Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213
Zeige Ergebnis 181 bis 191 von 191

Thema: Nachtrag : Masern/Impfungen

  1. #181
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.855

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen


    Die haben also Daten aus entwickelten Ländern ausgewertet, aus den Zeiten vor und nach der Impfeinführung.
    (Da die schon eine Weile zurückliegt, mussten Sie natürlich vorhandene Daten heranziehen.)
    Hier eine Darstellung der Sterblichkeit an Nicht-Masern-Infektionskrankheiten (große Punkte) gegenüber der Maserninzidenz (gestrichelte Linie)
    Die blaue vertikale gestrichelte Linie markiert die Impfeinführung.



    https://science.sciencemag.org/conte...600&carousel=1
    Also ... ich weiß gar nicht, ob die Leute, die an Nicht-Masern-Infektionskrankheiten gestorben sind, geimpft oder ungeimpft waren ? Gemasert oder ungemasert ?

    Die haben ja die Punkte so schön verbunden. Heißt das, wenn ich eine Stelle in der Linie raussuche, habe ich genau den dazugehörigen Wert ?
    Ist ja irre, wie merkwürdig gradlinig die Steigung verlaufen ist. Wieder und wieder.

    Könnte ich so auch rausfinden, ob die Füße der Menschen seit Impfeinführung etwas größer geworden sind ?
    Oder hätte das, wenn, was mit was ganz anderem zu tun ?
    Geändert von Gürteltier (08-03-2020 um 23:54 Uhr)
    "We are voices in our head." - Deadpool

  2. #182
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.855

    Standard

    Zitat Zitat von Uncle Slam Beitrag anzeigen
    Den Zusammenhang haben sie sich nicht ausgedacht. Masernimpfungen senken die Todesrate. Mager sind nur Deine erkenntnistheoretischen Zweifel.
    Und um zu vermeiden, dass du dich ... äh, verrennst :

    Das Masernimpfungen "die" Todesrate senken, habe ich vor einigen Seiten in den Thread lobend eingebracht.

    Bei der Studie und dem, worüber pan sapiens und ich nachdenken, geht es um was ganz anderes.
    "We are voices in our head." - Deadpool

  3. #183
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Also ... ich weiß gar nicht, ob die Leute, die an Nicht-Masern-Infektionskrankheiten gestorben sind, geimpft oder ungeimpft waren ? Gemasert oder ungemasert ?
    Für den einzelnen Fall wohl eher nicht, sonst bräuchte man ja keine Inzidenz und könnte die Sterblichkeit in den genannten Gruppen direkt vergleichen.
    Es ist aber zumindest recht wahrscheinlich, dass vor der Impfeinführung niemand geimpft war.

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Die haben ja die Punkte so schön verbunden. Heißt das, wenn ich eine Stelle in der Linie raussuche, habe ich genau den dazugehörigen Wert ?
    Ist ja irre, wie merkwürdig gradlinig die Steigung verlaufen ist. Wieder und wieder.
    Nein, das ist nur eine Darstellungsart, bei denen die Punkte eben mit einer geraden Linie verbunden werden.

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Könnte ich so auch rausfinden, ob die Füße der Menschen seit Impfeinführung etwas größer geworden sind ?
    Oder hätte das, wenn, was mit was ganz anderem zu tun ?
    Nein, dazu müsste man eine Statistik suchen, die die Größe der Füße seit der Impfeinführung ausweist.
    Ersetzen wir mal das Nichtsterben an Infektionen (ohne Masern) durch die Fußgröße, ist der Ausgangspunkt,
    dass eine Impfung sich positiv auf die Fußgröße auswirkt.
    Die Frage, die geklärt werden soll, ist, ob sich Masern noch positiver auf die Fußgröße auswirkt, oder gar negativ (weil die positive Wirkung der Impfung darin besteht, die Wachstumshemmung der Füße durch eine Masernerkrankung zu verhindern)
    Nun stellt man fest, dass, wenn viele Leute Masern haben, und keiner geimpft ist, die Leute kleinere Füße haben, als zu den Zeiten wo wenige Leute Masern haben und viele geimpft.
    Das spricht dann für die These, dass Impfung bezüglich der Fußgröße vorteilhafter sind, als Masern.
    Wenn nun der einzige Unterschied zwischen einer Impfung und der Erkrankung darin besteht, dass man nicht tatsächlich krank wird, ist nahe liegend, dass der allgemeine Infektionsschutz durch eine Masernimpfung dadurch vermittelt wird, dass man keine Masern bekommt.
    Wenn man dann noch aufzeigen kann, wie Masern das Wachstum von Füßen hemmen, wie in den jüngsten Studien, scheint mir die Datenlage eher in diese Richtung zu weisen.
    Natürlich könnte es sein, dass irgendwelche unbekannten Faktoren, dazu führen, dass die Füße zufällig gewachsen sind, als die Masern zurückgingen und so sogar den von Dir angenommenen positiven Effekt der Masern auf die Fußgröße überkompensiert hat.
    D.h. ohne die Impfung wären die Füße noch größer geworden....
    Geändert von Pansapiens (11-03-2020 um 04:16 Uhr)

  4. #184
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.855

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen

    Nein, das ist nur eine Darstellungsart, bei denen die Punkte eben mit einer geraden Linie verbunden werden.
    Nein, es ist ein ebenso gängige wie unerlaubte Darstellungsart. Natürlich liegen nicht alle Werte auf der Linie. Dadurch, dass ich meine Verbindungspunkte auswähle, kann ich den Verlauf des Graphen für meine Zwecke ein wenig feinschleifen.
    Ich nutze also die Streuung von Rohwerten für meine Zwecke.

    In diesem Fall, um das HARKing der, äh, "Studie" ins rechte Licht zu setzen.

    Warum stehen denn auf beiden Seiten der "Y Achse" irgendwelche Zahlen ?

    Schon mal danke für das weiter mitdenken.
    Auf der Seite vor dieser hatte ich auch noch etwas neues geschrieben.
    "We are voices in our head." - Deadpool

  5. #185
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.855

    Standard

    https://www1.wdr.de/daserste/monitor...-hype-100.html

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    In dem Film geht es nicht um Corona.
    Ah, verstehe. Und jetzt möchtest Du meine Meinung als die eines intelligenten posters dazu.
    Das schmeichelt mir.
    Gerne :

    Der Film ist ein Standardbeispiel, wie die Journaille von solchen Ereignissen profitiert. Und die Marktsegmente unter sich aufteilt.
    Bedient wird hier das Klientel der "kritischen Menschen mit eingebildetem Durchblick."
    Indem über die Berichterstattung berichtet wird, versucht man sich beim Stoßen in das gleiche Horn nicht erwischen zu lassen.

    Masern, Malaria, Tbc - der arme Neger hat es, weil der reiche Weiße ihm nicht hilft.

    "Wir investieren nicht genug in GESUNDHEIT FÜR ALLE." Bei 4:10

    Da Du den thread aufmerksam gelesen hast, weißt Du, das meine These auf das Impfen bezogen lautet :

    "Wir investieren nicht genug in GESUNDHEIT FÜR UNS SELBST."

    Wir überlassen nämlich die Finanzierung der Impfforschung zum allergrössten Teil den Pharmakonzernen.

    Die wiederrum zocken mit der in der jetzigen Situation absolut lebensrettenden Masernimpfung die zahlungsfähigen Entwicklungsländer ab.
    Ich vermute mal ins Blaue, der Kongo konnte gerade nicht zahlen... .
    Es gibt immer wieder Preissenkungen und Freirunden.
    Beim Diskodealer ist der erste Fix ja auch oft umsonst.
    Aber letztlich muss wieder das knappe Budget der EWLs ran.

    Ich finde, sie hätten auch die Cholera erwähnen können.
    Aber bei der ist viel offensichtlicher, dass z.B. Geld, das in die Hygiene der Wasserversorgung fließt, das Problem langfristig ganz lösen könnte.

    Also, gut vermieden. Die Monitors verstehen schon ihr Fach.




    Mochte besonders das gravitätische Timbre in den Schlußsätzen des Studiomoderators :

    Das Gürtelrosentier

    ... uuund den Schwarzen im Anzug, der dem Tod nochmal von der Schippe gesprungen ist und "seinen" Leuten von der richtigen Stelle aus die Stange hält.




    P.S. : HIV haben sie auch nicht genannt. Die Impfung hätte nicht nur ich ihnen schon vor 30 Jahren aus der Hand gerissen.
    Stattdessen musste ich mir meine Hepatitis B Impfung über ein Schülerpraktikum in der Altenpflege unauffällig besorgen und immer mit Gummis an den Kiesteich.

    Ist halt nicht so einfach, wenn ein Virus T-Zellen entert oder ein Parasit im Fortpflanzungszyklus zwischen Mensch und Mücke pendelt.
    Der Wille zur Kohle ist auch da da. Der Weg ist nur steiniger.
    Geändert von Gürteltier (11-03-2020 um 08:47 Uhr)
    "We are voices in our head." - Deadpool

  6. #186
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.855

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Für den einzelnen Fall wohl eher nicht, sonst bräuchte man ja keine Inzidenz und könnte die Sterblichkeit in den genannten Gruppen direkt vergleichen.
    Es ist aber zumindest recht wahrscheinlich, dass vor der Impfeinführung niemand geimpft war.
    Da gehe ich auch von aus.
    Meine Sorge ist, dass die Geimpften nach der Impfung auch noch fett andere (wie auch immer geartete?) Infektionen eingefangen haben und die Bärengesundheit meiner Masernhelden verschleiern.
    Die Gesundheit von beiden Gruppen ist ja über die Jahre schon vor Impfeinführung immer besser geworden.
    Ich schätze, das liegt an der steten Weiterentwicklung des Schuhwerks.

    Falls Zalando zeitnahe zur Impfeinführung schon ... , nee, ich glaube, das gab es erst später, oder ?
    "We are voices in our head." - Deadpool

  7. #187
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.855

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Wenn man dann noch aufzeigen kann, wie Masern das Wachstum von Füßen hemmen, wie in den jüngsten Studien, scheint mir die Datenlage eher in diese Richtung zu weisen.
    Natürlich könnte es sein, dass irgendwelche unbekannten Faktoren, dazu führen, dass die Füße zufällig gewachsen sind, als die Masern zurückgingen und so sogar den von Dir angenommenen positiven Effekt der Masern auf die Fußgröße überkompensiert hat.
    D.h. ohne die Impfung wären die Füße noch größer geworden....
    Da sind wir wieder bei den Surogatparametern.
    Ich glaube, das fällt uns beiden schwer zu verstehen.

    Aber wenn Du mit den jüngsten Studien die 5,1 Monate Prüfung bei den 4 Labormakaken meinst -

    We found that measles is associated with large reductions in both the diversity of the antibody repertoire and magnitude of the binding signal, likely reflecting reduced antibody titers resulting from diminished numbers of cells producingthe respective antibody.
    Das heißt nicht wirklich viel. Weil nicht verstanden ist, was das genau bedeutet. Wie Aussagekräftig Antikörpertiter für Immunitäten überhaupt sind.

    Sie sagen, man erkältet sich nicht wegen der Hausschuhe. Es könnte aber viel mehr an den Draussen-schuhen liegen.

    In der einen Studie werden also für einige Monate bei 4 Labortieren bestimmte Zerstörungen von Immun-Gedächtnisszellen wahrgenommen.
    Die Tiere werden nicht irgendwelchen Infektionen ausgesetzt.

    In der anderen Studie werden völlig vermanschte "epidemologische" Daten angeboten, die sich auf ganze Populationen mit unüberschaubaren Einflußfaktoren beziehen sollen.

    Damit will man Studien wie diese zu milden Masernverläufen in ihren Ergebnissen negieren ?

    https://www.researchgate.net/publica...y_from_Senegal

    Because measles immunization has been found in all studies to reduce mortality with more than the share of deaths attributed to acute measles, the authors examined mortality after measles infection in a study in a rural area of Senegal that included 6,924 unimmunized children, whom 1,118 developed measles. Age-adjusted post-measles mortality was similar to the mortality of unvaccinated, uninfected children (mortality ratio (MR) = 1.04, 95% confidence interval (CI) 0.80-1.35).
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12443670

    Ein Beispiel für mögliche Einflußfaktoren auch da schon :

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26275329

    Oder wie eine Masernimpfung scheinbar negative Effekte auf 4 Monate alte Säuglinge hat :

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8671571


    Scheinbar, weil an dem setting etwas elementar schief war. Was wohl ?


    In dem Impfkonzept gibt es einige unüberprüfte Setzungen.
    In der einen Studie die Dir schlüssig erscheint, wird massiv mit einer davon gearbeitet.

    Ärzte lernen im Normalstudium erst mal auch nur diese Setzungen kennen. Und welchen Quellen sie vertrauen können.
    Das haben wir hier im thread gesehen.
    Über Impfungen und das Immunsystem kann man offenbar nichts auf der Strasse dazu lernen.

    Das muss man anderswo erledigen.Außer man studiert in Richtung Immunologie.
    Geändert von Gürteltier (11-03-2020 um 15:50 Uhr)
    "We are voices in our head." - Deadpool

  8. #188
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.855

    Standard

    Gürtelrose : Meine Sorge ist, dass die Geimpften nach der Impfung auch noch fett andere (wie auch immer geartete?) Infektionen eingefangen haben und die Bärengesundheit meiner Masernhelden verschleiern.Die Gesundheit von beiden Gruppen ist ja über die Jahre schon vor Impfeinführung immer besser geworden.
    Da hat keiner eingehakt und ich hab gerade Zeit - nein, nicht wegen Quarantäne.

    War wieder zu ironisch.

    Meine wirklichen Gedanken dazu :

    Die Masernimpfung ist scheinbar gut für das Immunsystem. Sie kann sogar bis zu einem gewissen Grade auffangen, dass andere Impfungen mit Totimpfstoffen und Aluminium scheinbar schlecht für das Immunsystem sind.
    In Aabys Untersuchungen mit dem guten dänischen Gesundheitsregister zeigte sich auch dort ein Reihenfolge-Effekt der verschiedenen Impfungen.
    Es könnte m.E. sein, dass die frühe Masern-Impfung dafür sorgt, dass wir früher von den günstigen Effekten der Masern profitieren.

    Es kann auch sein, dass der Effekt der Originalmasern nicht sonderlich günstiger ist, als der der Impfung. Aber das wird man so nicht herausfinden.

    Apropos Dänemark.
    Guckt euch mal da an, wo rechts die 5000 steht. Und wo sie - wenn - bei den anderen beiden steht.

    Meine These ist, dass die wirklichen Effekte von Impfungen nicht systematisch untersucht werden.
    Und das selbst mild unliebsame Erkenntnisse, z.B. wie die Masernimpfung und Wegfall natürlicher Durchseuchung nach Impfeinführung nun mal wirklich auf breiter Front wirken, schlicht verschleiert werden.

    Die positiven Effekte werden genutzt, um die alte Propaganda der unterschätzten Krankheit voranzutreiben.
    Und zwar bewusst schief.
    Mit unlauteren Studiendesigns. Nur kriegt man das ohne größere Testtheorie und Statistik Exposition im Studium nicht schnell mit.
    Wäre auch komisch, wenn Leute, die professionell Studien "gestalten" auf den ersten Blick von Googlern durchschaubar wären.

    In meinen Augen ist die Maserndämonisierung u.a. der Versuch, lange von der dunklen Seite der Aaby-Erkenntnisse weg zu bleiben.
    Und seine pro-masernergebnisse schon mal in die "Hirte"-Ecke zu drücken.
    Dann ist das mit den Totis sicher auch so ein Hirtending.

    Wenn ich in meinem Behördeninfo lese, dass zweimal Impfen lebenslang imun macht - nee, ohne natürliche Durchseuchung verlieren Impfungen an Wirkung.

    Daher auch so was :

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8440884

    4 Krankenhausangestellte von ca. 885 mit verschiedenen Antikörperleveln hatten sekundäres Impfversagen.
    Das wird von impfkritischen Seiten verlinkt.
    Auf den ersten Blick m.E. ein Eigentor.
    Läßt sich eigentlich nur "retten", indem man untersucht, wie regelmäßig der Kontakt zu Masernerkrankten für die Mitarbeiter erfolgt. Den hatten sie alle. Die Frage ist, ob es oft fürs Boostern reicht.

    OBJECTIVE:To describe 4 healthcare workers who developed measles despite pre-existing antimeasles antibody levels.
    DESIGN: Hospital employees working in patient care areas from July through November 1990 were screened for measles antibody levels using a commercially available enzyme immunoassay (EIA). The clinical course and laboratory evaluation of the 4 healthcare workers who developed measles were reviewed.
    SETTING: An academic tertiary care children's hospital.

    PARTICIPANTS: A convenience sample of resident physicians, nurses, ward clerks, Child Life workers, physical and occupational therapists, radiology technicians, and housekeeping staff were screened regardless of age, immunization status, or history of measles infection.
    RESULTS: Of 1,311 employees working in patient care areas, 900 (68.6%) had sera tested for measles antibody. Fourteen (1.5%) were negative, 338 (37.6%) had low positive antibody levels, 372 (41.3%) were mid-positive, and 171 (19%) were high-positive; 5 (0.6%) showed equivocal results.
    Four healthcare workers vaccinated in the past developed measles. All had positive pre-illness measles antibody levels and all had a significant rise in measles-specific IgG following infection. Three of the them had received at least 2 live measles vaccinations prior to caring for patients with measles.

    CONCLUSIONS:These cases raise concerns regarding detection of adequate protective measles immunity. We recommend that all healthcare workers observe respiratory precautions in caring for patients with measles.
    Also : Ohne Mitdenken und Überprüfen werden wir bei beiden festgefahrenen Lagern nicht weiterkommen.
    Wir müssten uns schon rausziehen, was jeweils gut an den Ansätzen scheint.



    Vier Krankenhausangestellte gegen vier Makaken :

    Das Gürtelrosentier
    Geändert von Gürteltier (13-03-2020 um 08:54 Uhr)
    "We are voices in our head." - Deadpool

  9. #189
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Gürtelrose : Meine Sorge ist, dass die Geimpften nach der Impfung auch noch fett andere (wie auch immer geartete?) Infektionen eingefangen haben und die Bärengesundheit meiner Masernhelden verschleiern.Die Gesundheit von beiden Gruppen ist ja über die Jahre schon vor Impfeinführung immer besser geworden.
    Da hat keiner eingehakt und ich hab gerade Zeit - nein, nicht wegen Quarantäne.
    das hab ich nicht verstanden:
    Warum sollte die Anzahl der Todesfälle an Infektionen zurückgehen, wenn man sich fett Infektionen einfängt?
    Weil die Infektionen vor Infektionen schützen?

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Mit unlauteren Studiendesigns. Nur kriegt man das ohne größere Testtheorie und Statistik Exposition im Studium nicht schnell mit.
    Wäre auch komisch, wenn Leute, die professionell Studien "gestalten" auf den ersten Blick von Googlern durchschaubar wären.
    So was?

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Die haben ja die Punkte so schön verbunden. Heißt das, wenn ich eine Stelle in der Linie raussuche, habe ich genau den dazugehörigen Wert ?
    Ist ja irre, wie merkwürdig gradlinig die Steigung verlaufen ist. Wieder und wieder.
    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Warum stehen denn auf beiden Seiten der "Y Achse" irgendwelche Zahlen ?
    Geändert von Pansapiens (14-03-2020 um 05:39 Uhr)

  10. #190
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.855

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    das hab ich nicht verstanden:
    Warum sollte die Anzahl der Todesfälle an Infektionen zurückgehen, wenn man sich fett Infektionen einfängt?
    Weil die Infektionen vor Infektionen schützen?
    Ich meinte, da man nicht weiß, wer die Infektionen hat, könnten sie ohne Impfung auch noch rapider gefallen sein.
    Weil z.B. ungeimpfte Kinder, die die Masern überstehen, noch robuster später sind.
    Ist nur eine Theorie - die macht keinen Sinn ohne Eingrenzung der Beobachtungsparameter. Wie die Gegenthese auch. Darum ging es mir.
    War aber zu überzogen.


    So was?
    Ja, so was.

    Rechts und links stehen Zahlen, weil die beiden Verläufe gar nicht in dieser Form auf der gleichen Skala liegen.
    Sondern ... ?

    Und siehst Du, wo es 1985 in Dänemark losgeht ?

    Am besten hängen wir das einfach an 1975 Wales/England an, dann ist meine These (ja, ich hab viele) der bloßen Koinzidenz schon "grafisch bewiesen".
    Geändert von Gürteltier (15-03-2020 um 19:22 Uhr)
    "We are voices in our head." - Deadpool

  11. #191
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.855

    Standard

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Rechts und links stehen Zahlen, weil die beiden Verläufe gar nicht in dieser Form auf der gleichen Skala liegen.
    Sondern ... ?

    @ Bonobo
    Um Dein Immunsystem nicht durch zu wenig Nachtschlaf zu gefährden, und einen geschätzten poster zu verlieren.
    Und weil Du andernorts ja schon genug Mathe machst :

    Es ist die gleiche Skala.
    Bloß wenn die Nicht-Maserninfektionstode am richtigen Platz auf der rechten Skalenvariante ( weit unter dem anderen Gebirge ) stünden, sähe deren Verlauf in etwa aus, wie die Y-Achse.

    Denk Dir einfach die non-measles death Linie weg, nimm die Y-Achse dafür und Du siehst, wie sie grafisch ihr Ergebniss minimal aufbereitet haben.



    Froh über die leeren S-Bahnen :

    Das Gürtelrosentier
    Geändert von Gürteltier (17-03-2020 um 11:56 Uhr)
    "We are voices in our head." - Deadpool

Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Impfungen/Medikamente sind nicht vegan
    Von F3NR1R im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 392
    Letzter Beitrag: 13-04-2015, 10:09
  2. impfungen für thailand
    Von thaiviech im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11-12-2007, 17:22
  3. Kleiner Nachtrag
    Von Aeson im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31-12-2006, 22:14
  4. Nachtrag: Noch ein Buch
    Von jkdberlin im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27-11-2003, 20:15
  5. Nachtrag
    Von Gin Lai im Forum Jeet Kune Do
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31-07-2003, 09:07

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •