Seite 146 von 484 ErsteErste ... 4696136144145146147148156196246 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 2.176 bis 2.190 von 7248

Thema: Coronavirus - es wird langfristig einen Engpass bei Gesichtsmasken geben

  1. #2176
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    41
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    Und wie geht's dann weiter?
    Da offensichtlich die nächsten Monate kein Impfstoff verfügbar sein wird, kann man nur auf effektive Medikamente hoffen.
    Risikopatienten isolieren, der Rest muss mit Hilfe dieser Medikamente die Infektion durchstehen.

    Ich habe echt keine Idee, was sonst praktikabel wäre.

  2. #2177
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    9.619

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Wenn man ein bisschen Polemik abzieht und ein bisschen Statistik zugibt (eine Häufung hier schließt den Einzelfall dort nun mal nicht aus), ist das eine ganz gute Beschreibung des Sachverhaltes: https://deutsch.rt.com/europa/99616-...m-8a5n-ZwAkVgU


    Man beachte bitte, dass die Daten von staatlicher Stelle stammen...
    Das ist halt der Gag, es ist ja wirklich so. Nur wir befinden uns gerade in Angststarre und tun so als würde gerade die Erde von einem Killervirus entvölkert.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  3. #2178
    Registrierungsdatum
    11.08.2018
    Beiträge
    323

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    Das ist halt der Gag, es ist ja wirklich so. Nur wir befinden uns gerade in Angststarre und tun so als würde gerade die Erde von einem Killervirus entvölkert.
    Tun wir eben nicht! Wie oft muss denn die grundlegende Problematik eigentlich noch erklärt werden, bis sie von allen verstanden wurde?


    Edit: Sorry für den launischen Kommentar, ich gelobe Besserung.
    Geändert von Pflöte (25-03-2020 um 15:07 Uhr)

  4. #2179
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.882

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Ich kann gerne noch mal die Leute als destruktive Trolle bezeichnen, die ich für destruktive Trolle halte. Nur, was hilft das.
    Nix. Wir sollen doch zusammenhalten.

    Klar ist gemeint : " Tut bitte alle das, was wir sagen. "

    Aber da zur Zeit Lippenbekenntnisse manchmal zwangsrealisiert werden :

    " Lass anderen doch ihre andere Meinung. " könnte auch heißen " Lass uns alle zusammenhalten. "
    "We are voices in our head." - Deadpool

  5. #2180
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.882

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen

    In England ist übrigens ein 21jähriges Mädchen ohne bekannte Vorerkrankungen gestorben.
    Es trifft also doch nicht ausschließlich alte, italienische Männer.
    Vielleicht konnte die italienisch.

    Macht sich Sorgen wegen der vielen pasta :

    Das gürteltier
    "We are voices in our head." - Deadpool

  6. #2181
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    9.619

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Da offensichtlich die nächsten Monate kein Impfstoff verfügbar sein wird, kann man nur auf effektive Medikamente hoffen.
    Risikopatienten isolieren, der Rest muss mit Hilfe dieser Medikamente die Infektion durchstehen.

    Ich habe echt keine Idee, was sonst praktikabel wäre.
    Ich meine mit dem Leben oder hofft man einfach, dass die Zahlen in China stimmen und die Leute in den nächsten Wochen wegen Quarantäne und Existenzängsten nicht durchdrehen?
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  7. #2182
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    9.619

    Standard

    Zitat Zitat von Pflöte Beitrag anzeigen
    Tun wir eben nicht! Wie oft muss denn die grundlegende Problematik eigentlich noch erklärt werden, bis sie von allen verstanden wurde?
    Doch tun wir. Das Leben wurde auf null gedreht. Und jetzt wird gewartet.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  8. #2183
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    2.931

    Standard

    Zitat Zitat von Julian Braun Beitrag anzeigen
    ... Wir retten also nicht einfach nur mit Geld, sondern durchaus auch auf Kosten der Gesundheit anderer. Das wird aber kaum thematisiert.
    Ich denke vermeiden (versuchen es zumindest) wir jetzt erst mal die Perspektive, dass es nicht zu einem unkontrollierten Gau kommt, der uns - möglichweise vermeidbar noch dazu in ein ethische Dilemma bringt. Es gibt zig weiter Viren, die sich auf den Weg machen könnten. Wir werden hoffentlich viel lernen daraus, der nächste Virus könnte dann mal zur Abwechslung nur junge Leute/Kinder treffen. Wie dann wohl die Diskussion verläuft?



    ...ich würde von einer Regierung schon erwarten, auch Perspektiven aufzuzeigen, wie es nach dem Crash von Wirtschaft und Bildung weitergehen soll; d. h. ob und welche Systemänderungen ggfs. angedacht werden, oder einfach wieder alles wie gehabt nur halt schlechter.
    Ich denke die müssen jetzt viel regeln, auch die Administration, z.B wie kommt das Geld an Firmen...großer Aufwand.

    Anfang des Milleniums haben wir begonnen grade Groß-Unternehmen stark zu entlasten, viele, viele Milliarden gingen an Steuern verloren, mit dem
    Geld wurde teilweise die Finanzkollaps unterfüttert. Es gibt noch Geld zu holen, wenn auch nicht gleich bzw. sofort. Es muss auch niemand
    15 Mrd. Vermögen haben. Etwas weniger tuts auch. Evtl. gibts eine neue Form des Soli...?

  9. #2184
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    41
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Zitat Zitat von Pflöte Beitrag anzeigen
    Tun wir eben nicht! Wie oft muss denn die grundlegende Problematik eigentlich noch erklärt werden, bis sie von allen verstanden wurde?
    Wirst du nicht schaffen, weil bei diesen Leuten entsprechende politische/religiöse Ansichten ausschlaggebend sind.
    Weltweit stehen mehr als 1 Milliarde Menschen unter Ausgangssperren, praktisch jedes entwickelte Land hat schmerzhafte Maßnahmen ergriffen, um sich dieser Epidemie entgegenzustemmen.
    Es besteht weltweit unter den Epidemiologien Konsens, dass es zu diesen Maßnahmen keine vertretbaren Alternativen gibt.

    Dem harten Kern der Unbelehrbaren geht es bei dieser Diskussion nur um entsprechende politische/religiöse Ansichten.

    Auf deutsch:
    Wer mit dem Staat / der Regierung Merkel sowieso schon ein Problem hatte, wird natürlich auch jetzt alles tun, um dessen/deren Maßnahmen in dieser Krise zu diskreditieren.
    Auch wenn der Rest der Welt mehrheitlich die gleichen Entscheidungen getroffen hat.
    Geändert von kelte (25-03-2020 um 15:12 Uhr)

  10. #2185
    Registrierungsdatum
    11.08.2018
    Beiträge
    323

    Standard

    Wir tun so, als gäbe es einen Virus, der in kurzer Zeit so viele Menschen schwer krank machen kann, dass jedes Gesundheitssystem dadurch an die Wand fährt, was wiederum weitere negative Effekte hat.

    Von Killervirus habe ich von seriöser Seite aus bisher nichts gehört. Es wird immer von prozentual sehr wenigen schweren Verläufen berichtet, die aber in ihrer Gesamtheit bitte nicht gleichzeitig auftreten sollen.

  11. #2186
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    9.619

    Standard

    Zitat Zitat von Pflöte Beitrag anzeigen
    Wir tun so, als gäbe es einen Virus, der in kurzer Zeit so viele Menschen schwer krank machen kann, dass jedes Gesundheitssystem dadurch an die Wand fährt, was wiederum weitere negative Effekte hat.

    Von Killervirus habe ich von seriöser Seite aus bisher nichts gehört. Es wird immer von prozentual sehr wenigen schweren Verläufen berichtet, die aber in ihrer Gesamtheit bitte nicht gleichzeitig auftreten sollen.
    Dann wäre es interessant was passiert wenn wirklich Mal was in der Größenordnung Ebola auftritt.
    Natürlich wird niemals was in die Richtung geäußert werden, aber die Maßnahmen dafür werden gesetzt.
    Und ob der Virus das kann wissen wir nicht, nur dass es bei einem Gesundheitssystem funktioniert das gerade mal um die 5000 Intensivbetten bei 60 000 000 geht.
    Traurig eher, dass das eine neue Erkenntnis ist.
    Geändert von Maddin.G (25-03-2020 um 15:20 Uhr)
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  12. #2187
    Registrierungsdatum
    08.12.2013
    Beiträge
    5.857

    Standard

    vorweg: ich bin kein jurist.
    ich kann also keine qualifizierte meinung abgeben zu dem, was ich hier verlinke.
    allerdings finde ich, einfach mal so als juristischer laie, dass da eine verwaltung weit übers ziel hinausgeschossen ist ...

    https://verfassungsblog.de/rauswurf-...-zweitwohnung/

    Auch wenn sich die Bundesländer mittlerweile auf ein gemeinsames Vorgehen verständigt haben, finden sich im Kampf gegen das Coronavirus weiterhin regionale und kommunale Sonderregelungen. Das ist keineswegs per se zu kritisieren, wird vielmehr der auch dem Grundgesetz zugrunde liegenden föderalen Idee gerecht und ermöglicht es, die Maßnahmen auf die konkrete Situation vor Ort anzupassen. Insofern zeigt auch die medial vielfach verbreitete Kritik am „föderalen Flickenteppich“ vor allem eines: ein wenig ausgeprägtes Verständnis bundesstaatlicher Strukturen.

    Gleichwohl bedeutet das natürlich nicht, dass sämtliche der ergriffenen Maßnahmen damit auch per se rechtmäßig wären.
    Selbstverständlich gelten die Vorgaben der Verfassung auch im Krisenfall und auf ihre Einhaltung gerade in solchen Zeiten zu pochen ist keine lässliche (oder gar nervige) Haarspalterei, sondern eine unbedingte Notwendigkeit. Schon weil die Exekutive hier über weitreichende Befugnisse verfügt, ist eine rechtswissenschaftliche Begleitung, die aber die Rationalitäten des Krisenfalls berücksichtigt und angemessen verarbeitet, von besonderer Bedeutung.
    Betrachtet man das bisherige Vorgehen der Behörden besteht bisher allerdings kein grundsätzlicher Kritikbedarf. Sowohl die Bundes- als auch vor allem die Landesregierungen, die hier primär zuständig sind, haben bisher großen Wert vor allem auf Transparenz und Erläuterung ihres Vorgehens gelegt. Dass man sich an der einen oder anderen Stelle etwas mehr oder eine Form gewünscht hätte, sei dahingestellt. Demgegenüber werfen aber einige Maßnahmen auf kommunaler Ebene durchaus normative Fragen auf, denen es sich bereits im Krisenfall und nicht erst in dessen Anschluss zu widmen lohnt.
    Vor diesem Hintergrund wirft die Allgemeinverfügung des Landkreises Aurich vom 21.3.2020 Fragen auf. Darin untersagt dieser ab sofort und bis zum 18.4.2020 die Nutzung von Nebenwohnungen (sog. Zweitwohnungen) im Sinne des Bundesmeldegesetzes. Hiervon ausgenommen sind lediglich die Nutzungen aus zwingenden beruflichen sowie aus ehe-, sorge- und betreuungsrechtlichen Gründen nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch. Personen, die sich bereits in einer Nebenwohnung im Gebiet des Landkreises Aurich befinden, haben daher ihre Rückreise unverzüglich, spätestens bis einschließlich 22.03.2020, vorzunehmen.

    Diese Regelung stellt ohne Zweifel einen erheblichen Eingriff in verschiedene Grundrechte dar. Zu nennen ist Art. 11 Abs. 1 (Freizügigkeit) aber auch Art. 13 Abs. 1 GG (Unverletzlichkeit der Wohnung) ist zumindest mittelbar betroffen. Hinzu kommen mittelbare Eingriffe in das allgemeine Persönlichkeitsrecht – etwa wenn dadurch der Kontakt zu Familienmitgliedern erschwert wird und Eingriffe in die allgemeine Handlungsfreiheit (Art. 2 Abs. 1 GG).
    Normativ stellen sich damit zwei zentrale Fragen: die nach der Rechtsgrundlage und die nach der Verhältnismäßigkeit.
    www.judo-blog.de
    Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!

  13. #2188
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    2.931

    Standard

    Zitat Zitat von Pflöte Beitrag anzeigen
    ...
    Von Killervirus habe ich von seriöser Seite aus bisher nichts gehört. Es wird immer von prozentual sehr wenigen schweren Verläufen berichtet, die aber in ihrer Gesamtheit bitte nicht gleichzeitig auftreten sollen.
    Das ist so. Allerdings ist eine Mutation des Virus ja möglich, zum Besseren weiß ich nicht. Auch scheint nicht gesichert ob Wiederinfektion überwiegend ausgeschlossen ist. Es gab schon Gegenbeispiele. Auch das bekannte Scharlach z.B kann man mehrfach bekommen.

  14. #2189
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.694

    Standard

    Auch in GB kommt es jetzt zu einer massiven Umweltverschmutzungswelle: https://www.n-tv.de/infografik/Coron...e21662627.html

    Dass man in Italien die betroffenen Alten aufgrund der Triage gar nicht mehr versorgt, und die *deshalb* unmittelbar versterben, ist bekannt ? Aber klar, das ist nur die Luftverschmutzung. Genau so wie in Spanien (3500 Tote), GB, Frankreich, USA ... alles extrem smogige Länder wo das auch erst diesen März so richtig schlimm geworden ist mit der schmutzigen Luft. Dass im Luftkurort Mexico City irgendwie nicht tausende von Leuten pro Monat versterben, muss wohl deren Diät sein. Oder das Corona-Bier hilft.

    Ich denke nicht dass auch nur ein Hauch Selbstkritik zu erwarten ist, wenn denn dann im Experimentierlabor USA die konkreten Zahlen nachträglich bekannt werden wieviele durch deren Untätigkeit verstorben sind, und wie sich das zusammensetzt.

    Ich will Fussball !!!! Schei$$ auf die Alten.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  15. #2190
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    2.931

    Standard

    Unterstützung von Medizinstudenten:

    https://www.zeit.de/campus/2020-03/g...unterstuetzung

Seite 146 von 484 ErsteErste ... 4696136144145146147148156196246 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 8 (Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 5)

  1. Alephthau,
  2. Locksley

Ähnliche Themen

  1. Langfristig MMA
    Von Becomeabeast im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25-03-2017, 15:50
  2. bei der SV Denkanstöße geben
    Von icken im Forum Wing Chun Videoclips
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27-03-2013, 13:42
  3. Ernährung langfristig umstellen?
    Von Ceofreak im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27-01-2010, 16:46
  4. Langfristig abnehmen
    Von J-def im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25-10-2009, 16:10
  5. Achillessehnenentzündung ! Wer kann Tipps geben?
    Von marq im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16-07-2005, 18:35

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •