Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Gewichtmachen durch Ernährungspulver

  1. #1
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    55
    Beiträge
    42.788
    Blog-Einträge
    12

    Standard Gewichtmachen durch Ernährungspulver

    Ich habe diese Periode zum ersten Mal meinen Weightcut mit einem Ernährungspulver durchgezogen. Ich hatte dieses Angebot vorher gar nicht auf dem Schirm.
    Einfach 2 bis 3 Löffel mit Wasser in den Mixer und fertig ist eine ca. 500 Cal "Mahlzeit".
    Tatsächlich schmeckt es mir, macht satt, soll alles drin sein und man hält natürlich immer ganz gut die Kalorien im Überblick. So bin ich jetzt auf 84 kg runter, also 9 kg in 2 Monaten trotz Weihnachts- und Diätpause. Und ehrlich: ich kann das Pulver bisher empfehlen. Habe nur einen Anbieter ausprobiert bisher, da der drei verscheidene Pulver anbietet (normal, +40% Protein und weniger Kohlenhydrate, und das neue mit Pro- und Prebiotika und noch anderem Schnickschnack). Alle drei vegan.
    Essen einfach nur noch aus dem Mixer. Macht sogar gut satt, da guter Anteil an Ballaststoffen.
    Wie sieht es bei euch aus, habt ihr Erfahrungen damit?
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  2. #2
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    22.362

    Standard

    gewichtmachen über 2 monate??? du machst eher eine diät bei der zeitdauer.....

    mich machen die drinks nicht statt..... ich esse lieber mit dem blick auf die kal. und wähle lebensmittel mit wenig kal und viel nahrstoffen & volumen aus.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    55
    Beiträge
    42.788
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Der Name ist doch egal. Für mich ist das "Gewichtmachen". Ich bin vor Weihnachten von 93/94 auf ca. 88 - 89 , dann im Urlaub wieder rauf auf 91 und jetzt seitdem runter auf 84. Ist für mich Gewichtmachen. Habe beim Training selten Leistungseinbußen. Nur an echten Competition Class Tagen habe ich noch ergänzt.
    Satt machen die mich, total. Hält 2 - 3 Stunden an. Also bei 4 Shakes am Tag bin ich sehr satt. Eigentlich brauche ich nur 3.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  4. #4
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    55
    Beiträge
    42.788
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Manchmal habe ich noch mit Reiswaffeln (4 Stück = 100 Kal) oder Luft-gepoppten Mais ohne Salz, Zucker oder Butter (nur mit Pfeffer) (25 gr. = 1 Schüssel = 100 Kal) ergänzt.
    Jeden zweiten Tag eine Gemüsepfanne oder Salat, dafür dann nur 1 Shake vor dem Training.
    Ging echt gut.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  5. #5
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    22.362

    Standard

    nimmst du nur diese shakes oder ersetzt du 1- 2 mahlzeiten durch shakes?


    hat sich jetzt geklärt

  6. #6
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Zürich
    Alter
    31
    Beiträge
    2.361

    Standard

    Das Ganze erinnert mich stark an die «Velocity Diet» von Biotest/T-nation… Von Gewicht machen würde ich hier auch nicht sprechen, sondern eher von Diät. Ich kenne das z.B. aus dem Liga-Betrieb, dass sich die Ringer über den Sommer via Diät und Aktivität «in Position bringen», um mit dem Gewichtmachen anfangen zu können (sprich, man nimmt auf ein Gewicht ab, von dem aus man erfahrungsgemäss problemlos in 1-3 Tagen auf das Wettkampfgewicht dehydrieren kann).

    Wie dem auch sei: der Vorteil ist m.E. wie bei der VD und verwandten Herangehensweisen vor allem, dass einem die Entscheidungen bezüglich Menü und Menge weitestgehend abgenommen werden. Wenn Du 3 500kcal Shakes konsumierst, bist Du auf 1500 kcal, sonst halt bei 2000, und natürlich wirst Du abnehmen, wenn Du weniger aufnimmst als verbrennst. Und natürlich trägt das Ganze auch zum Dehydrieren bei (da aller Wahrscheinlichkeit nach Salzarm bis Salzfrei). Wie gesund das Ganze ist verglichen mit einer Diät, die auf normalen Nahrungsmitteln beruht und auf die gleichen Makro-Nährwerte plus den gleichen Salzgehalt kommt, hängt m.E. sehr stark von der Qualität des Wunderpulvers Protein- und Vitaminquellen, enthaltene Fette und Kohlehydrate) und der individuellen Verträglichkeit ab. Ganz abgesehen davon "you can only drink so many shakes until you lose your mind" (Dave Tate).

    Beste Grüsse
    Period.
    Geändert von period (17-01-2020 um 16:05 Uhr)
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. SWR Bericht über Gewichtmachen (Judo)
    Von jkdberlin im Forum Grappling
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29-12-2019, 10:47
  2. Probleme beim Gewichtmachen - Brauche Hilfe
    Von Atze6000 im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08-03-2013, 20:28
  3. Gewichtmachen
    Von jkdberlin im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22-09-2011, 13:25
  4. FAZ Artikel über Gewichtmachen beim Judo (Ole Bischof)
    Von Shanghai Kid im Forum Grappling
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 18-03-2011, 21:13
  5. Wie kann ich am schnellsten Gewichtmachen?
    Von M.Crystal im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24-06-2008, 07:47

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •