Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 29

Thema: Geht die Tradition langsam verloren 🤔

  1. #1
    Registrierungsdatum
    03.05.2019
    Alter
    40
    Beiträge
    17

    Standard Geht die Tradition langsam verloren 🤔

    Ich komme viel rum und trainiere auch im Ausland wenn ich dort arbeite.
    Mir fällt auf, das immer mehr Vereine/Schulen sich weg von den traditionellen Karate entfernen. Steht immer noch Shotokan und Do drauf aber wird hauptsächlich Sportkarate betrieben. Das Dojo wird nicht mehr angegrüßt, keine Angrüßung Vorbeugung vom Training usw.
    Katas werden auch seltener trainiert nur noch Kumite auf schnellen Punkt, ohne Kraft sondern so schnell wie es geht die Technik ins Ziel bringen. Wettkampf und Medaillen stehen im Vordergrund.

  2. #2
    Registrierungsdatum
    12.08.2019
    Beiträge
    101

    Standard

    Zitat Zitat von Bassidai79 Beitrag anzeigen
    Mir fällt auf, das immer mehr Vereine/Schulen sich weg von den traditionellen Karate entfernen.
    Irgendein Beleg? Allgemeines Geschwurbel.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    08.12.2013
    Beiträge
    5.623

    Standard

    Zitat Zitat von Bassidai79 Beitrag anzeigen
    Ich komme viel rum und trainiere auch im Ausland wenn ich dort arbeite.
    Mir fällt auf, das immer mehr Vereine/Schulen sich weg von den traditionellen Karate entfernen. Steht immer noch Shotokan und Do drauf aber wird hauptsächlich Sportkarate betrieben. Das Dojo wird nicht mehr angegrüßt, keine Angrüßung Vorbeugung vom Training usw.
    Katas werden auch seltener trainiert nur noch Kumite auf schnellen Punkt, ohne Kraft sondern so schnell wie es geht die Technik ins Ziel bringen. Wettkampf und Medaillen stehen im Vordergrund.

    was genau soll das sein: "traditionelles karate"? hast du dafür eine definition? meinst du das ursprüngliche ti oder das todi oder was?

    und welche "tradition" geht denn deiner meinung nach verloren?
    okinawanische? japanische?
    wenn ja - welche genau?

    hast du dich mal mit der frage beschäftigt, WO und WANN genau und aus welchem grund damit begonnen wurde, die trainingsteilnehmer in reihe antreten und gemeinsam angrüßen zu lassen?

    hast du dich mal mit japanischen kôryû beschäftigt?
    warum, meinst du, findest du DORT solche "traditionen" nicht?

    also ehe du hier das verschwinden irgendwelcher "traditionen" bejammerst, informier dich erstmal, was echte traditionen in den japanischen respektive okinawanischen budô sind ...
    mal was von "invented traditions" gehört?
    nein?
    Geändert von rambat (17-09-2019 um 23:00 Uhr) Grund: tippfehler korrigiert
    www.judo-blog.de
    Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!

  4. #4
    Registrierungsdatum
    12.08.2019
    Beiträge
    101

    Standard

    Zitat Zitat von rambat Beitrag anzeigen
    was genau soll das sein: "traditionelles karate"? hast du dafür eine definition? meinst du das ursprüngliche ti oder das todi oder was?

    und welche "tradition" geht denn deiner meinung nach verloren?
    okinawanische? japanische?
    wenn ja - welche genau?

    hast du dich mal mit der frage beschäftigt, WO und WANN genau und aus welchem grund damit begonnen wurde, die trainingsteilnehmer in reihe antreten und gemeinsam angrüßen zu lassen?

    hast du dich mal mit japanischen kôryû beschäftigt?
    warum, meinst du, findest du DORT solche "traditionen" nicht?

    also ehe du hier das verschwinden irgendwelcher "traditionen" bejammerst, informier dich erstmal, was echte traditionen in den japanischen respektive okinawanischen budô sind ...
    mal was von "invented traditions" gehört?
    nein?
    Nicht aufregen, rambat. Du weißt doch wie er ist.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    29.07.2012
    Beiträge
    201

    Standard

    Des mit dem Traditionellen is dem Rambat sein Trigger.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    12.09.2008
    Ort
    Augsburg/Ansbach
    Alter
    46
    Beiträge
    853

    Standard

    Na, ihr habt halt alle auch keinen 3 Dan Taekwondo und eine Knieverletzung, mit der ihr während eurer zwei Jahre Okinawa-Aufenthalt die Londoner Wingchungler weggekickt habt.
    Das Leben ist groß.

  7. #7
    KwonChagi1 Gast

    Standard

    Ich glaube, dass das wieder so ne Trainer Sache ist. Auch in den traditionellen KK gibt es Leute die "modern" denken bzw denken wollen. Klar, Kumite ist jetzt in diesem Sinne nix neues aber ich denke in der heutigen Zeit ist die Nachfrage bezüglich "Kämpfen" sehr groß, sprich: Die Leute wollen "Kämpfen" lernen anstatt Katas zu laufen. Natürlich könnte man jetzt auch Argumentieren "öh na warum gehen die dann nicht zum MMA" etc

    Mir ist auch schon im Kwon jae Hwa Taekwondo (trainiere ich seit ein paar Jahren) aufgefallen, dass immer mehr Vereine Stunden anbieten in denen man sich zumindest dem Semi Kontakt Kampf widmet (was dann ein wenig wie ITF Sparring/Kickboxen aussieht), OBWOHL Kwon Jae Hwa Taekwondo eigentlich eine kontaktlose Kampfkunst ist die mehr in Richtung Breitensport/Gesundheit geht. Schlecht finde ich das jetzt nicht, denn auch ich bin jemand der gerne mal beim Sparring mitmacht. Dennoch finde ich, dass , wenn man schon "moderner" wird, man auch die alten traditionen Pflegen sollte.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.955

    Standard

    Zitat Zitat von Julian Braun Beitrag anzeigen
    Na, ihr habt halt alle auch keinen 3 Dan Taekwondo und eine Knieverletzung, mit der ihr während eurer zwei Jahre Okinawa-Aufenthalt die Londoner Wingchungler weggekickt habt.
    Gibt's da Querverbindungen?
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  9. #9
    Registrierungsdatum
    05.04.2005
    Beiträge
    34

    Standard

    Zitat Zitat von julian braun Beitrag anzeigen
    na, ihr habt halt alle auch keinen 3 dan taekwondo und eine knieverletzung, mit der ihr während eurer zwei jahre okinawa-aufenthalt die londoner wingchungler weggekickt habt.
    Lachst Du im Training, weinst Du auf der Straße!
    Weinst Du im Training, lachst Du auf der Straße!

  10. #10
    Registrierungsdatum
    17.11.2016
    Alter
    44
    Beiträge
    80

    Standard

    früher war ja eh alles besser...

    da wurde noch ordentlich trainiert, mit viel Kime, und die Stellungen waren auch noch ordentlich tief.
    Und es gab immer ordentlich kontakt, nicht so ein luschiluschi tu-mir-nicht-weh karate.
    und es wurde noch auf Tradition geachtet! Angrüßen und verbeugen bis zum Schleudertrauma!
    Und jeder hat schön die Turnhallenwand angegrüßt, oder auch den Geräteraum, je nachdem...
    und auf Lehrgängen wars auch viel schöner. Vormittags 90 minuten Gyakuzuki links, nachmittags dann halt rechts. da hat man noch ordentlich geschwitzt!
    Aber wir wissen ja, da ist nur der DeKahVau dran schuld, mit diesem pöhsenpöhsen sportkarate...
    und überhaupt, dieser Kinder-dan...da sind die mit 15 schon technisch besser als ich, dann müssen sie das auch noch mit ihrer Graduierung zeigen. sowas respektloses...
    naja, wir wissen ja, karate is ja eh schei..e
    und Shotokan ist oberschei..e

    neulich im bus ist auch keiner dieser jungen leute aufgestanden und hat mir seinen platz angeboten...früher war ja eh alles besser!

  11. #11
    Registrierungsdatum
    05.04.2005
    Beiträge
    34

    Standard

    Zitat Zitat von meenzermicha Beitrag anzeigen
    Und es gab immer ordentlich kontakt, nicht so ein luschiluschi tu-mir-nicht-weh karate.
    Dazu fällt mir nur von einem Karate Urgestein das Zitat ein:
    "Suchst Du den Kontakt, dann hack ich dich um!"

    Ein anderes Urgestein, mittlerweile mit dem 10. Dan erzählt auch
    gerne das man in jungen Jahren stolz auf jeden blauen Fleck war...
    Das ist aber eigentlich nur ein Zeichen für die falsche Ausführung der Technik.

    kampf-ratte
    Lachst Du im Training, weinst Du auf der Straße!
    Weinst Du im Training, lachst Du auf der Straße!

  12. #12
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.820

    Standard

    Zitat Zitat von kampf-ratte Beitrag anzeigen
    Dazu fällt mir nur von einem Karate Urgestein das Zitat ein:
    "Suchst Du den Kontakt, dann hack ich dich um!"
    hä?

  13. #13
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.958

    Standard

    Naja, Holzfällerkarate

  14. #14
    Registrierungsdatum
    05.04.2005
    Beiträge
    34

    Standard

    Zitat Zitat von Antikörper Beitrag anzeigen
    hä?
    hä?

    war ein ehemaliger Bundestrainer, leider schon verstorben.
    Lachst Du im Training, weinst Du auf der Straße!
    Weinst Du im Training, lachst Du auf der Straße!

  15. #15
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.820

    Standard

    Zitat Zitat von kampf-ratte Beitrag anzeigen
    hä?

    war ein ehemaliger Bundestrainer, leider schon verstorben.
    Ich verstehe die Aussage "Suchst Du den Kontakt, dann hack ich dich um!" nicht. Soll man jetzt Kontakt suchen oder nicht? Ist das als Drohung zu verstehen? Und warum soll ein blauer Fleck das Zeichen für die falsche Ausführung einer Technik sein?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Überblick verloren!
    Von mäckes im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31-05-2011, 09:49
  2. Wohin geht die Tradition?
    Von Haishu im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 25-06-2010, 12:35
  3. Verloren
    Von Wulf20 im Forum Grappling
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 29-05-2010, 20:36
  4. Wohnungsschlüssel verloren
    Von Kouhei im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15-09-2009, 20:26
  5. Warum geht bei einem Schlag Kraft verloren wenn man sich vorlegt?
    Von D.B. im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29-05-2008, 14:36

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •