Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Tipps um Deckung zu verbessern

  1. #1
    Registrierungsdatum
    08.08.2019
    Beiträge
    7

    Standard Tipps um Deckung zu verbessern

    Hallo zusammen!
    Erstmal möchte ich alle hier begrüßen, habe mich gerade im Forum angemeldet, ist also mein erster Beitrag.

    Ich bin jetzt ca. 3-4 Monate im Boxclub, denke für den Anfang mache ich mich nicht so schlecht.
    Ich habe allerdings ein Problem, wenn ich Sparring mache und ein Schlag von mir ins Leere geht (z. B. der Jab) dann drehe ich mich irgendwie immer seltsam nach hinten aussen um vom Gegner wegzukommen. Ist irgendwie eine halbe Meidbewegung, klappt auch manchmal nur bin ich dann auf meiner linken Seite komplett ungedeckt, weil ich dann die Führhand auch irgendwie nicht direkt zurück ziehe, dementsprechend fange ich mir dann häufig harte Schläge. Habt ihr Tipps wie ich das trainieren und verbessern kann (am besten am Sandsack)?


    Viele Grüße!

  2. #2
    Registrierungsdatum
    17.07.2019
    Beiträge
    191

    Standard

    Bin auch kein Experte, aber vielleicht hilf mehr Schattenboxen. Jabs sind auch nicht unbedingt als Einzeltechniken gedacht, wo du nach jedem Schlag bis drei zählst und dein ganzes Gewicht dahinter legst, eher so Stiche die du schnell nacheinander werfen kannst. Einmal um dich zu positionieren, die Distanz zu überbrücken, oder den Anderen auf Distanz zu halten und zu stören, oder halt als Teil von Kombinationen bzw. zur Vorbereitung. Da gehen zwangsweise ein paar Schläge daneben.

    Du könntest auf der Stelle üben mehrere Jabs schnell aber sauber nacheinander zu schlagen und das dann später in dein Schattenboxen integrieren. Vorwärtsgang, Rückwärtsgang, Seitwärtsschritte, Rotationen, usw. Mit sauber meine ich, dass du den Jab so machst wie dein Trainer dir das zeigt. afaik beim Schlag keine Hühnerflügel machen, das Kinn mit der Schulter schützen und die andere Hand am Kopf, locker bleiben, etc. Wenn du einen Schlag als einen Teil einer Sequenz betrachtest bist du glaube ich auch nicht so aufgeschmissen, wenn ein Schlag aus der Sequenz daneben geht.

    Aber hör nicht blind auf Leute wie mich im Internet, frag deinen Trainer.
    Geändert von oxox (09-08-2019 um 01:37 Uhr)

  3. #3
    Registrierungsdatum
    24.06.2007
    Ort
    Fryway to hell
    Beiträge
    2.640

    Standard

    Also ich sag mal wie ich es mache, kannst ja mal testen:
    Wenn Du (als Linksausleger) beim Jab den Kopf nach rechts weg drehst (so hab ich Dich verstanden), dann lass die rechte Hand da wo sie ist (also nicht mitdrehen), dreh evtl noch die Handfläche nach vorn (so dass der Daumen nach unten zeigt). Dann solltest du saubere Deckung haben.
    Volenti non fit iniuria

  4. #4
    Registrierungsdatum
    08.10.2015
    Beiträge
    1.108

    Standard

    Wenn ein Anfänger "häufig harte Schläge" nehmen muss, läuft was schief in dem Laden.
    Jeder reitet auf seinem eigenen Esel.
    aus Persien

  5. #5
    Registrierungsdatum
    12.02.2018
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    35
    Beiträge
    742

    Standard

    nach dem Jab die Faust sofort zum Kopf zurück zur Deckung.
    Desweiteren sollte du den Kopf zwischen den Schultern positionieren.
    Du kassierst immer die Rechte als Konter.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    21.813

    Standard

    Zitat Zitat von El Greco Beitrag anzeigen
    nach dem Jab die Faust sofort zum Kopf zurück zur Deckung.
    Desweiteren sollte du den Kopf zwischen den Schultern positionieren.
    Du kassierst immer die Rechte als Konter.
    . ich glaube dies weiss er auch...

    nur verhält er sich im sparring nicht so, was imo völlig normal ist.

    wichtig ist, dass man kein ********* als trainingspartner hat , der diese unzulänglichkeit ausnutzen will oder man hat einen (guten) trainer, der darauf achtet, dass man als anfänger nicht nur einsteckt und das sparring technisch bleibt.
    Geändert von marq (10-08-2019 um 12:33 Uhr)

  7. #7
    Registrierungsdatum
    27.05.2019
    Beiträge
    624

    Standard

    Wenn man nach immerhin gut 3 Monaten mit der Auslage überhaupt nicht zurecht kommt, könnte man überlegen, versuchsweise "Rechts Unorthodox" zu boxen, also als Rechtshänder in Rechtsauslage.

    Ich boxe jetzt seit 1987 so. In der ersten Monaten habe ich im damaligen Verein auch viel kassiert... Führungshand stehen lassen... rausgedreht... abgewendet... Ein guter Trainer erkannte, dass das in der klassischen Auslage nichts werden wird bei mir und hat mich in die Rechtsauslage gestellt, was von einem Moment auf den anderen alles geändert hat.
    Die einen kennen mich, die anderen können mich.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    25.02.2016
    Ort
    MUC
    Alter
    33
    Beiträge
    990

    Standard

    Zitat Zitat von Damiano R. Beitrag anzeigen
    Ich boxe jetzt seit 1987 so. In der ersten Monaten habe ich im damaligen Verein auch viel kassiert... Führungshand stehen lassen... rausgedreht... abgewendet... Ein guter Trainer erkannte, dass das in der klassischen Auslage nichts werden wird bei mir und hat mich in die Rechtsauslage gestellt, was von einem Moment auf den anderen alles geändert hat.
    das hört man eher selten, also eine wirkliche "Reaktion" des Trainers auf die "Belange" des Boxers.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    25.02.2016
    Ort
    MUC
    Alter
    33
    Beiträge
    990

    Standard

    Zitat Zitat von grenbf Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen!
    Erstmal möchte ich alle hier begrüßen, habe mich gerade im Forum angemeldet, ist also mein erster Beitrag.

    Ich bin jetzt ca. 3-4 Monate im Boxclub, denke für den Anfang mache ich mich nicht so schlecht.
    Ich habe allerdings ein Problem, wenn ich Sparring mache und ein Schlag von mir ins Leere geht (z. B. der Jab) dann drehe ich mich irgendwie immer seltsam nach hinten aussen um vom Gegner wegzukommen. Ist irgendwie eine halbe Meidbewegung, klappt auch manchmal nur bin ich dann auf meiner linken Seite komplett ungedeckt, weil ich dann die Führhand auch irgendwie nicht direkt zurück ziehe, dementsprechend fange ich mir dann häufig harte Schläge. Habt ihr Tipps wie ich das trainieren und verbessern kann (am besten am Sandsack)?


    Viele Grüße!
    Partnerübungen und nochmal Partnerübungen.
    Du solltest lernen wie Du dich schützen kannst, erstmal die defensiven Instrumente.
    Die muss man beherrschen, diese lernt man nicht im Sparring wenn du "verprügelt" wirst.

    Danach, wenn du diese Beherrschst... dann kommt die Phase in der Du "motiviert" werden musst, das was Du kannst auch einzusetzen - das Passiert im Sparring, oft ist es lernen durch Schmerz ABER wenn das bereits am Anfang passiert, klingt das nicht so toll - soll natürlich aber der Trainer beurteilen.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    27.01.2010
    Alter
    33
    Beiträge
    2.885

    Standard

    mach erst.mal leichtes sparring und auch übungen wo du drauf achtest die deckung nicht runterzunehmen in solchen situationen wie du sie beschreibst

    3 schlag spiel ist eine gute übung . der partner versucht dich mit 3 schlägen zu treffen (diese können einzelschläge odef auch kombinationen sein ganz egal ) und du versuchst nur auszuweichen oder zu blocken . und dann bist du dran mit den schlägen .
    ich habe keine signatur

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Deckung im Spiel Verbessern ohne den Fluss zu brechen / Erfahrungen im Capoeira
    Von indiefresse im Forum Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16-10-2013, 17:56
  2. Deckung
    Von Reavo im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27-04-2010, 19:33
  3. Deckung
    Von x_untouchablee_x im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19-04-2010, 01:00
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23-03-2010, 19:30
  5. Deckung
    Von burn im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10-12-2004, 15:14

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •