Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 45 von 66

Thema: Interessanter Artikel zum "Nachgeben" ? ! Dagegengehen ?

  1. #31
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.010

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Du kannst gerne weiter in deiner Sprachwelt leben, macht halt jede Diskussion unmöglich. Es ist ja nicht mal so, dass das gesagte falsch wäre, es entspricht nur halt nich dem "üblichen" Sprachgebrauch. Ich würde zum Beispiel sagen, dass dein Handgelenk als erste beteiligte Instanz hier "nachgibt", du also nicht weiter dagegen gehst, wenn die Kraft des anderen "zu groß" ist. Darum passt der Begriff des Nachgebens auch wenn ein anderer Körperteil parallel dazu wieder "dagegen" geht.


    Achtung Verschwörung: https://www.fuehlersysteme.de/temper...hler%20%7C%20e
    das Handgelenk gibt nicht nach, es ist nur zu schwach ... lässt man es los ... schnellt es ja wieder vor ... (Feder)

  2. #32
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.010

    Standard

    Ich habe mal irgendwo gesehen, wie ein Gracie Schüler den Arm eines Schülers austrecken lies um dies zu demonstrieren ... also wie leicht man dann den Arm runterdrückt usw.
    Das scheint den Gracies auch nicht entgangen zu sein ...
    Das kann man erklären und verstehen ... didaktisch sehr sinnvoll ...
    Habe viel dazu gesagt ... Stichwort Epot - Ekin ...

    gruß

  3. #33
    Registrierungsdatum
    13.03.2009
    Beiträge
    875

    Standard

    Zitat Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
    das nächsthöhere Gelenk zum MSP (Masseschwerpunkt) geht hier auch dagegen, daher entsteht Bong ... da das Handgelenk runter gedrückt wird (schwach ist, da weiter entfernt vom MSP als der Ellbogen) ... verstehste ?
    Du verstehst das Prinzip nicht

    Wenn du Person X nimmst , die nix kennt außer sich vielleicht mal gekloppt hat .. Wenn du ihr die Handlungsanweisung gibts gehe "Dagegen" , wird diese nie und nimmer es so verstehen , wenn Arm schwach , geht nächstes Gelenk , sie wird dieses Schwäche nicht als Gelegenheit wahrnehmen , sondern als das was ist , ein Schwachpunkt und wird aufgrund , der Anweisung nur "Dagegen" sein ...

    Das bloße "Dagengehen" ist Blind,Steif und Stur .... es resultiert daraus keine Anweisung , die Anpassung beschreiben will ...wenn du aber Konzepte von Anpassung an das Prinzip knüpfst , ist eben kein bloßes "Dagegengehen" mehr ....

    Es währe daher sinnvoller...Es , das Prinzip vom "flexibelen Dagegengehen" zu nennen(Da machen dann auch sämtlicher Federbeispiele Sinn ) ... Nachgiebig sein gleichzeitig Druck haben , muß sich ja nicht ausschließen .

  4. #34
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.010

    Standard

    Zitat Zitat von Schattengewächs Beitrag anzeigen
    Du verstehst das Prinzip nicht

    Wenn du Person X nimmst , die nix kennt außer sich vielleicht mal gekloppt hat .. Wenn du ihr die Handlungsanweisung gibts gehe "Dagegen" , wird diese nie und nimmer es so verstehen , wenn Arm schwach , geht nächstes Gelenk , sie wird dieses Schwäche nicht als Gelegenheit wahrnehmen , sondern als das was ist , ein Schwachpunkt und wird aufgrund , der Anweisung nur "Dagegen" sein ...

    Das bloße "Dagengehen" ist Blind,Steif und Stur .... es resultiert daraus keine Anweisung , die Anpassung beschreiben will ...wenn du aber Konzepte von Anpassung an das Prinzip knüpfst , ist eben kein bloßes "Dagegengehen" mehr ....

    Es währe daher sinnvoller...Es , das Prinzip vom "flexibelen Dagegengehen" zu nennen(Da machen dann auch sämtlicher Federbeispiele Sinn ) ... Nachgiebig sein gleichzeitig Druck haben , muß sich ja nicht ausschließen .
    Es ist didaktisches Gift ! Das "Nachgeben" ! Das ist die didaktische Pest ! Und ... ich habe zig Leute unterrichtet ... die verstehen das ziemlich schnell ziemlich gut ... "Nachgeben" dagegen ist didaktischer Eso Unsinn ... Physikalisch falsch ... Didaktisch die Pest ... Nicht für den Lehrer der lebenslang nachgiebige Schüler haben will ... für ihn ist dieser Unsinn optimal ... Will man jedoch unabhängige kampfstarke Schüler empfehle ich Dagegengehenprinzip ... Jeder wie er mag ...

    die feinheit besteht natürlich darin zu verstehen das stärkere gelenke eingreifen ... das man ein bewusstsein für seinen körper und die gelenke hat ... insbesondere den kern ... also msp ... massenschwerpunkt ... dadurch enorme kräfte generieren kann ... die schwerkraft nutzen kann ... die reibungs und trägheitskräfte usw ... körperbewusstsein ...

  5. #35
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.010

    Standard

    Nachgiebig sein gleichzeitig Druck haben , muß sich ja nicht ausschließen .
    lies dir mal den satz ruhig mehrmals durch ... und denk nochmal drüber nach ...

  6. #36
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.010

    Standard

    Weniger oder mehr Dagegengehen ist immer noch Dagegengehen ! Nachgeben findet da nicht statt !

    Dem Schüler darf man nie sagen "Gib mal nach!" !!!

    Vielmehr "Drück hier nicht so stark, sonst ..." oder eher "hier musst du drücken" bzw. "jetzt gehst du hier weiter dagegen" usw.

    Was ist denn ein Takedown mit anschliessendem Gekuschel ? Nix anderes, als das "Überspringen" der ganzen Gelenke und sowohl Angriff mit als auch auf den Kern ... MSP (Masseschwerpunkt) ...

  7. #37
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.010

    Standard

    Man mache folgenden Test ... man versuche jemanden im Schwimmbad ins Becken zu schubsen ... selbst wenn man es überraschend macht, drückt der andere, falls noch natürliche Reflexe vorhanden sind, automatisch bspw. mit der Brust dagegen ... LOL ... also am "Kontaktpunkt" (ich und der Kernie ergänzen uns anscheinend LOL) ... das ich jemals Kontaktpunkt sage ... hahahaha ... kaum zu glauben ... ihr werdet es also sicherlich aus der Kindheit kennen wie schwer es dann ist den anderen reinzuschubsen ... indem er also am Kontaktpunkt Brust dagegen geht drückt man ihn in den Boden rein ... zudem spielen R + T also Reibungs und Trägheitskräfte in seine Hände ... https://www.youtube.com/watch?v=qzyr32HNGYo

  8. #38
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.010

    Standard

    Noch was:

    Ich finde es ganz schlimm, wenn man von "Widerstandslosigkeit" spricht, da nix weiter der Wahrheit in Sachen Kampfkunst entgegen steht, als dieser Gedanke. WIDERSTAND ist das A und O jeder Kampfkunst !

    Nur mal so Nebenbei ...

    Beste Grüße

    Si Jo - Si Gung - Si Fu - Obermeister

    M

  9. #39
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.584

    Standard

    [/quote]
    ... Physikalisch falsch ...
    [/quote]
    Nö, als Naturwissenschaftler kann ich Dir hier ganz und gar wiedersprechen.

    ihr werdet es also sicherlich aus der Kindheit kennen wie schwer es dann ist den anderen reinzuschubsen
    Also ich habe immer nachgegeben und mich schupsen lassen. Nicht ohne den anderen vorher zu greifen. Hat sehr gut funktioniert. ��

  10. #40
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    1.664

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    ... Physikalisch falsch ...
    Nö, als Naturwissenschaftler kann ich Dir hier ganz und gar wiedersprechen.
    in welcher Naturwissenschaft argumentiert man denn ad verecundiam?
    desipere est juris gentium

  11. #41
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.584

    Standard

    Ach mein Stalker schon wieder.

    Auch wenn ich Wiki normal kritisch sehe, hier passt es ganz gut:
    Es kann grundsätzlich gerechtfertigt sein, bei der Entscheidung für oder gegen eine Behauptung auf die Meinung eines Experten zurückzugreifen, wenn man selbst über keine Einsicht oder gute Gründe verfügt. Dabei wird vorausgesetzt, dass mit dem Status der Expertise verbunden ist, dass die Expertise damit einhergeht, das der Experte seine Meinung überprüft und selbst über Gründe dafür verfügt bzw. sie in seiner
    Erfahrung bestätigt sieht
    https://de.wikipedia.org/wiki/Argumentum_ad_verecundiam
    Das ist hier der Fall.

  12. #42
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    1.664

    Standard

    .
    Geändert von Pansapiens (22-10-2019 um 20:31 Uhr)
    desipere est juris gentium

  13. #43
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.010

    Standard

    ... Physikalisch falsch ...

    Nö, als Naturwissenschaftler kann ich Dir hier ganz und gar wiedersprechen.


    Also ich habe immer nachgegeben und mich schupsen lassen. Nicht ohne den anderen vorher zu greifen. Hat sehr gut funktioniert. ��
    ... sicher sicher ... du hast sicher die Kraft des Anderen ausgenutzt ... gegen ihn verwendet ...
    Geändert von Mario Mikulic (29-10-2019 um 23:41 Uhr)

  14. #44
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    1.664

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Auch wenn ich Wiki normal kritisch sehe, hier passt es ganz gut:

    Es kann grundsätzlich gerechtfertigt sein, bei der Entscheidung für oder gegen eine Behauptung auf die Meinung eines Experten zurückzugreifen, wenn man selbst über keine Einsicht oder gute Gründe verfügt. Dabei wird vorausgesetzt, dass mit dem Status der Expertise verbunden ist, dass die Expertise damit einhergeht, das der Experte seine Meinung überprüft und selbst über Gründe dafür verfügt bzw. sie in seiner Erfahrung bestätigt sieht https://de.wikipedia.org/wiki/Argumentum_ad_verecundiam

    Das ist hier der Fall.
    Aha, Du verfügst also selbst über keine Einsicht oder gute Gründe, daher berufst Du Dich auf Deine eigene Expertise als angeblicher Naturwissenschaftler...
    desipere est juris gentium

  15. #45
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.703

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Aha, Du verfügst also selbst über keine Einsicht oder gute Gründe, daher berufst Du Dich auf Deine eigene Expertise als angeblicher Naturwissenschaftler...
    Sind dir die Sparrings-Partner abhanden gekommen?

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Interessanter Artikel
    Von gast im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12-02-2015, 19:28
  2. Nachgeben oder Dagegengehen? Was denn jetzt?
    Von Jackson1 im Forum Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 31-07-2014, 23:34
  3. Interessanter Artikel zum HI(I)T und Laufen.
    Von Sven K. im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08-06-2013, 14:02
  4. Interessanter Artikel.
    Von Sven K. im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07-06-2013, 16:20
  5. interessanter WT - Artikel eines TG's
    Von Doc Norris im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 500
    Letzter Beitrag: 29-07-2012, 22:27

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •