Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 75 von 143

Thema: Neue DKV-Shotokan-PO; gültig ab 01.01.2020

  1. #61
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    843

    Standard

    Hallo Bücherwurm..

    viele, viele Worte.
    Nur welchem Verband gehörst Du an?
    In den meisten Verbänden gibt es eine Prüfungsordnung, mit genau festgelegten Regeln.

    Auch ab welchem Grad der Heimat-Trainer eine Prüfung nicht mehr allein abnehmen darf.
    Wann Prüfer eingeladen werden müssen oder wo eine Prüfung stattfindet.

    Bei Dir kommt es mir etwas seltsam vor.


    [QUOTE=Bücherwurm;3709774]E
    s ist so: Wenn ich jemanden bei der Ausführung der Kata sehe, reicht mir das schon. Da sehe ich, ob das ein Grüngurt ist oder blau oder braun. Da sehe ich Schwerpunktbeherrschung, Krafteinsatz, Koordination, Geschwindigkeit. Zusätzlich prüfen wir Kombinationen, und dann die Kumite. Dabei ist in den letzten Jahren das Gohon- und Sanbon- unter den Tisch gefallen,

    Natürlich lade ich niemanden zur Prüfung ein und lasse ihn dann durchfallen.
    Das hat in meinem alten Dojo der höchste Schwarzgurt entschieden, wer bei einer Prüfung antreten durfte.
    Nur wer die Prüfung besteht entscheiden die Prüfer.

    Aber sicher bekomme ich eine Erläuterung.

  2. #62
    Registrierungsdatum
    02.11.2016
    Ort
    München
    Beiträge
    249

    Standard

    Ich halte mich an "Bücherwurm" - die PO ist eine Richtschnur, nicht mehr, nicht weniger.
    Wir haben in unserem Dojo schon immer mehr verlangt (und auch erwartet) als in der PO gestanden ist. Fazit: Wer auf externe Prüfungen ging, hat die allemal geschafft.
    Und intern wird im lfd. Training geprüft, die Kandidaten wissen das (meistens) nicht, werden über mehrere Tage hinweg angeschuat in Kihon, Kata, Kumite, Bunkai, SV usw.
    Wenn das alles passt, dann gibts den nächsten Gurt, bei uns sowieso mit Zwischenprüfung für Kinder und Jugendliche.
    Mit den Danprüfern sind wir permanent in Kontakt und auf gleicher Wellenlänge, soll heißen, wer von mir zur Danprüfung vorbereitet wird, der sollte die auch schaffen. Aber ohne kplt. Bunkai und Wissen, was man da macht, geht halt nix.
    Ob das jetzt dann die alte oder die neue PO oder die von Meister Shirai oder aus einem anderen Verband ist, ist mir relativ schnurz (huch, hoffentlich liest der zust. Prüferreferent nicht mit....).

  3. #63
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.559

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    Hallo Bücherwurm..

    viele, viele Worte.
    Nur welchem Verband gehörst Du an?
    In den meisten Verbänden gibt es eine Prüfungsordnung, mit genau festgelegten Regeln.
    Und? Wo steht geschrieben, dass die Schüler nicht mehr können dürfen, als in der PO verlangt?

    Wir sind im DKV.

    Wann Prüfer eingeladen werden müssen oder wo eine Prüfung stattfindet.
    Bei Dir kommt es mir etwas seltsam vor.
    Die erste Prüfungsinstanz bin ich. Auch dann, wenn ich jemanden zur Dan-Prüfung schicke.

    Das hat in meinem alten Dojo der höchste Schwarzgurt entschieden, wer bei einer Prüfung antreten durfte.
    Nur wer die Prüfung besteht entscheiden die Prüfer.
    Ja? Und?

  4. #64
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    843

    Standard

    Hallo Bücherwurm,

    eine Antwort, die was erklären soll?

    =Bücherwurm;3710070]Und? Wo steht geschrieben, dass die Schüler nicht mehr können dürfen, als in der PO verlangt?

    Wir sind im DKV.
    Was die Schüler/innen während des Unterrichts lernen dürfen, das entscheiden die Trainer. Bin ich mit dem Angebot nicht zufrieden, dann ist es doch sehr einfach
    sich einen neuen Verein oder eine Kampfsport-Schule zu suchen.
    In meiner Gegend gibt es inzwischen gut erreichbar 6 Karate- Vereine die Shotokan unterrichten.
    Andere Kampfsport-Arten natürlich auch.




    Die erste Prüfungsinstanz bin ich. Auch dann, wenn ich jemanden zur Dan-Prüfung schicke.
    Was machst Du, wenn sich ein Schüler/in für einen Urlaubs-Karate - Lehrgange angemeldet hat und dann mit dem schwarzen Gürtel wieder kommt?

    Karate- Urlaub...da gibt es einige Lehrgänge mit Prüfungsmöglichkeit für alle Kyu und schwarze Gürtel bis ...5. Dan.
    Natürlich vom DKV anerkannt.



  5. #65
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Pfalz
    Alter
    41
    Beiträge
    10.212

    Standard

    Ganz generell - wenn ich Schüler hätte, die irgendwo ohne mein Wissen eine Prüfung ablegen, egal ob im gleichen Verband oder nicht, würde ich sie nach Hause schicken. So einfach ist das.

  6. #66
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.559

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    eine Antwort, die was erklären soll?

    Was die Schüler/innen während des Unterrichts lernen dürfen, das entscheiden die Trainer. Bin ich mit dem Angebot nicht zufrieden, dann ist es doch sehr einfach sich einen neuen Verein oder eine Kampfsport-Schule zu suchen.
    In meiner Gegend gibt es inzwischen gut erreichbar 6 Karate- Vereine die Shotokan unterrichten.
    Andere Kampfsport-Arten natürlich auch.
    Eine Feststellung, die was feststellen soll?

    Was machst Du, wenn sich ein Schüler/in für einen Urlaubs-Karate - Lehrgange angemeldet hat und dann mit dem schwarzen Gürtel wieder kommt?
    War das etwa damals bei dir der Grund?

    Nun, die Antwort ist einfach:

    Zitat Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
    Ganz generell - wenn ich Schüler hätte, die irgendwo ohne mein Wissen eine Prüfung ablegen, egal ob im gleichen Verband oder nicht, würde ich sie nach Hause schicken. So einfach ist das.

  7. #67
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    54
    Beiträge
    1.356

    Standard

    Zitat Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
    Ganz generell - wenn ich Schüler hätte, die irgendwo ohne mein Wissen eine Prüfung ablegen, egal ob im gleichen Verband oder nicht, würde ich sie nach Hause schicken. So einfach ist das.
    Damit ich das richtig verstehe:
    Wenn ihr (Trainer) eine/n Kandidaten/in auf XY-Lehrgang *schickt*, damit er/sie dort Prüfung macht, dann ist das okay. Wenn er oder sie aber von sich aus auf XY-Lehrgang fährt oder dort die Prüfung ablegt, ist er/sie bei euch unten durch.
    Richtig?
    Falls ja, warum eigentlich? Wenn er/sie es nunmal kann?

  8. #68
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.559

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Damit ich das richtig verstehe:
    Wenn ihr (Trainer) eine/n Kandidaten/in auf XY-Lehrgang *schickt*, damit er/sie dort Prüfung macht, dann ist das okay. Wenn er oder sie aber von sich aus auf XY-Lehrgang fährt oder dort die Prüfung ablegt, ist er/sie bei euch unten durch.
    Richtig?
    Falls ja, warum eigentlich? Wenn er/sie es nunmal kann?
    Wie ist das in deinem Verein?

  9. #69
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.981

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Damit ich das richtig verstehe:
    Wenn ihr (Trainer) eine/n Kandidaten/in auf XY-Lehrgang *schickt*, damit er/sie dort Prüfung macht, dann ist das okay. Wenn er oder sie aber von sich aus auf XY-Lehrgang fährt oder dort die Prüfung ablegt, ist er/sie bei euch unten durch.
    Richtig?
    Falls ja, warum eigentlich? Wenn er/sie es nunmal kann?
    Wenn es ohne mein Wissen wäre, dann sehe ich das genauso.
    Wenn er/sie es mir sagt, was er/sie plant, ist das für mich kein Problem, außer ich rate aus zwingenden Gründen ab.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  10. #70
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    54
    Beiträge
    1.356

    Standard

    Nochmal: Warum?

  11. #71
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.981

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Nochmal: Warum?
    Weil sich viele falsch einschätzen und ich als Trainer gerne wüßte, was die Leute trainingstechnisch planen.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  12. #72
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.981

    Standard

    Als Beispiel:
    Ich habe mal einem Schüler abgeraten bei uns selbst die Prüfung zu machen, als er sich anmelden wollte, weil er noch nicht so weit war, also hat er mir woanders Prüfung abgelegt und ist mit Pauken und Trompeten durchgefallen. Ich habe es dann durch einen der Prüfer erfahren, als er mich angerufen hat und mich fragte, wie es denn sein kann, dass ich so jemanden zur Prüfung zulasse.
    Ende vom Lied, er war so geknickt, dass er komplett mit dem Sport aufgehört hat.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  13. #73
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Pfalz
    Alter
    41
    Beiträge
    10.212

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Damit ich das richtig verstehe:
    Wenn ihr (Trainer) eine/n Kandidaten/in auf XY-Lehrgang *schickt*, damit er/sie dort Prüfung macht, dann ist das okay. Wenn er oder sie aber von sich aus auf XY-Lehrgang fährt oder dort die Prüfung ablegt, ist er/sie bei euch unten durch.
    Richtig?
    Falls ja, warum eigentlich? Wenn er/sie es nunmal kann?
    Richtig. Bzw. ist es in meinem Fall ein eher theoretisches Konstrukt, da ich in keinem Verband bin und auch keine eigenen Schüler habe, sondern nur ab und an aushilfmäßig Training gebe. Daher bringt es mir auch nix, einfach irgendwo eine Prüfung zu machen. Ich will eine bestimmte Art Karate bei einem bestimten Lehrer lernen und nicht irgendeine fremde Anerkennung erhalten, die mich nicht in dem besser macht, was ich lernen will. Für mich ist das mit der Prüfung analog zum Training an sich. Wenn jemand zu mir ins Training kommt gehe ich davon aus, dass er etwas von mir lernen möchte und nicht schon alles besser weiß. Daher erwarte ich auch, dass die Leute im Training auch das machen, was ich zeige und nicht einfach ihr eigenes Ding durchziehen, denn dann können sie ja gleich zu Hause bleiben und für sich trainieren. Mit der Prüfung ist es das Gleiche.

  14. #74
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.559

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Als Beispiel:
    Ich habe mal einem Schüler abgeraten bei uns selbst die Prüfung zu machen, als er sich anmelden wollte, weil er noch nicht so weit war, also hat er mir woanders Prüfung abgelegt und ist mit Pauken und Trompeten durchgefallen. Ich habe es dann durch einen der Prüfer erfahren, als er mich angerufen hat und mich fragte, wie es denn sein kann, dass ich so jemanden zur Prüfung zulasse.
    Ende vom Lied, er war so geknickt, dass er komplett mit dem Sport aufgehört hat.
    Zitat Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
    Richtig. Bzw. ist es in meinem Fall ein eher theoretisches Konstrukt, da ich in keinem Verband bin und auch keine eigenen Schüler habe, sondern nur ab und an aushilfmäßig Training gebe. Daher bringt es mir auch nix, einfach irgendwo eine Prüfung zu machen. Ich will eine bestimmte Art Karate bei einem bestimten Lehrer lernen und nicht irgendeine fremde Anerkennung erhalten, die mich nicht in dem besser macht, was ich lernen will. Für mich ist das mit der Prüfung analog zum Training an sich. Wenn jemand zu mir ins Training kommt gehe ich davon aus, dass er etwas von mir lernen möchte und nicht schon alles besser weiß. Daher erwarte ich auch, dass die Leute im Training auch das machen, was ich zeige und nicht einfach ihr eigenes Ding durchziehen, denn dann können sie ja gleich zu Hause bleiben und für sich trainieren. Mit der Prüfung ist es das Gleiche.
    Ich wußte doch, dass ich mir den Text sparen kann. Die wesentlichen Sachen sind hier drin.

    Aber auch nochmal @ Ripley: Ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei euch grundsätzlich anders läuft. Du wirst auch das ok deines Lehrers/ Haupt-Trainers/ wasauchimmer abwarten, bevor du irgendwo zu ner Prüfung antrittst, oder?

  15. #75
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    54
    Beiträge
    1.356

    Standard

    Jup. Mach ich ja. Trotzdem spannend, eure Begründungen zu lesen.

    Meine letzte Prüfung war tatsächlich auf einem großen Lehrgang bei einem Fremdprüfer. Auch eine spannende und wohl auch wichtige Erfahrung, finde ich. Aber, klar, war so abgesprochen mit dem heimischen Trainer.

Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Stilrichtungsreferent Shotokan DKV
    Von CeKaVau im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 21-02-2018, 07:57
  2. Grundschule Shotokan Karate (DKV)
    Von MAHUA im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 29-01-2012, 14:04
  3. Shotokan Karate : DKV oder DJKB
    Von Sebastian im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 09-01-2007, 12:03
  4. DKV Shotokan
    Von OnMiTeR1988 im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24-11-2005, 09:22
  5. DKV-Shotokan: Kata-Wettkampfinteressierte in und um HH
    Von schubi im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15-11-2005, 14:29

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •