Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 16 bis 20 von 20

Thema: Grappling im täglichen Leben

  1. #16
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    1.818

    Standard

    Zitat Zitat von SandyKA Beitrag anzeigen
    Ach ich glaube das ist auch eine Sache der Proritäten. Wenn ich unbedingt will, dann finde ich auch einen Weg mein Training in einen stressigen Arbeits- und Familienalltag zu integrieren. Und was aus meiner Sicht das wichtigste ist: man braucht (wenn man Familie hat) einen Partner, der das alles mitmacht. Ohne das wird es wirklich schwierig.

    Ich finde Training ist auch nicht wirklich reingequetscht. Training ist für mich die Regeneration von der Arbeit und meine Zeit für mich.
    Sehr ich genau so!
    Meine Frau "blockt" mir Zeit für mein Training; andersherum mach ich es dann auch, wen sie Zeit für ihr Hobby, Massage oder Treffen mit ihren Freundinnen braucht
    Hinzu kommt für mich persönlich, das daß Training mein komplettes soziales Leben ist( bin hier Ausländer und da wo ich lebe gibt es z.B keine dt Gemeinschaft) da ist das Training für mich, was für andere Leute Clubbing oder in einer Bar trinken ist
    Geändert von Stixandmore (20-09-2019 um 01:08 Uhr)

  2. #17
    Registrierungsdatum
    05.11.2007
    Ort
    Hier
    Alter
    47
    Beiträge
    4.724

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    ...
    Hinzu kommt für mich persönlich, das daß Training mein komplettes soziales Leben ist( bin hier Ausländer und da wo ich lebe gibt es z.B keine dt Gemeinschaft) da ist das Training für mich, wie es für andere Leute Clubbing oder in eine Bar trinken ist
    Geht mir auch so.
    Und ich bin nur innerhalb D umgezogen...
    "Eternity my friend is a long f'ing time!"

  3. #18
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    42.121
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Ich bin kein "Gym Owner" Ich bin Trainer, zur Zeit in 3 verschiedenen Vereinen. Ja, täglich auf der Matte, an 3 Tagen in der Woche auf mehr als einer Matte. Aber um mich geht es auch nicht. Ich habe auch eine Familie, aber die sieht es als meinen Job. Mir geht es eher um andere. Ich bewundere den Aufwand, den manchen bringen und frage mich bei anderen, warum sie überhaupt bezahlen.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  4. #19
    Registrierungsdatum
    19.04.2015
    Alter
    42
    Beiträge
    347

    Standard

    Zitat Zitat von SandyKA Beitrag anzeigen
    Ach ich glaube das ist auch eine Sache der Proritäten. Wenn ich unbedingt will, dann finde ich auch einen Weg mein Training in einen stressigen Arbeits- und Familienalltag zu integrieren. Und was aus meiner Sicht das wichtigste ist: man braucht (wenn man Familie hat) einen Partner, der das alles mitmacht. Ohne das wird es wirklich schwierig.

    Ich finde Training ist auch nicht wirklich reingequetscht. Training ist für mich die Regeneration von der Arbeit und meine Zeit für mich.
    da bin ich ganz deiner Meinung und auch froh, dass meine Frau mich da seit Jahren unterstützt und das mitträgt.
    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    .....Aber um mich geht es auch nicht. Ich habe auch eine Familie, aber die sieht es als meinen Job. Mir geht es eher um andere. Ich bewundere den Aufwand, den manchen bringen und frage mich bei anderen, warum sie überhaupt bezahlen.
    Wer will, findet Wege, wer nicht will , hat Ausreden... für mich (und viele meiner Leute) hat das Training einen hohen Stellenwert, physisch und mental.

  5. #20
    Registrierungsdatum
    08.05.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    1.905

    Standard

    Das ist wie sehr vieles eine Frage des Willens und der Organisation. Also eine Sache der Prioritäten - wurde ja schon festgestellt.

    Ich selbst brauche meinen Sport. Stehe im Optimum drei mal die Woche zwei Stunden auf der Matte und gebe zusätzlich ein Mal Unterricht. Am Wochenende besuche ich dann so alle drei Wochen Lehrgänge. Optimum bedeutet, ich schaffe das regelmäßig, sofern nichts Außerplanmäßiges dazwischen kommt.

    Mein Leben plane ich um den Sport herum. Das ist mit meiner Frau, meinem kleinen Sohn und meinem Job vereinbar. Meine Frau weiß, dass der Sport für mich ein wichtiger Ausgleich ist. Wenn ich hier länger aussetze, werde ich irgendwann unleidlich. Natürlich ist es auch anstrengend, aber ich bin danach ausgepowert und glücklich, das hilft mir auch am nächsten Tag, wieder zufrieden in den Job zu starten.

    Das ganze beginnt in den Abendstunden, also dann, wenn der Kleine Schlafen geht. Zugegeben: Ich habe den großen Vorteil, dass meine Frau momentan sehr heimelich ist und es einfach nur genießt, viel Zeit daheim beim Kid zu verbringen. Wenn ich dann Zuhause bin, muss ich natürlich ran und meine Frau bekommt ihre Freizeit. Das ist alles eine Sache der Absprache. Wie das funktioniert, wenn das Kind älter wird, wird sich dann ergeben.

    Von daher würde ich für meine Freizeitgestaltung auch von Luxus sprechen, wissend, dass das nicht für jeden funktioniert. Man muss auch Abstriche machen. Habe mich im Job so arrangiert, dass ich die Freiräume bekomme und verzichte derzeit auf andere Angebote, die lukrativer wären. Wenn man gut leben kann, sein Hobby verfolgen kann und alles mit der Familie unter einen Hut bringen kann, ist das so ziemlich meine optimale Vorstellung von einem erfüllten Leben
    It 's not who I'm underneath but what I do that defines me. Bruce Wayne
    Dabei würdest Du sogar beim Schattenboxen verlieren. Kannix

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. KK Reflexe = im täglichen Leben "gefährlich"
    Von Little Green Dragon im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 28-12-2013, 22:04
  2. Chi Gong im täglichen Leben
    Von Namib2 im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26-05-2007, 19:17
  3. Zen-Kampfkunst im täglichen Leben von Chuck Norris
    Von Texas Ranger im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19-05-2006, 13:40
  4. Ki im täglichen Leben - Koichi Tohei -> verkaufe Buch
    Von soares im Forum Kauf, Verkauf und Tausch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15-03-2004, 00:46
  5. kk im täglichen leben
    Von irrer ivan im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05-11-2003, 09:14

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •