Verbundglas), zumindest gibt es ein größere Zeitfenster. Kann natürlich immer noch schief gehen. Risikofrei ist die Lösung mit dem Auto eben auch nicht.
    Wie gesagt, ich wüsste nicht wie ich mich hier selbst entscheiden würde, solange kein Bezug zum Opfer besteht. Nicht in jedem Fall kann man sich ja auch sicher sein, ob man den richtigen erwischt.
    Ich bin von einer anderen Situation ausgegangen mir ging es um die Seiten des Fahrzeugs, nicht die Front. Die Tür aufreißen braucht der aus meiner Sicht nicht, der geht einfach dadurch.
    Auf der anderen Seite, nur den "bösen Buben" treffen... schwierig. Hilft a.m.S. eigentlich nur in Bewegung bleiben.

    Aber wie schon vorher geschrieben das mit dem Auto geht aus rechtlichen Gründen vermutlich sowieso nicht.


    Liebe Grüße
    DatOlli

  14. #74
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    9.082
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
    Aber wie schon vorher geschrieben das mit dem Auto geht aus rechtlichen Gründen vermutlich sowieso nicht.

    Strafgesetzbuch (StGB)
    § 32 Notwehr

    (1) Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.
    (2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

    Ich denke, das geht klar - bin aber zum einen kein Anwalt und zum anderen ist das vom Einzelfall abhängig. Wäre für mich in dem Fall auch zweitrangig - ich würde mich (außer dem Telefonanruf) auch heraushalten oder ihn umfahren - dann mit aller Konsequenz.

    Auf der anderen Seite würde ich - je nachdem wer da wo auf wen einhackt - auch nicht ausschließen, dass ich einfach nichts gesehen hätte und gucke dass ich da wegkomme. Besser fünf Minuten lang feige, als das ganze Leben lang tot.

  15. #75
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.340

    Standard

    Zitat Zitat von maxderbruchpilot Beitrag anzeigen
    Und wenn du den Angreifer auf der Flucht umfährst, wirst du auch angezeigt.
    Und in der Regel angesichts der Umstände wegen Nothilfesituation freigesprochen. Meinst du im Ernst wenn in einer Fussgängerzone jemand ne AK74 zieht und anfängt zu schiessen, und man fährt den mit dem Auto um, dass da Dr. Weissalles um die Ecke kommt mit und es gibt einen fürchterbaren Brozess mit 3x 99 Jahren für den übeltätigen Automörder ?
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. V: Herr der Ringe Schwert, Arwen's Schwert
    Von Tominho im Forum Kauf, Verkauf und Tausch
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04-08-2013, 09:33
  2. THE APPROACH in Stuttgart - Eddie Quinn zum ersten Mal im EPICENTRUM Stuttgart
    Von curiusrex im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03-05-2013, 11:53
  3. Stuttgart: 5 Jahresjubiläum Filhos de Bimba Capoeira in Stuttgart
    Von Johnson81 im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17-02-2011, 20:08
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11-10-2010, 10:29

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •