Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 105

Thema: Dagegen-Geh-Prinzip Teil 2 Basics

  1. #16
    Registrierungsdatum
    24.05.2006
    Beiträge
    451

    Standard

    Zitat Zitat von PomPunkt Beitrag anzeigen
    ��������
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spass mit Faust gegen Kopf...hat nur leider nix mit dem zu tun, worüber ich spreche....aber in der 1.ten Klasse hat mich heisenbergsche Unschärferelation auch noch nicht interessiert...also alles gut...fleissig weiter Faust gegen Kopf üben

  2. #17
    Registrierungsdatum
    06.02.2020
    Beiträge
    11

    Standard

    Zitat Zitat von der wissende Beitrag anzeigen
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spass mit Faust gegen Kopf...hat nur leider nix mit dem zu tun, worüber ich spreche....aber in der 1.ten Klasse hat mich heisenbergsche Unschärferelation auch noch nicht interessiert...also alles gut...fleissig weiter Faust gegen Kopf üben
    Würdest du mir dein Kopf zum Üben zur Verfügung stellen?

  3. #18
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.210

    Standard

    Zitat Zitat von Antikörper Beitrag anzeigen
    Und dann kommt der Ringer und rammt dich in den Boden... immer dieses Verkopfte Gelaber
    gerade im ringen geht man dagegen und gibt nicht nach ...

    im wing chun sieht man es am besten an der holzpuppe ... wo und wem gibt man da nach oder ist passiv ?

  4. #19
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.210

    Standard

    Zitat Zitat von der wissende Beitrag anzeigen
    Stimmt passives Nachgeben ist das was ich meine nicht...der Druck oder Zug wird nie gänzlich weggenommen....die träge Masse des Körpers geht auch beim vermeintlichen Nachgeben weiter dagegen....habe mich falsch ausgedrückt...
    was du mit massenträgheit des körpers bezeichnest ist schlicht masse ... gewicht ... die schwere ... so glaube ich ... ja damit muss man arbeiten ... das muss man dem gegner zu seiner eigenen massenträgheit und reibung usw. dazu geben ... hehehe ... damit er noch mehr zu tun hat ...

    grüße

  5. #20
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.210

    Standard

    Zitat Zitat von der wissende Beitrag anzeigen
    Hier ein paar Tips worauf beim Chi-Sao und dem sogenannten Dagegen-Geh-Prinzip zu achten ist:
    1. beim Dagegen-Ziehen wird der Körper stets so positioniert ,dass die Kraft aus dem vorderen Bein kommt; Beim Dagegen-Drücken aus dem hinteren Bein

    2. beim Dagegen-Drücken wird stets mit der Körperstelle dagegen gegangen, wo der Kontakt mit dem Gegner stattfindet bsp:bei Kontakt mit ellbogen auch Druck aus Ellbogen(gilt für jeglichen Kontaktpunkt an jeder Stelle des Armes und auch des Restlichen Körpers( können auch mehrere Kontaktpunkte gleichzeitig sein) ausser natürlich Gesicht, und andere Finale Stellen
    3. Der Körper muss jeweils so ausgerichtet werden in Hinblick auf die gegnerische Kraft , dass die Kraft aus dem Fuss durchgängig eine Linie bildet.
    4.Bei der Intensität des Dagegen-Gehens ist es am Besten ,die träge Masse des eigenen Körpers als Masstab zu sehen, wie doll ich dagegen gehe....dadurch entsteht anschliessend ein passives Nachgeben, besseren Winkel finden und das Spiel beginnt von vorn...
    das kann man sowohl gegeneinander als auch miteinander üben....VIEL SPASS....
    nebenbei, ein tip, wenn erlaubt :

    du musst den kopf mehr benutzen ! ich lasse schüler auch mal die hände an den rücken legen und nur kopf an kopf und schulter usw. benutzen ... schulter bspw. von unten nach oben unter das kinn des gegners sowohl als angriff als auch druck ... wie im ringen ... https://www.instagram.com/p/BUymQC0gnBO/ usw.

    connor mc gregor hat gerade im letzten kampf den cerrone mit schulterstößen "besiegt" ...

    beste grüße

  6. #21
    Registrierungsdatum
    03.12.2019
    Alter
    49
    Beiträge
    36

    Standard

    Ist doch eine einfache Gleichung: Ich will üben einen Kampf zu beenden/gewinnen. Also übe ich doch meinen Fauststoß, meine Schrittarbeit und meine Taktiken um eben dieses Ziel. Trainiere ich, Kontakt herzustellen (an den Armen?) und hin- und herzudrücken/-ziehen, dann werde ich bestimmt ganz toll im Hin- und Herziehen/-drücken. Dann kann ich aber in jedes Ringersystem, die können das viel besser. Und müssen nicht lange rumschwafeln, um ihr Konzept zu erklären.

    Eventuell wäre das doch mal ein Ansatz. Das mit dem Dagegen-Gehen-Prinzip ist so dermaßen vertheoretisiert, dass es viele einfach nicht verstehen/nachvollziehen wollen. Es macht so keinen Sinn. Wie lange braucht denn ein Schüler, bis er das kapiert? Schick' ihn zu mir, ich zeige ihm in 10 Sekunden den Unterschied zwischen Ziehen und Drücken und er wird das bis in alle Ewigkeit kapieren (falls er es nicht schon weiß) ;-) .

    Himmel, Ihr macht aber auch immer alles so kompliziert.

    Heisenberg ist übrigens ein tolles Stichwort. Ist es eigentlich immer noch so, dass bestimmte Verbände kopflastige, dafür muskelschwache Kunden damit wirbt, dass versprochen wird, dass man keine Kraft und keine besondere Beweglichkeit/Motorik benötigt? Klar, dass dann solche Vergleiche rauskommen.

  7. #22
    Registrierungsdatum
    24.05.2006
    Beiträge
    451

    Standard

    Weder in der EWTO noch WTEO noch im VT werden solche fundamentalen Dinge unterrichtet...die aber meiner Meinung nach das wesentliche im sogenannten Chi-sao-Training sein sollten und nicht das Einpflanzen irgendwelcher Reflexe oder Nachgeben ...etc....also erzähl mir nix ...

  8. #23
    Registrierungsdatum
    24.05.2006
    Beiträge
    451

    Standard

    Zitat Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
    nebenbei, ein tip, wenn erlaubt :

    du musst den kopf mehr benutzen ! ich lasse schüler auch mal die hände an den rücken legen und nur kopf an kopf und schulter usw. benutzen ... schulter bspw. von unten nach oben unter das kinn des gegners sowohl als angriff als auch druck ... wie im ringen ... https://www.instagram.com/p/BUymQC0gnBO/ usw.

    connor mc gregor hat gerade im letzten kampf den cerrone mit schulterstößen "besiegt" ...

    beste grüße
    coole übung werd ich mal ausprobieren

  9. #24
    Registrierungsdatum
    08.12.2013
    Beiträge
    5.841

    Standard

    gerade im ringen geht man dagegen und gibt nicht nach ...
    eine aussage, die so pauschal völliger unsinn ist.
    www.judo-blog.de
    Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!

  10. #25
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    45
    Beiträge
    33.291

    Standard

    Zitat Zitat von rambat Beitrag anzeigen
    eine aussage, die so pauschal völliger unsinn ist.
    Gerade wie in eigentlich allen KS. Warum sollte ich dagegen arbeitren, wenn ich die Angriffsenergie aufnehmen kann und zu meinen Gunten in meine gewünschten Bahnen umlenken kann?
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  11. #26
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    11.937

    Standard

    Zitat Zitat von der wissende Beitrag anzeigen
    Weder in der EWTO noch WTEO noch im VT werden solche fundamentalen Dinge unterrichtet...die aber meiner Meinung nach das wesentliche im sogenannten Chi-sao-Training sein sollten und nicht das Einpflanzen irgendwelcher Reflexe oder Nachgeben ...etc....also erzähl mir nix ...
    Ach, wie lange und wo hast Du denn gleich VT trainiert? Aber klar, da geht es eigentlich auch die ganze Zeit nur um Reflexe einpflanzen und nachgeben, wüsste nicht, wo man da noch was anderes trainiert. ^^

  12. #27
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.210

    Standard

    Zitat Zitat von rambat Beitrag anzeigen
    eine aussage, die so pauschal völliger unsinn ist.
    also du bist doch judo mann ... wenn ich an dir rumruckel gehst du doch immer dagegen oder lässt du dich von mir durch die gegend schmeissen ? gibst du meinem willen nach ?

  13. #28
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.210

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Gerade wie in eigentlich allen KS. Warum sollte ich dagegen arbeitren, wenn ich die Angriffsenergie aufnehmen kann und zu meinen Gunten in meine gewünschten Bahnen umlenken kann?
    ja, man nutzt die kraft des angreifers gegen ihn ... am besten man sitzt am pc zu hause und muss gar nix machen ... der gegner schlägt sich selbst in die fresse ... hahahaha ...

  14. #29
    Registrierungsdatum
    24.05.2006
    Beiträge
    451

    Standard

    Leider ist es hier wie in der Politik, einige verstehen es andere nicht....so what....

  15. #30
    Registrierungsdatum
    08.12.2013
    Beiträge
    5.841

    Standard

    Zitat Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
    also du bist doch judo mann ... wenn ich an dir rumruckel gehst du doch immer dagegen oder lässt du dich von mir durch die gegend schmeissen ? gibst du meinem willen nach ?
    ich habe eigentlich keine lust, dir zu antworten, da du bereits eine feststehende sicht der dinge hast und argumenten gegenüber meist unzugänglich bist.
    aber ich versuche es trotzdem noch einmal: wenn du "an mir rumruckelst", kommt es einzig und allein darauf an, WIE und mit welchem einsatz (kraft, vektor) und in welche richtung du "rumruckelst".
    es ist manchmal möglich, dass ich dann (sehr kurzzeitig) "dagegen gehe", aber wenn ich so etwas tue, dann immer mit der prämisse, dich zu einer REAKTION zu verleiten / zu zwingen (du musst bspw. einen schritt nach vorn oder hinten machen), die ich dann ausnutze und dich werfe.

    sehr oft aber ist das "rumruckeln" bereits das, was ich brauche. denn wenn du an mir "rumruckelst", musst du dich ja bewegen, d.h. du stehst nicht bewegungslos die gegend voll.
    diese deine bewegungen sind es, die mir den angriff ermöglichen.
    warum also sollte ich da immer und prinzipiell "dagegen gehen"?

    mario, ich sehe es dir nach, dass du vom judo und vom ringen nicht viel weißt und darin nicht viel erfahrung hast.
    aber dann triff auch bitte nicht solche pauschalen aussagen, die einfach nicht stimmen, ok?
    www.judo-blog.de
    Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ego-loses Chisao und absichtsloses Handeln mit dem Dagegen-Geh-Prinzip
    Von der wissende im Forum Wing Chun Videoclips
    Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 21-11-2019, 07:53
  2. Ba Ji Quan Basics, Teil II der Workshop-Reihe in Hamburg
    Von kloeffler im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25-04-2017, 08:20
  3. Sayoc Kali Basics Seminar Teil II
    Von azzkikr2004 im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25-08-2014, 07:56
  4. Dagegen gehen Prinzip !
    Von Jackson1 im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 20-09-2007, 10:42

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •