Seite 477 von 525 ErsteErste ... 377427467475476477478479487 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 7.141 bis 7.155 von 7872

Thema: Coronavirus - es wird langfristig einen Engpass bei Gesichtsmasken geben

  1. #7141
    Registrierungsdatum
    11.03.2006
    Beiträge
    711

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Wann ist denn ein Vergleich zulässig?

    Wenn man mit dem Finger auf Schweden zeigen kann?

    Island hat zu wenig Einwohner - Indien zu viele. Und FR, IT, ES?

    Es ging mir auch jetzt nicht um einen direkten Vergleich DE - IN. Man sieht aber eben am Beispiel IN das auch ein harter Lockdown (der wird da ganz anders durchgesetzt als bei uns) offensichtlich nicht das ultimative Heilmittel ist.
    Ultimative Heilmittel gibt es nicht, da hast du recht.
    Aber was wäre denn deine Intention?
    Du kritisiertst de Lokdown, was hättest du als Alternative gesetzt?
    Bei den ganzen Vergleichen fällt doch eines auf:
    Asien kommt am besten weg.
    Europa war januar und Februar so arrogant, und sind dann eingebrochen: Die Liste mit den Toten pro Millionen einwohner führt neben Kleinstaaten Belgien, Spanien, England, Italien, Frankreich, Schweden, Niederlande und USA an.
    Die Freie Welt, die Demokraten, die Nato.
    Das ist doch wichtig. Was ist da deine Atwort?
    USA als Führer der freien Welt haben jetzt mehr als 100.000 Tote. Bis August ca. 130.000 Tote vermutet. China hat bis jezt 4634 Tote.
    Bei diesen Zahlenvergleichen stellen sich mir Fragen. Wurden Fehler gemacht und von wem? Welche Fehler? Und wer bezahlt dieses Ergebnis?

    Fragen über Fragen. Das Lokdown-Bashing finde ich sowas von langweilig...

  2. #7142
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Zitat Zitat von San Valentino Beitrag anzeigen
    Aber gut, lassen wir uns halt auf den Blödsinn ein und vergleichen die Pro-Kopf-Zahlen von Indien mit Schweden.
    bitteschön:

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #7143
    Registrierungsdatum
    12.09.2010
    Beiträge
    547

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Wann ist denn ein Vergleich zulässig?

    Wenn man mit dem Finger auf Schweden zeigen kann?

    Island hat zu wenig Einwohner - Indien zu viele. Und FR, IT, ES?

    Es ging mir auch jetzt nicht um einen direkten Vergleich DE - IN. Man sieht aber eben am Beispiel IN das auch ein harter Lockdown (der wird da ganz anders durchgesetzt als bei uns) offensichtlich nicht das ultimative Heilmittel ist.

    Was ich als sehr wichtig ansehe ist Tracking und Tracing. Das geht in Island mit seiner kleinen homogenen Bevölkerung sehr viel einfacher als in Deutschland. Um hier ebenso effektiv zu sein müsste man dazu Methoden verwenden die die Stasi vor Neid erblassen lassen würde. Die Bevölkerung wäre wohl wenig begeistert, und auch ich hätte da Bauchschmerzen. Davon abgesehen wäre Widerstand gar nicht nötig da unseren staatlichen Stellen wahrscheinlich eh die Kompetenz fehlt so etwas erfolgreich durchzuführen.

    Ein paar werden sich vielleicht noch an den Fernsehbericht erinnern in dem sich Iraner die in Frankfurt landeten darüber beklagten dass bei der Einreise keinerlei Gesundheitskontrollen stattfanden. Das war und ist zumindest an dem einen deutschen Grenzübergang der mir persönlich bekannt ist bis heute so. Auf der österreichischen Seite wurde zumindest die Temperatur gemessen.
    Dagegen Hong Kong: https://simpleflying.com/twitter-use...ry-procedures/

    Der Überwachungsstaat über den sich auch hier im Thread manche Sorgen machen wird nicht kommen. Und zwar nicht weil Ihr Euch dagegen wehrt, er scheitert an der Uföhigkeit der Überwacher.

  4. #7144
    Registrierungsdatum
    12.09.2010
    Beiträge
    547

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    bitteschön:

    Dankeschön.
    Das beweist übrigens weder das erst der Lockdown die Menschen umbringt, noch das die Inder eine Wunderformel gefunden haben.

  5. #7145
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    9.645

    Standard

    Zitat Zitat von San Valentino Beitrag anzeigen
    Dagegen Hong Kong: https://simpleflying.com/twitter-use...ry-procedures/

    Der Überwachungsstaat über den sich auch hier im Thread manche Sorgen machen wird nicht kommen. Und zwar nicht weil Ihr Euch dagegen wehrt, er scheitert an der Uföhigkeit der Überwacher.
    Zurückverfolgung wird doch gerade in Deutschland gerade angewandt, was auch sonst.
    In Österreich übrigens auch, und die haben sehr schnell die Handydaten ausgewertet gehabt bei uns, völlig ohne App.
    So unfähig sind sie nicht wenn sie möchten.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  6. #7146
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.917

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Man kann ansonsten auch noch mal einen Blick nach Indien werfen:

    Lockdown (mit rigorosen Methoden durchgesetzt) am 24.03. bei ca. 550 positiven Fällen.

    Auch hier ging die Kiste dann erst im bzw. während des Lockdowns richtig durch die Decke - Stand heute: knapp 160K Infizierte und min. 4.500 Todesfälle.
    Dein Beitrag zeigt exemplarisch warum solche Diskussion so fruchtlos sind, eine Blick nur auf irgendwelche Zahlen und Maßnahmen zu werfen ohne sich die Details (Anzahl der Test!!!, Art der Testdurchführung, welche Maßnahmen wurden ergriffen, wie durchgesetzt, etc…) anzuschauen ist für die Füße.
    Wenn Du dir Indien ansehen willst, dann wirf nicht nur einen schnellen Blick darauf sondern schaue richtig hin.
    Anzahl der Tests am Anfang: keine Ahnung, nach dem was ich gehört habe gerade wohl eher gering – wäre aber zu prüfen
    Verhängung des Lockdowns: Ich kann Dir eine Kontakt zu einem indischen Kollegen und Freund herstellen, was der über diese Phase erzählte (z.B. von seiner Heimreise, bei der stundenlang an überfüllten Bahngleisen auf einen Zug wartet um dann in einem hoffnungslos überfüllten – selbst nach dortigen Maßstäben – Zug stundenlang eingepfercht zu sein. Das der Virus unter diesen Rahmenbedingungen weiter sehr schnell wächst ist doch klar.

    Island finde ich sehr interessant, da sollte man (wie überall wo es belastbare Infos gibt) genau (!) hinschauen – ohne voreilige Schlüsse egal in welche Richtung.
    Und bei allem sollte eines klar sein, im Endeffekt sehen wir überall nur ein Zwischenergebnis. Abgerechnet wird am Schluss.

    Tom:
    wenn es versäumnisse und fragwürdige entscheidungen gegeben hat (und davon ist auszugehen) sind auch diese aufzuklären und aufzuarbeiten, mit den mitteln des rechtsstaates und unter berücksichtigung der besonderen lage zu beginn der corona-krise.
    1+
    Dem stimme ich voll und ganz zu, wobei ich mit dem verurteilen sowieso vorsichtig wäre. Wenn mit mangelnden Daten und Vorerfahrungen schnell gehandelt werden muss passieren natürlich auch Fehler, solange die nicht grob fahrlässig sind sollte man nicht verurteilen sondern für die Zukunft daraus lernen.

    In any moment of decision, the best thing you can do is the right thing, the next best thing is the wrong thing, and the worst thing you can do is nothing.
    Theodore Roosevelt

    @Maddin: Ich hatte deinen Beitrag komplett gelesen, einigem konnte ich zustimmen einigem nicht. Aber auf alles einzel einzugehen hätte die Diskussion ins aus geführt. Sorry
    @Drache: Falls ich mich da geirrt habe, dann sorry (ich erinnere mich wage an eine Diskussion in der ich mich gegen Verbote zum Aufenthalt im Freien - echter Lockdown - aussprach).

  7. #7147
    Registrierungsdatum
    10.10.2003
    Ort
    Hamburg
    Alter
    46
    Beiträge
    103

    Standard

    Zitat Zitat von rambat Beitrag anzeigen
    und ich wiederhole, was dabei immer unterzugehen droht: nicht der bürger muss sich dafür rechtfertigen, dass er eingriffe in seine grundgesetzlich garantierten rechte zurückweist, sondern der staat (in diesem fall legislative und exekutive) haben eine rechtfertigungspflicht für solche eingriffe.
    Danke! Deine Formulierung bringt mein Unbehagen auf den Punkt. Ohne das gesundheitliche Risiko dieser Pandemie runterspielen zu wollen wäre meiner Meinung nach jetzt die Zeit, das Vorgehen der Regierung(en) unter die (konstruktive) Lupe zu nehmen, damit es bei der nächsten Krise noch erfolgreicher läuft. Ein wichtiger Baustein dafür wäre, auch kritischen Stimmen in der Debatte mehr Gehör zu geben.

    Ich bin da pessimistisch.

    MichaelII führt uns vor, wie debattenunfähig mittlerweile viele Menschen hierzulande sind.

    Zitat Zitat von MichaelII Beitrag anzeigen
    Seinesgleichen ... Deinesgleichen
    Zwischentöne sind nicht erwünscht - Schubladendenken und Arroganz sind die eigentlichen Seuchen unserer Zeit.

  8. #7148
    Registrierungsdatum
    12.09.2010
    Beiträge
    547

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    Zurückverfolgung wird doch gerade in Deutschland gerade angewandt, was auch sonst.
    In Österreich übrigens auch, und die haben sehr schnell die Handydaten ausgewertet gehabt bei uns, völlig ohne App.
    So unfähig sind sie nicht wenn sie möchten.
    Schau mal hier:
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zei...fektionsschutz

    Da geht es um Infizierte, gar nicht mal um symptomloseLeute die eingereist sind und sich im Heimquarantäne befinden.
    Ihr habt in Österreich gar keine Vorstellung was sich in den letzten Jahren in Deutschland bezüglich Infrastrukturzerfall und Verwaltungsdysfunktionalität getan hat. Das nächste Bundesland ist Bayern, da sieht es eh noch besser aus als im Rest.

  9. #7149
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    9.645

    Standard

    Übrigens soll in Österreich heute die Maskenpflicht weitestgehend fallen.
    Man munkelt ein Grund wäre, dass der Wirtschaftsmotor nicht so anspringt wie man sich das vorgestellt hat. Es herrscht aufgrund der langen Fehlkommunikation Unsicherheit in der Bevölkerung. Die Masken und vielen Regeln tragen nicht dazu bei, dass die Leute Shoppen gehen oder die Gastronomie nutzen.
    Sie kriegen die Geister die sie riefen gerade nicht so schnell wieder eingefangen wie sie dachten.

    Aber auch interessant in der Diskussion hier, dass jetzt plötzlich auf Hintergründe geschaut werden muss.
    Am Anfang waren ja nur zahlen wichtig.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  10. #7150
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    9.645

    Standard

    Zitat Zitat von San Valentino Beitrag anzeigen
    Schau mal hier:
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zei...fektionsschutz

    Da geht es um Infizierte, gar nicht mal um symptomloseLeute die eingereist sind und sich im Heimquarantäne befinden.
    Ihr habt in Österreich gar keine Vorstellung was sich in den letzten Jahren in Deutschland bezüglich Infrastrukturzerfall und Verwaltungsdysfunktionalität getan hat. Das nächste Bundesland ist Bayern, da sieht es eh noch besser aus als im Rest.
    Interessant, in Österreich haben die Überwachung eh weitestgehend die Nachbarn übernommen. Das Denunzantentum hat heftigst um sich gegriffen. War das in Dland anders?
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  11. #7151
    Registrierungsdatum
    12.09.2010
    Beiträge
    547

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    Interessant, in Österreich haben die Überwachung eh weitestgehend die Nachbarn übernommen. Das Denunzantentum hat heftigst um sich gegriffen. War das in Dland anders?
    Schwer zu beantworten ehrlich gesagt. Nachbarschaftsstreitigkeiten waren eigentlich immer schon eine beliebte Freizeitgestaltung.

  12. #7152
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.792

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Island finde ich sehr interessant, da sollte man (wie überall wo es belastbare Infos gibt) genau (!) hinschauen – ohne voreilige Schlüsse egal in welche Richtung.
    Und bei allem sollte eines klar sein, im Endeffekt sehen wir überall nur ein Zwischenergebnis. Abgerechnet wird am Schluss.
    Island hatte nach dem Ischgl-Debakel eine ganz einfache Formel:
    - Fachärzte ohne Wirtschaftsagenda haben Alarm geschlagen und Maßnahmen eingefordert
    - die Leute blieben auch tatsächlich zuhause in Quarantäne
    - es wurde intensiv getestet, auch und gerade die "Dunkelziffer", und nicht nur Leute die tot auf der Krankenhausschwelle lagen oder Promis waren

    That's it. So einfach hätte es sein können, wenn die Leute ein bisschen mehr Verstand und Normalität in ihrem Schädel hätten. Aber dieser Thread zeigt halt, dass "interessante Persönlichkeiten" das neue normal sind. Wobei, das hatten wir ja schon mal, vor längerer Zeit.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  13. #7153
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    55
    Beiträge
    1.674

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    , wobei ich mit dem verurteilen sowieso vorsichtig wäre. Wenn mit mangelnden Daten und Vorerfahrungen schnell gehandelt werden muss passieren natürlich auch Fehler, solange die nicht grob fahrlässig sind sollte man nicht verurteilen sondern für die Zukunft daraus lernen.
    Völlig d'accord! Hab auch nie was anderes behauptet.

    Nur dass man zwischenzeitlich volle
    *drei Monate* Zeit hatte, vernünftige Daten zu erheben zu Themen wie...
    - Infektionsraten,
    - Infektionswegen und -bedingungen (drinnen, draußen, mit/ohne Luftzirkulation ...)
    - Erkrankungsraten und Inkubationszeiten,
    - Infektiosität der Infizierten zu unterschiedlichen Zeitpunkten,
    - etc. pp.


    Nichts davon ist passiert.

    Selbst die erhobenen und im RKI gesammelten Daten sind hochgradig lückenhaft und ihre Verarbeitung ein absolutes Chaos ("Welches R-Schweinderl hätten's denn gern?")

    Der einzige, der wirklich loszog, um sich grob einen ersten Überblick zu verschaffen, war Streeck.

    Drosten hat derzeit "besseres zu tun", indem er sich mit Kekulé bekriegt.
    Wieler ist inzwischen komplett in der Versenkung verschwunden (hat dann wohl doch auch für seine "Oberen" zu viel veritablen Blödsinn erzählt) ... und immer noch weiß keiner irgendwas Konkretes, wie denn nun der tatsächliche Stand der Dinge da draußen ist.

    Es ist richtig, dass die im anfänglichen Trubel und unter dem massiven Druck getroffenen Entscheidungen schwer zu kritisieren sind. Better safe than sorry war Gebot der Stunde (ist aber eben erst NACH Fasching... befolgt worden.)

    Was ich aber massiv kritisiere (und zwar seit März!), ist, dass sich seither KEINER der Verantwortlichen je um eine vernünftige Daten- und Faktenbasis gekümmert hat, auf der man das weitere Krisenmanagement basieren hätte ... müssen.

  14. #7154
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    9.645

    Standard

    Zitat Zitat von San Valentino Beitrag anzeigen
    Schwer zu beantworten ehrlich gesagt. Nachbarschaftsstreitigkeiten waren eigentlich immer schon eine beliebte Freizeitgestaltung.
    Das ging in Österreich weit drüber, selbst die Polizei war schon genervt von den Anrufen der "besorgten" Bürger.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  15. #7155
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    2.952

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    ...
    Es ging mir auch jetzt nicht um einen direkten Vergleich DE - IN. Man sieht aber eben am Beispiel IN das auch ein harter Lockdown (der wird da ganz anders durchgesetzt als bei uns) offensichtlich nicht das ultimative Heilmittel ist.
    Wenn in der Firma -sagen wir im Großraumbüro, 100 Leute, jd. mit ner Grippe/Erkältung erscheint, dieser jd. gleich nach Hause geschickt wird, dürfte da ein anderes Ergebnis mit sich bringen, als wenn der noch "fröhlich" einige Tage sich unters Kollegenvolk mischt. Wenn aber letzteres der Fall ist, wäre es im Sinne der Infektionskette wohl besser all die 100 Kollegen bleiben gleichzeitig einige Tage zu Haus bzw. haben stark reduzierte Kontakthäufigkeit. Oder nicht?
    (Und ja, das ist ein vereinfachtes Modell, aber mich wundert wie die Grundfrage, warum die ganzen Maßnahmen überhaupt aufgelegt wurden völlig aus den Augen verloren werden kann).

Seite 477 von 525 ErsteErste ... 377427467475476477478479487 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 7 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 6)

Ähnliche Themen

  1. Langfristig MMA
    Von Becomeabeast im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25-03-2017, 15:50
  2. bei der SV Denkanstöße geben
    Von icken im Forum Wing Chun Videoclips
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27-03-2013, 13:42
  3. Ernährung langfristig umstellen?
    Von Ceofreak im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27-01-2010, 16:46
  4. Langfristig abnehmen
    Von J-def im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25-10-2009, 16:10
  5. Achillessehnenentzündung ! Wer kann Tipps geben?
    Von marq im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16-07-2005, 18:35

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •