Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: Changschlang oder auch die unendliche Geschichte oder unenedliches Lernen ?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.010

    Standard Changschlang oder auch die unendliche Geschichte oder unenedliches Lernen ?

    Hallo Leute,

    inspiriert durch gewisse Beiträge hier, Folgendes:

    Wenn man es mal genau betrachtet, ist Changschlang eine unendliche Geschichte, ein unendliches Lernen, eine Abhängigkeit vom Lehrer, die irgendwie nie zu enden scheint.

    Egal, wie sehr sich ein Lehrer im Changschlang auch bemüht, der Schüler bleibt immer Schüler und scheint auch nie was auf die Reihe zu bekommen.

    Trotz der besten Bemühungen des Lehrers, der unentwegt korrigiert und tut, scheint ein Changschlangschüler völlig verblödet zu sein.

    Er kann alle diese Hinweise und Tips vom Lehrer einfach nie umsetzen. Immer bekommt er trotzdem eine auf die Nuss.

    Ich frage mich daher, ist Changschlang (wt, wc, vt, vc etc.) eine unendliche Geschichte ? Was meint ihr dazu ?

    Beste Grüße

    Obermeister Si Gung Si Jo Dai Si Gung

    M

  2. #2
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    51
    Beiträge
    1.002

    Standard

    Zitat Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,

    inspiriert durch gewisse Beiträge hier, Folgendes:

    Wenn man es mal genau betrachtet, ist Changschlang eine unendliche Geschichte, ein unendliches Lernen, eine Abhängigkeit vom Lehrer, die irgendwie nie zu enden scheint.

    Egal, wie sehr sich ein Lehrer im Changschlang auch bemüht, der Schüler bleibt immer Schüler und scheint auch nie was auf die Reihe zu bekommen.

    Trotz der besten Bemühungen des Lehrers, der unentwegt korrigiert und tut, scheint ein Changschlangschüler völlig verblödet zu sein.

    Er kann alle diese Hinweise und Tips vom Lehrer einfach nie umsetzen. Immer bekommt er trotzdem eine auf die Nuss.

    Ich frage mich daher, ist Changschlang (wt, wc, vt, vc etc.) eine unendliche Geschichte ? Was meint ihr dazu ?

    Beste Grüße

    Obermeister Si Gung Si Jo Dai Si Gung

    M
    Hmm, von Yong Chun habe ich jetzt nicht so die Ahnung, aber ist das in Kampfkünsten, im Gegensatz zu Kampfsport, nicht normal, dass der Schüler den Meister nicht einholt (Vorsprung und so)? - Auch ohne irgendwie "veblödet" zu sein?

    Geht es bei KK's allgemein denn nicht um lebenslanges feilen und verbessern?

    Oder habe ich die Fragestellung falsch verstanden?


    Liebe Grüße
    DatOlli

  3. #3
    Registrierungsdatum
    27.03.2019
    Beiträge
    171

    Standard

    Zitat Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,

    inspiriert durch gewisse Beiträge hier, Folgendes:

    Wenn man es mal genau betrachtet, ist Changschlang eine unendliche Geschichte, ein unendliches Lernen, eine Abhängigkeit vom Lehrer, die irgendwie nie zu enden scheint.

    Egal, wie sehr sich ein Lehrer im Changschlang auch bemüht, der Schüler bleibt immer Schüler und scheint auch nie was auf die Reihe zu bekommen.

    Trotz der besten Bemühungen des Lehrers, der unentwegt korrigiert und tut, scheint ein Changschlangschüler völlig verblödet zu sein.

    Er kann alle diese Hinweise und Tips vom Lehrer einfach nie umsetzen. Immer bekommt er trotzdem eine auf die Nuss.

    Ich frage mich daher, ist Changschlang (wt, wc, vt, vc etc.) eine unendliche Geschichte ? Was meint ihr dazu ?

    Beste Grüße

    Obermeister Si Gung Si Jo Dai Si Gung

    M

    Für mich gibt es folgende drei Hauptprobleme:

    1. Der Lehrer macht ein verwässertes / verbessertes Wing Chun, das für ihn! funktioniert und versucht aus seinen Schülern Klone seiner Selbst zu züchten ohne die Basis des Wing Chun sauber zu unterrichten

    2. Der Lehrer macht ein Wing Chun, das auch für ihn nicht funktioniert und macht sich was vor. Dementsprechend lernen auch seine Schüler nichts brauchbares. Da er seine Schüler zu "Holzpuppen" erzieht, die sich nicht bewegen, kann er im Training mit ihnen den grossen Sifu raushängen.

    3. Der Lehrer macht fantastisches Wing Chun und könnte es auch so unterrichten, wenn er wollte. Damit er aber von seinen Schülern nicht überflügelt wird, baut er absichtlich "Fehler" ein um die Schüler so lange wie möglich an sich zu binden und damit er weiterhin den grossen, unbesiegbaren Sifu raushängen kann.


    Glückerlicherweise gibt es aber auch hie und da gute Lehrer, die gutes Wing Chun machen und dieses auch seriös unterrichten. Aus diesen Schulen kommen dann auch tatsächlich auch gute Schüler!

  4. #4
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.010

    Standard

    Zitat Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
    Hmm, von Yong Chun habe ich jetzt nicht so die Ahnung, aber ist das in Kampfkünsten, im Gegensatz zu Kampfsport, nicht normal, dass der Schüler den Meister nicht einholt (Vorsprung und so)? - Auch ohne irgendwie "veblödet" zu sein?

    Geht es bei KK's allgemein denn nicht um lebenslanges feilen und verbessern?

    Oder habe ich die Fragestellung falsch verstanden?


    Liebe Grüße
    DatOlli
    Hi,

    Du hast schon richtig verstanden. Ja, diese/deine Fragen stellen sich ...

    Ich weiß auch nicht. Ich beobachte es ... finde es seltsam.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.010

    Standard

    Zitat Zitat von Li Mu Bai Beitrag anzeigen
    Für mich gibt es folgende drei Hauptprobleme:

    1. Der Lehrer macht ein verwässertes / verbessertes Wing Chun, das für ihn! funktioniert und versucht aus seinen Schülern Klone seiner Selbst zu züchten ohne die Basis des Wing Chun sauber zu unterrichten

    2. Der Lehrer macht ein Wing Chun, das auch für ihn nicht funktioniert und macht sich was vor. Dementsprechend lernen auch seine Schüler nichts brauchbares. Da er seine Schüler zu "Holzpuppen" erzieht, die sich nicht bewegen, kann er im Training mit ihnen den grossen Sifu raushängen.

    3. Der Lehrer macht fantastisches Wing Chun und könnte es auch so unterrichten, wenn er wollte. Damit er aber von seinen Schülern nicht überflügelt wird, baut er absichtlich "Fehler" ein um die Schüler so lange wie möglich an sich zu binden und damit er weiterhin den grossen, unbesiegbaren Sifu raushängen kann.


    Glückerlicherweise gibt es aber auch hie und da gute Lehrer, die gutes Wing Chun machen und dieses auch seriös unterrichten. Aus diesen Schulen kommen dann auch tatsächlich auch gute Schüler!
    kann sein ... ich sehe da viel kritisch ... selbst beim besten Changschlang sehe ich viel didaktischen Unsinn ...

    Ich frage mich, ob Changschlang nicht andere Dinge bedient, deren man sich gar nicht bewusst ist, wie den Drang nach einem Rudel und Alphamännchen usw. Also in die Richtung. Nach Ordnung, Regeln usw. im Leben. Also so unterbewusste Dinge und Wünsche. Ich glaub Fussball usw. bedient auch so Wünsche. Dieser "Familien"-Aspekt usw. Keine Ahnung.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.010

    Standard

    Dann stellt sich die Frage, ob in so einem hierarchischem System "Können" überhaupt erwünscht ist ?

    Dann ist ja diese Ordnung sofort auf den Kopf gestellt.

    Fragen über Fragen ...

  7. #7
    Registrierungsdatum
    20.10.2019
    Beiträge
    34

    Standard

    "changschlang"...das gibt es auch nur im wing chun, dass man mit verächtlichen bezeichnungen über seinen eigenen stil spricht...

    versteh ich nicht...?

  8. #8
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.010

    Standard

    Zitat Zitat von tjamei Beitrag anzeigen
    "changschlang"...das gibt es auch nur im wing chun, dass man mit verächtlichen bezeichnungen über seinen eigenen stil spricht...

    versteh ich nicht...?
    ich find das ok. es gibt so viele schreibweisen ... changschlang find ich witzig ...

    ausserdem gibt es dazu eine story ...

    ich hatte mal hektik in jugo ... und dort gibt es einen schlankheitstee der so genannt wird ... auf jeden fall hat mir ein kollege gesagt ich hätte die typen verdreschen sollen ich kann doch dieses changschlang ... hahahaha ... seit da ab nenne ich es changschlang ...

    http://dzirloslo.com/wp-content/uplo...CANG-SLANG.jpg (da steht changschlang-der meistverkaufte tee der welt) hahaha

  9. #9
    Registrierungsdatum
    20.10.2019
    Beiträge
    34

    Standard

    in ordnung - macht jetzt sinn

  10. #10
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.583

    Standard

    ich find das ok. es gibt so viele schreibweisen ... changschlang find ich witzig
    Ich auf Dauer eher nervig. Aber ist letztlich deine Sache.

  11. #11
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.010

    Standard

    Gibt es denn eine Chang-Schlang (wt, wc, vt, vc etc.) Richtung oder Lehrer, wo das, was er da alzu korrigiert auch zu schnellen Ergebnissen führt? Wo man sich bspw. relativ schnell auf dem gleichen Level wie der Lehrer befindet bzw. man zusammen Sparring machen kann usw. Wo es dann relativ schnell relativ ausgeglichen ist ?

    Gibt es sowas ?

    Oder wo der Schüler gar, Gott bewahre, vielleicht sogar besser ist -kämpferisch-, wie der Lehrer ? Gibt es sowas ?

    gruß

  12. #12
    Registrierungsdatum
    14.01.2007
    Beiträge
    2.848
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Ja.
    Ist aber für einen selbst als Lehrer teilweise auch frustrierend, wenn die eigenen Schüler nach 3 bis 4 Jahren Unterricht auf dem selben Level sind, wie man selbst nach 15 Jahren....

    Gruss1789


    Gruss1789
    Wingh Tsungh X, BJJ, Sanda

  13. #13
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    11.845

    Standard

    Definiere schnell? Bei nem Breitensportler schau mal wie schnell das im doch ziemlich eingeschränkten Boxen geht. Mit 2,3 mal die Woche. Ansonten habe ich aber auch den Eindruck, dass das viel zu selten der Fall ist bzw. fast gar nicht vorkommt. Das es bei mir anders ist, liegt aber natürlich nur an meinen beschränkten Fähigkeiten...

  14. #14
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    11.845

    Standard

    PS: Aber auch da dauert es ein normalerweise paar Jahre regelmäßiges Training, wenn die Leute mir dann noch klörperlich überlegen sind, wird's eng. Man muss aber auch sagen, dass es ja darum geht, mit VT zu kämpfen, jemand mit Vorerfahrung und irgendwie (frei) sieht die Sache natürlich anders aus. Letztlich probiert man(ich) dsas natürlich viel zu selten, ist fürs Training aber meist auch nciht sinnvoll, außer eventuell für meins... Ich hoffe, man versteht, was ich meine.

  15. #15
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.010

    Standard

    Zitat Zitat von 1789 Beitrag anzeigen
    Ja.
    Ist aber für einen selbst als Lehrer teilweise auch frustrierend, wenn die eigenen Schüler nach 3 bis 4 Jahren Unterricht auf dem selben Level sind, wie man selbst nach 15 Jahren....

    Gruss1789


    Gruss1789
    da kenne ich viele, denen es auch so geht ... ist doch seltsam ...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eine Unendliche Geschichte
    Von Kani Basami im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07-01-2011, 18:39
  2. Die unendliche Geschichte...
    Von JuMiBa im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 388
    Letzter Beitrag: 10-04-2008, 13:56
  3. Unendliche Geschichte Teil 1.000 000
    Von Andreas Stockmann im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 05-02-2007, 09:54
  4. Die unendliche Geschichte...
    Von Kouhei im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 17-11-2005, 21:27
  5. Die unendliche Geschichte....
    Von Nino im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 05-02-2003, 16:32

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •