Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 18

Thema: Knieprobleme...

  1. #1
    KwonChagi1 Gast

    Standard Knieprobleme...

    Zuerst mal, ja ich weiß dass hier niemand ferndiagnosen stellen kann verlange ich auch gar nicht. wollte nur mal sehen ob jemand von euch so etwas ähnliches durchmacht bzw durchgemacht hat.


    Ich bin 21 und trainiere jetzt seit knapp 4 jahren Taekwondo. Habe dazwischen auch mal den Stil gewechselt und auch ein ganzes Jahr pause gemacht. schon mit 18 hab ich bemerkt, dass meine knie, wenn ich übungen wie zb Kniebeugen mache, deutlich knacksen. Schmerzen oder sonstiges hatte ich zu dem zeitpunkt noch nicht. Trotzdem hab ich damals alles abchecken lassen. Bin zum arzt, hab die knie röntgen lassen, MRT usw....nichts, gar nichts. Hab beschlossen mir da keine weiteren gedanken zu machen.

    Die Lage hat sich jetzt leider geändert. Habe vor ca. 4 wochen nach ner langen Pause wieder mit dem Taekwondo training begonnen. Jetzt kommt es leider oft vor dass ich nach dem training einen stark stechenden Schmerz in den Knien verspüre. Allerdings nur wenn ich sie stark belaste oder Stiegen hinauf gehe (also nicht durchgehend) Um ganz ehrlich zu sein mach ich mir deswegen ziemlich ins Hemd. Termin beim Orthopäden ist bereits ausgemacht...wollte trotzdem mal hier nachfragen ob damit schon jemand erfahrungen gemacht hat und was dabei rausgekommen ist.

  2. #2
    Registrierungsdatum
    23.06.2009
    Beiträge
    2.441

    Standard

    Zitat Zitat von KwonChagi1 Beitrag anzeigen

    Die Lage hat sich jetzt leider geändert. Habe vor ca. 4 wochen nach ner langen Pause wieder mit dem Taekwondo training begonnen. Jetzt kommt es leider oft vor dass ich nach dem training einen stark stechenden Schmerz in den Knien verspüre. Allerdings nur wenn ich sie stark belaste oder Stiegen hinauf gehe (also nicht durchgehend) Um ganz ehrlich zu sein mach ich mir deswegen ziemlich ins Hemd. Termin beim Orthopäden ist bereits ausgemacht...wollte trotzdem mal hier nachfragen ob damit schon jemand erfahrungen gemacht hat und was dabei rausgekommen ist.
    Ich würde um eine neue MRT bitten und mich damit zu einem Sportarzt/klinik überweisen lassen.

    Habe selbst seit 3 Monaten das Problem, erst wurde mir ein Strumpf gegeben, hat nichts geholfen. Dann Wasser abgesaugt und Cortison gespritzt, war besser aber nach einer Woche konnte ich das Bein nur unter starken Schmerzen bewegen...normal gehen ging gar nicht.

    Wieder Cortison und dann endlich MRT. Heraus kam ich habe Arthrose mit Hämatomen am Knochenmark.
    Sportklinikarzt hat mir Schuheinlagen verschrieben, helfen aber nichts.

    Ich werde mich wohl unters Messer legen lassen müssen, entweder für Kniespiegelung, Keilimplantat im Unterschenkelknochen oder Implantat im Knie selber.
    Es gibt auch eine Kur mit 3 Spritzen je 40 Euro Zuzahlung, würden bei mir aber nichts nützen da Knorpel fehlt.

    Wenn du noch Knorpel hast, Cortison und danach diese 3 Spritzenkur könnten helfen, aber dazu sollte man die MRT analysieren.

    Auf jeden Fall viele Meinungen einholen, von Hausarzt, Orthopäden, Osteopathen,Chirurgen wobei du schauen musst wenn du davon privat zahlen mußt, zu wem dich dein Hausarzt überweisen kann.
    Geändert von Paradiso (31-08-2019 um 17:43 Uhr)

  3. #3
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    47
    Beiträge
    1.305

    Standard

    meine Knie knacken seit 30 Jahren-keine Probleme (bis auf Verletzungen). Stich im Knie hatte ich früher auch bei tiefen explosiven Sachen-hat sich irgendwann gegeben. Bau Dir ne gescheite Beinmuskulatur auf.

    gruss
    mit dem Messer um das Messer messern
    Völkerrecht für alle: Jedem Volk seinen Volker.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    25.05.2017
    Ort
    Cebu-City
    Alter
    54
    Beiträge
    275

    Standard

    Ich hatte auch immer Probleme mit Schmerzen insbesondere der Sehnenansätze. Nach Jahren hat mir dann endlich mal ein Arzt erklärt, dass meine Kniescheiben kleiner sind als eigentlich üblich und daher die Belastungen der Sehnen entsprechend höher. Abhilfe gibts keine, aber wenigstens das Problem bekannt.

    Frag also mal Deinen Arzt ob er Deine Kniescheibe als normal gross bezeichnen würde.

  5. #5
    KwonChagi1 Gast

    Standard

    Zitat Zitat von PhilExpat Beitrag anzeigen
    Abhilfe gibts keine, aber wenigstens das Problem bekannt..
    Und wie hast du das Problem dann weiter bearbeitet? Ich nehm mal nicht an dass du mit dem Sport aufgehört hast, oder?

  6. #6
    Registrierungsdatum
    08.08.2016
    Beiträge
    53

    Standard

    Gab es denn einen konkreten Auslöser im Training, nachdem Du die stechenden Schmerzen zum ersten Mal verspürt hast?
    Wie lange nach dem Training halten die Schmerzen an? Waren die Übungen nach Wiederaufnahme Deines Taekwondo Trainings wieder ungewohnt?
    Wenn kein konkreter Auslöser und Nachlassen der Beschwerden nach 1-2 Tage und ungewohnte Belastung, dann vielleicht eben nur Gewöhnungsphase bzw. Signale des Körpers langsamer bzw. weniger belastend zu trainieren.
    Bis zum Arzttermin evtl. mal Faszienrolle am Oberschenkel - Probleme mit Triggerpunkten oberhalb des Knies können in selbiges ausstrahlen bzw. Schmerzen verursachen. Dürfte zumindest nicht schaden und zum Arzt gehst Du eh. Ein Versuch daher wärs mir Wert.

    Myway
    Geändert von Myway (01-09-2019 um 11:32 Uhr)

  7. #7
    KwonChagi1 Gast

    Standard

    @Myway

    Die schmerzen bzw das stechen tritt immer ganz blitzartig auf wenn die Knie eine bestimmte position einnehmen. Mit sicherheit kennst du den breiten Stand der auch im karate ausgeführt wird wo das hintere bein durchgestreckt und das vordere Bein gebeugt ist. Wenn ich mich in dieser position befinde und langsam immer mehr gewicht nach vorne lasse sticht es irgendwann ganz plötzlich.

    Wie schon gesagt, der schnerz ist nicht durchgehend und ich habe beim Training selbst auch keine schmerzen. Auch nach diesem stechen könnte ich normal weiter trainieren. richtig aufgefallen ist mir das als ich nach dem Training in die Bahn steigen wollte (die treppen beim eingang waren da etwas höher) und da eben ganz plötzlich dieses stechen war. selbes passiert wenn ich zb in ein Auto steige. An nicht-trainingstagen kommt das auch vor allerdings seltener und nicht so heftig

  8. #8
    Registrierungsdatum
    09.04.2016
    Ort
    Suisse
    Beiträge
    155

    Standard

    Zitat Zitat von KwonChagi1 Beitrag anzeigen
    @Myway

    Mit sicherheit kennst du den breiten Stand der auch im karate ausgeführt wird wo das hintere bein durchgestreckt und das vordere Bein gebeugt ist. Wenn ich mich in dieser position befinde und langsam immer mehr gewicht nach vorne lasse sticht es irgendwann ganz plötzlich.
    Mal als kleiner Tipp, Knie bei diesem Stand schön im 90 Grad Winkel halten, nicht mehr und nicht weniger, also Oberschenkel und Wad im rechten Winkel, und dann konzentrier dich darauf das Gewicht komplett mit dem Fersen zu haltenalso das du zu jedem Zeitpunkt den vorderen Fuss anheben oder halt aufwippen könntest. Dann geht die Belastung nicht direkt über das Knie.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    25.05.2017
    Ort
    Cebu-City
    Alter
    54
    Beiträge
    275

    Standard

    Zitat Zitat von KwonChagi1 Beitrag anzeigen
    Und wie hast du das Problem dann weiter bearbeitet? Ich nehm mal nicht an dass du mit dem Sport aufgehört hast, oder?
    Zu der Zeit als meine Knie ständig Schmerzen bereiteten hatte ich auch ständig Rücken.
    Eben der typische Bürojob mit wenig Bewegung.

    Seit ich mein Leben geändert habe, und jetzt wenigstens 2x pro Woche ne Stunde trainiere (inzwischen sinds 4-5x pro Woche) sind meine Schmerzen weg.

  10. #10
    KwonChagi1 Gast

    Standard

    @bassem Danke für den Tipp. Habs mal zuhause probiert, fühlt sich gleich ganz anders an :-)

    @PhilExpat interessant. Ich hab mir erwartet, dass dir dein Arzt sicher eingeredet hat weniger und leichter zu trainieren. aber du hast ja irgendwie genau das gegenteil gemacht. Schön, dass es dir damit jetzt besser geht.

  11. #11
    Registrierungsdatum
    25.05.2017
    Ort
    Cebu-City
    Alter
    54
    Beiträge
    275

    Standard

    Zitat Zitat von KwonChagi1 Beitrag anzeigen
    @PhilExpat interessant. Ich hab mir erwartet, dass dir dein Arzt sicher eingeredet hat weniger und leichter zu trainieren. aber du hast ja irgendwie genau das gegenteil gemacht. Schön, dass es dir damit jetzt besser geht.
    Na ja, der damalige Orthopäde war eher vom Typ "Spritze und gut".
    Ich hab in meinem bisherigen Leben dutzende Orthopäden gehabt vor allem wegen Rücken. Geholfen hat keiner, die haben mir zwar die Ursachen erklärt, aber keiner von denen hat gesagt "Mach 2-3x Sport Du fauler Sack!"
    Erst als ich mir einen Personal Trainer holte der an der Sportuni Köln gelernt hatte und dem sagte was meine Probleme sind, hat der mir dann besonders die Skelettmuskulatur trainierte wurde es gut.
    Das einzige was mir mal ein Orthopäde verbot war Joggen - weil meine Bandscheiben inzwischen zuviel Wasser verloren haben und dann die Ränder der Wirbelkörper auf die austretenden Nerven drücken.

    Sport ist eigentlich immer gut für den Körper.
    Schmerzen kommen ja nur, wenn man es übertreibt oder etwas falsch macht. Eine Krankheit ist eigentlich nie wirklich Ursache für Schmerzen beim Sport.

    Ich würde Dir raten mal zu nem Physiotherapeuten zu gehen, oder eben nem Personal Trainer. Aber auch da sind viele die keine wirkliche Ahnung haben.
    Dem Kannst Du auch zeigen wie die Bewegungen ablaufen die Deine Knie beim Training machen, eventuell ist da das Problem.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    25.05.2017
    Ort
    Cebu-City
    Alter
    54
    Beiträge
    275

    Standard

    Zitat Zitat von KwonChagi1 Beitrag anzeigen
    ... wo das hintere bein durchgestreckt und das vordere Bein gebeugt ist. Wenn ich mich in dieser position befinde und langsam immer mehr gewicht nach vorne lasse sticht es irgendwann ganz plötzlich.
    WO sticht es ?
    Gerade ein stechender Schmerz lässt sich recht gut lokalisieren. Ist es oben am Kniescheibenansatz, ist es hinten (in der Beuge) etc.

  13. #13
    KwonChagi1 Gast

    Standard

    Ich würde sagen genau unter der Kniescheibe, wahrscheinlich Meniskus

  14. #14
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    55
    Beiträge
    1.648

    Standard

    Was genau meinst du mit "unter" der Kniescheibe? Welche Bedeuting von "unter"?

    "Unter der Kniescheibe" wie in "Richtung Fuß"? Wäre dann Patellaspitze(nsyndrom?). Dann ggf. mal den Physio nach dem Quadrizeps gucken lassen!

    Oder "unter" im Sinne von "hinter" der Kniescheibe, also "Richtung Knierückseite" hinter der Patella gelegen? Da könnte (neben anderem Gedönse) ein Problem mit dem Meniskus vorliegen.

  15. #15
    KwonChagi1 Gast

    Standard

    Richtung Fuß ist gemeint (Hätte ich dazu sagen sollen ) und wenn ich mich nicht irre sitzt genau an dem Punkt eben der Meniskus

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Knieprobleme
    Von couchez im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05-03-2013, 18:15
  2. Knieprobleme
    Von Bare-knuckle im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07-11-2012, 15:30
  3. KK und Knieprobleme
    Von Kazushi Sakuraba im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25-10-2009, 23:41
  4. Knieprobleme
    Von stormrider_ im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18-03-2009, 11:01
  5. Knieprobleme
    Von King_Kaki im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11-04-2008, 13:38

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •