Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Zeige Ergebnis 61 bis 66 von 66

Thema: Wenn Baš Rutten ernst macht

  1. #61
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    5.968

    Standard

    Das hat jetzt aber ganz schön lange gedauert sich da ein paar „alternative Fakten“ hinzubasteln, damit das eigene Weltbild wieder passt.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  2. #62
    Registrierungsdatum
    11.03.2012
    Alter
    32
    Beiträge
    58

    Unhappy

    Zitat Zitat von Abstauber Beitrag anzeigen
    Tja Mister, verkehrt.
    Auch wenn er offensichtlich die Geschichte aufgeblasen hat, trotzdem hat er nüchtern im podcast erzählt, dass er nur noch vitale Ziele angreifen wollte, als er in der Situation zahlenmäßig stark unterlegen war.. Er hätte auch sagen können, ich mach jetzt voll MMA, hat er aber nicht. Und warum? Weil die vitalen Ziele zu attackieren die größte Chance auf einen schnellen Sieg aufweisen. Und das ist eigentlich die Antwort auf meine Frage, der so ziemlich jeder hier ausgewichen ist.

    Die Ignoranz bzw, das Bestreiten dessen, trotz der Logik und mttlerweile über die Jahre angewachsener und erdrückender Beweislage, in Form von Videos, bei denen diese vitalen Ziele getroffen wurden und die Wirkung dieser nachweisbar ist, erinnert mich an die flat earth Bewegung.

    Nur mal zu Erinnerung, was ich hier schon alles zum Thema gelesen habe:

    -"Dirt Tricks" funktionieren nicht wen es hart auf hart kommt
    -Weisst du ob Fingerstiche funktionieren, hast du die schon mal angewendet?
    -Ich hab einen gesehn bei dem das Auge raus hing, hat ihn nicht aufgehalten
    -Welche Spannung braucht man in den Fingern
    -zu kleines Ziel
    -man kann sich darauf nicht verlassen (überigens, das ist kein Argument. Man kann sich auf nichts 100% verlassen, es geht um die Chancenkalkulation...)

    usw...

    Und dafür gibt es nur eine Erklärung. Das kultartige Hängen an dem eigenen, meist traditionellen System.
    Okay, noch ein Versuch.... Kein Mensch behauptet das Angriffe auf Augen, Hoden und Kehlkopf grundsätzlich nicht funktionieren. Das wurde hier auch mehrfach erwähnt, aber das scheint ja von dir recht stumpf ignoriert zu werden.... Worum es eigentlich geht ist das diese Dirty Tricks halt einfach gewisse Nachteile haben bezüglich der Anwendbarkeit haben. Erstens ist es in einer Stresssituationen schlicht weg leichter und sicherer auf große Ziele zu gehen als auf kleine. Zweitens, ist es recht schwierig Angriffe auf solche Ziele gegen vollen Widerstand zu trainieren. Ich habe im JuJutsu recht viele Leute getroffen die ganz auf die" tödlichen Techniken" gesetzt haben, aber halt entsprechend nie Vollkontakt gekämpft haben. Über die Jahre habe ich eine Handvoll davon dann doch zu einer Runde ohne Einschränkungen überreden können. Lief eigentlich immer gleich ab.... Sachen wie Eier-Tritte fand schlichtweg nicht ihren Weg ins Ziel, da die Leute es einfach nicht gewohnt waren das sich der Gegner sich bewegt und mit allen Mitteln verteidigt. Versuche mir im Bodenkampf die Augen auszustechen scheiterten schlicht an der eingeschränkten Bewegungsfreiheit und mangelnden Fähigkeiten damit umzugehen usw. usw. Soweit meine persönlichen Erfahrungen zu dem Thema... Aus meinem Bekanntenkreis sind die Erfahrungsberichte eigentlich identisch und bei so ziemlich allen KKB- Usern auch, mit Ausnahme von dir, .... Du hattest da irgendwelchw Videos mit erdrückenden Beweisen erwähnt, die würde ich dann Mal gerne sehen. Okay, ich kenne das von dem Special Forces Typen der jemanden einen Eyejab verpasst, ansonsten könnte wüsste ich nur von mindestens einem halben Dutzend Videos auf denen die Dirty Tricks scheitern.... aber wie gesagt wenn du da noch mehr Material zu Verfügung hast, immer her damit.
    Ich will damit jetzt nicht sagen das all diese Techniken grundsätzlich nicht funktionieren, aber sie sind halt Add-ons welche eine solide Basis brauchen. Der User Antikörper hatte das in Post 9 sehr gut ausgedrückt. Einem Bas Rutten, unabhängig vom Wahrheitsgehalt seiner Geschichte, würde ich die Umsetzung sogar zutrauen. Jemanden der den ganzen Tag Trockenübungen macht und denkt dies würde ihn unbesiegbar machen, naja, da habe ich meine begründeten Zweifel....
    Drittens ist da noch die Sache mit der Verhältnismäßigkeit. Jedem besoffenen Idioten ( hier hätten die Tricks wohl die mit Abstand größte Erfolgschancen)der etwas aufmuckt gleich ein Auge auszustechen könnte ernsthafte Probleme mit der Justiz geben....
    Ich denke das ist im groben zusammgefasst was dir das halbe KKB seit Jahren versucht zu erklären, was von deiner Seite sicherlich wieder stur ignoriert wird.... Aber egal, jedem das seine.... Und denk doch bitte an die "Beweisvideos, die würden mich echt interessieren!
    LG
    Dr. Jekyll

  3. #63
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.997

    Standard

    Vergiss es, er liest nicht mal die Beiträge...

  4. #64
    Registrierungsdatum
    08.08.2016
    Beiträge
    53

    Standard

    Das was ich für mich praktiziere, basiert auf JKD, ist jedoch auf Sparring mit Regeln fokussiert. Ich habe mich mit Selbstverteidigung daher nur theoretisch beschäftigt und empfinde dabei Rory Miller als einen in dieser Materie sehr bewanderten. Das hat mich persönlich zu folgendem geführt:
    Bruce Lee und Bas Rutten (Und genügend andere) sind nur begrenzt verschiedenen Typen in realen SV Situationen gegenüber gestanden. Mir nicht bekannt, dass es massiv unter (den unterschiedlichsten) Drogen stehende oder psychisch Gestörte o.ä. waren. Wenn einer Person also das volle Spektrum nicht geläufig ist, inkl. der möglichen Eskalationsstufen, den rechtlichen Konsequenzen, der verschiedenen Typen von angegriffenen Personen (Stresspegel, Dauer von Battle Freeze), dann kann ich dessen entsprechende Aussagen bzgl. der Anwendung und Wirksamkeit von Techniken nicht so akzeptiere, weil einfach das komplette Wissen fehlt - auch wenn es mein Idol Bruce Lee ist. Ich kann mich auch nur auf Rory beziehen, der eben erwähnt, dass Eye Gouges und Unterleibstritte nicht immer funktionieren. Von Kugeln tödlich Getroffen laufen noch einige Meter weiter und können bis dahin Unheil anrichten. Andere laufen mit gebrochenen Beinen noch. Die angesprochenen Techniken können helfen, müssen nicht - und das muss bekannt sein, wie groß ist denn die Überraschung, wenn diese mal nicht wirken? Gerade bei entsprechenden Gegner könnte diese Überraschung dann fatal wirken. Richtige SV-Schulungen sollten alles umfassen, von verbal bis körperlich. Denn letzteres muss vermieden werden, wo es nur geht. Wenn ich nur darauf trainiere in einer Situation auf die Augen oder Unterleib zu gehen, kann ich mich bei einer Fehleinschätzung einer Situation in Teufels Küche bringen.

    Myway
    Geändert von Myway (15-01-2020 um 10:29 Uhr)

  5. #65
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Flat Earth ist ein gutes Beispiel, die Ignorieren auch immer alle Beiträge die nicht zum eigenen Weltbild passen. Ansonsten hat der Dr. ja schon alles dazu gesagt.

  6. #66
    Registrierungsdatum
    25.12.2010
    Alter
    35
    Beiträge
    4.092

    Standard

    "Baš Rutten"? Ist der jetzt Jugo?

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gabi macht nun ernst, MMA statt BJJ
    Von jkdberlin im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 23-01-2016, 21:52
  2. Erwin macht ernst: Wing Tsun meets Kyusho!
    Von StaySafe im Forum Wing Chun Videoclips
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 01-10-2015, 18:24
  3. Ist das euer Ernst?
    Von Hendrik82 im Forum Feedback & Service fürs Kampfkunst-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10-10-2012, 16:22
  4. Macht Bas Rutten VT?
    Von reza.m im Forum Archiv Wing Chun Videoclips
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 31-08-2010, 17:50

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •