Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Dehnung regelmäßig?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    01.01.2020
    Ort
    Marburg
    Alter
    37
    Beiträge
    10

    Cool Dehnung regelmäßig?

    Hallo,

    Ich möchte die Beweglichkeit der kicks verbessern.
    Hierfür dehne ich die adduktoren mehrmals am Tag. Ist das sinnvoll oder reicht einmal dehnen am Tag aus?

    Vg
    Alex

  2. #2
    Registrierungsdatum
    08.05.2003
    Ort
    Bayern
    Alter
    48
    Beiträge
    13.722

    Standard

    Ist sinnvoll sofern nicht kurz vorher Krafttraining statt gefunden hat.
    Normal reicht an 3-4 Tagen die Woche zu dehnen

  3. #3
    Registrierungsdatum
    01.01.2020
    Ort
    Marburg
    Alter
    37
    Beiträge
    10

    Standard

    Erhöht mehrmaliges Dehnen die Effizienz?

  4. #4
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.882

    Standard

    Das ist Dein Körper. Du kommst nicht drumrum, es selber zu probieren.

    In MEINER Erfahrung ist Dehnen auch eine Belastung, die Erholungszeiten braucht.

    Da könnte auch zwei Wochen Dehnen, 5 Tage Pause, Beginn auf einem höheren Level als vorher nützlich sein. Etc. pp. .

    Zerrungen treten selten direkt in Dehnphasen auf. Sondern in Bewegungen später.
    Direkt ausleiern ( Reduzierung der Schutzspannung) vor dem Kampf wirst Du Dich ja auch nicht, oder? Man kann sich sogar in die Funktionsschwäche stretchen.
    Sportabianekdote eines Dozenten bei der Trainerausbildung kommt mir in den Sinn " Wie ich meinem Freund durch Afwärmstretching das Volleyball Abi versaute ".

    Mit kontrolliertem Treten in verschiedenen Tempi als Haupteil von Dehnen bin ich persönlich auf der sichersten Seite.
    Willst ja eh auf "dynamische Dehnung" raus.
    "We are voices in our head." - Deadpool

  5. #5
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    2.932

    Standard

    Zitat Zitat von Kyokushin1410 Beitrag anzeigen
    Erhöht mehrmaliges Dehnen die Effizienz?
    Finde dazu den Text nicht schlecht:

    http://sport-attack.net/der-weg-zum-...ehnen-und-wie/

    Auszug:

    Jeden Tag dehnen?

    Ja und nein. Zum einen erreichen wir eine Gewöhnung unserer Muskelspindeln an diesen Bewegungsradius nur durch absolute Regelmäßigkeit und auch das Bindegewebe, das mitgedehnt wird, muss regelmäßig dieser Belastung ausgesetzt werden, um sich zu weiten. Zum anderen können wir unseren Muskeln durch intensives Dehnungstraining auch kleine Verletzungen hinzufügen.
    Ich denke Dehnen ist solange sinnvoll, wie es physiologisch angewendet wird und du nicht über die Grenzen gehst. Aber jeder Muskel "freut" sich wohl auch, wenn
    er mal ne Zeit lang in Ruhe gelassen wird.

    Wenn du täglich eine sinnvoll gestaltete, ausreichende Dehneinheiten hast, bist du auf einem sehr guten Weg.
    Als Anfänger macht man meist den Fehler zu schnelle Ergebnisse zu wollen und überdehnt sich--> Schmerzen, Trainingsspause.
    Übertreibt mans stark, kann das sehr üble Langzeit-Folgen haben.
    Gelenkigkeitsverbesserung geht- vereinfacht gesagt- letztlich langsamer länger als Kraftzuwachs. Deshalb: mit kleinen Erfolgen zufrieden sein.
    Alter und Vorerfahrung spielen natürlich auch eine wichtige Rolle. Steter Tropfen hölt den Stein;-)

  6. #6
    Registrierungsdatum
    08.08.2018
    Beiträge
    31

    Standard

    Nach meiner bescheidenen Erfahrung ist die Beweglichkeit bei Kicks nicht zwingend nur vom Beweglichkeitstraining durch Dehnung abhängig. Dehnen mag sicherlich wichtig sein, aber oftmals kann man die vermeintlich neue Flexibilität gar nicht richtig bei den Fußtechniken nutzen, da sich dann auch erst die Muskulatur dazu entwickeln muss. Da hilft dann wieder gezieltes Krafttraining. Für mich kommt daher alles zusammen: Dehnung, Kraft- und natürlich Techniktraining.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    01.01.2020
    Ort
    Marburg
    Alter
    37
    Beiträge
    10

    Standard

    Zitat Zitat von nxs299 Beitrag anzeigen
    Nach meiner bescheidenen Erfahrung ist die Beweglichkeit bei Kicks nicht zwingend nur vom Beweglichkeitstraining durch Dehnung abhängig. Dehnen mag sicherlich wichtig sein, aber oftmals kann man die vermeintlich neue Flexibilität gar nicht richtig bei den Fußtechniken nutzen, da sich dann auch erst die Muskulatur dazu entwickeln muss. Da hilft dann wieder gezieltes Krafttraining. Für mich kommt daher alles zusammen: Dehnung, Kraft- und natürlich Techniktraining.
    Deswegen Techniktraining mit mindestens. 30 wdh pro Technik. Von dieser These geht oyama in kyokushinkai karate aus.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.743

    Standard

    Zitat Zitat von nxs299 Beitrag anzeigen
    ... Dehnen mag sicherlich wichtig sein, aber oftmals kann man die vermeintlich neue Flexibilität gar nicht richtig bei den Fußtechniken nutzen, da sich dann auch erst die Muskulatur dazu entwickeln muss. Da hilft dann wieder gezieltes Krafttraining. Für mich kommt daher alles zusammen: Dehnung, Kraft- und natürlich Techniktraining.
    Das macht ja ua. den Unterschied aus zwischen passiver Beweglichkeit (~ reine Dehnfähigkeit (ggf. unter Zuhilfenahme äußerer 'Kräfte', wie z.B. Schwungkraft, Schwerkraft etc.)) und aktiver Beweglichkeit (~ z.B. "wie hoch kann kann ich das Bein OHNE SCHWUNG aktiv bringen"); dh. während die einen Muskeln (z.B. Oberschenkeladduktoren) gezielt gedehnt werden, müssen die "entgegengesetzten Muskeln"/ Antagonisten (z.B. Oberschenkelabduktoren) gezielt gekräftigt werden ... damit eine Technik sauber (und nicht nur mit SChwung) ausgeführt werden kann.
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  9. #9
    Registrierungsdatum
    25.12.2014
    Ort
    Berlin
    Alter
    26
    Beiträge
    1.425

    Standard

    Neben der Dehnung ist auch die Muskulatur wichtig.
    Ein Mawashi Geri Jodan fällt mir schwer, wenn ich den nicht von oben nach unten mache. Bei mir wird er zu gerade wenn ich ihn von der Seite mache. Geht dann mehr richtung Kin Geri ( auf jodan höhe mit leichter schräge).

    Andere Sache die man emphelnen könnte, den tritt auf einer niedrigere höhe sauber ausführen und versuchen sich immer soweit zu steigern, sodass die bewegung noch sauber ist.

    Es kann sicherlich auch irgendwelche Genetische Einschränkungen geben, die gewisse Sachen von vorne rein blockieren. Evtl. wäre es auch empehlenswert sich dazu bei einen Arzt abchecken zu lassen.



    Ich würde einmal am Tag emphelen oder sogar jeden zweiten Tag aber dann auch etwas intensiver (2 Runden und mind. 1 min lang pro Dehnübung).
    Shinkyokushin. Mehr braucht man nicht.
    https://www.youtube.com/watch?v=MaVNpWZPpY8

    OSU

  10. #10
    Registrierungsdatum
    05.04.2005
    Beiträge
    60

    Standard

    Zitat Zitat von Dastin Beitrag anzeigen
    Ein Mawashi Geri Jodan fällt mir schwer, wenn ich den nicht von oben nach unten mache. Bei mir wird er zu gerade wenn ich ihn von der Seite mache. Geht dann mehr richtung Kin Geri ( auf jodan höhe mit leichter schräge).
    Sorry, nur mal für mein Verständnis.
    Mawashi bedeutet drehend, wie machst Du den von oben nach unten?
    Meinst Du damit das er vor dem treffen den höchsten Punkt schon überschritten hat?
    Kin Geri ist ein tritt in die Kronjuwelen.... passt von der Beschreibung auch irgendwie nicht...

    Vielleicht versteh ich es einfach nur nicht...
    Lachst Du im Training, weinst Du auf der Straße!
    Weinst Du im Training, lachst Du auf der Straße!

  11. #11
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.324

    Standard

    Zitat Zitat von Dastin Beitrag anzeigen
    Geht dann mehr richtung Kin Geri ( auf jodan höhe mit leichter schräge).
    Kin Geri auf jodan Höhe? In der Tat seltsame Anatomie.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    25.12.2014
    Ort
    Berlin
    Alter
    26
    Beiträge
    1.425

    Standard

    Zitat Zitat von kampf-ratte Beitrag anzeigen
    Sorry, nur mal für mein Verständnis.
    Mawashi bedeutet drehend, wie machst Du den von oben nach unten?
    Meinst Du damit das er vor dem treffen den höchsten Punkt schon überschritten hat?
    Kin Geri ist ein tritt in die Kronjuwelen.... passt von der Beschreibung auch irgendwie nicht...

    Vielleicht versteh ich es einfach nur nicht...
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mawash...eWashiGeri.jpg

    Das bei der ersten Position das bein um ca. weitere 45 Grad gedreht ist, sodass es halt nicht von der Seite kommt sondern von Oben nach unten.

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    Kin Geri auf jodan Höhe? In der Tat seltsame Anatomie.
    jape,
    Shinkyokushin. Mehr braucht man nicht.
    https://www.youtube.com/watch?v=MaVNpWZPpY8

    OSU

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Regelmäßig Open Mat am Wochenende in NRW?
    Von burn im Forum Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15-10-2019, 16:31
  2. Geht ihr regelmäßig essen?
    Von Phenibut im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13-01-2017, 09:03
  3. Dehnung
    Von Seit1990 im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18-11-2010, 19:19
  4. Offenbach: regelmäßig Sparring
    Von DrunkAndStupid im Forum Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16-10-2008, 02:13
  5. Säuft ihr regelmäßig?
    Von Cheeseburgerking im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 04-08-2004, 01:25

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •