Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 40

Thema: Schlafprobleme nach Training

  1. #31
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.827

    Standard

    Letzteren Rat hat ich mir aus Anstand verkniffen ;-)

  2. #32
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    9.204
    Blog-Einträge
    1

  3. #33
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.827

    Standard

    Na gut, hast ja recht. Sagen wir lieber Bewusstsein, dass man nie weiß wer mitliest um sich ein Bild über einen zu machen und ein Arbeitsplatz in einem Unternehmen das gerade Stellen abbaut (und damit eventuell irgendwann erforderliche Stellensuche) ;-)

  4. #34
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    9.204
    Blog-Einträge
    1

  5. #35
    Registrierungsdatum
    25.04.2018
    Ort
    Friedberg / Hessen
    Beiträge
    289

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Dem schließe ich mich an. Wobei ich mir schon vorstellen kann, dass es bei einem Neuling noch extremer ist.
    Dazu kommt dann noch, dass ich meist erst kurz vor der Zeit zu der ich normal das Licht ausmache, überhaupt nach Hause komme.
    Genau, ein Neuling muß die Techniken verarbeiten, die neuen Abläufe und noch das Fitnesstraining.
    Ich gebe zu, wenn ich spät noch im Training war und viel gemacht habe, egal obs Fitness oder KK war, hatte ich hier und da auch schon Einschlafstörungen, aber das ist seltener geworden. Ich versuche aber mein Fitnessprogramm zumindest früher zu machen.
    Wenn ich im Schwertkampftraining war, habe ich noch ein Stück nach Hause zu fahren. Während des Fahrens komme ich aber dann auch ganz gut runter und kann zeitnah schlafen gehen.

  6. #36
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    55
    Beiträge
    1.617

    Standard

    Aber er ist doch gar kein Neuling mehr...

  7. #37
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.827

    Standard

    Gestern erst wieder ein paar schöne Runden Randori im Anschluss an das reguläre Training (in dem es auch schon ein paar Runden gab) gemacht. Vor 1230 bin ich nicht eingeschlafen... und ich bin kein Neuling. Heute kann ich mir die Uhrzeit aussuchen, da ist um 18:00 alles anstrengende rum und dann gibt es keine Probleme.

    EskrimaD: Das Bild wieder aus dem Kopf zu bekommen kostest mich mindestens 5 halbe - die setze ich Dir auf die Rechnung

  8. #38
    Registrierungsdatum
    29.10.2015
    Alter
    27
    Beiträge
    18

    Standard

    Guten Abend meine Damen und Herren!
    Hatte jetzt bewusst mal 1 Woche nicht reingeschaut und stattdessen ein paar von den Tipps ausprobiert. Ich bin froh, dass es scheinbar noch anderen so geht und ich nicht nur eine Pfeife bin. Problem bei der Geschichte ist halt scheinbar, dass man durch die Anstrengung den ganzen Körper wieder hochfährt und Hormone ausgeschüttet werden, die aufputschen.

    -Beruhigender Tee: hatte die letzten Wochen Lavendeltee getrunken, den ich noch daheim hatte. Hatte die Nerven beruhigt, auf der anderen Seite wurde mir ziemlich warm. Dem konnte aber entgegengewirkt werden (siehe unten)
    -Eine neue Decke habe ich mir wegen dem jetzigen Temperatursturz noch nicht zugelegt.
    -Zum Kakao kaufen bin ich ehrlich gesagt auch nicht gekommen. War jeden Tag spät daheim.
    -Den Apfelbaum zu schütteln habe ich mir (über das Prostatakrebs vorbeugende Maß) abgewöhnt. Soll angeblich die Leistungsfähigkeit und den Testosteronwert drastisch senken und irgendein komisches Hormon ausschütten, das schlechte Laune und Antriebslosigkeit begünstigt. Das Gegenteil ist angeblich der Fall, wenn man noch eine Partnerin dabei hat.

    Am Dienstag lag ich wieder wach. Direkt fest einschlafen konnte ich nach wie vor nicht. So um 2 habe ich die Augen zugemacht, um 06:30 wieder raus und mit einem Kumpel Karten kaufen gefahren. War aber dennoch fit. Hatte mittags ein kleines Nickerchen gehalten (1 Std.), war aber ansonsten trotz 4 Std. Schlaf gut drauf. Bei mir hat tatsächlich der Tipp mit den nassen Socken am besten funktioniert. Lag im Bett und konnte dösen- kein heißlaufender Kopf, kein ständigen herumschwirrenden Gedanken. Einfach entspannt da gelegen. Zwischenzeitlich mal 30 Seiten gelesen. War angenehm. Und nach schätzungsweise 30 Minuten waren die Dinger auch wieder trocken. Von daher danke an die Frau Ripley für den Tipp. Richtig müde wurde ich anschließend, als ich noch eine warme Bretzel und eine Müllermilch zu mir nahm. Dann schlief ich auch ein (mit nassen Strümpfen).

    Nochmal vielen Dank an alle für die ganzen Tipps!

  9. #39
    Registrierungsdatum
    28.01.2020
    Alter
    32
    Beiträge
    19

    Standard

    Ich würde dir auch spontan Magnesium empfehlen. Hat bei mir relativ gut geholfen. Ich weiß spontan nicht wie es hier mit Werbung ist, daher ohne Name xD: Es gibt auch einen dominanten Proteinherteller, der einen Shake für guten Schlaf herstellt - einfach mal googeln (vorab: bringt wenig bei Magnesiummangel, da es dann das Gegenteil bewirkt).
    Ansonsten was schon genannt wurde: Bildschirme aus und Elektrosmog jeder Art aus dem Raum entfernen (auch KKB und Handy weg). Duschen und danach lesen hilft auch ungemein. Sauna ist eher so ein Bonzentipp, aber würde, wenn du Zugang hast, auch immens helfen.

    Gruß Alex

  10. #40
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    55
    Beiträge
    1.617

    Standard

    Freut mich, dass du was gefunden hast, das hilft!



    Zitat Zitat von AnfängerD Beitrag anzeigen
    -Den Apfelbaum zu schütteln habe ich mir (über das Prostatakrebs vorbeugende Maß) abgewöhnt. Soll angeblich die Leistungsfähigkeit und den Testosteronwert drastisch senken und irgendein komisches Hormon ausschütten, das schlechte Laune und Antriebslosigkeit begünstigt.
    Früher hieß es wenigstens, man(n) würde taub und blind davon. Da war der Blödfug leichter zu durchschauen.

    Lass es mich so sagen: Solange du nebenher noch Zeit für Alltag, Job (oder Ausbildung) und Sport hast - viel Vergnügen!
    Das Hormon heißt Oxytocin und macht einiges, aber keine schlechte Laune. Schlag es nach! ;-)

    Es hilft übrigens wirklich beim Einschlafen...
    Geändert von Ripley (01-02-2020 um 02:51 Uhr)

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Training nach Handwurzelknochenfraktur
    Von Sportgast im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03-03-2014, 15:13
  2. Schlafprobleme nach BJJ training?
    Von Ceofreak im Forum Grappling
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27-09-2013, 09:13
  3. Schlafprobleme
    Von lonely boy im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 21-12-2010, 08:46
  4. Schlafprobleme nach Krafttraining
    Von Winterauto im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02-01-2009, 13:25
  5. Herzrhythmusstörungen nach Training?
    Von JKD-Fan im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06-03-2005, 12:30

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •