Seite 142 von 527 ErsteErste ... 4292132140141142143144152192242 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 2.116 bis 2.130 von 7893

Thema: Coronavirus - es wird langfristig einen Engpass bei Gesichtsmasken geben

  1. #2116
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    9.646

    Standard

    Zitat Zitat von MichaelII Beitrag anzeigen
    Da hier schon Ursachforschung in anderen Ländern betrieben wird (Luftverschmutzung usw.) habe ich einfach die aktuellen Zahllen mal eingegeben, denn wir sind hier noch lange nicht über dem Berg.




    Aber ich merk schon, sollten die Maßnahmen, die Weltweit in den verschiedenen Staaten vorgenommen wurden, zumindest hier erfolgreich sein, dann würdne die ganzen Abwiegeler, Aluhutwerfer und "Hysterie"-Krakeler aus ihren Deckung kommen wieder versuche, die Deutungshoheit zu gewinnen Aber ok, damit muss man rechnen und ist immer noch besser als Zustände wie in Italien...
    Selbst in den anderen Ländern wo es nicht so gut läuft was erwartest du denn als Worst Case? Im Moment stehen wir bei Toteszahlen im 1 Prozent bereich pro Gesamtbevölkerung der jeweiligen Länder, vl. bisl. mehr und die Opfer sind im Schnitt 70+.
    Sicher, wenn man nach der Devise geht, jeder Tot ist der absolute Supergau ist das Ende der Welt da weil es jetzt nach 100 Jahren wieder mal geballter in Europa auftritt, statt dass die Leute halt die nächsten 2 bis 3 Jahre gleichmäßig wegsterben.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  2. #2117
    Registrierungsdatum
    07.06.2018
    Alter
    29
    Beiträge
    386

    Standard

    Klar "Pressefreiheit ausgesetzt" . Gibt in Leipzig auch sonst nirgendwo Zeitungen.
    Schnell mal ein Thema gesucht um zum Schluss gegen den ÖRR auszuteilen.

  3. #2118
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    41
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Genau aus diesem Grunde - mangelnde, nein, nicht vorhandene Verlässlichkeit der Daten - habe ich ein Problem mit den getroffenen, massiv in Wirtschaft, Gesellschaft, Grundrechte eingreifenden politischen Entscheidungen.
    edit

    Derjenige mit Verantwortungsgefühl und Verantwortung für Menschenleben wird aber im Zweifelsfall lieber das Risiko eingehen und über das Ziel hinausschießen - als das er abertausende Menschenleben riskiert.

    Da es keine verlässlichen Zahlen gibt (wie du als statistisch gut ausgebildete Akademikerin selbst erkannt hast), müssen im Zweifelsfall Menschenleben über wirtschaftlichen Interessen stehen.
    Geändert von jkdberlin (25-03-2020 um 09:25 Uhr)

  4. #2119
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    55
    Beiträge
    1.675

  5. #2120
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    41
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    Sicher, wenn man nach der Devise geht, jeder Tot ist der absolute Supergau ist das Ende der Welt da weil es jetzt nach 100 Jahren wieder mal geballter in Europa auftritt, statt dass die Leute halt die nächsten 2 bis 3 Jahre gleichmäßig wegsterben.
    Das ist eine interessante Argumentation.
    Wenn man diese noch ein bisschen weiterführt kann man sogar die Folgen der spanischen Grippe mit 50 Millionen Toten aus heutiger Sicht als harmlos/bedeutungslos einstufen:
    Rein statistisch gesehen wären die nach 100 Jahren schließlich so oder so tot.

  6. #2121
    Registrierungsdatum
    08.12.2013
    Beiträge
    5.874

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Ich kann nur für mein Umfeld sprechen und da habe ich zumindest den Eindruck, dass die große Mehrheit die Regeln und Auflagen versteht und akzeptiert.
    Als ich gestern Mittag mir was zu Essen geholt habe, sah ich im Kaufland einen älteren Herrn, der seine Einkäufe in sein Auto stopfte. Danach hat der den Einkaufswagen zurückgebracht - und die Griffe desinfiziert.
    Auch so etwas gibt es.
    so etwas finde ich klasse!

    leider sieht man aber auch leute, die sich meiner meinung nach krass unklug, um nicht zu sagen unverantwortlich verhalten.
    ich war vorhin einkaufen, für meinen vater (der zur zeit die wohnung lieber nicht verlassen möchte). im supermarkt sah ich dann einen etwa 30jährigen typen (ein mir auf anhieb unsympathischer hipster), der auf dem kindersitz des einkaufswagens seine kleine tochter (ca. 2 jahre) durch die regalreihen schob.
    er trug keine handschuhe, fasste sich mehrfach ins gesicht - und als krönung griff er mit der hand, OHNE die dafür bereitliegende zange zu benutzen, in den brötchenbehälter, nahm mehrere brötchen heraus und begann sofort, seine kleine und quengelnde tochte mit brötchen zu füttern.
    er riss einfach stückchen ab und schob sie ihr in den mund.
    mit seinen pfoten, mit denen er vorher die ganze zeit den einkaufswagen begrabbelt und sich im gesicht und den haaren herumgefuhrwerkt hatte.
    schlimm genug - aber er machte dann auch noch lautstark spöttische bemerkungen über zwei ältere damen, die mit gesichtsmaske und einweghandschuhen einkauften: "sie werden eher vor angst sterben als am virus!" usw.

    an der kasse war er nicht bereit, den entsprechenden abstand einzuhalten und versuchte, sich dicht hinter eine frau zu stellen, die bereits an der kasse stand. den einkaufswagen hatte er dabei hinter sich, kam der dame also ziemlich nah.
    die musste erst sehr laut werden, damit er wieder auf abstand ging, und dabie beschimpfte er sie heftig.

    sowas gibt es eben leider auch.
    www.judo-blog.de
    Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!

  7. #2122
    Registrierungsdatum
    27.08.2003
    Beiträge
    4.055

    Standard

    Hi,

    Das größte Problem bei der Einschätzung der momentanen Lage sehe ich übrigens darin, dass jeder, flapsig ausgedrückt, seine eigene Art und Weise hat wie er die Fallzahlen ermittelt.

    Die einen zählen alle die nicht bei 3 auf dem Baum sind, oder zusätzlich noch die, die nicht mehr rauf kommen weil sie tot sind, die anderen zählen nur die lebenden Fälle wo ein Test gemacht wurde und Tote werden nicht getestet usw usw

    Ich persönlich bin auch der Meinung, dass ein Virus keine feste Reiseroute hat und so in Deutschland schon länger Menschen infiziert wurden, weil der Virus unbestritten sehr potent darin ist sich zu verbreiten.

    Habe mal geschaut und unseren ersten bestätigten Fall in Deutschland hatten wir übrigens am 27.01.2020 und ich gehe einfach mal davon aus, dass sowohl die chinesische Kollegin, die schon Symptome zeigte, als auch der deutsche Staatsbürger reichlichen Kontakt zu anderen Menschen hatten, alleine schon in der Öffentlichkeit. (Restaurants, Nahverkehr, Strasse, Freunde, Verwandte etc etc) Verwandte, Freunde und Kollegen kann man recht leicht nachvollziehen, aber ich bezweifel, dass man andere "öffentliche Kontakte" zu fremden Menschen nachvollziehen kann.

    Die ersten beiden bestätigten Fälle gab es übrigens in Italien am 30.01.2020 und in Deutschland ist die Zahl an dem Tag auf 5 gesprungen, bei diesen handelte es sich um Arbeitskollegen der vorherigen Fälle!

    Ich bin kein Arzt, kein Epidemiologe und auch kein Statistiker, aber müssten nicht auch in Deutschland zumindest annähernd so viele Fälle an schweren Verläufen vorhanden sein, wie in Spanien und Italien, da ja die ersten bestätigten Fälle ungefähr zum gleichen Zeitraum hin fest gestellt wurden?

    Achja, um es noch mal klar zu stellen:

    Ich bin auf keiner der momentanen Seiten, ich verlinke ja beide Seiten und habe auch Kankens Post als Warnung in anderen Foren zitiert, aber halte es für wichtig nicht nur eine, sondern beide (bzw verschiedene) Seiten zu hören und ich mache schon einen Unterschied zwischen Verschwörungstheoretikern und Dr Wodarg, Prof Dr Bhakdi und Frau Prof Dr Mölling.

    Durch die momentane Situation müssen wir durch, ändern können wir es zur Zeit sowieso nicht und ich hatte auch vorher nicht den Plan Risikogruppen zu gefährden, oder mit ner schweren Grippe in eine Intensiv-Station zu rennen.

    Vielleicht hilft diese Situation auch uns Deutschen einzusehen, dass man nicht mit Husten und Schnupfen zu Arbeit geht, denn dafür sind wir ja auch berühmt......

    Gruß

    Alef
    Geändert von Alephthau (25-03-2020 um 10:00 Uhr)

  8. #2123
    Registrierungsdatum
    27.08.2003
    Beiträge
    4.055

    Standard

    Zitat Zitat von rambat Beitrag anzeigen
    an der kasse war er nicht bereit, den entsprechenden abstand einzuhalten und versuchte, sich dicht hinter eine frau zu stellen, die bereits an der kasse stand. den einkaufswagen hatte er dabei hinter sich, kam der dame also ziemlich nah.
    die musste erst sehr laut werden, damit er wieder auf abstand ging, und dabie beschimpfte er sie heftig.
    In dem Fall habe ich mir btw folgenden Satz zurecht gelegt und auch schon genutzt:

    "Bitte 1,50m Abstand einhalten, ich habe keine Lust auf ein Bußgeld!"<--------- Man bekommt die Leute IMMER übers Geld.

    Gruß

    Alef

  9. #2124
    Registrierungsdatum
    18.05.2011
    Alter
    36
    Beiträge
    518

    Standard

    Zitat Zitat von rambat Beitrag anzeigen
    so etwas finde ich klasse!

    leider sieht man aber auch leute, die sich meiner meinung nach krass unklug, um nicht zu sagen unverantwortlich verhalten.
    ich war vorhin einkaufen, für meinen vater (der zur zeit die wohnung lieber nicht verlassen möchte). im supermarkt sah ich dann einen etwa 30jährigen typen (ein mir auf anhieb unsympathischer hipster), der auf dem kindersitz des einkaufswagens seine kleine tochter (ca. 2 jahre) durch die regalreihen schob.
    er trug keine handschuhe, fasste sich mehrfach ins gesicht - und als krönung griff er mit der hand, OHNE die dafür bereitliegende zange zu benutzen, in den brötchenbehälter, nahm mehrere brötchen heraus und begann sofort, seine kleine und quengelnde tochte mit brötchen zu füttern.
    er riss einfach stückchen ab und schob sie ihr in den mund.
    mit seinen pfoten, mit denen er vorher die ganze zeit den einkaufswagen begrabbelt und sich im gesicht und den haaren herumgefuhrwerkt hatte.
    schlimm genug - aber er machte dann auch noch lautstark spöttische bemerkungen über zwei ältere damen, die mit gesichtsmaske und einweghandschuhen einkauften: "sie werden eher vor angst sterben als am virus!" usw.

    an der kasse war er nicht bereit, den entsprechenden abstand einzuhalten und versuchte, sich dicht hinter eine frau zu stellen, die bereits an der kasse stand. den einkaufswagen hatte er dabei hinter sich, kam der dame also ziemlich nah.
    die musste erst sehr laut werden, damit er wieder auf abstand ging, und dabie beschimpfte er sie heftig.

    sowas gibt es eben leider auch.
    Würdest du eine Cola-Dose direkt trinken oder erst mit lipophilen Lösungsmitteln behandeln ? Wo zieht man die Grenze

  10. #2125
    Registrierungsdatum
    11.08.2018
    Beiträge
    339

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen

    Erinnere dich: Genau aus diesem Grunde - mangelnde, nein, nicht vorhandene Verlässlichkeit der Daten - habe ich ein Problem mit den getroffenen, massiv in Wirtschaft, Gesellschaft, Grundrechte eingreifenden politischen Entscheidungen.

    Und nu?

    .
    Die Maßnahmen wurden ergriffen, weil es ohne Gegenmaßnahmen auf einen Zusammenbruch des Gesundheitssystems hinausläuft. Ob da zusätzlich zu den schweren Verläufen noch eine Dunkelziffer von x oder y vorhanden ist, ist für die „offizielle“ Argumentation nicht wichtig.

    Dass vor allem Alte und Vorerkrankte sterben, wurde von Anfang an nicht verschwiegen. Das ist keine Neuigkeit.

  11. #2126
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    9.646

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Das ist eine interessante Argumentation.
    Wenn man diese noch ein bisschen weiterführt kann man sogar die Folgen der spanischen Grippe mit 50 Millionen Toten aus heutiger Sicht als harmlos/bedeutungslos einstufen:
    Rein statistisch gesehen wären die nach 100 Jahren schließlich so oder so tot.
    Nein, weil es schon drauf ankommt in welcher Zeit und in welcher Altersgruppe die Totesfälle auftreten.
    Aber auch an dich die Frage, auch wenn die Chance, dass du sie beantwortest sehr gering ist.
    Wo siehst du den schlimmen katastrophalen Folgen?
    Im Italien ist es ja ganz furchtbsr, da haben wir gerade die 0,011 % Prozentmarke geknackt. In einem der schwersbetroffene Länder, mit überalteter Bevölkerung, räumlicher Nähe der Familien weil mehrere Generationen zusammen wohnen, gerade mal ca 5000 Intensivbetten bei 60 Mio Einwohnern und das Groß der Patienten mit zig Vorerkrankungen.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  12. #2127
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    9.646

    Standard

    Zitat Zitat von Pflöte Beitrag anzeigen
    Die Maßnahmen wurden ergriffen, weil es ohne Gegenmaßnahmen auf einen Zusammenbruch des Gesundheitssystems hinausläuft. Ob da zusätzlich zu den schweren Verläufen noch eine Dunkelziffer von x oder y vorhanden ist, ist für die „offizielle“ Argumentation nicht wichtig.

    Dass vor allem Alte und Vorerkrankte sterben, wurde von Anfang an nicht verschwiegen. Das ist keine Neuigkeit.
    Ohne ja, nur ob man den Zusammenbruch des Wirtschaftssystem in Kauf nehmen muss sehen wir dann im Schweden.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  13. #2128
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.366

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    ob man den Zusammenbruch des Wirtschaftssystem in Kauf nehmen
    Welches auch immer zu einer Verschlechterung des Gesundheitssystems und der Gesundheit der Bevölkerung führt.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  14. #2129
    Registrierungsdatum
    22.07.2004
    Beiträge
    13.173

    Standard

    Zitat Zitat von MichaelII Beitrag anzeigen

    Wieso gibt es bei uns keine entsprechende Corona-Toten- Anzahl? Und besteht die Hoffnung, dass das so bleibt?
    Und das obwohl bei uns immer alles falsch gemacht wird, weil alle unfähig sind.
    Wobei ich heute noch nicht in meine Kristallkugel geschaut habe.
    Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
    http://www.thaiboxen-bingen.de Facebook

  15. #2130
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    9.646

    Standard

    Zitat Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
    Welches auch immer zu einer Verschlechterung des Gesundheitssystems und der Gesundheit der Bevölkerung führt.
    Eben, das ist ja der Witz und etwas was ich mit Besorgnis bei uns sehe, die Leuten denken, ich bleib jetzt 3 Wochen oder 5 zu Hause und dann geht alles wieder seinen gewohnten Gang.
    Nach bisl mehr als einer Woche dreht sich das schon, plötzlich schwitzt man. Ist mein Job sicher, wann werden die Firmen von Kurzarbeit auf Entlassungen umsteigen, wie sieht es für Selbstständige aus? Am Wirtschaftspacket wird auch schon Kritik geübt ect. Es bröckelt halt, langsam aber es bröckelt.
    Die Schweden formulieren es ja richtig, man braucht Maßnahmen die die Bevölkerung lange durchhält.
    Deutschland finde ich ja auch spannend, die große Welle kommt noch angeblich, aber man will Patienten aus Italien und Frankreich aufnehmen? Wie passt das zusammen?
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

Seite 142 von 527 ErsteErste ... 4292132140141142143144152192242 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

  1. Klaus

Ähnliche Themen

  1. Langfristig MMA
    Von Becomeabeast im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25-03-2017, 15:50
  2. bei der SV Denkanstöße geben
    Von icken im Forum Wing Chun Videoclips
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27-03-2013, 13:42
  3. Ernährung langfristig umstellen?
    Von Ceofreak im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27-01-2010, 16:46
  4. Langfristig abnehmen
    Von J-def im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25-10-2009, 16:10
  5. Achillessehnenentzündung ! Wer kann Tipps geben?
    Von marq im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16-07-2005, 18:35

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •