Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 31 bis 42 von 42

Thema: Guard Pulling

  1. #31
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    42.139
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Antikörper Beitrag anzeigen
    Dazu gehören die ganzen Fancy Lapel Geschichten, aber auch so Dinge wie sich vor dem anderen auf den Boden zu setzen
    Was genau ist "fancy"?
    Ich finde gerade die Basis des Lapel Guards unglaublich gut, egal ob für Sport oder SV (Hauptsache der andere hat eine Jacke an).
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  2. #32
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    1.818

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Was genau ist "fancy"?
    Ich finde gerade die Basis des Lapel Guards unglaublich gut, egal ob für Sport oder SV (Hauptsache der andere hat eine Jacke an).
    Mag evtl für die nördliche Hemisphere gut sein, wo anders ist aber teilweise so heiss, daß max T-Shirts getragen werden

    Fancy? Haben bei Alliance während des Trainings Mal eine Befreiung aus einer Position gemacht, da hat man ein "Rad" geschlagen um aus der Lapelkontrolle zu kommen und dann zu passen

  3. #33
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.194

    Standard

    Naja, eine Wand ein Zaun, eine Zimmerecke, all das ist nicht wirklich ungewöhnlich in der SV, denn der Angreifer braucht die räumliche Nähe zu seinem Opfer, sonst ist die Gefahr das es weg läuft, relativ groß.

    Das Problem was ich mit der Jacke habe, ist weniger die Frage ob jemand eine trägt, als eine Frage der Distanz Wenn ich Kragen und Rever aus der Guard greife, kontrolliere ich zwar die Haltung meines Gegners, aber trotzdem kann er mir Kopfstöße geben oder mich schlagen.

    Mit einer Overhook und Head Control ist dies weniger der Fall.

    Von daher kontrolliere ich lieber direkt den Körper des anderen und nutze eventuell vorhandene Kleidung als zusätzliche Kontrollmöglichkeit (wenn es denn passt).

    Aber der Hauptfokus liegt auf direkter Kontrolle und dann ist die Verteidigung gegen Schläge auch nicht so anders als wenn man ohne Schläge rollt, weil man einfach enger arbeitet und die Extremitäten kontrolliert.

  4. #34
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.820

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Was genau ist "fancy"?
    Ich finde gerade die Basis des Lapel Guards unglaublich gut, egal ob für Sport oder SV (Hauptsache der andere hat eine Jacke an).
    Lapel Guard ist mir tatsächlich schon zu "Fancy". Auch so Dinge wie Pocketguard oder jemanden in der seitlichen Kontrolle erst einmal halb ausziehen um ihn dann mit seinem eigenen Gi einzuwickeln... Die Dinge sind sicherlich effektiv, klaro, ich erlebe es immer wieder, vor allem wenn man sich nicht dagegen auskennt. Die Sache ist nur die, dass man auch das vernünftig austrainieren muss und in einem realistischen kämpferischen Kontext würde ich solchen Dinge eher untergeordnet betrachten, deswegen lege ich mein Fokus lieber auf andere Dinge (gibt ja wahrlich noch genug zu trainieren)

    Ich trainiere eigentlich nur Dinge die im NoGi funktionieren oder einfach auf NoGi übertragbar sind, da das Game dass im NoGi funktioniert eigentlich auch im Gi funktioniert. Hingegen, wenn man ein Game das rein auf Gi Spezifika ausgelegt ist hat, ist man im NoGi ziemlich aufgeschmissen.

  5. #35
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    42.139
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Mag evtl für die nördliche Hemisphere gut sein, wo anders ist aber teilweise so heiss, daß max T-Shirts getragen werden

    Fancy? Haben bei Alliance während des Trainings Mal eine Befreiung aus einer Position gemacht, da hat man ein "Rad" geschlagen um aus der Lapelkontrolle zu kommen und dann zu passen
    Dann ist der Pass "fancy", nicht aber der Lapelguard.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  6. #36
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    42.139
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Antikörper Beitrag anzeigen
    Ich trainiere eigentlich nur Dinge die im NoGi funktionieren oder einfach auf NoGi übertragbar sind, da das Game dass im NoGi funktioniert eigentlich auch im Gi funktioniert. Hingegen, wenn man ein Game das rein auf Gi Spezifika ausgelegt ist hat, ist man im NoGi ziemlich aufgeschmissen.
    Ich habe mit No Gi angefangen und war in den ersten Gi Trainings super aufgeschmissen.

    No Gi (mit und ohne Schläge)
    und
    Gi (mit und ohne Schläge)

    sind Stücken eines Themas. Man sollte alles kennen (und muss nicht alles unbedingt können).
    Geändert von jkdberlin (08-08-2019 um 13:13 Uhr)
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  7. #37
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    42.139
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen

    Das Problem was ich mit der Jacke habe, ist weniger die Frage ob jemand eine trägt, als eine Frage der Distanz Wenn ich Kragen und Rever aus der Guard greife, kontrolliere ich zwar die Haltung meines Gegners, aber trotzdem kann er mir Kopfstöße geben oder mich schlagen.
    Das liegt dann aber eher daran, dass du keine richtige Kontrolle mit dem Gi trainierst. Nicht an der Jacke, oder der Wand, oder sonst was.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  8. #38
    Registrierungsdatum
    21.03.2010
    Ort
    Wiesbaden
    Alter
    29
    Beiträge
    2.458

    Standard

    Ich glaube viele, die sich - gerade auch für die SV - so kategorisch abfällig über die Guard aufregen, denken an sowas hier

    https://www.youtube.com/watch?v=r8q6vTijil0

    und nicht daran, dass ein ordentlicher Guardpull vorbereitet ist und den Gegner in der Tat direkt in eine ungünstige Situation bringen kann.

  9. #39
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.820

    Standard

    Zitat Zitat von Soldier Beitrag anzeigen
    Ich glaube viele, die sich - gerade auch für die SV - so kategorisch abfällig über die Guard aufregen, denken an sowas hier
    Wer äußert sich denn hier "kategorisch abfällig"? Habe ich was verpasst?

  10. #40
    Registrierungsdatum
    21.03.2010
    Ort
    Wiesbaden
    Alter
    29
    Beiträge
    2.458

    Standard

    Hätte ich "hier" gemeint, hätte ich "hier" geschrieben, so bezog sich dieser Beitrag auf den Eröffnungspost...

  11. #41
    Registrierungsdatum
    26.05.2006
    Ort
    Bremen
    Alter
    46
    Beiträge
    2.633

    Standard

    Hallo Frank, ein guter Guardpull ist ein Takedown. Also eine Aktion bei der ich aktiv den Kampf vom Stand zum Boden verlagere. Der Unterschied zu anderen Takedowns ist, dass ich mich nicht in der Topposition befinde. Warum sollte das schlecht sein, wenn mein Ziel ist mit meinem Gegner auf dem Boden zu landen und ihn dort zu sweepen und zu submitten, oder ihn direkt zu submitten?
    Die Entscheidung, ob ich den Kampf auf den Boden verlagern sollte oder nicht, wird davon nicht berührt. Denn diese gilt für Gaurdpull exakt wie für eine andere Art von Takedown.
    Du hast mich in einem Kampf mal direkt in deine Halfguard geholt. Hattest deine Position wie du sie haben wolltest. Das war für mich genauso schlecht, wie wenn du mich geworfen hättest und ich danach in deine Sidecontrol gewesen wäre. Wer seinem Gegner die Position aufzwingt, hat einen deutlichen Vorteil im Kampf errungen.
    Geändert von sivispacemparabellum (13-08-2019 um 16:28 Uhr)
    Grapple&Strike
    BJJ//MuayThai//MMA//Boxen//Ringen

  12. #42
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    42.139
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Würde ich heute auch noch versuchen, vielleicht nicht sofort nur Halfguard, aber eine, in der ich mich einfach gut fühle und denke, dass meine Chancen auf Sweep oder Submission gut sind.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie man im Wettkampf das "Guard Pulling" verhindert
    Von jkdberlin im Forum Videoclips Grappling
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29-03-2013, 21:37
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27-03-2012, 21:39
  3. Warum heisst die Guard Guard?
    Von thechriss86 im Forum Grappling
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04-01-2012, 19:01
  4. Rubber Guard 2.0: Vishnu Guard!!!
    Von Shanghai Kid im Forum Videoclips Grappling
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12-08-2008, 09:10
  5. Open Guard oder Closed Guard?
    Von PeterF im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27-05-2006, 12:37

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •