Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 46 bis 60 von 71

Thema: Neues Selbstvertrauen in den "traditionellen" KKs?!

  1. #46
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    1.978

    Standard

    Zitat Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
    im Endeffekt haben auch die KK Regeln. Trainiert doch niemand Ernsthaft ohne.

    Traditionell und versportlicht ein Unterschied? Zwingend?

    Sport ist funktional, wird im Vergleich erprobt, alles unnütze wird weggelassen. (meine Def.)
    Traditionell ist dann was? (meine Def. :das meiste funktioniert unter den angestrebten Bedingungen gar nicht + viel Folklore und Tanz dazu)
    Die DBs wollten es damals halt wissen, was im Kampf von den trad. FMA so übrig bleibt. Und das Ergebnis ist bekannt.

    gruss
    Jain? Irgendwo hast du Recht und ich kann deiner Argumentation schon folgen, ABER oben schreibst du was von Treffer zum Bein nehmen(bei einem Stock kann es durchaus sein, das deine Kniescheibe fliegen geht) Ergebnis: du gehst zum Arzt, holst dir nen Schein und sitzt das ganze aus!? Der Traditionist versucht den Treffer aber zu vermeiden, da so ein Szenario (Arzt) Anno dazumal dazu geführt hätte, daß er kein Essen mehr auf den Tisch gekriegt hätte!? Ich hoffe, daß verdeutlicht ein bisschen besser was ich mit versportlicht/modern und traditionel meine

  2. #47
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    47
    Beiträge
    1.281

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Jain? Irgendwo hast du Recht und ich kann deiner Argumentation schon folgen, ABER oben schreibst du was von Treffer zum Bein nehmen(bei einem Stock kann es durchaus sein, das deine Kniescheibe fliegen geht) Ergebnis: du gehst zum Arzt, holst dir nen Schein und sitzt das ganze aus!? Der Traditionist versucht den Treffer aber zu vermeiden, da so ein Szenario (Arzt) Anno dazumal dazu geführt hätte, daß er kein Essen mehr auf den Tisch gekriegt hätte!? Ich hoffe, daß verdeutlicht ein bisschen besser was ich mit versportlicht/modern und traditionel meine
    ich verstehe worauf Du hinauswillst, aber
    Risiko hast Du doch immer, gerade wenn es auf Leben und Tod geht und selbst da ist es eine Abwägung, nicht letalen Schlag nehmen und einen letalen ausführen zu können? Ich würds machen, doof gesagt bin ich lieber halb als ganz tot.

    Wenn die Traditionalisten Treffer um jeden Preis vermeiden wollen, ist das für mich erstmal schön. Wer will das nicht. Aber dann brauche ich auch keine zig Distanzen, Abernicos und Entwaffnungen und so einen Käse. Dann kämpfe ich aus der Distanz.

    Um nochmal auf das Beispiel der Beintreffer zurückzukommen, es ist meines Wissen erst einmal auf nem Gathering passiert, das eine Kniescheibe raus, durch oder ähnliches durchgemacht hat. Habe selber schon einen frontal draufbekommen, interessiert nicht wirklich. Gefahr ist eher, dass der Schlag noch auf die Eie. geht, ohne Tiefschutz kann sich jeder vorstellen. Auch der Nerv in der Kniekehle ist schwer zu treffen. Fast immer macht es nur etwas Aua und gibt nen schönen Bluterguss, dass wars.

    gruss
    mit dem Messer um das Messer messern
    Völkerrecht für alle: Jedem Volk seinen Volker.

  3. #48
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Ort
    Hannover
    Alter
    41
    Beiträge
    1.731

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Und Fechthelm und Handschuhe sind was? SchutzausRÜSTUNG
    Und im Kendo wird die Rüstung aktiv eingesetzt?
    Worum gehts dir? Das mit dem Körper Schnittwaffen nicht "genommen" werden sollten ist dir ja schon erklärt worden. Und das Kendobeispiel ist nur ein naja Beispiel wie man Sparring mit Rüstung machen könnte. Man kann ja bei Bedarf trotz Bogu die eigene KK ausführen.

    Ausrüstung != Rüstung Ausrüstung ist nur die Ausstattung für einen bestimmten Zweck. Das könnte sowohl eine Rüstung als auch ein Fallschirm oder ein Schraubenzieher sein.
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  4. #49
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    42
    Beiträge
    6.333

    Standard

    Zitat Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
    Wenn die Traditionalisten Treffer um jeden Preis vermeiden wollen, ist das für mich erstmal schön. Wer will das nicht. Aber dann brauche ich auch keine zig Distanzen, Abernicos und Entwaffnungen und so einen Käse. Dann kämpfe ich aus der Distanz.
    Die Distanzen sind für die unterschiedlichen Arten von Waffen. Gegen einen Speer arbeitet man anders als gegen ein Messer.

    Das Prinzip des „nicht getroffen werdens“ wird übrigens, zumindest in den TCMA die ich kenne, so durchgesetzt dass man versucht so schnell wie möglich in die ringerische Distanz zu kommen, um dort, über die Kontrolle des Gleichgewichtes, zu arbeiten. Dabei versucht man die Kontrolle über die gegnerische Klinge zu bekommen (im Sinne von nicht selber an sensiblen Stellen verletzt werden) während man selber, mit seiner Klinge, die wichtigen Punkte am Gegner angreift.

    Das eingentlich Schwierige ist dabei dann das Bridging, daher wird man auch keinen klassischen Stil finden der „das Zufechten“ öffentlich zeigt, da das als etwas betrachtet wird über das man nicht öffentlich spricht.
    Geändert von kanken (23-01-2020 um 15:18 Uhr)

  5. #50
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    47
    Beiträge
    1.281

    Standard

    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen
    Die Distanzen sind für die unterschiedlichen Arten von Waffen. Gegen einen Speer arbeitet man anders als gegen ein Messer.
    ist mir schon klar, bei gleichrangigen Waffen ändert sich diese jedoch nicht. Bei unterschiedlichen Waffen sieht es anders aus.

    gruss
    mit dem Messer um das Messer messern
    Völkerrecht für alle: Jedem Volk seinen Volker.

  6. #51
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    9.578

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Irgendwie nicht
    Beispiel BJJ: "SportBJJ" ist um einiges anders als BJJ für MMA(also wo Schläge erlaubt sind)
    Nur das SportBJJ, nicht gleich Sport ist, Oldscholol, nicht gleich MMA, und sowieso jeder es etwas anders betreibt. Wenn man schon genau sein will.
    Im Kern ist es aber alles Grappling und greift auf das gleiche Grundgerüst zurück.
    Geändert von Maddin.G (23-01-2020 um 15:52 Uhr)
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  7. #52
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    1.978

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
    Worum gehts dir? Das mit dem Körper Schnittwaffen nicht "genommen" werden sollten ist dir ja schon erklärt worden. Und das Kendobeispiel ist nur ein naja Beispiel wie man Sparring mit Rüstung machen könnte. Man kann ja bei Bedarf trotz Bogu die eigene KK ausführen.

    Ausrüstung != Rüstung Ausrüstung ist nur die Ausstattung für einen bestimmten Zweck. Das könnte sowohl eine Rüstung als auch ein Fallschirm oder ein Schraubenzieher sein.
    Warum es mir geht? Du erzählst in deinem Post #15 von Rüstung aktiv nutzen- jetzt kommst du mit Kendo um die Ecke und erzählst einen von Rüstungskampf und da will ich dann halt wissen, wie da die Rüstung "aktiv" eingesetzt wird!?
    Und echt? Man sollte mit Schnittwaffen keine Treffer nehmen
    Eine Rüstung hat keinen bestimmten Zweck??
    Geändert von Stixandmore (23-01-2020 um 16:07 Uhr)

  8. #53
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    1.978

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    Nur das SportBJJ, nicht gleich Sport ist, Oldscholol, nicht gleich MMA, und sowieso jeder es etwas anders betreibt. Wenn man schon genau sein will.
    Im Kern ist es aber alles Grappling und greift auf das gleiche Grundgerüst zurück.
    Richtig, alle nutzen das selbe Grundgerüst, dennoch kommen beim "SportBJJ" Techniken zu Stande die keiner außerhalb des Rulesettings nutzen würde, da einige Sachen einfach dadurch bedingt vernachlässigt werden können

  9. #54
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    9.578

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Richtig, alle nutzen das selbe Grundgerüst, dennoch kommen beim "SportBJJ" Techniken zu Stande die keiner außerhalb des Rulesettings nutzen würde, da einige Sachen einfach dadurch bedingt vernachlässigt werden können
    Und weiter? Was ist der Punkt?
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  10. #55
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    1.978

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    Und weiter? Was ist der Punkt?
    Kann ich dich genau so fragen- wir drehen uns im Kreis

  11. #56
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    9.578

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Kann ich dich genau so fragen- wir drehen uns im Kreis
    Hab ich schon gesagt, ich halte Unterscheidung für zu krampfig.
    Sport hat Tradition, traditionelle Stile hatten immer sportliche Varianten oder sichere Trainingsmethoden.
    Was ist jetzt dein Punkt? Dass im Sport wie im BJJ Techniken vorkommen die im Realfall nicht vorkommen. Dann muss ich fragen, nach welchem Regelwerk, Gi oder No Gi, wie schaut's mit offenen Turnieren aus, wie mit der MMA Variante?
    Ist alles Sport.
    Haben sie Gracies in ihren Schulbesuchen Sport, Street, MMA BJJ oder was ganz anderes angewendet?
    Und wenn wir über die Dogs reden, reden wir über die FMAler oder die die vl. chinesische oder ganz andere Waffen benutzen?
    Geändert von Maddin.G (24-01-2020 um 09:55 Uhr)
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  12. #57
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    1.978

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    Hab ich schon gesagt, ich halte Unterscheidung für zu krampfig.
    Sport und hat Tradition, traditionelle Stile hatten immer sportliche Varianten oder sichere Trainingsmethoden.
    Was ist jetzt dein Punkt? Dass im Sport wie im BJJ Techniken vorkommen die im Realfall nicht vorkommen. Dann muss ich fragen, nach welchem Regelwerk, Gi oder No Gi, wie schaut's mit offenen Turnieren aus, wie mit der MMA Variante?
    Ist alles Sport.
    Haben sie Gracies in ihren Schulbesuchen Sport, Street, MMA BJJ oder was ganz anderes angewendet?
    Und wenn wir über die Dogs reden, reden wir über die FMAler oder die die vl. chinesische oder ganz andere Waffen benutzen?
    Um beim BJJ zu bleiben: im "SportBJJ" kann man Punkte jagen, mit Advantages gewinnen und Techniken nutzen, die das Regelwerk ausnutzen
    Von den "Oldschoolern", die ich hier kenne, höre ich zum Beispiel immer "so uma máquina de costura faz pontos"( weil ich jetzt nicht weiss, wie gut dein portugiesisch ist, übersetz ich Mal für dich) "nur eine Nähmaschine setzt/macht Punkte"( für die ist ein Gewinn via Punkte oder Advantage ein absurdum)und so hat halt alles im BJJ angefangen
    Und ja, es gibt Sachen, die im Realfall nicht vorkommen würden(zumindestens meiner Meinung nach; aber was weiss ich schon- nach 5Jahren Training ist mein Horizont halt ziemlich beschränkt)
    Und selbstverständlich ist BJJ für MMA/ValeTudo anders, obwohl die gleiche Plattform genutzt wird
    Wen ich über die Dogs rede, bewerte ich die FMA Sachen+ das andere Zeug kann ich nicht bewerten

  13. #58
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Ort
    Hannover
    Alter
    41
    Beiträge
    1.731

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Warum es mir geht? Du erzählst in deinem Post #15 von Rüstung aktiv nutzen- jetzt kommst du mit Kendo um die Ecke und erzählst einen von Rüstungskampf und da will ich dann halt wissen, wie da die Rüstung "aktiv" eingesetzt wird!?
    Und echt? Man sollte mit Schnittwaffen keine Treffer nehmen
    Eine Rüstung hat keinen bestimmten Zweck??
    Macht es Spaß Aussagen absichtlich falsch zu verstehen und zu verdrehen?
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  14. #59
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.319

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    Hab ich schon gesagt, ich halte Unterscheidung für zu krampfig.
    Nur fürs Bjj betrachtet macht die Unterscheidung aber Sinn. Klar, wer oldschool trainiert muss nicht so viel anpassen wenn plötzlich Schläge oder mehr dazu kommen. Ein anderer muss aber sein ganzes Game umändern. Bestes Beispiel ist doch die Guard. Während ohne Schläge derjenige der die Guard hat die besseren Angriffsmöglichkeiten hat, verschiebt sich das Verhältnis mehr in Richtung der Person die in der Guard sitzt, wenn Schläge dazu kommen.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  15. #60
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    1.978

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
    Macht es Spaß Aussagen absichtlich falsch zu verstehen und zu verdrehen?
    -
    Geändert von Stixandmore (24-01-2020 um 09:47 Uhr) Grund: Doppelpost

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neues Buch: "Die Shaolin Mönche" von Sabine Kress und Felix Kurz
    Von yss* im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19-04-2012, 15:07
  2. Antrag neues Unterforum "Wing Tsun der 80er "
    Von dreambike im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 164
    Letzter Beitrag: 23-08-2010, 00:41
  3. Neues Seminar der ISPA am 18.04.2009 "Selbstschutz mit dem Kubotan"
    Von ISPA im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11-04-2009, 00:04
  4. 15./16. Mai*** Workshop in der traditionellen Chen-Stil Taijiquan-Form "Laojia Yilu"
    Von Mario Pestel im Forum Termine & Infos, Lehrgänge, Seminare, Turniere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08-04-2004, 14:19
  5. wt für sv, selbstvertrauen und "nur als hobby" gut für totalen anfänger?
    Von MCM-optik im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 07-02-2003, 14:41

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •