Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 23

Thema: Tagesspiegel "Neonazis rüsten sich mit Kampfsport für den Tag X"

  1. #1
    Registrierungsdatum
    15.01.2014
    Beiträge
    91

    Standard Tagesspiegel "Neonazis rüsten sich mit Kampfsport für den Tag X"


  2. #2
    Registrierungsdatum
    12.08.2019
    Beiträge
    102

    Standard

    Straßenkampf und Kampfsport sind zwei paar Schuhe.

    Mal abgesehen davon verstehe ich nicht, warum du eine solche Fragestelleung hier reinhaust, von der völlig klar ist, dass sie spätestens heute Abend nicht mehr öffentlich ist.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    5.686

    Standard

    Ist halt wie Weihnachten - alle Jahre wieder...

    Immer wenn diese Veranstaltung ansteht wird vorher oder währenddessen das Thema in den Medien aufgenommen und mal mehr mal weniger professionell "beleuchtet". Und danach ist dann wieder für ein Jahr Ruhe...

    Diesen Artikel hat man in sehr ähnlicher Form vor einem Jahr auch schon lesen können. Wenn man jetzt gehässig sein wollte könnte man also sagen "Im Osten nichts neues...". Das nun mal auch Personen aus extremen bzw. extremistischen Kreisen im KS anzutreffen sind war so, ist so und wird sich wohl auch in Zukunft nicht ändern. Allerdings ist allein schon die Überschrift des Artikels mal wieder ausgemachter Humbug. Über diese (genauso wie aus dem folgenden Text) wird ja suggeriert, dass man es mit einer großen Zahl von Personen zu tun hat, welche sich aktiv im KS betätigen. 1.000 Personen für die genannte Veranstaltung klingt auch erst mal eindrucksvoll - wenn man sich aber anschaut wie viele aktive KSler darunter sind relativiert sich das ganze dann wieder.


    Die Szene nutzt den KS bzw. MMA halt gern auch als Vehikel um entsprechende Kreise anzusprechen. Wenn man allerdings sieht, dass die Veranstaltung in 2019 bereits einmal ausfallen musste, da es nicht genug aktive Kämpfer für den Ring gegeben hat ist das halt irgendwo wieder mal die übliche "Panikmache" der Presse, da man mit solchen Überschriften halt gut Klicks generieren kann, hat halt nur mit der Realität nicht viel zu tun.

    https://www.lr-online.de/lausitz/cot...l_aid-39367355

    https://www.lr-online.de/lausitz/cot...t_aid-39515967
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  4. #4
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    42.197
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von kernproblem Beitrag anzeigen
    Straßenkampf und Kampfsport sind zwei paar Schuhe.

    Mal abgesehen davon verstehe ich nicht, warum du eine solche Fragestelleung hier reinhaust, von der völlig klar ist, dass sie spätestens heute Abend nicht mehr öffentlich ist.
    So lange wie ein Bezug zum Kampfsport da ist, bleibt der Thread eigentlich hier.

    Ansonsten sehe ich es ähnlich wie LGD:
    Immer mal wieder wird darüber berichtet. Es passiert nicht wirklich was von Seiten der Verantwortlichen. Dann ist das Thema ausgelaugt, es wird ein paar Mal angewärmt wieder aufgetischt. Dabei verliert man dann die Lust und Laune. Wie der Hase, der immer "Feuer" schreit. Dabei ist dann ein echtes Feuer ein wirkliches Problem. Doch das wird dann ignoriert.
    Geändert von jkdberlin (27-09-2019 um 10:50 Uhr)
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  5. #5
    Registrierungsdatum
    27.02.2014
    Beiträge
    3.110

    Standard

    Gelöscht
    Geändert von Willi von der Heide (01-10-2019 um 13:26 Uhr) Grund: Damit niemand Ärger bekommt

  6. #6
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    2.798

    Standard

    Das Thema scheint grade an mehreren Orten auf der Agenda zu stehen (Kann mir schon denken warum). Auch Bayern 2 hat hierzu eine Sendung gemacht.
    Darin ein Interview mit dem schon im Eingangspost erwähnten Claus, der wohl auch eine Studie zu dem Thema erstellt hat:

    https://www.br.de/radio/bayern2/send...esung-100.html

  7. #7
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    11.840

    Standard

    Naja, ob man jetzt Wettkämpfer sein muss, um eine noch größere Bedrohung auf der Straße zu sein als eh schon (ohne Training), es gibt ne ganze Menge Szenegyms, in Leipzig bspw, aber ebenso in Dortmund. Selbst wenn gewaltbereite Leute mit menschenverachtender Ideologie nur hobbymäßig in solchen Kreisen trainieren stellen sie iene große Gefahr dar, ich verstehe die Verharmlosung jedenfalls nicht.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.220

    Standard

    Ziemlich populistischer Artikel.
    Gibts Nazis in der Szene? Ja.
    Ist das ein Problem? Auch Ja.
    Muss man deshalb MMA als Nazisportart darstellen. Nein.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  9. #9
    Registrierungsdatum
    28.08.2003
    Beiträge
    4.010

    Standard

    Hi,

    Ach Gott, es war schon immer so, dass Kampfsport/Kampfkunst von allen möglichen Kreisen trainiert wurde, ob nun "Durchschnittsbürger", Zuhälter, Nazis, Linken, oder was weiß ich!

    In den 90ern war es z.B. Thaiboxen was als ultrahart und effektiv galt und so entsprechenden Zulauf hatte, davor waren es andere Sachen, wie z.B. Boxen, Karate usw..

    Man muss nur realistisch bleiben, die Szene wird nicht von solchen Leuten überschwemmt und besteht dann auf einmal aus 90% Neonazis!


    Gruß

    Alef

  10. #10
    Registrierungsdatum
    25.05.2017
    Ort
    Cebu-City
    Alter
    54
    Beiträge
    225

    Standard

    Ist doch gut wenn die Linken das dann später halt nicht können...

  11. #11
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    33.046

    Standard

    Zitat Zitat von Willi von der Heide Beitrag anzeigen
    Gähn ...

    Erinnert mich an die Meldungen " Waffenlager ausgehoben " ...

    Und was findet das SEK ... Luftdruckwaffen, Armbrüste, stumpfe Messer, eine Gaspistole und ein olles Wehrmachtsbajonett ... wenn der jetzt noch einen " gelben Schein " hat, wird daraus auch noch ein Reichsbürger konstruiert. Ich denke da immer an diese Gruppe, denen man Umsturzpläne andichten wollte, bis heute hat man nur ein defektes Luftgewehr gefunden ...
    Leider muss ich dir diesmal widersprechen.
    Geändert von Schnueffler (30-09-2019 um 23:52 Uhr) Grund: Einen Teil gelöscht, da zu intern.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  12. #12
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    11.840

    Standard

    Worum geht's? Uniter usw? Falls Du auf irgendeinem Wege noch was schreiben kannst/magst, gerne...

  13. #13
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    33.046

    Standard

    Zitat Zitat von angHell Beitrag anzeigen
    Worum geht's? Uniter usw? Falls Du auf irgendeinem Wege noch was schreiben kannst/magst, gerne...
    Mehr so was an Waffen und Waffenzubehör aufgegriffen wird.
    Aus eigener Erfahrung kann ich nur soviel sagen, das Presse und Realität nicht immer zusammenpassen.
    Was richtig ist: In der Presse tauchen viele Sachen auf, die extremst hochgepusht werden. Wo dann legale "Waffen", Sportgeräte und Werkzeuge als Bewafnung der kriminellen Organisationen genannt werden. Nur denken sich viele Kollegen und ich: Mh, das ist eher ein Politikum, als ein Abbild der Realität.
    Meist ist es, nur mein ganz persönliches Empfinden so, dass bei gewissen Gruppen jegliche Sachen als so extremst gefährlich dargestellt werden. Einfach nur, um die jeweilige Gruppe / Organisation besonders böse dastehen zu lassen. Reißerische Presse mMn.
    Wenn ich allein sehe, was tagtäglich per Post bestellt und kontrolliert wird, dann beschlagnahmt wird, würde manch einer ganz anders denken.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  14. #14
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    33.046

    Standard

    Wer meine Beiträge hier liest, weiß was ich so ungefähr mache und weiß dann auch, das ich einen gewissen Einblick für eine gewisse Region habe, was alles aus dem Ausland zu uns kommt und kontrolliert wird. Was die Dunkelziffer beftrifft, möchte ich mich gar nicht äußern.
    Hatte hier mal ne Pressemitteilung verlinkt, wo diverse Waffen in einem ganz anderen Bereich, von der MP, über Langwaffe mit Optik und Pistole, zu Kleinstfeuerwaffen die auch noch erheblichen Schaden anrichten können, aufgefunden wurden.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  15. #15
    Registrierungsdatum
    27.02.2014
    Beiträge
    3.110

    Standard

    Gelöscht
    Geändert von Willi von der Heide (01-10-2019 um 13:28 Uhr) Grund: Damit niemand Ärger bekommt

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "One Mind, Any Weapon": "Tag X" Seminarreihe Teil 4
    Von krav maga münster im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10-05-2015, 22:06
  2. "Heilung durch Kampfsport?" oder "ich suche AUCH eine KK für mich!"
    Von Noob sama im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 05-07-2009, 20:17
  3. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 12-01-2009, 13:52

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •