Seite 51 von 488 ErsteErste ... 41495051525361101151 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 751 bis 765 von 7313

Thema: Coronavirus - es wird langfristig einen Engpass bei Gesichtsmasken geben

  1. #751
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    2.931

    Standard

    Hier noch eine Erklärung zu den hohen Letalitätsraten in IT. Ein Fachmann
    sagt, dass sich die Zahlen von DE und IT (Da sollen übrigens die gesünderen Leute leben)
    angleichen werden (Also in Italien wird die Letalitätsrate wohl real eher deutilich niedriger liegen.

    ...In Italien, soviel steht jedenfalls fest, sind europaweit bisher weitaus am meisten Personen
    auf das Coronavirus getestet worden – und seit dem Auftreten der ersten Covid-19-Erkrankung am 20. Februar
    werden auch post-mortem-Tests durchgeführt.

    Eine Analyse der ersten 104 Todesfälle hat ergeben, dass mehr als zwei Drittel
    der untersuchten Verstorbenen an mindestens zwei mehr oder weniger lebensbedrohlichen
    Vorerkrankungen gelitten haben.

    Etliche von ihnen hätten auch ohne Infektion durch das Virus nicht mehr lange gelebt – oder
    sie hätten die Virus-Infektion vermutlich überlebt, wenn sie nicht schon schwer erkrankt und ihr
    Immunsystem geschwächt gewesen wäre.

    Auch diese Todesfälle werden in der italienischen Fallstatistik mitgezählt. In anderen Ländern wären
    sie schon gar nicht auf das Coronavirus getestet worden. ...
    https://www.tagesspiegel.de/politik/...=pocket-newtab

  2. #752
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.699

    Standard

    Der US-Lockdown ist doch garantiert wieder das Ergebnis von Trumps ***** Hirn, wo er auch diese krasse Gefahr noch nutzt um den EU-Europäern wirtschaftlich einen mitzugeben. UK hat 8 Tote auf 460 festgestellte Fälle, und einen gravierenden Anstieg innerhalb eines Tages. Leute die aus Gefahrenherden im Ausland kommen, z.B. von Princess, werden "gebeten" sich selbst zu isolieren, nix festgelegte, kontrollierte Quarantäne. Aber, die lässt Trump trotzdem ins Land, für seinen guten alten Buddy Johnson. Mit anderen Worten, es geht ihm rein um wirtschaftliche Interessen, Wahlkampf, und sonst nichts.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  3. #753
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Kanken:
    Unsere Politker hier machen es genau richtig. Aufklärung sorgt für Verständnis.
    1+. Ich habe mir gestern einen großen Teil der Pressekonferenz mit Merkel und Spahn angesehen. Genau so sieht eine gute Informationspolitik aus. Nur leider informieren sich viele lieber dort, wo ausschließlich große Buchstaben und dramatische Zahlen präsentiert werden.

    Eine Frage bzgl. Alte\Vorerkrankte versorgen. Man weiß ja, dass der Virus recht lange an Oberflächen überlebt. Lässt sich einschätzen wie groß das Risiko über eine indirekte Kontamination über die Verpackung ist und wie kann man dies sinnvoll reduzieren (bisher habe ich hierzu nur widersprüchliche Informationen gefunden). Hintergrund: Ich habe eine Person in der Verwandtschaft mit schwerer Lungenerkrankung (nur noch ein teilweise funktionaler Lungenflügel, COPD , ständig an der Sauerstoffflasche – sch… Rauchen), die wir versorgen.

    @Michael2: Kann es sein, dass Du gerne von Endzeitszenarien ausgehst? Lerne gelassener zu werden, die ständige Panik ist nicht gut für das Herz-Kreislau- und das Immunsystem.
    Nebenbei, am Dienstag habe ich mal aus reiner Neugierde einen großen Kauflandladen in Urberach aufgesucht. Billignudeln und Billigreis war tatsächlich aus, alle etwas teureren Nudeln waren aber noch erhältlich. Und das Dosen seit Wochen (!) ausverkauft sein sollen halte ich für ein Gerücht. Ich habe 5 Tage bevor der "Run" losging nochmal ein paar nachgekauft, da war alles noch voll gefüllt. Davon abgesehen, fand man dort mehr als genug Lebensmittel.

  4. #754
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.699

    Standard

    Hallo Thomas,

    das würde ich ASAP mit dem behandelnden Arzt besprechen. Aus dem Gefühl würde ich das Risiko bei einer so ernsten Vorschädigung für sehr hoch halten, meine Großtante ist auch ohne Covid-19 vor 2 Jahren an COPD verstorben. Vermutlich wird die Vorsorge so aussehen, dass du bei Besuchen nen Mundschutz brauchen wirst, und Hände und Einkauf vorher desinfizieren musst. Kontakt gilt ja als klarer Übertragungsweg, siehe ins-Gesicht-greifen. 4-9 Tage kannst du die Ware ja meist nicht zwischenlagern, zumindest nicht das verderbliche Zeug.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  5. #755
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    42
    Beiträge
    6.392

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Eine Frage bzgl. Alte\Vorerkrankte versorgen. Man weiß ja, dass der Virus recht lange an Oberflächen überlebt. Lässt sich einschätzen wie groß das Risiko über eine indirekte Kontamination über die Verpackung ist und wie kann man dies sinnvoll reduzieren (bisher habe ich hierzu nur widersprüchliche Informationen gefunden).
    Da gibt es leider keine sinnvollen Daten zu, außer denen, die ich weiter oben Bücherwurm schon genannt habe.

    Was man natürlich machen kann ist die Verpackungen mit Desinfektionstüchern abzuwischen, ob das jetzt wirklich hilft oder nicht kann man natürlich nicht sagen, da das natürlich nicht „professionelles“ Desinfektionsmittel ist, wie es in den Studien benutzt wurde.
    Geändert von kanken (12-03-2020 um 12:19 Uhr)

  6. #756
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    42
    Beiträge
    6.392

    Standard

    Die Region um Stockholm gibt das „Containment“ auf und geht in die Schutzphase über (bei 565 Infizierten und 1 Toten in Schweden, was einer Rate von 60/1Mio Einwohner entspricht):

    Wer vermutet, dass er sich in der Region Stockholm mit dem Coronavirus infiziert hat, wird nicht mehr beprobt. Nur wer bereits im Krankenhaus ist oder einer Risikogruppe angehört, wird beprobt.

    "Jetzt müssen wir akzeptieren, dass die Infektion hier ist und jetzt ist es wichtig, dass sie sich so wenig wie möglich ausbreitet", sagt Erik Berglund, Pressesprecher der Region Stockholm.


    Clas Svahn
    Text
    Teilen auf Facebook
    Teilen auf Twitter
    Erzählen Sie mir von Artikel
    Kommentar139

    Lesen Sie später
    Am Mittwoch änderte sich die Art und Weise, wie die Region Stockholm mit neuen Verdachtsfällen des neuen Coronavirus umgeht. Die Probenahme neuer Verdachtsfälle wird sich auf diejenigen konzentrieren, die sich bereits im Krankenhaus befinden. Andere, die nicht zu einer Risikogruppe gehören, werden nicht beprobt.

    Amina Manzoor: Jetzt müssen wir alle dazu beitragen, die Auswirkungen der Pandemie zu reduzieren


    "Diese werden ermutigt,zu Hause zu bleiben und nicht mit jemand anderem als der Person oder den Menschen, mit denen sie leben, ins All zu kommen", sagt Berglund.

    "Wenn du 20 Jahre alt und stark bist, musst du die Krankheit abwarten.

    "Wenn Sie ähnliche Symptome wie Coronavirus haben, werden Sie nicht beprobt. Dies gilt unabhängig davon, ob Sie sich in den Gebieten begeben haben, die zuvor einer Infektion ausgesetzt waren oder engen Kontakt zu jemandem hatten, von dem Sie wissen, dass er mit covid-19 krank ist", schreibt die Region in einer Pressemitteilung.

    Auf der anderen Seite können ältere Menschen und diejenigen, die sich sonst in einer Risikogruppe befinden und eine Gefahrenzone besucht haben, von einem Bereitschaftsarztbesuch aus besuchen.

    Laut Erik Berglund hat die bisherige Methode zu viel Ressourcen in Anspruch genommen und man kann nicht mehr die Genauigkeit haben, die man am Anfang hatte. Das Gesundheitssystem setzt sich stattdessen für den Schutz der Schwachen ein; die Infektion vollständig zu stoppen, wird nicht mehr als möglich angesehen. Jeder Fall wird nicht mehr weiterverfolgt.

    Bedeutet dies, dass Sie die Anzahl der Infizierten nicht mehr kontrollieren können?

    "Wir lassen die Idee los, alle einzufangen. Jetzt haben wir eine Infektion, die wir nicht abschalten können, daher ist es wichtig, sicherzustellen, dass so wenige wie möglich in der Risikogruppe sie bekommen.


    Die Änderung begann teilweise bereits am Dienstag, wurde aber am Mittwoch vollständig umgesetzt.

    Eines der Ziele ist es, die Ausbreitung im Gesundheitswesen zu stoppen. Daher liegt der Fokus jetzt auf der Erprobung derjenigen, die ins Krankenhaus eingeliefert werden und Symptome haben, die eine Koronainfektion vermuten lassen.
    https://www.dn.se/sthlm/farre-kommer...t-i-stockholm/

    Ansonsten sind die Maßnahmen ähnlich denen in Deutschland. Die Schulen und Unis sind (noch) auf, lediglich die Veranstaltungsgröße ist 500 und nicht 1000.
    Geändert von kanken (12-03-2020 um 13:32 Uhr)

  7. #757
    Registrierungsdatum
    06.12.2019
    Beiträge
    55

    Standard

    Ich habe eine lustige Beobachtung gemacht: Bei uns im Supermarkt waren nur die duftenden, flauschigen Toilettenpapiere vergriffen, die günstigen Rosettenschrubber waren alle vorhanden. Beim Reis genauso, der gute Basmati war alle, der billige Parboiled war noch reichlich vorhanden.

  8. #758
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    55
    Beiträge
    1.652

    Standard

    Zitat Zitat von coco Beitrag anzeigen
    Ich habe eine lustige Beobachtung gemacht: Bei uns im Supermarkt waren nur die duftenden, flauschigen Toilettenpapiere vergriffen, die günstigen Rosettenschrubber waren alle vorhanden. Beim Reis genauso, der gute Basmati war alle, der billige Parboiled war noch reichlich vorhanden.
    Ich tippe, im Discounter isses genau andersherum.


    Auch niedlich:
    Direkt am Eingang des hiesigen Aldi hängt jetzt ein Desinfektionspumpspender. Natürlich normale Hand-Desinfektion, nix Viruzides.

    Find ich gut: Damit benässt schmieren die Händewaschmuffel weniger Fäkalkeime an die Lebensmittel, die sie angrabschen...

    Das ist es dann aber auch mit dem Nutzen.

  9. #759
    Registrierungsdatum
    06.12.2019
    Beiträge
    55

    Standard

    Ich bin ja auch so ein kleiner Neurotiker, aber weshalb man anfängt Klopapier zu hamstern kann ich überhaupt nicht verstehen. Die einzigen denkbaren Szenarien wären ja dass man

    1.) In Quarantäne kommt und in der Wohnung bleiben muss und die Leute Angst haben das ihnen dann niemand was bringt, oder sie wirklich eingesperrt wären (Unsinn).

    2.) Die öffentliche Ordnung zusammen bricht...Dann ist Klopapier aber das geringste Problem...

  10. #760
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    2.502

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Auch niedlich:
    Direkt am Eingang des hiesigen Aldi hängt jetzt ein Desinfektionspumpspender. Natürlich normale Hand-Desinfektion, nix Viruzides.
    Ich hab hier ein "Hygiene-Spray" stehen, gekauft vor Jahren. Das ist beschriftet: "Wirksam gegen Viren wie z.B.: Coronavirus (SARS), Herpes Simplex, Norovirus, Grippeviren wie H5N1 und H1N1 ...

  11. #761
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    2.502

  12. #762
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    42
    Beiträge
    6.392

  13. #763
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    22.367

    Standard

    ich glaube deutschland wird auch an den punkt kommen, an dem italien jetzt ist, nämlich dann wenn die zahl der infizierten und die der todesfälle schnell steigen...........

    nichts ist wie es einmal war. ich hätte nie gedacht, dass ich soetwas erlebe.......

  14. #764
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    42
    Beiträge
    6.392

    Standard

    Nein, ich denke Deutschland wird da sehr viel umsichtiger reagieren, deswegen habe ich ja das Beispiel aus Schweden gebracht und hier aus dem Pandemieplan zitiert. Wenn wir „Containment“ nicht mehr schaffen können dann werden die Maßnahmen ZURÜCKGEFAHREN und nicht hochgefahren, so steht es im Pandemieplan für SARS-CoV-2. Vorher wird es noch ein paar Maßnahmen (wie Schulschließungen) zur Seperation geben.
    Es ist immer noch nicht Ebola, sondern ein Virus mit der Gefährlichkeit einer schweren saisonalen Grippe.
    Gefährlich wird es erst dann, wenn die hohe Anzahl an Kranken das Gesundheitssystem überlastet.

    Aus diesem Grund werden soziale Seperationsmaßnahmen getroffen. Man „clustert“ die Bevölkerung, dazu muss es aber nicht einen solchen Lockdown wie in Italien geben.
    Sämtliche Zahlen in Deutschland, und auch die Prognosen, deuten darauf hin dass wir auch in 10-14 Tagen kein großes Problem für unser Gesundheitssystem haben werden.
    Geändert von kanken (12-03-2020 um 15:47 Uhr)

  15. #765
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    2.931

    Standard

    Eine nach Ländern (Süd Korea, Taiwan, Singapur, Japan) diffrenzierenden Darstellung der Situation in Asien und des Umgangs der
    Behörden/des Staates mit der Covid-19 Pandemie. Manche Maßnahmen sind auch hier vorstellbar, andere - zumindest aktuell-
    wohl eher nicht:

    ...Zudem setzt Südkorea im Kampf gegen das Virus auf radikale Transparenz, die wohl in Deutschland mit Datenschutz und Privatsphäre nicht vereinbar wäre: In Zusammenarbeit mit Telekommunikationsanbietern schicken die Behörden Anwohnern von Risikogebieten Warn-SMS auf ihre Handys, ebenfalls wurden flächendeckend die Bewegungsabläufe der Infizierten bis ins Detail veröffentlicht. ...
    https://www.zeit.de/politik/ausland/...apur-strategie

Seite 51 von 488 ErsteErste ... 41495051525361101151 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Langfristig MMA
    Von Becomeabeast im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25-03-2017, 15:50
  2. bei der SV Denkanstöße geben
    Von icken im Forum Wing Chun Videoclips
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27-03-2013, 13:42
  3. Ernährung langfristig umstellen?
    Von Ceofreak im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27-01-2010, 16:46
  4. Langfristig abnehmen
    Von J-def im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25-10-2009, 16:10
  5. Achillessehnenentzündung ! Wer kann Tipps geben?
    Von marq im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16-07-2005, 18:35

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •