Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Zeige Ergebnis 46 bis 55 von 55

Thema: Keiner versteht den Kung Fu-Großvater KRK

  1. #46
    Registrierungsdatum
    08.10.2010
    Beiträge
    1.049

    Standard

    Zitat Zitat von openmind Beitrag anzeigen
    Wofür gibt es keine Beweise? Dass Boztepe da bei Cheungs Seminar mit einigen Leuten angetanzt kam und Cheung herausgefordert und mit ihm gekämpft hat, ist ja nun unumstrittener Fakt. Mit Video belegt.

    _
    Da gab es sogar einen Bericht in der WT-Welt. Dort wurde geschrieben, dass er sogar gezählt hat 1,2,3 bevor er angegriffen hat. Leider gab es damals nicht die Möglichkeit für jedermann das Video zu sehen.

  2. #47
    Registrierungsdatum
    03.12.2019
    Alter
    49
    Beiträge
    65

    Standard

    Zitat Zitat von EWTO-Schueler Beitrag anzeigen
    Ich lese da nichts von wegen EWTO oder KRK oder sonst was. Da ist ein allgemeines Schreiben aufgesetzt (die Echtheit stelle ich an dieser Stelle mal in Frage, weil sowas kann man definitiv auch schnell und einfach am PC zaubern und hinzu kommt, das ich für das komplette Dokument zahlen soll... schon äußerst unseriös)... und was Emin dort macht interessiert mich herzlich wenig, der ist weder in der EWTO, noch hat er mit uns was zu tun, der hat schließlich nen eigenen Verband, der (wie er selbst sagt) dieselben Probleme hat, wie die EWTO
    Holla die Waldfee. So schnell geht das mit dem Geschichts-Revisionismus?! Es gab ein spezielles Training auf Langenzell durch LT, mehrere Bewerber für den Kampf, alles wurde minutiös geplant. Und das ganze nur, um die EWTO nach vorne zu bringen, weil sie einem Angeber, der angeblich unbesiegt war, einen Hinterhalt gestellt und ein bisschen auf dem Boden rumgerauft haben.

    Es gibt genügend Leute, die dabei waren, die Aussagen sind sehr gut im Netz dokumentiert - aber das ist alles sicher eine urban legend.

  3. #48
    Registrierungsdatum
    27.11.2019
    Ort
    Franken
    Alter
    44
    Beiträge
    6

    Standard

    Servus angHell.

    Sehr gut beschrieben, ja genau das war das Ziel, Cheung nicht in Deutschland und Europa Fuss fassen zu lassen. Eine reine Mafia Revier Markierungs Methode und einer seriös sein sollenden KK Organisation höchst unwürdig.

    Mit heutigen Augen gesehen ist das kein Werbevideo für WT, weil nämlich beide, Cheung und Boztepe, sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben. Vom Ringen und Bodenkampf, wenig bis Null Ahnung.
    Wie hier schon jemand richtigerweise geschrieben hat, eine reine Pausenhof Balgerei mit ein wenig dritt klassigem KK Niveau. Da hab ich auf You Tube schon bessere Kampf Videos gesehen von Schülern die sich gekonnt auf dem Schulhof gekloppt hatten und wo man z.T. richtig gute box, kickbox, mma, wrestling und jiu jitsu Techniken raus sehen konnte.

    Der Realismus der UFC/Pride Veranstaltungen hat ja schlussendlich auch die EWTO eingeholt, deswegen wird da nun auch parallel zum WT, brasilian Jiu Jitsu trainiert.

    Es gibt ja auch im WT den Grossmeistergrad " Meister der Allmächtigkeit".

    Nun ja, spätestens wenn man das liest sollte man eigentlich schleunigst aus so einer Organisation verschwinden.

    Sollte man, ich hab das in meiner Jugendzeit beim Studium der Wing Tsun Kuen Lektüre auch irgendwie überlesen und hab mir die EWTO einige Jahre schön geredet.

    Ich schreibs meiner damaligen Begeisterung für Bruce Lee, Kung Fu Filme und jugendlicher Naivität zu.

    Jedenfalls bin ich froh das daß miese alte respektlose WT Marketing Heutzutage so nicht mehr funktioniert....
    Geändert von freestyler (18-04-2020 um 22:44 Uhr)

  4. #49
    Registrierungsdatum
    25.12.2001
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    265

    Standard

    Zitat Zitat von freestyler Beitrag anzeigen

    Jedenfalls bin ich froh das daß miese alte respektlose WT Marketing Heutzutage so nicht mehr funktioniert....
    ....dafür scheint die selektive Vergangenheitsbewältigung um so besser zu funktionieren...was heute nicht mehr passt ist damals nie passiert, war ein bedauerlicher Einzelfall, nicht mit der Chefetage abgesprochen usw.

    Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
    Günther

  5. #50
    Registrierungsdatum
    27.11.2019
    Ort
    Franken
    Alter
    44
    Beiträge
    6

    Standard

    Servus Günther...

    Kann dir nur beipflichten. Ich kenne das alte "Geschäftsgebaren" der EWTO und auch von einigen EX EWTO`lern die sich selbstständig gemacht hatten, nur allzu gut, wobei "Geschäftsgebaren" noch ein recht harmloser Ausdruck dafür ist.

    Die EWTO schwamm auf der Welle der Asia Mystik und Naivität der damaligen Kampfsport/Kunstszene, obwohl damals schon gesunde Vergleichskämpfe mit z.B Kyukushinkai Karate, Kickboxen, Jeet Kune Do, Pancrase, Savate, Boxen, Muay Thai, Ju Jutsu, Judo, freistil ringen, griechisch/römisch, catch wrestling , Luta Livre, BJJ, Sambo Kämpfern für einige Aha Erlebnisse gesorgt hätten.

    Aber das hat man damals schon gekonnt ausgelassen und Behauptungen von Vergleichskämpfen aufgestellt die schlicht und ergreifend gelogen waren. Auch das was man gelegentlich auf you tube sieht an WT Vergleichskämpfen , sind bestenfalls freundliche Angriffe von Stilfremden, nur ein Technikaustausch nach dem Motto, "schau mal her, machst du das, mach ich das dagegen" usw..Wenn dann wirklich mal ein Vergleichskampf mit einem anderen Stil anstand ( z.B MMA, boxen, ringen usw.), dann wurde der meistens haushoch verloren.

    Heute im Zeitalter der UFC/Freefights ist immerhin ein gesunder Realismus in die KK Welt eingezogen.

    Ich hätte auch nichts dagegen wenn kernspecht sich für sein damaliges Verhalten einmal entschuldigen würde, doch das wird nicht passieren. Die EWTO ist International stark und immer noch sehr erfolgreich, wer 1 Million Schüler vorweisen kann, hat im Business in seinen eigenen Augen und in denen vieler anderer scheinbar alles richtig gemacht. Aber Erfolg und Geld ist meines erachtens kein Siegel für Qualität, von einem moralischem Ehrenkodex ganz zu schweigen...business as usual eben, für mich ist das nichts...
    Geändert von freestyler (19-04-2020 um 23:43 Uhr)

  6. #51
    Registrierungsdatum
    28.10.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    10.072

    Standard

    Zitat Zitat von freestyler Beitrag anzeigen
    Servus Günther...

    Kann dir nur beipflichten. Ich kenne das alte "Geschäftsgebaren" der EWTO und auch von einigen EX EWTO`lern die sich selbstständig gemacht hatten, nur allzu gut, wobei "Geschäftsgebahren" noch ein recht harmloser Ausdruck dafür ist.

    Die EWTO schwamm auf der Welle der Asia Mystik und Naivität der damaligen Kampfsport/Kunstszene, obwohl damals schon gesunde Vergleichskämpfe mit z.B Kyukushinkai Karate, Kickboxen, Jeet Kune Do, Pancrase, Savate, Boxen, Muay Thai, Ju Jutsu, Judo, freistil ringen, griechisch/römisch, catch wrestling , Luta Livre, BJJ, Sambo Kämpfern für einige Aha Erlebnisse gesorgt hätten.

    Aber das hat man damals schon gekonnt ausgelassen und Behauptungen von Vergleichskämpfen aufgestellt die schlicht und ergreifend gelogen waren. Auch das was man gelegentlich auf you tube sieht an WT Vergleichskämpfen , sind bestenfalls freundliche Angriffe, nur ein Technikaustausch, "schau mal her, machst du das, mach ich das dagegen" usw..Wenn dann wirklich mal ein Vergleichskampf mit einem anderen Stil anstand ( z.B MMA, boxen, ringen usw.), dann wurde der meistens haushoch verloren.

    Heute im Zeitalter der UFC/Freefights ist immerhin ein gesunder Realismus in die KK Welt eingezogen.

    Ich hätte auch nichts dagegen wenn kernspecht sich für sein damaliges Verhalten einmal entschuldigen würde, doch das wird nicht passieren. Die EWTO ist International stark und immer noch sehr erfolgreich, wer 1 Million Schüler vorweisen kann, hat im Business in seinen eigenen Augen und in denen vieler anderer scheinbar alles richtig gemacht. Aber Erfolg und Geld ist meines erachtens kein Siegel für Qualität, von einem moralischem Ehrenkodex ganz zu schweigen...business as usual eben, für mich ist das nichts...
    Aber dann stimmt das ja alles gar nicht, was WT-Herb erzählt hat

    _

  7. #52
    Registrierungsdatum
    13.11.2009
    Beiträge
    154

    Standard

    Zitat Zitat von drommler Beitrag anzeigen
    du hast mich leider nicht verstanden...klar, geht um Verständnis...aber das Verständnis wächst mit den Jahren, der Körper wird halt älter

    oder willst du mir erzählen, dass du deinen Stil (hier VT) schon immer verstanden hast?

    und ja klar: ist schon ziemlich clever
    VT ist doch der Stil, der immer konsequent die Ellbogen tief hält, deshalb vom Meister (P. B.) dominiert wird und im Sparring in schlechtes Kickboxen verfällt? Oder täuschen mich da meine Erinnerungen? Hab ich P. B. vor Jahren hier auch direkt vorgeworfen (als er hier noch aktiv war). Hab von ihm damals keine Antwort bekommen! KRK hab ich mehrmals life erlebt und Prüfungen bei ihm absolviert. Ich stehe ihm durchaus sehr kritisch gegenüber, was Methoden und Macht- / Finanzpolitik betrifft. Aus heutiger Sicht (2009 aus der EWTO ausgetreten) und kritischem, unabhängigem Training mit Schülern seiner ehemaligen Vorzeige- Trainer (soll wohl mehrere geben

    Der kann was (m. M. n. auch etwas Boxen), hat allgemein Ahnung und lügt seine Schüler auch nicht an. ABER: (Sollte die Überlieferung von Yp Man stimmen, zeigte dieser nur "eine Ecke des Zimmers, die anderen müssten die Schüler schon selbst finden")! Herr Kernspecht hat diesen Interpretationsspielraum vor Zeiten von MMA und Internet für seine Geschäftstätigkeit erkannt und genutzt. Er lügt nicht wirklich, sagt aber aus meiner Sicht nicht, was er wirklich weiß. Und er selbst hat das auch nicht historisch zu verantworten, wenn man die anderen "Ing Ung"- Stile anschaut. Gute Ansätze, aber man muß es umbauen. Asiatische Geheimniskrämerei eben.

    Und wenn man Herrn P. B. und seine Vorstellungen mit seinen Schülern in "Zeitlupe" betrachtet, HP u. BT kennt, dann erkennt man schnell, dass KRK u. PB mal "recht gut bekannt waren"!

    MfG; VOIGTSTaler

  8. #53
    Registrierungsdatum
    13.11.2009
    Beiträge
    154

    Standard

    Ersetzt die komischen kryptischen Zeichen einfach mit einem"ü".
    MfG, Voigtstaler

  9. #54
    Registrierungsdatum
    13.11.2009
    Beiträge
    154

    Standard

    Zitat Zitat von freestyler Beitrag anzeigen
    Servus Günther...

    Kann dir nur beipflichten. Ich kenne das alte "Geschäftsgebaren" der EWTO und auch von einigen EX EWTO`lern die sich selbstständig gemacht hatten, nur allzu gut, wobei "Geschäftsgebaren" noch ein recht harmloser Ausdruck dafür ist.

    Die EWTO schwamm auf der Welle der Asia Mystik und Naivität der damaligen Kampfsport/Kunstszene, obwohl damals schon gesunde Vergleichskämpfe mit z.B Kyukushinkai Karate, Kickboxen, Jeet Kune Do, Pancrase, Savate, Boxen, Muay Thai, Ju Jutsu, Judo, freistil ringen, griechisch/römisch, catch wrestling , Luta Livre, BJJ, Sambo Kämpfern für einige Aha Erlebnisse gesorgt hätten.

    Aber das hat man damals schon gekonnt ausgelassen und Behauptungen von Vergleichskämpfen aufgestellt die schlicht und ergreifend gelogen waren. Auch das was man gelegentlich auf you tube sieht an WT Vergleichskämpfen , sind bestenfalls freundliche Angriffe von Stilfremden, nur ein Technikaustausch nach dem Motto, "schau mal her, machst du das, mach ich das dagegen" usw..Wenn dann wirklich mal ein Vergleichskampf mit einem anderen Stil anstand ( z.B MMA, boxen, ringen usw.), dann wurde der meistens haushoch verloren.

    Heute im Zeitalter der UFC/Freefights ist immerhin ein gesunder Realismus in die KK Welt eingezogen.

    Ich hätte auch nichts dagegen wenn kernspecht sich für sein damaliges Verhalten einmal entschuldigen würde, doch das wird nicht passieren. Die EWTO ist International stark und immer noch sehr erfolgreich, wer 1 Million Schüler vorweisen kann, hat im Business in seinen eigenen Augen und in denen vieler anderer scheinbar alles richtig gemacht. Aber Erfolg und Geld ist meines erachtens kein Siegel für Qualität, von einem moralischem Ehrenkodex ganz zu schweigen...business as usual eben, für mich ist das nichts...
    Dein Avatar ist ziemlich groß und stark. Und Du?

  10. #55
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    55
    Beiträge
    42.858
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von voigtstaler Beitrag anzeigen
    Dein Avatar ist ziemlich groß und stark. Und Du?
    Bitte sachbezogen und nicht personenbezogen diskutieren. Argumente angreifen und nicht die Person des Diskussionspartners.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. SV (Selbstverteidigung): was versteht Ihr darunter?
    Von Gast im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09-10-2017, 18:25
  2. Was versteht man unter karate !?
    Von Tenchinage im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15-03-2009, 19:51
  3. Was versteht Ihr unter Waijia und Neijia?
    Von Bianhe im Forum Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21-08-2006, 07:46
  4. Was versteht ihr unter Dos Manos
    Von phammer im Forum Arnis, Eskrima, Kali
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19-05-2004, 16:35

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •