Seite 8 von 31 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 106 bis 120 von 455

Thema: Die nächste innere Abteilung in der EWTO

  1. #106
    Registrierungsdatum
    02.11.2003
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    778

    Standard

    Und dann wundert sich ernsthaft noch jemand, warum dieses ganzen (Chinesen-)Zirkus aus kämpferischer Sicht einfach niemand mehr ernst nehmen kann?
    Fairerweise hat das auch im Bereich der Kämpfer nie jemand getan.
    Wenn die mal im Bereich Boxen, Kickboxen, Ringen, pp. auftauchten, haben die keine gute Figur gemacht.
    Die den Ruf "der chin. Xing Xung Stile" begründetet, waren darauf nicht wirklich angewiesen.
    Sondern haben es aufgrund ihrer Fähigkeiten umgesetzt.

    Immer dreimal authentischer / besser als wie Du...
    Ja, das ist leider die alte Leier.
    Zieht bei Nicht-Kämpfern, bei Leuten aus der "Mittel- und Oberklasse", die mehr denken als handeln aber sehr gut.

    Und wenn der Cheffe tatsächlich schon 2018 angeblich den Braten gerochen haben will würde ich mir als Schüler der 2019 noch für teures Geld Seminare besucht hat aber mal so richtig verarscht vorkommen.
    JA, das ist wirklich übel.
    Aber:
    Die die das horrende Geld dafür gezahlt haben, nehme es ihm nicht übel.
    Siehe FB, die sind da wieder am Jubeln, die freuen sich auf alle Änderungen, das es vorher sch... war und sie es jetzt lernen.
    Wenn nächste Woche KRK meint Shotokan Karate zu zeigen, dann üben alle Bahnenlaufen und Tsukis und fühlen sich gut...
    So what?
    :_)

  2. #107
    1789 Gast

    Standard

    Edit
    Geändert von 1789 (17-02-2020 um 23:31 Uhr)

  3. #108
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    2.126

    Standard

    Zitat Zitat von Lubo ILC Beitrag anzeigen
    Ich war zwar nicht anwesend aber gehe davon aus dass Nahi und KRK exakt die gleiche Zeremonie hatten, wie ich und jeder andere Disciple von Sifu Sam Chin.
    wie viele Disciple hat der denn?
    Die Bandbreite ist da ja in der Welt der CMA recht groß.

    Zitat Zitat von Lubo ILC Beitrag anzeigen
    Im WingTsun Welt Magazin gab es sogar ein Bild von Nahi während sie den Wu Deh schwört. So viel ich weiß gibt es auch von KRK Bilder, die aber nicht veröffentlicht wurden.
    So richtig mit Knien und Verbeugen?
    So was zu sehen, könnte die eigenen Anhänger natürlich irritieren.

    Zitat Zitat von I Lik Quan_Austria Beitrag anzeigen
    Es freut mich sehr dass KRK bei seiner Forschung nach den Wurzeln des ILC / ILQ wie auch schon ich zuvor letztendlich bei Master Lee Kim Chow und in Folge bei meinem SiFu - GM Jimmy Heow gelandet ist.
    Ich hoffe auf eine gute Zusammenarbeit in SiFu‘s Sinne in Europa!
    bist Du der, von dem Lubo hier spricht?

    Zitat Zitat von Lubo ILC Beitrag anzeigen
    In Österreich gibt es einen Ex-EWTOler der auch einige Zeit mein Privatschüler war, der jetzt einer der wenigen Instruktoren von Jimmy Heows I Lik Quan ist. Er ist bereits Disciple von Jimmy Heow und hat innerhalb von einem Jahr Level 6 erreicht. Man kann zwar das Wu Ji Grading-System nicht mit unserem vergleichen aber ich denke dass Level 6 auch recht hoch ist, da der Instruktor in Australien Level 7 ist und bereits vor ca 10 Jahren mit Wu Ji ILK angefangen hat.
    Das Leben ist eine sexuell übertragbare Krankheit und endet stets tödlich.

  4. #109
    Registrierungsdatum
    17.02.2020
    Beiträge
    49
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen

    bist Du der, von dem Lubo hier spricht?
    Ich denke dass er mich meint.
    Don‘t waste time! Your lifetime is very important!
    www.ilikquan.at

  5. #110
    Registrierungsdatum
    17.01.2017
    Ort
    Wien
    Alter
    42
    Beiträge
    415

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    wie viele Disciple hat der denn?
    Die Bandbreite ist da ja in der Welt der CMA recht groß.

    So richtig mit Knien und Verbeugen?
    So was zu sehen, könnte die eigenen Anhänger natürlich irritieren.
    Sifu Sam Chin hat ca. 50 Disciple.

    KRK hat ja selbst davon geschrieben dass er "der letzte Disciple" von SC ist, wobei er nachträglich korrigiert hat, dass er nicht "letzte" sondern "jungste/neueste" ist.
    Es ist ja bekannt wie die Disciple - Zeremonie abläuft, es ist nichts erniedrigendes vor dem eigenen Sifu und Simo zu knien und ihnen Tee zu reichen. Ihnen die Treue zu schwören, ist eine Ehre.

  6. #111
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    2.502

    Standard

    Zitat Zitat von Lubo ILC Beitrag anzeigen
    Es ist ja bekannt wie die Disciple - Zeremonie abläuft, es ist nichts erniedrigendes vor dem eigenen Sifu und Simo zu knien und ihnen Tee zu reichen. Ihnen die Treue zu schwören, ist eine Ehre.
    Also für dich ist das schon son bissel Religionsersatz, oder?

  7. #112
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.997

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Und dann wundert sich ernsthaft noch jemand, warum dieses ganzen (Chinesen-)Zirkus aus kämpferischer Sicht einfach niemand mehr ernst nehmen kann?
    Aber wirklich...


    Zitat Zitat von Lubo ILC Beitrag anzeigen
    Es ist ja bekannt wie die Disciple - Zeremonie abläuft, es ist nichts erniedrigendes vor dem eigenen Sifu und Simo zu knien und ihnen Tee zu reichen. Ihnen die Treue zu schwören, ist eine Ehre.
    Lächerlich...

  8. #113
    Registrierungsdatum
    17.01.2017
    Ort
    Wien
    Alter
    42
    Beiträge
    415

    Standard

    Zitat Zitat von Antikörper Beitrag anzeigen
    Lächerlich...
    Loyalität war mir immer schon wichtig, lange bevor ich mit KK angefangen habe. Die Zeremonie hat an meiner Sichtweise nichts geändert.

  9. #114
    Registrierungsdatum
    03.09.2015
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    1.691

    Standard

    Loyalität ist gut. Es darf nur keine blinde Loyalität sein/werden.

  10. #115
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    42
    Beiträge
    6.362

    Standard

    Das Problem ist halt dass diese Zeremonie in einen ganz bestimmten soziokulturellen Kontext gehört und da ein sehr spezielles (nämlich konfuzianisches) Weltbild dazugehört.

    Man würde früher, wenn man keine Familie hatte (also zu den sozial ausgegrenzten gehörte), mit einer Zeremonie in die „Gesellschaften“ aufgenommen, die nicht immer kriminell, oder geheim, waren. Man bekam eine „neue“ Familie und damit wieder all den sozialen Schutz, den eine Familie bietet.
    Ohne Familie war man im früheren China nichts (und auch heute ist die Familie DER Anker).

    Diese Zeremonie ist tief verwurzelt und hat für die Leute, die in der Kultur leben, eine sehr wichtige Bedeutung.

    Mein Lehrer, der natürlich bei seinem Lehrer in China die Baishi Zeremonie durchlaufen hat, führt sie nicht durch. Nicht weil er nicht zwischen „Außenstehenden“, „Schülern“ und „Inneren Schülern“ unterscheiden würde (das tut er sehr wohl), sondern weil wir in Europa eine andere Kultur haben und da gehört diese Zeremonie nun einmal nicht dazu.

    Was bedeutet denn diese Zeremonie? Sie bedeutet dass Schüler und Lehrer Freunde sind, dass sie sich mögen. Freunden steht man bei, für Freunde steht man gerade und vor allem ist man gerne mit Ihnen zusammen. Freunde verbringen Zeit miteinander, teilen die gleichen Ansichten und Werte. DAS ist es, wofür diese Zeremonie steht, nur halt in ihrem soziokulturellen Kontext.
    Dafür muss ich mich aber hier in Mitteleuropa nicht vor die Füße von irgendjemandem werfen, das passt einfach nicht.

    Nicht der Vorgang ist wichtig, sondern das, wofür er steht.

  11. #116
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.690

    Standard

    Man kann es mit den Zeremonien aus dem 17. Jahrhundert auch übertreiben. Trotzdem nervt es, wenn jetzt verschiedene Geschichtsschreibungen auftauchen die niemand verifizieren kann, und immer jemanden in schlechtem Licht stehen lassen. Das hat schon was von Trump-Style.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  12. #117
    Registrierungsdatum
    03.09.2015
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    1.691

    Standard

    Nicht der Vorgang ist wichtig, sondern das, wofür er steht.

    Was nützt die Hülle ohne Inhalt.

  13. #118
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.997

    Standard

    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen
    Diese Zeremonie ist tief verwurzelt und hat für die Leute, die in der Kultur leben, eine sehr wichtige Bedeutung.

    ...

    Was bedeutet denn diese Zeremonie? Sie bedeutet dass Schüler und Lehrer Freunde sind, dass sie sich mögen. Freunden steht man bei, für Freunde steht man gerade und vor allem ist man gerne mit Ihnen zusammen. Freunde verbringen Zeit miteinander, teilen die gleichen Ansichten und Werte. DAS ist es, wofür diese Zeremonie steht, nur halt in ihrem soziokulturellen Kontext.
    Dafür muss ich mich aber hier in Mitteleuropa nicht vor die Füße von irgendjemandem werfen, das passt einfach nicht.

    Nicht der Vorgang ist wichtig, sondern das, wofür er steht.
    Genau das ist der springende Punkt. Ich treffe mich mehrfach mit meinen Trainingskollegen auf der Matte, man gibt sich die Hand, spricht über die Familie, hat Respekt voreinander, wirklich Respekt und kein geheuchelten, trainiert auf Augenhöhe... Dieser ganze "Chinakram" passt doch überhaupt nicht in unseren Kulturkreis und ist meist nur eine leere Geste. Alleine wenn ich mir die Teilnehmer hier in dem Thread verdeutliche, das Ganze Brimborium um Kernspecht und diesen Sam Chin... Leute hört doch auf, das hat nix mit wirklicher Familie, Loyalität oder Respekt zu tun, das sind Geschäftsleute die nur euer bestes wollen.

  14. #119
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.890

    Standard

    Am Anfang dachte ich ja der Beitrag von sternknecht wäre eine gute gemachte Satire, aber nach ca. 1/3 ist mir aufgegangen, dass es wohl echt ist. Manchmal übertrifft die Realität die Satire.

    Klaus: Leute, bei dieser Diskussion kann niemand gewinnen.
    Doch, jeder der ein bisschen gute Unterhaltung sucht.

  15. #120
    Registrierungsdatum
    15.09.2013
    Beiträge
    2.789

    Standard

    Traditionen zu pflegen zu erhalten ist lobenswert.

    Meist geht es leider heutzutage nur noch ums Geschäft um leere Worthülsen, Show, Geld, leere Versprechungen,Guru Gehabe.....

    Das Bild der chinesischen Kampfkünste leidet,verliert sein Gesicht wegen solcher Clowns und Heuchler....


    money money makes the world go round!
    Geändert von Huangshan (18-02-2020 um 12:01 Uhr)

Seite 8 von 31 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Innere Kräfte des EWTO-WT enthüllt
    Von BUJUN im Forum Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 315
    Letzter Beitrag: 18-03-2016, 13:24
  2. Wie wärs mit einer Log-Abteilung?
    Von Ich:1-Gott:0 im Forum Feedback & Service fürs Kampfkunst-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09-07-2014, 18:36
  3. eigene capoeira-abteilung
    Von philipp16 im Forum Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29-06-2004, 18:46
  4. Die nächste EWTO-Austrittswelle rollt...
    Von St. Nikolaus im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 24-07-2003, 08:42
  5. coole neue Abteilung
    Von jkdberlin im Forum Kauf, Verkauf und Tausch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17-10-2001, 13:38

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •