Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 21

Thema: Selbstverteidigung plus Messerabwehr

  1. #1
    Birk_Borkersson Gast

    Standard Selbstverteidigung plus Messerabwehr

    .
    Geändert von Birk_Borkersson (24-10-2019 um 17:30 Uhr)

  2. #2
    Registrierungsdatum
    14.12.2008
    Ort
    Konstanz/Zürich
    Beiträge
    937

    Standard

    Kenne nur Ropers.. ist halt nu doch schon etwas älter.. finde persönlich wenig was mich von seinen Sachen anspricht. Auf der anderen Seiten hat er über die Zeit sehr gute Leute hervorgebracht (bspw. Jerome Ferre), daher mag ich mir jetzt kein Urteil bilden wie deren internes Training aussieht, Seminar-Videos sind ja immer ne eigene Sache.
    Zu der gezeigten Messerabwehr, nicht meine Welt. Er ist eh schon viel viel zu nah und auch in der Linie-Stehenbleiben (von der Schultermeid-Bewegung mal ganz zu schweigen..) gefällt mir gar nicht.
    My 2 Cents: Wenn dich jemand nicht abstechen sondern nur bedrohen will, mag vl. das erste funktionieren. Ob du aufgrund dieser Prämisse Messerabwehr trainierst, muss jeder selbst entscheiden. Aber wie gesagt, das ist ein offz. Seminar-Video.. das interne Zeug kann wiederum ganz anders aussehen.

    VG,
    Phelan
    ------------------------------------------
    www.silatkonstanz.de
    https://www.instagram.com/silatkonstanz/

  3. #3
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    54
    Beiträge
    8.983

    Standard

    ich schließe mich dem an.
    gefällt mir auch nicht - bei beiden.
    und: ropers hat mir noch nie gefallen auf seinen "öffentlichen auftritten" und in seinen alten vhs videos und cds, aber ja, "seine leute" sind tatsächlich richtig gut. keine ahnung, wie ropers so im "normalen" training ist. (edit: ich meine hier die messer-abwehr techniken)
    bin ebenfalls gleicher ansicht, wie phelan, was die erste "technik" von ropers angeht. das mit dem messer auf die weise aus der hand "schlagen" klappt tatsächlich, wenn der andere nicht darauf vorbereitet ist und nicht mit dem messer rumfuchtelt oder gar offensiv vorgeht (dann wäre das aber nicht machbar. auch ropers wäre nicht so dumm, das trotzdem zu versuchen... geh ich mal von aus).
    die sache mit der "schulter eindrehen"... nun ja, ist ne natürliche reaktion, wenn man völlig überrascht wird. FALLS aus dem winkel "nur" geschnitten wird und zwar auf die weise, wie vorgeführt, dann minimiert es sicher den schaden dieses einen schnittes, aber sonst... eigentlich würde danach das "spiel" (mit zwei aktiv beteiligten) ja erst beginnen. deshalb: keine messer abwehrtechnik im eigentlichen sinne, und was ropers danach macht: nach dem messerarm fischen, der auch noch schön in position gehalten wird (eingefroren nach ende der schnittbewegung, anstatt, dass die klinge "weiterläuft")... unterirdisch.
    bei der dritten sache frag ich mich, warum der messermann denn in trittweite mit mehr oder weniger ausgestrecktem arm ist und nicht einen fuß näher, damit er das messer im bedarfsfall auch wirklich "reindrücken" kann. vielleicht, weil er sonst zu nah für die gezeitgte technik wäre? wenn dem so ist, dann ist das eine technik gegen einen nicht realen angriff, der zudem auch nur eine bedrohung ohne echten willen ist (sonst wäre der arm nicht so gestreckt und oft nicht einmal mit kontakt, wenn ich micht jetzt richtig erinnere).
    Geändert von amasbaal (22-10-2019 um 22:49 Uhr)
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  4. #4
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    47
    Beiträge
    1.249

    Standard

    1te scheicce
    2te scheicce

    Manchmal ist einfach sterben angesagt.

    gruss
    mit dem Messer um das Messer messern
    Völkerrecht für alle: Jedem Volk seinen Volker.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    17.04.2015
    Beiträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
    1te scheicce
    2te scheicce

    Manchmal ist einfach sterben angesagt.

    gruss
    Naja diese Situation, in der sich die Leute da befinden soll ja eine Bedrohungssituation darstellen. Ich verstehe zwar kein Französisch, aber so wie es aussieht ist eine "gibt mir dein Geld" Sache. Also da bitte einfach das Geld hergeben und lebendig nach Hause gehen. Wenn dich einer umbringen will, wird man kaum so voreinander stehen. Gefällt mir auch nicht was ich da sehe.

  6. #6
    Birk_Borkersson Gast

    Standard

    .
    Geändert von Birk_Borkersson (24-10-2019 um 17:30 Uhr)

  7. #7
    Registrierungsdatum
    23.06.2017
    Ort
    45899 Gelsenkirchen
    Beiträge
    72

    Standard

    SORRY - MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG: die gezeigten Messer-SV-Techniken sind Bullshit.

    Ich kritisiere nicht den Menschen, das steht mir nicht zu, ich kritisiere die Ausführungen seiner Messer-SV-Techniken.
    Die einzige Beständigkeit ist die Veränderung, denn Stillstand ist Rückstand!

  8. #8
    Registrierungsdatum
    14.12.2008
    Ort
    Konstanz/Zürich
    Beiträge
    937

    Standard

    @Birk
    Ok, bevor du jetzt jedes YT Video hier postest - was ist deine hinterliegende Frage?

    Zu dem letzten: Vom Ansatz her nicht verkehrt, also aus der Linie raus und direkt Aufbau stören, Schaden anrichten. Von beiden wird allerdings ohne irgendwelchen Druck gearbeitet, wieder zu nah um eine realistische Reaktion auch nur im Entferntesten zu ermöglichen und er benutzt die 2. Hand nicht die zumindest als Shield eingesetzt werden müsste.
    Also.. auch wieder "quark" aber unter nem Pressure-Trest könnte zumindest die zugrundeliegende Idee evtl. funktionieren, müsste man austesten.

    Aber, um auf meine Frage zurückzukommen, was ist dein Punkt?
    Selbst wenn du alles perfekt machst, geh davon aus dass du aufgeschnitten wirst, geh davon aus dass du bluten wirst.
    Die ganze Beschäftigung mit Messer, Messerabwehr etc. dient m.M. nach nur dem Zweck, dass du lebend bzw. nicht lebensbedrohlich verletzt aus einer solchen Situation herauskommen KANNST. Wenn jemand mit dem Messer umgehen kann (und ja damit sich auch Leute auf Alkohol oder anderen Drogen gemeint) und eine Intention hat dich zu verletzten, wirst du verletzt. Alles was danach kommt steht in den Sternen. Niemand kann dir sagen ob du noch alles abrufen kannst was du je gelernt hast wenn du erstmal einen 10cm Cut in deinem Brustkorb oder am Arm hast.

    VG,
    Phelan
    ------------------------------------------
    www.silatkonstanz.de
    https://www.instagram.com/silatkonstanz/

  9. #9
    Registrierungsdatum
    23.06.2019
    Beiträge
    51

    Standard

    Zitat Zitat von Phelan Beitrag anzeigen
    @Birk
    Ok, bevor du jetzt jedes YT Video hier postest - was ist deine hinterliegende Frage?

    Aber, um auf meine Frage zurückzukommen, was ist dein Punkt?

    VG,
    Phelan
    Ich denke, der TE weiß sehr gut, dass das Schrott ist. Sein Ding ist es, einen Knochen reinzuwerfen und zu schauen, wie die Leute sich mühen.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    14.12.2008
    Ort
    Konstanz/Zürich
    Beiträge
    937

    Standard

    Falls dem so ist, oben rechts ist die Tür.
    ------------------------------------------
    www.silatkonstanz.de
    https://www.instagram.com/silatkonstanz/

  11. #11
    Birk_Borkersson Gast

    Standard

    .
    Geändert von Birk_Borkersson (24-10-2019 um 17:29 Uhr)

  12. #12
    Registrierungsdatum
    14.12.2008
    Ort
    Konstanz/Zürich
    Beiträge
    937

    Standard

    Zitat Zitat von Birk_Borkersson Beitrag anzeigen
    Ja, das ist mir klar. Und selbst ein richtig guter Kämpfer kann von einem Idioten, der ihn mit dem Messer attackiert, getötet werden. Aber wer auch nur eine Kleinigkeit von dem abrufen kann, was er im Training gelernt hat, der vergrößert damit die Wahrscheinlichkeit, eine Messerattacke zu überleben, oder nicht?
    .
    To be honest.. keine Ahnung. Ich trainier das Zeug jetzt auch eine Weile.. aber auch weils mir Spass macht und bei meinen Schülern ist eh Awarness, stabiles Selbstbewusstsein und schnell wegrennen trainieren das wichtigste.
    Ich könnt nicht einschätzen was ich abrufen kann, so simpel die SAchen auch sind, wenn ich mehr oder minder in wenigen Sekunden einen halben Liter+ Blut verloren habe. Wenn man sich mal mit Kriegsveteranen unterhält die im Infight waren kam da auch nicht mehr viel rum ausser grobe motorische Bewegungen, wenn überhaupt. Und selbst die Bilder sehen grässlich aus.
    Auf der anderen Seite sieht man bei REal-Footage-Macheten Attacken das die Opfer selbst bei schweren Cuts noch ne Weile handlungsfähig sind.. joa, muss man selbst wissen.

    Ich glaube dennoch dass dein Ansatz falsch ist, ein Stil hat bestimmte Techniken, die können aber von 10 Trainern völlig unterschiedlich unterrichtet werden, und dann muss dir die Pädagogik des jeweiligen auch erst einmal zusagen.
    Die Beste (eh sinnlos bei so Themen) technik bringt nichts, wenn bei dir es nicht ankommt weil es für dich nicht passend vermittelt wird.
    Das ist ja auch ein grosses Problem der YT-Schauer, sie denken sie hätten was verstanden, aber sie sehen auch nur was sie sehen wollen.

    VG,
    Phelan
    ------------------------------------------
    www.silatkonstanz.de
    https://www.instagram.com/silatkonstanz/

  13. #13
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Zürich
    Alter
    31
    Beiträge
    2.124

    Standard

    Ich glaube auch, dass Du versuchst, das Pferd falsch rum aufzuzäumen, indem Du versuchst abzuklären, welche Arten von Techniken hier auf breite Zustimmung stossen bzw. wem "gefallen". Erstens steht eine physische Abwehr eines Angriffs wie schon in einem Deiner anderen Threads erwähnt am Ende der SV (kurz vor der Notaufnahme, im Extremfall der Leichenhalle und ggf. dem juristischen Nachspiel). Letzten Endes kommt es bei diesem - wie erwähnt relativ kleinen - Teil der SV drauf an, ob man die entsprechende Technik unter Druck zum Funktionieren bringen kann. Bestimmte Dinge werden für mich gut funktionieren, für die nächste Person dann gar nicht etc. Dinge wie Distanzgefühl, grapplerische Erfahrung, Stressresistenz etc. spielen da eine grosse Rolle.

    Ob Technik X für Dich unter Druck funktioniert, findest Du normal ansatzweise raus, wenn Du Messersparring machst, mit einem nicht kooperativen Partner. Bei einer Technikdemo im Video mit 20% einer realistischen Geschwindigkeit, einem übertelegraphierten Angriff etc. kann man als Aussenstehender kaum abschätzen, ob die demonstrierende Person das auch unter Druck machen kann. Vielleicht kann sies, vielleicht nicht, vielleicht kann sies vermitteln, vielleicht nicht. Es gibt hier im Forum einge, die der Meinung sind, ihre Messerabwehr wäre praktisch idiotensicher (ich nenne jetzt keine Namen). Viele andere glauben das von sich nicht, und von besagten Parteien noch weniger. Aber es sollte Dir klar sein, dass wenn Du hier diesbezüglich herumfragst, Du bestenfalls Meinungen bekommst. Die Frage "Was macht gute Messerabwehr aus?" wäre unter Umständen deutlich produktiver.

    Und nochmal, den Begriff "gute Kämpfer" würde ich in dem Zusammenhang nachhaltig aus dem Vokabular streichen; "Kampf" ist das letzte, was eine Partei in der SV will. Die angreifende Partei hat ein finanzielles und/oder emotionales Interesse am Ausgang ("Sieg"), und es geht nicht ums "Kämpfen" sondern darum, dieses Ziel zu erreichen. Die abwehrende Partei hat ein Interesse daran, die Bedrohung abzuwenden oder zu beenden.

    Ich empfehle als grundlegende Lektüre zum Thema mal Rory Millers "Meditations on Violence", "Facing Violence", "Conflict Communication", "Scaling Force" etc.

    Beste Grüsse
    Period.
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

  14. #14
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.375

    Standard

    Die Leute erscheinen schon mal recht schnell und dynamisch, "Bullshit" ist es schon mal nicht was die trainieren. So in der Art ist das aber eben was für eine Bedrohung "Geld her", und nicht für einen schon erfolgenden Angriff. Da stimmt Abstand nicht, die Leute kommen mit Speed und das Messer ist woanders, und und und. Diese Ansätze zeigen eher ein paar Möglichkeiten, mit denen man sich was zusammenimprovisieren kann, es fehlen aber so manche. Das kann man auch nicht in ein paar Minuten zusammenfassen.

    Was mich viel eher stört ist, dass der Krav-Maga-Schrank im Anschluss ohne Messer da so übertrieben ausholt, damit das Distanz verkürzen geht. So ein Bär ist kein schöner Gegner, der sollte dann auch einfach mal direkt aus der Angriffhaltung schlagen, und nicht wie Bud Spencer einmal im Kreis ausholen. Das macht kein Mensch der mal ein bischen Boxen gemacht hat.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  15. #15
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    47
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    So in der Art ist das aber eben was für eine Bedrohung "Geld her", und nicht für einen schon erfolgenden Angriff.
    dann sollte er vielleicht besser zeigen, wie man schnell das portemonnaie zücken kann, damit der Aggressor abhaut.

    gruss
    mit dem Messer um das Messer messern
    Völkerrecht für alle: Jedem Volk seinen Volker.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Senshido: Messerabwehr – Selbstverteidigung gegen Messer (Zürich, 16.2.2019)
    Von doc faust im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14-02-2019, 12:52
  2. Messerabwehr in Zürich: Selbstverteidigung gegen Messer-Angriffe, 8. Mai 2016
    Von doc faust im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20-04-2016, 16:58
  3. Boxen plus?
    Von SnowE-Do im Forum Boxen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 29-11-2014, 00:36
  4. Silat Suffian Bela Diri Seminar am 6.2.11: Messerabwehr und Selbstverteidigung
    Von SSBD im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13-01-2011, 11:37
  5. Selbstverteidigung für Frauen - Messerabwehr...oder so
    Von Babyface im Forum Video-Clip Diskussionen zu Selbstverteidigung und Security
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28-04-2007, 10:49

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •