Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 82

Thema: 5 Gründe warum man BJJ zur Selbstverteidigung benötigt

  1. #1
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.349

    Standard 5 Gründe warum man BJJ zur Selbstverteidigung benötigt

    Geändert von Björn Friedrich (02-09-2019 um 20:23 Uhr)

  2. #2
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    9.206
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Ich bin bis jetzt auch ohne BJJ gut klar gekommen...

    Gesendet von meinem moto g(6) play mit Tapatalk

  3. #3
    Registrierungsdatum
    19.05.2002
    Ort
    bonn - bad godesberg
    Alter
    42
    Beiträge
    3.185

    Standard

    bei mir steht da nur:

    Video nicht verfügbar
    Dieses Video wurde entweder entfernt oder ist aufgrund der ‎Privatsphäre-Einstellungen nicht sichtbar.
    "Self defense, martial arts and fighting are as similar\different to each other as tennis, badminton and ping pong are." Rich Dimitri

  4. #4
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.349

    Standard

    Kommst du im Idealfall auch. Und der Idealfall ist du bist größer, schwerer, aggressiver, hast mehr Vollkontakt Erfahrung als dein Gegner und die Dinge laufen so wie geplant.

    Für die anderen Fälle ist BJJ ne gute Idee.

    Das Video ist gerade down, hab beim Schneiden ein Fehler gemacht, kommt aber gleich wieder

  5. #5
    Registrierungsdatum
    07.02.2005
    Beiträge
    1.837

    Standard

    Nix gegen BJJ, aber das man BJJ für SV benötigt, kann ich in dieser Absolutheit nicht bestätigen..
    Bestimmt ein "nice to have", but..
    Suckers try it, but I don't buy it.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.349

    Standard

    Ich würde es umdrehen. BJJ ist die Pflicht, der Rest die Kür. Ich liebe Finger Jabs, mein Systema und Aunkai Kram, usw. aber das was mir Sicherheit gibt ist das BJJ.....Jemanden mit einem Punch auszunocken ist die Meisterschaft in den Kampfkünsten, jemanden die Luft abzudrücken und niederzuringen, bekommen auch Anfänger hin, von daher BJJ zuerst, weil es so extrem simpel ist. Zumindest der SV Kram.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Ort
    Hannover
    Alter
    42
    Beiträge
    1.746

    Standard

    Aha und bei mehreren Gegnern? Ich weiß Standardfrage, aber in ausnahmslos allen meinen bisherigen SV-Situationen war ich in der Unterzahl.
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    07.08.2019
    Beiträge
    28

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
    Aha und bei mehreren Gegnern? Ich weiß Standardfrage, aber in ausnahmslos allen meinen bisherigen SV-Situationen war ich in der Unterzahl.
    +1
    Aus dem solidarischen "Brot für die Welt" ist ein sozialdarwinistisches "Kuchen für mich" geworden. (Helge Schneider)

  9. #9
    Registrierungsdatum
    08.06.2006
    Ort
    Franken / Lauf an der Peg.
    Alter
    37
    Beiträge
    2.566

    Standard

    kein System erlaubt einem so dosiert Gewalt zu verwenden wie BJJ.
    Selbstverteidigung fängt schon da an wie man darauf reagiert wenn man kurz am Handgelenk festgehalten wird.

    Es gibt viele Sachen die Super sind für viele SV Situationen die nix mit BJJ zu tun haben.
    Aber jemand der kein BJJ kann hat mMn einen riesen Nachteil.

    BJJ und Boxen sind für mich die Künste die schön zusammen harmonieren. Ich werde immer skeptisch wenn SV-Ler 1000 Techniken trainieren ohne Sparring und das dann optimal für die SV sein soll.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.349

    Standard

    Die Dosierung ist ein Thema, welches ich gerade bei Polizisten immer höre, für die ist die dosierte Anwendung + die extrem gute Kontrolle im Stand enorm wichtig. Clinch mit Handkontrolle ist bei uns zentrales Thema im Stand.

    Und mehrere Gegner.....wenn jemand stärker und größer ist und besser Boxen und treten kann, so wie ich es in dem Video an erster Stelle beschreibe und dann kommen davon 2 oder 3, dann wars das mit meinen Chancen....

    Wenn ich nicht einmal einen großen und starken Mann davon abhalten kann mich zu schlagen oder zu Boden zu zerren, dann halte ich 2 oder 3 garantiert nicht davon ab.

    Und wenn ich sowieso nur begrenztes Training habe, dann ist das noch viel unwahrscheinlicher.

    Wie gesagt ich gehe immer davon aus das der Angreifer körperlich überlegen ist Im Idealfall ist er nur das, im schlechtesten Fall kann er auch noch Schlagen oder weiß wie er einen Gegner zu Boden zerren kann.

    Und da bleiben wenige Optionen......

  11. #11
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Ort
    Hannover
    Alter
    42
    Beiträge
    1.746

    Standard

    Und warum zwingend BJJ und nicht ein anderes Grappling?
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    24.01.2012
    Ort
    Duisburg
    Alter
    37
    Beiträge
    4.244

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
    Und warum zwingend BJJ und nicht ein anderes Grappling?
    Weil BJJ weitaus weniger auf Explosivkraft / Kraft im Allgemeinen setzt als viele andere Grapplingstile. Dadurch ist es besonders gut für diejenigen geeignet die SV brauchen: Kleinere, schwächere Personen.

  13. #13
    Registrierungsdatum
    25.07.2005
    Ort
    Um und bei Hamburg
    Beiträge
    483

    Standard

    Hmm...gilt das Gesagte aber nicht ebenso für Judo?

  14. #14
    Registrierungsdatum
    24.01.2012
    Ort
    Duisburg
    Alter
    37
    Beiträge
    4.244

    Standard

    Zitat Zitat von Aguirre Beitrag anzeigen
    Hmm...gilt das Gesagte aber nicht ebenso für Judo?
    Im Judo wird am Boden nicht weitergekämpft. Zumindest nicht in einem signifikanten Ausmaß. Aber gerade da liegen wiederum Chancen in der Selbstverteidigung durch Sweeps, Submissions, etc.

  15. #15
    Registrierungsdatum
    08.08.2016
    Beiträge
    53

    Standard

    Welche Belege gibt es für die Aussagen im Video bzw. wieviele SV Situationen hattest Du oder evtl. andere Personen, die diese Aussage teilen und mit denen Du Dich austauscht?
    Zum Thema SV Ratschläge oder Empfehlungen zu geben, setzt für mich voraus, dass man über ausreichend eigene Erfahrung verfügt, idealerweise im Austausch mit anderen auf ähnlichem Level. SV ist was wesentlich anderes wie eine Kampfkunst, die auf Turnieren etc. ausgeübt wird. Wenn bei letzterer etwas nicht funktioniert, dann sind Konsequenzen meist weniger tragisch. Umso wichtiger die ausreichend reale Erfahrung in SV.
    Da ich Deine nicht kenne, frage ich nach. Das ist weder als Kritik noch als Angriff auf Deine Person zu verstehen.

    Myway

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 310
    Letzter Beitrag: 01-11-2013, 22:58
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15-10-2012, 00:45
  3. Was benötigt man um den Europäischen Schwertkampf anderen zu lehren?
    Von Spike86 im Forum Europäische Kampfkünste
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28-06-2007, 10:07
  4. Welche KRAFT benötigt man hauptsächlich?
    Von Bonecrusher im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16-07-2005, 07:59
  5. Gibt es doch gute Gründe Selbstverteidigung zu trainieren?
    Von Michael Kann im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01-04-2005, 13:45

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •