Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 31 bis 41 von 41

Thema: Entzündungshemmend Mittel und Maßnahmen

  1. #31
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.888

    Standard

    Also 3-4 Monate auf nen Facharzttermin warten ist Dir zu umständlich / zu lange - aber 3-4 Monate nach Lösungen suchen, dabei Schmerzpillen fressen und am Ende immer noch leiden ist ok? Ja ne is klar. Aber ich bin ein komischer Vogel...
    Bist Du schon irgendwie, da Du (schon wieder) Annahmen triffst ohne alle Fakten (die für die Frage aber auch nicht relevant sind) zu kennen. Zum Beispiel nimmst Du an ich hätte keinen Facharztermin gemacht: Falsche Annahme. Und das ich Schmerzpillen fresse ist auch kein, habe ich sogar hier explizit gesagt!
    Aber tröste Dich, ich bin auch ein extrem komischer Vogel.
    Trotzdem Danke für die konstruktiven Ratschläge.

    Ist hier natürlich alles meine private Meinung
    Da bin ich froh, hatte schon mit einer gesalzenen Rechnung beim nächsten Besuch gerechnet.

    Auch hier wieder allen vielen herzlichen Dank.
    Geändert von ThomasL (20-09-2019 um 10:53 Uhr) Grund: Satz an falscher Stelle

  2. #32
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    55
    Beiträge
    1.643

    Standard

    Nun ja, Thomas, aber Ibuprofen *ist* ein Schmerzmittel. *Und* entzündungshemmend. Praktischerweise beides.

    (Heißt nicht, dass ich des guten PhilExpats Einlassungen in Gänze gutheiße.)

    Noch ein Tipp: Ibu zu oder nach Mahlzeiten genommen mindert die Magen-Darm-Auswirkungen etwas.

  3. #33
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.888

    Standard

    Nun ja, Thomas, aber Ibuprofen *ist* ein Schmerzmittel. *Und* entzündungshemmend. Praktischerweise beides.
    Schon richtig, nur:
    - Habe ich mich noch gar nicht entgültig entschlossen sie zu nehmen
    - Nehme ich sie, wenn überhaupt, ausschließlich wegen der entzündungshemmenden Wirkung.

    Wie gesagt, Schmerzmittel nehmen um trainieren zu können ist für mich keine Option.
    Nebenbei, wir reden immer noch von einer leichten Entzündung (eher ein bisschen "zwicken" , nicht von starken Schmerzen. Nur will ich es halt nicht ignorieren um es eben erst gar nicht schlimmer werden zu lassen.

  4. #34
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    22.351

    Standard

    entzündungshemmende tees statt kaffe wirken oft wunder

  5. #35
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.888

    Standard

    Dann bin ich nur am Schlafen, dass könnte aber helfen (außer es liegt an der Schlafposition)

  6. #36
    Registrierungsdatum
    15.01.2009
    Ort
    NRW/ Düsseldorf
    Alter
    30
    Beiträge
    22

    Standard

    Lieber Thomas,

    Suche Dir bitte einen entsprechend ausgebildeten Physio (www.omt-Deutschland.de)/ Osteo, der vor allem in der Behandlung und Differenzierung des peripheren Nervensystems (NOI) und Manueller Therapie (Maitland) ausgebildet ist.

    Bevor nicht wirklich klar ist, um welchen Schmerzmechanismus es sich bei dir handelt (entzündlich, ischämisch, peripher neurogen) ist es ungünstig mit warten und pokern da heranzugehen.

    Wenn es ein Problem im Bewegungsapparat ist, muss es auch irgendwie durch Bewegung gelöst werden können. Dafür muss auch eine Bewegungsanalyse stattfinden.

    Grüße aus Mü/ Düs


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  7. #37
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.888

    Standard

    Danke, mache ich!

  8. #38
    Registrierungsdatum
    21.11.2008
    Ort
    NK, Saarland
    Beiträge
    2.081

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Dann bin ich nur am Schlafen, dass könnte aber helfen (außer es liegt an der Schlafposition)
    Dann hilft es Dir vielleicht, morgens schön kalt zu duschen. Es hilft womöglich gar
    doppelt, denn man wird davon richtig schön wach und es gilt als Anti-Inflammatory.

    Wie auch immer: ich wünsche Dir gute Besserung!
    Kämpfe nicht gegen jemanden oder etwas -
    kämpfe für jemanden oder etwas.

  9. #39
    Registrierungsdatum
    09.04.2016
    Ort
    Suisse
    Beiträge
    155

    Standard

    ...ebenfalls entzündungshemmend wirkt Apfelessig, kann sicher keine Tab ersetzen ist aber die gesündere Varaiante. Bei mir jeden Morgen 3 EL in warmes Wasser und runter damit, birgt noch andere Vorteile :

    https://vegawatt.de/vegan-leben/apfe...eichter-machen

  10. #40
    Registrierungsdatum
    23.11.2006
    Beiträge
    282

    Standard

    .
    Geändert von derJonas (23-10-2019 um 03:20 Uhr)

  11. #41
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.888

    Standard

    So, für andere die eventuell das gleiche Problem haben nochmal ein kurzes Feedback was letztlich geholfen hat und was nichts.

    1)
    Diverse Cremes / Tinkturen brachten nichts (kann aber auch daran liegen, dass ich da sowieso sehr skeptisch bin)

    2)
    In der Herbstpause (2 Wochen Herbstferien, in denen kein Judo ist) habe ich komplett auf Training verzichtet (außer Stehen und Kreise gehen) und 2 Wochen Ibu plus Magenschutz verwendet (mit leichten Problemen im Magen/Darm Bereich). Die Entzündung hat sich dabei ziemlich stark abgeschwächt, da der Termin beim Therapeuten aber erst später war kam sie auch relativ schnell wieder zurück (keine Übungen um die Ursache abzustellen). Wobei es auch nicht hilfreich war einem Freund direkt im Anschluss daran beim Mauerbauen mit großen Granitbrocken zu helfen. ��

    3)
    Ende November bekam ich therapeutische Beratung. Therapievorschlag war zum Mobilisieren mit einer Hardschaumrolle, dazu spezifische, 2min zu haltende Dehnübungen. Ende November war dann auch das Ereignis weswegen ich vorher nicht länger pausieren wollte / konnte. Danach reduzierte ich das Training stark und führte die Übungen regelmäßig (fast jeden Tag) aus. Damit wurde es besser allerdings recht langsam.

    4)
    Da ich das Gefühl hatte, dass ich mit der Hardschaumrolle nicht den ganzen Unterarmmuskel (nicht alle Bereiche) mobilisieren kann, nahm ich noch einen kleinen Massageball dazu (Ende Dezember). Basierend auf Empfehlungen eines Buchs bearbeitet ich damit zusätzliche Bereiche mit Druck und Drehungen. Ab da ging es schnell aufwärts und die Unterarme fühlten sich auch wesentlich weicher an.

    5)
    Jetzt trainiere ich seit ein paar Wochen wieder größtenteils normal, lasse aber alles weg was in der Hochphase zu deutlichen Schmerzen führte und mache die Mobilisierungs- und Dehnübungen weiter. Die Entzündung ist noch nicht ganz raus, ich spüre sie aber nur noch leicht bei bestimmten Bewegungen (die vorher stärkere Probleme verursachten) bzw. etwas nach, längerer, unvermeidbarer größere Arbeitsbelastung (Holschleppen und Spalten, ist aber bald rum).
    Ich schaue jetzt mal wie es sich die nächsten Wochen entwickelt, wenn es nicht ganz weg geht, werde ich nochmal eine Pause mit Ibu einlegen. Ich hoffe aber, dass das nicht nötig sein wird.

    Euch allen nochmal vielen Dank für die Ratschläge.

    Btw. Parallel zu der Mobilisierung habe ich auch mit regelmäßigen kalten Duschen und Eiswasserbädern der Arme und Füße begonnen. Ich glaube zwar nicht, dass das etwas mit der Verbesserung zu tun hat, kann es aber natürlich auch nicht sicher ausschließen.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Abnehmen mit zusätzlichen Maßnahmen?
    Von vtsteff im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07-07-2011, 13:37
  2. Maßnahmen gegen sexuell gestörte Trainer
    Von Nak-Muay im Forum Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum
    Antworten: 252
    Letzter Beitrag: 29-10-2009, 06:37
  3. Kennt Ihr solche Maßnahmen?
    Von Michael Kann im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 18-02-2005, 10:11

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •