Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Filipino Combat Judo: Kostenloser Mitschnitt

  1. #1
    Registrierungsdatum
    27.07.2004
    Ort
    Dortmund
    Alter
    44
    Beiträge
    6.013

    Standard Filipino Combat Judo: Kostenloser Mitschnitt

    Ich teile mit euch heute mal mal ein Querschnitt aus dem Filipino Combat Judo und die Vorgehensweise gegen Messerangriffe.

    48 Minuten Lehr-DVD Länge und das KOSTENLOS.

    Folgt einfach den Dropboxlink und ladet euch das Video runter.

    Wer Fragen zum Thema hat, kann sie ruhig hier stellen.

    https://www.dropbox.com/s/cf30512cl2ygy5v/FKD.mov?dl=0

    BATTLE TESTED - COMBAT READY!

    Gruß Markus
    Geändert von krav maga münster (16-08-2019 um 22:22 Uhr)

  2. #2
    Registrierungsdatum
    08.12.2013
    Beiträge
    5.613

    Standard

    danke für das teilen dieses videos.

    ich hab da allerdings mal eine frage zur verwendung des begriffs "filipino combat judo" ...
    warum "judo"?

    ich las dazu in einem entsprechenden blog:
    I am here primarily to get some stick fighting in and after that to do a bit more research on the Filipino connection to Combat-Judo. And that leads us to an interesting point: is Combat-Judo old or new?



    Well the real answer is it’s both. It owes its lineage to 1881 before Kano actually started the Kodokan and then to World War 2. From there it has the US Marines, the US Army Rangers, the US Army Alamo Scouts, the Japanese Army and the Filipino resistance fighters who ALL added different components to Combat-Judo. Now, to get that World War 2 reality I have been to some of the areas of major battles during the fight for the Philippines and the ultimate loss of the USA of the islands.
    hmmm ...

    also das "filipino combat judo" hat wurzeln, die in die zeit zurückreichen, bevor kano 1882 den kodokan gründete. konkret wird das jahr 1881 genannt, und damit kann ich nichts anfangen.
    sind das "lineages", die in japan beheimatet sind? wenn ja, welche, und welche belege gibt es dafür?

    soweit ich das sehe, gibt es überhaupt keine nachweisbaren verbindungen zum judo; filipino combat judo ist vielmehr eine synthese aus philippinischen kk und allem, was man so von us-soldaten übernommen zu haben behauptet.

    das ist sicher eine effektive kk, zuderen wirksamkeit ich wenig bis nichts sagen kann, da ich sie noch nicht in ausführung gesehen habe.
    ich vermisse jedoch so ziemlich alles, was für "judo" charakteristisch ist.

    warum also der begriff "judo" im namen dieses systems?
    wenn man im namen bereits wert darauf legt, dass es ein philippinisches system ist, und wenn es (soweit mir bekannt) keine echte, nachweisbare verbindung zu kanos judo (kodokan) oder zum wesentlich älteren jikishin ryu judo gibt, warum dann der japanische begriff "judo" für eine philippinische kk?
    gibt es dazu eine schlüssige erklärung?


    freundliche grüße
    Geändert von rambat (15-08-2019 um 18:37 Uhr)
    www.judo-blog.de
    Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!

  3. #3
    Registrierungsdatum
    12.12.2004
    Ort
    Dülmen, NRW
    Beiträge
    3.765

    Standard

    Markus: danke fürs Teilen

    Zitat Zitat von rambat Beitrag anzeigen
    ich las dazu in einem entsprechenden blog:
    in welchem?

  4. #4
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    54
    Beiträge
    8.913

    Standard

    meines wissens nach kommt das "judo" da rein, weil während der japanischen besatzung und in der zeit danach eben alles judo genannt wurde, was nichts mit stock zu tun hat. wie sicher hier allgemein bekannt, hatten und haben viele filippinos auch immer noch ein "problem" mit ihrer "eigenen" kk und haben vor allem früher vieles nicht nach ihren eigener terminologie benannt, sondern nutzten namen und symbole aus den "populären" kks. die waren japanisch oder koreanisch vor allem (karate, tae kwon do.... judo).
    Eigentlich geht es um dumog.
    combat judo (im gegensatz zu nur judo) IST Dumog nach verständnis v.a. der doce pares linie(n).
    Auffällig ist im combat judo tatsächlich der deutliche "echte" judo einfluss. auf alten bildern bis in die 70er hinein sind die doce pares leute auf turnieren/herausvoderungskämpfen sogar im weißen anzug mit schwarzen gürteln zu sehen, obwohl es stickfights waren (combat judo ist auch "mit stock", nur eben grappelnd und jodo-mäßig. ich weiß aber nicht, ob die regeln das zuließen in den öffentlichen kämpfen).
    wie immer: das combat judo/dumog des einen, sieht beim anderen wieder völlig abders aus keine einheitlichkeit auch im waffenlosen bei all den stilen und individualisten. jeder klaute halt anders und anderes für seinen bedarf. andere dumog ansätze haben im bereich werfen/"zu-boden-bringen" eher einflüsse, die aus silat oder kuntao/kung fu kommen. jede wette, heute ist überall auch bbj bzw. wieder eher "traditionelles" dumog, also eher so was, wie grappling/ringen, inklusive hauen auf filipino art mit drin.
    ich hab das nicht mehr genau in erinnerung, aber ich meine einer der alten cenetes hat mal in einem interview über combat judo im zusammenhang mit der japanischen besatzung im 2. weltkrieg erzählt, und ich GLAUBE mich zu erinnern, dass sogar bei/mit japanern trainiert wurde oder aber die japaner judo/jiu jitsu zumindest an "milizen" oder ähnliche "dorfaufpasser" und kollaborierende rekrutierte oder freiwillige hilsfstruppen unterrichteten.
    der unterricht durch japaner kann aber durchaus auch vor dem krieg stattgefunden haben, da es auf den inseln schon lange viele japaner gab, die dort ihre geschäfte machten und auch fest lebten.
    theoretisch ist es also durchaus irgendwie möglich, dass es fma-leute gab, die bei nem japaner judo lernten - VOR dem krieg.
    dass aber einer der fmaler jemals in japan war, um dort zu lernen und höchste ehren usw. zu erlangen.. ich weiß nicht... scheint mir unwahrscheinlich... aber nichts ist unmöglich.
    tatsache ist, dass es in Indonesien zb. einen slat stil auf bali gibt, der eindeutig und auch nach aussage der oberhäupter des stils, in wesentlichen teilen auf das (welchess auch immer) karate der japaner aus der besatzungszeit beruht.
    Geändert von amasbaal (15-08-2019 um 19:28 Uhr)
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  5. #5
    Registrierungsdatum
    27.07.2004
    Ort
    Dortmund
    Alter
    44
    Beiträge
    6.013

    Standard

    Hallo „rambat“,
    die Antwort ist wie „amasbaal“ schon erklärte zu banal.

    Ich habe es so gelernt, dass die Amis für alles einen Namen und Bezeichnung haben wollten und die Philipinos einfach sagten: "Es sieht aus wie euer American Combat Judo, was ihr auf den Schiffen trainiert, also nennt unser waffenlose Zeug einfach Filipino Combat Judo“.

    Da gibt es kein wirklichen Bezug zu Jigoro Kano.

    Gruß Markus

  6. #6
    Registrierungsdatum
    19.05.2002
    Ort
    bonn - bad godesberg
    Alter
    42
    Beiträge
    3.149

    Standard

    Zitat Zitat von rambat Beitrag anzeigen
    warum also der begriff "judo" im namen dieses systems?
    wenn man im namen bereits wert darauf legt, dass es ein philippinisches system ist, und wenn es (soweit mir bekannt) keine echte, nachweisbare verbindung zu kanos judo (kodokan) oder zum wesentlich älteren jikishin ryu judo gibt, warum dann der japanische begriff "judo" für eine philippinische kk?
    gibt es dazu eine schlüssige erklärung?
    ich tippe mal aufgrund von einfluss der amerikaner im ww2, denn bei denen war "combat judo" ein generischer begriff für ihr nahkampftraining. war so ähnlich wie bei "unserem" alten "jiu jitsu", wo auch alles reingematscht wurde, was beliebte. der autor von "american combat judo" z.b., bernie cosneck, war eigentlich ringer und sein system beinhaltete - neben ringen - jiu jitsu techniken sowie elemente aus savate und boxen...
    "Self defense, martial arts and fighting are as similar\different to each other as tennis, badminton and ping pong are." Rich Dimitri

  7. #7
    Registrierungsdatum
    27.07.2004
    Ort
    Dortmund
    Alter
    44
    Beiträge
    6.013

    Standard

    Nachdem Dropbox das Video zweimal gesperrt hat, da es zuviel Aufrufe und Downloads gab, hab ich den Clip jetzt einfach auf Youtube gestellt.



    Gruß Markus

  8. #8
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    9.030
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    combat judo (im gegensatz zu nur judo) IST Dumog nach verständnis v.a. der doce pares linie(n).
    Ganz wichtig ist hierbei zu erwähnen ist hierbei noch, dass es sich bei "Dumog" NICHT um einen Stil handelt. Es heißt einfach nur "ringen" und beschreibt die Tätigkeit. Dumog ist einfach nur der ringerische Anteil der in den meisten Stilen/Systemen vorhanden ist.

    Wenn ich Rambat richtig verstanden habe, ist das mit "dem Jiu-Jitsu" sehr ähnlich.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Filipino Fighting Arts & Filipino Combat System Seminar am 30.07.16 in 66424 Homburg
    Von yawara im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04-07-2016, 10:18
  2. Filipino Fighting Arts und Filipino Combat Systems Seminar 28.02.2015 bei München
    Von Timm im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21-02-2015, 10:37
  3. Kostenloser Schnupperkurs im ALPHA COMBAT in Ahrensburg bei Hamburg ab Fr., 28.09.12
    Von Combat Base Hamburg im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12-10-2012, 14:37
  4. Filipino Fighting Arts und Filipino Combat Systems Seminar in Österreich
    Von Betti0815 im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01-04-2011, 23:36

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •