Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 38

Thema: Kaum noch volle Seminare

  1. #1
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    42.199
    Blog-Einträge
    12

    Standard Kaum noch volle Seminare

    Wir haben schon immer Seminare veranstaltet. Doch eine Entwicklung ist mir aufgefallen: die Seminare werden immer schlechter besucht. Wenn früher zu einem brasilianischen Schwarzgurt 20 - 30 Leute kamen sind es heute eher 10 - 15. Was meint ihr, woran das liegt? Zu viele? Kein Nutzen? Zu viele Videos etc.?
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  2. #2
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.209

    Standard

    Kann ich bestätigen. Ich glaube das Problem liegt schon ein bisschen an der typischen BJJ Subkultur (ich weiß das will keiner hören:-) Aber wenn ich mal mit meinen Jungs auf einem Turnier bin und mich so umschaue, dann ist der typische BJJler halt jung, gut vernetzt,eher bestrebt nach Unabhängigkeit und da wird halt mal lieber nach Brasilien gefahren und dafür gespart, oder die neusten DVDs besrogt. Der Overflow an Informationen ist mittlerweile EXTREM.

    Es gibt fast täglich neue DVDs, es gibt Online-Akademien von den besten (Mendes, Garcia, etc.) und da bleibt einfach das Interesse für Seminare auf der Strecke. Bei Fahrtkosten, Übernachtung, etc. kommt ja da etwas zusammen.

    Ich denke eine Kampfkunst die eher ältere, "gesetztere" Leute anspricht, zieht dann eben auch mehr Leute auf die Seminare. Der 50 jährige Familienvater und Architekt, macht vielleicht lieber einen kleinen Städtetrip nach Berlin zu einem Seminar, als das er 3 Wochen in Rio trainiert, oder ständig die neusten BJJ DVDs "aussaugt".

    Ein weiterer Punkt ist halt auch die Zersplitterung des BJJ. Wie viele verschiedene Linien gibt es in Deutschland. Jeder hat seinen eigenen Blackbelt aus Brasilien oder den USA und da geht halt jeder nur auf seine eigenen Veranstaltungen.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    42.199
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Was ich davon ausklammern möchte ist die "Camp-Kultur". Die sind eigentlich immer gut besucht. Nur halt die 1 - 2 Tages-Seminare, die scheinen doch langsam auszusterben ...
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  4. #4
    Registrierungsdatum
    17.07.2019
    Beiträge
    287

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Was ich davon ausklammern möchte ist die "Camp-Kultur". Die sind eigentlich immer gut besucht. Nur halt die 1 - 2 Tages-Seminare, die scheinen doch langsam auszusterben ...
    Hast du nicht früher diese 24h-Stunden-Seminare gegeben Frank? Laufen so Event-Sachen noch, oder ist das auch weniger geworden?

  5. #5
    Registrierungsdatum
    08.03.2004
    Alter
    58
    Beiträge
    1.036

    Standard

    Das Attribut "Brasilianischer Schwarzgurt" soll ein Grund für Resiekosten, Seminargebühren, Übernachtung etc. sein ? Warum ?

    Also aus meiner Erfahrung liegt diese Entwicklung nur zum Teil an der vielfältigen, kostenlosen Verfügbarkeit von Bild- und Videomaterial.
    Denke die Masse der Trainierenden in Deutschland ist auch mit der Qualität der eigenen Trainer gut bedient. Die bilden sich ja regelmäßig fort und geben ihr Wissen gerne an ihre SchülerInnen weiter.
    Warumm also die Extrakosten auf sich nehmen ?

    Müsste der Seminarleiter vielelicht noch andere Qualitäten haben um mehr Leute zu mobilisieren ? Z.B. aus welchen Gründen auch immer super bekannt sein oder
    eine ganz besondere Persönlichkeit darstellen. Dann reicht es eben nicht "nur" Brasilianisch und "nur" Schwarzgurt zu sein.....

    Gruß
    Christianauskiel

  6. #6
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    42.199
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von oxox Beitrag anzeigen
    Hast du nicht früher diese 24h-Stunden-Seminare gegeben Frank? Laufen so Event-Sachen noch, oder ist das auch weniger geworden?
    hatten wir schon ewig nicht mehr, das letzte war eher mau besucht. Camps laufen, Sonderveranstaltungen auch mal, wenn sie neu sind. Aber das gute alte Seminar zieht halt immer weniger Leute. Ich finde das schade, es war für mich immer ein guter Weg, neues zu sehen, lernen und auszuprobieren. Und besser als auf jedem Video, weil man halt fühlen konnte.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  7. #7
    Registrierungsdatum
    31.05.2009
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    1.226

    Standard

    Was mir selbst auffällt bzw durch kommt, wenn ich mich mit meinen Mitstreitern unterhalte, dann wird die Qualität der Seminare auch nicht wirklich besser. Als Bluebelt/Purplebelt war ich auf wirklich vielen Seminaren und von 100 haben mir vielleicht 5 wirklich was gebracht. Häufig wurden dann irgendwelche Techniken gezeigt, die im echten Sparring niemals klappen. Die haben eben einen Showfaktor und ich verstehe das auch. Als Seminarleiter ist man wohl irgendwie auch Entertainer. Aber ich sehe nicht mehr ein, für etwas zu bezahlen, was nichts nützt. Fotos mit Legende X/Y brauche ich auch nicht.
    Besonders üble Erinnerungen habe ich an einen weltbekannten Blackbelt, der vorher bei Firas Zahabi war, dort mit dem ein absolutes Killer Video gemacht hat (gibt sogar mehrere, alle sehr gut) und dann bei uns in Berlin irgendwas gezeigt hat, was so aussah, als hätten wir in Deutschland noch nie BJJ gesehen und meiner Meinung nach nicht mal alle Details hergegeben hat.
    Außerdem und ich sage das seit Jahren, haben manche Leute keine Ahnung, wie man etwas unterrichtet. Also Didaktik. Manche schreiben sich das sogar auf die Fahne, Leute schreiben dann etwas von "gut strukturiert" aber alles in allem funktioniert es dann kooperativ aber sonst nicht. Weil die Technik/Erfahrung eben nicht aus dem Sparring kommt.
    "So I came back and I had a good talk to the guy and I hit him a couple more times you know" -Renzo Gracie

  8. #8
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    42.199
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Ja, das denke ich auch, es gibt viel mehr Seminare, da kommen natürlich auch viele rüber, deren Unterricht nicht zu den Lernmethoden der Teilnehmer passt.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  9. #9
    Registrierungsdatum
    17.07.2019
    Beiträge
    287

    Standard

    Irgendwo macht das doch den Reiz von Seminaren aus, theoretisch. Andere Perspektiven und Herangehensweisen sehen, mal aus der eigenen Filterblase kommen und so weiter. Vielleicht auch mal sehen was für einen persönlich nicht funktioniert. In der Hinsicht fand ich das Konzept vom Nikolaus-Budo-Lehrgang super, wo ziemlich unterschiedliche Richtungen gemeinsam vertreten waren.

    Wie ist es eigentlich mit Open-Mat-Veranstaltungen, wird das gut besucht?

  10. #10
    Registrierungsdatum
    29.10.2009
    Alter
    39
    Beiträge
    685

    Standard

    Gibt es neben dem Video-Angebot vielleicht auch mehr Seminare? Wenn man ein gutes Seminar vor der Haustür bekommen kann, verzichtet man auch eher auf ein super Seminar in der Hauptstadt - so verteilt sich das mehr in der Fläche.
    Und die Videotutorials haben den Vorteil, dass man sich die Details immer wieder angucken kann, um dagegen anzukommen müsste der Seminargeber schon einen gewissen Bekanntheitsgrad haben

  11. #11
    Registrierungsdatum
    07.08.2019
    Beiträge
    24

    Standard

    Könnte m.E. auch an dem Preisniveau entsprechender Seminar liegen.
    Gerade Tagesveranstaltungen hauen mitunter ganz schön rein preislich.
    Das Letzte Seminar, das ich eigentlich besuchen wollte, wäre bei 40€ für 2 Stunden gewesen.
    Das war mir dann auch zu happig.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    17.01.2017
    Ort
    Wien
    Alter
    42
    Beiträge
    236

    Standard

    Was wären denn eurer Meinung nach angemessene Preise für Seminare?

  13. #13
    Registrierungsdatum
    22.07.2004
    Beiträge
    12.986

    Standard

    Zitat Zitat von Bärchen Beitrag anzeigen
    Könnte m.E. auch an dem Preisniveau entsprechender Seminar liegen.
    Gerade Tagesveranstaltungen hauen mitunter ganz schön rein preislich.
    Das Letzte Seminar, das ich eigentlich besuchen wollte, wäre bei 40€ für 2 Stunden gewesen.
    Das war mir dann auch zu happig.
    Kommt drauf an wie viele Teilnehmer. Für 40€ kriegste nen Personaltrainer noch nichtmal für eine Dreiviertelstunde.
    Ein Brasilianer muss ja auch irgendwie herkommen und untergebracht werden.
    Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
    http://www.thaiboxen-bingen.de Facebook

  14. #14
    Registrierungsdatum
    07.08.2019
    Beiträge
    24

    Standard

    Da habe ich volles Verständnis dafür. Wenn wir Referenten aus UK da haben, müssen deren Kosten auch irgendwie ansatzweise gedeckt werden.
    Aber möglicherweise hat das was mit Relationen zu tun. Für ein 2-tages Seminar (jeweils 6-7h Training) werden bei uns - unabhängig von TN-Zahlen - 40€ verlangt. Mag sein, dass meine Irritation daher rührt.
    Und wie bereits angesprochen wurde im Thread: wenn ich die Möglichkeit habe, in einem regulären Training unter einem BB zu trainieren, erschließen sich mir persönlich manche Seminare da von der Effizienz her nicht.
    Wie gesagt: das mag eine mögliche Erklärung von vielen sein. Wir bekommen unsere Seminare auch schon lange nicht mehr voll. Sicher mag auch ein "Überangebot" oder eine generell bessere Verfügbarkeit an KK/KS ebenfalls dazu beitragen.

  15. #15
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.841

    Standard

    Ich würde das sogar nicht nur aufs Grappling beschränken, gefühlt nehmen immer weniger Leute Seminar-Angebote wahr.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Volle Dröhnung??
    Von Zenheiser im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19-12-2011, 01:24
  2. Volle Kanne - Wing Tsun
    Von Primo im Forum Archiv Wing Chun Videoclips
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14-11-2010, 00:25
  3. Volle Selbstverteidigung
    Von Meister der Künste im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 28-10-2009, 14:25
  4. Volle Videos im Internet?
    Von Panther im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01-09-2007, 16:33
  5. Volle 12 Runden ohne KnocKout überstanden - wie?
    Von dingding im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07-06-2007, 15:08

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •