Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 20

Thema: Ein Buch über Tarnung und Verstecken in Kampfsituationen?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    11.07.2018
    Beiträge
    206

    Standard Ein Buch über Tarnung und Verstecken in Kampfsituationen?

    Hallo Zusammen,

    vor einiger Zeit habe ich an einem BBT Lehrgang teilgenommen. Das war ziemlich ernüchternd, weil es eigentlich eher wie vollgestopftes Jujutsu aussah. Viel zu verschnörkelte und mengenmäßig zu viele Bewegungen auf einmal. Selbst der Lehrgangsleiter war auf Kooperation und Angststarre angewiesen, damit die Bewegungen funktionieren konnten.

    Ich möchte wirklich niemandem zu nahe treten, aber das ist mein ehrlicher Eindruck, den ich mir seit 2003 verschaffen konnte - es scheint ein Bisli so eine Krankheit im Ninjutsu allgemein zu sein.

    Nun, wollte ich mich tatsächlich noch mal ernsthafter mit dem Ninjutsu, was ja nicht wirklich BBT ist, oder wars umgekehrt(?), jedenfalls beschäftigen. Als ich den Trainer auf Lektüre ansprach, kamen nur Buchempfehlungen zu schwarz vermummten Schwertkriegern, die ihre Waffe auf dem Rücken trugen... Ich wollte eigentlich nur wissen, wie die Tarnungsprinzipien des Ninjutsu funktionieren, ob es dazu Anleitungen gibt, von mir aus auch amerikanische Elitesoldaten Bücher, ganz egal.

    Auch das war, wie der Lehrang, ein Schuss in den Ofen. Weder die Teilnehmer, noch die Trainer und Lehrgangsleiter, konnten mir hier Auskunft geben.

    Im Inet finde ich sonst nichts.

    Wer kann mir denn da helfen?
    Es ist einfach nur ein ehrliches Interesse an den grundlegenden Prinzipien des "Verbergens" innerhalb und außerhalb des BBT/Ninjutsu.

    Beste Grüße
    Als das Teleklingel fonte, treppte ich die Rannte runter und türte gegen die Bumms. - Laozi

  2. #2
    Registrierungsdatum
    27.04.2016
    Beiträge
    1.020

    Standard

    Ich glaube es ist ein grundsätzlicher Denkfehler nach Büchern zu suchen. Es gibt da doch eine art (Selbst-)zensur. Ich würde indirekt vorgehen. Die alten Actionfilme vor den Computereffekten hatten viel drin. Da würde ich sieben.
    als Beispiel
    https://www.youtube.com/watch?v=ak3ma7wtE_0&t=2s
    Kann man sich so eine Schine machen? Vielleicht
    Kann man mit Klebeband irgendwo eine Waffe hinkleben? Garantiert

    Muss etwas verborgen sein? Nein, kann auch ein Alltagsgegenstand sein, der ganz anders benutzt wird.
    Muss es kompliziert sein? Nein, je einfacher desto besser.
    Was erwarten die Leute? Ein Ninja ist doch ein Mann und nicht die Frau mit der langen spitzen Haarnadel da neben mir im Bett... . Ist der Typ wirklich so betrunken...

    Kreatives Denken angewöhnen. In einem Buch wird das nie stehen, du wirst immer improvisieren und adaptieren müssen. Dafür wirst du natürlich bestraft vom Gesetzgeber, wegen Heimtücke. Das ist dann keine Selbstverteidigung mehr.
    Die besten Ninjas sind die unbekannten. Die besten Tricks sind die, die gar nicht als solche wahrgenommen werden.
    Habe mich aber nicht näher mit sowas beschäftigt.
    "Ich habe alle diese Degen selbst geschmiedet und übe täglich acht Stunden mit ihnen, um einen Piraten töten zu können." "Du brauchst dringend ein Mädchen mein Freund!" (Fluch der Karibik)

  3. #3
    Registrierungsdatum
    11.07.2018
    Beiträge
    206

    Standard

    Danke für deine Antwort, Billy.

    Ich dachte nicht über den kriegerischen Gebrauch von Tarnung nach, sondern über den Gebrauch von Tarnung für die Flucht. Und deshlab auch nicht über das verbergen von Waffen, sondern von mir als Person.

    Im Übrigen war der beste Versteckkünstler ein KravMagist (schreibt man das so). Der hat sich einfach immer gut "im Sichtfeld" derjenigen aufgehalten, die er auf den Arm nehmen wollte. Leider hatte ich verpasst ihn zu fragen, weiß leider weder Namen noch Trainingsort.

    Aber Danke für deine Antwort!
    Als das Teleklingel fonte, treppte ich die Rannte runter und türte gegen die Bumms. - Laozi

  4. #4
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.448

    Standard

    Zitat Zitat von Billy die Kampfkugel Beitrag anzeigen
    Ich glaube es ist ein grundsätzlicher Denkfehler nach Büchern zu suchen. Es gibt da doch eine art (Selbst-)zensur. Ich würde indirekt vorgehen. Die alten Actionfilme vor den Computereffekten hatten viel drin.
    ja wie der hier?:

    https://youtu.be/pBQ-ay-vcEI?t=96

    rotes Barett zum Tarnanzug...


    Zitat Zitat von LahotPeng Beitrag anzeigen
    von mir aus auch amerikanische Elitesoldaten Bücher, ganz egal.

    Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,
    Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.


  5. #5
    Registrierungsdatum
    22.10.2002
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    45
    Beiträge
    531

  6. #6
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    3.175

    Standard

    Zitat Zitat von LahotPeng Beitrag anzeigen
    , ob es dazu Anleitungen gibt, von mir aus auch amerikanische Elitesoldaten Bücher, ganz egal.
    Warum nur amerikanische?

  7. #7
    Registrierungsdatum
    27.04.2016
    Beiträge
    1.020

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    ja wie der hier?:
    rotes Barett zum Tarnanzug...
    Heeresflieger halt. Das Körnchen Wahrheit und die Überlegung was für einen Einsatz angebracht ist.
    Geändert von Billy die Kampfkugel (26-11-2019 um 17:25 Uhr) Grund: Link veraltet
    "Ich habe alle diese Degen selbst geschmiedet und übe täglich acht Stunden mit ihnen, um einen Piraten töten zu können." "Du brauchst dringend ein Mädchen mein Freund!" (Fluch der Karibik)

  8. #8
    Registrierungsdatum
    27.04.2016
    Beiträge
    1.020

    Standard

    Sollte man bei der Flucht die rote Pudelmütze aufbehalten oder eher nicht...
    Paar Gedankenspiele.
    "Ich habe alle diese Degen selbst geschmiedet und übe täglich acht Stunden mit ihnen, um einen Piraten töten zu können." "Du brauchst dringend ein Mädchen mein Freund!" (Fluch der Karibik)

  9. #9
    Registrierungsdatum
    26.10.2012
    Beiträge
    25

    Standard

    Ich denke Du suchst eher sowas wie Jim Wagners Grey Man Concept
    und Urban Criminal Ambush.
    Bis auf kurze YT-Videos gibts da aber anscheinend nicht viel drüber.
    Vieles kann man sich diesbezüglich sicher auch selbst erarbeiten.
    Geändert von NearHollandia (26-11-2019 um 22:53 Uhr)

  10. #10
    Registrierungsdatum
    12.04.2013
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    32
    Beiträge
    712

    Standard

    Ashida Kim hat doch dazu tolle Bücher
    The only easy day was yesterday!

  11. #11
    Registrierungsdatum
    18.02.2015
    Ort
    MV
    Alter
    40
    Beiträge
    449

    Standard

    Es gibt so etwas wie die stone Technik. Dazu existieren ein paar vid bei Tupe. Bücher sind langweilig und teuer vermarktet.
    Wenn ein geschickter Gärtner bist dann könntst deine Umgebung so herrichten das dich schnell verstecken kannst. Z.b einen Strauch von innen aushölen. (In Kindersprache heißt das verstecken spielen)
    Die von der Armee haben so etwas drauf wie sich der Natur anzupassen. Oder unauffällige Gegenstände zu imitieren. Da kann die Mülltonne schnell zum Hochsitz werden. Oder die Bewegungsart einer Katze imitieren so das Verwechselungen entstehen.
    Ein schöner trick ist auch die Aufmerksamkeit auf etwas anderes ablenken. Z.b ein Schlangengeräusch um somit den anderen in geradeaus Flucht Stimmung zu bringen. Oder ein verletztes Tier imitieren damit erst gar keiner ans Gebüsch rangeht.
    Man schaft es auch mit etwas Geschick den Gegner mit Körpergesten dazu zu bringen das dieser keine Lust hat anzugreifen. Das ist auch eine Art sich zu tarnen. Man mus sich nicht immer verstecken um einen Überlegenen gesund zu überstehen.
    Geändert von Robb (27-11-2019 um 09:31 Uhr)

  12. #12
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Zitat Zitat von LahotPeng Beitrag anzeigen
    Ich dachte nicht über den kriegerischen Gebrauch von Tarnung nach, sondern über den Gebrauch von Tarnung für die Flucht. Und deshlab auch nicht über das verbergen von Waffen, sondern von mir als Person.
    was? was hast du denn vor sag mal?

  13. #13
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.735

    Standard

    Als Kind hatte ich die „Ninja“ Bücher von S.K.Hayes, da stand einiges in der Richtungen drinnen. Durchaus Sachen die auch funktionieren. Praktisch konnte ich die Sachen dann als Jugendlicher beim Gotcha prüfen. ��

    Warum „amerikanische SFler“, vermutlich weil dort der größte Markt für derartige Bücher (und Trainings) ist und es daher dort auch die größte Anzahl von Büchern dieser Art gibt.
    Selbst heute noch, auch wenn es den legendären Pallatium Press Verlag nicht mehr gibt.

    Aber auch von mir die Frage, wozu brauchst Du das?

  14. #14
    Registrierungsdatum
    04.07.2014
    Ort
    Hildesheim
    Alter
    36
    Beiträge
    24

    Standard

    Kommst du eventl. an die englischen Übersetzungen der Bänder V-VII "Innin" des Bansenshukai ran?
    Andernfalls kannst du auch frühe Jianghu-Werke anschauen. Ja ich weiß, dass das eigentlich ein größeres Konzept als einfach nur Tarnen und Täuschen ist aber die Shinobi, Kai, Ezu, Monomi, Nokizaru, Rappa, Kusa oder Iga-mono haben in ihrer Frühgeschichte einen großen Einfluss aus China erhalten.
    Dort könnte man ansetzen und dann literarisch weiter schauen ;-)
    "ist in der Küche das Licht aus - schau in den Kühlschrank" ist eine Weisheit, die in der Kampfkunst, ebenso wie im Leben gilt

  15. #15
    Registrierungsdatum
    04.07.2014
    Ort
    Hildesheim
    Alter
    36
    Beiträge
    24

    Standard

    Kommst du eventl. an die englischen Übersetzungen der Bänder V-VII "Innin" des Bansenshukai ran?
    Andernfalls kannst du auch frühe Jianghu-Werke anschauen. Ja ich weiß, dass das eigentlich ein größeres Konzept als einfach nur Tarnen und Täuschen ist aber die Shinobi, Kai, Ezu, Monomi, Nokizaru, Rappa, Kusa oder Iga-mono haben in ihrer Frühgeschichte einen großen Einfluss aus China erhalten.
    Dort könnte man ansetzen und dann literarisch weiter schauen ;-)
    "ist in der Küche das Licht aus - schau in den Kühlschrank" ist eine Weisheit, die in der Kampfkunst, ebenso wie im Leben gilt

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Messer verstecken
    Von Obergaga im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 11-02-2014, 19:12
  2. Tarnung par excellence! ;)
    Von Spark im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06-10-2009, 14:24
  3. Leiche verstecken
    Von mongol im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 15-01-2008, 21:05
  4. Tarnung der Ninja
    Von Rene im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 19-12-2003, 06:07
  5. Tarnung und Verstecken
    Von Kunoishi im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24-04-2002, 20:16

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •