Seite 190 von 521 ErsteErste ... 90140180188189190191192200240290 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 2.836 bis 2.850 von 7815

Thema: Coronavirus - es wird langfristig einen Engpass bei Gesichtsmasken geben

  1. #2836
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    2.949

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Ja.
    Und was ist es, das er sagt?

    Ach!
    Ach was denn? Siehe auch grade diskutierten die moralisch-ethisch-juristische schwierigen Fragen die kommen können, wenn die Fallzahlen deutlich steigen. Ach!
    Geändert von Kusagras (31-03-2020 um 23:01 Uhr)

  2. #2837
    Registrierungsdatum
    09.09.2007
    Beiträge
    1.322

    Standard

    Zitat Zitat von rambat Beitrag anzeigen
    ...
    nein, ich bin schließlich kein epidemiologe, kein virologe und kein volkswirtschaftler.
    aber die verantwortlichen politiker auch nicht, und genau das entgeht offenbar den meisten.
    Und dir ist vermutlich entgangen, dass es Berater (im Regelfall: leider) und Hundertschaften Fachleute in den Ministerien gibt, die die eigentliche Arbeit machen. Deswegen bestehen Ministerien auch üblicherweise aus mehr als einem Minister und dessen Sekretärin. Kleiner Tipp: einer der Berater derzeit heißt Drosten und ist Virologe an der Charité.

    Zitat Zitat von rambat Beitrag anzeigen
    und wenn ich mir ansehe, was ein jens spahn so alles geäußert hat ... und wenn ich mich daran erinnere, das ein armin laschet den rheinischen karneval nicht absagen wollte, weil er schlechte presse fürchtete ... und wenn ich mir ansehe, dass merkel sich erst sehr, sehr spät und dann mit einer völlig nichtssagenden rede an uns wandte, die sie genauso gut auch in einen leeren schrank hätte reinquatschen können, dann zeigt mir das (neben etlichen anderen beispielen, ich denke da nur an den völlig unfähigen altmaier und den völlig überforderten scholz), dass wir da eine crew am steuer haben, die ich persönlich für ziemlich unfähig halte.
    es fällt von tag zu tag, von irrsinniger verordnung zu irrsinniger verordnung schwerer, in diese "führungspersönlichkeiten" noch in irgend einer weise vertrauen zu setzen.
    Jawoll, so isses! So isses!!! Endlich sagt´s mal einer! Prost! Und noch einen Kurzen und ein Maß!

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Von denen, die nach Infektion komplett symptomfrei bleiben? Diesen 50%? 90%? Weiß halt keiner. Weil es keine Daten zum Gesamt der Infizierten gibt.
    Von denen, die tatsächlich nur schnupfenähnliche Symptome haben? Dokumentiert sind die.
    Von denen, die de facto eine Zeitlang (ich rede hier von einigen Tagen) platt im Bett liegen (da zähle ich den Mann und mich dazu - war doof, aber nu ja, liegt man eben krank inner Ecke)
    Von denen, die dasselbe, nur ein bisschen länger haben?
    Oder doch von denen, die tatsächlich ernsthaft krank und mit bescheidener Sättigung einfahren (immer noch weiß keiner wie groß der Anteil am GESAMT der Infizierten ist!)?
    Von denen, die aufm Bauch anner Beatmung hängen?
    Dass es irgendwie mehr ist als ein Schnupfen können vielleicht die Italiener und Spanier bestätigen. Was man als Laie gerade lernt, ist, dass offensichtlich ein Virus, der für sich genommen vielleicht nichtmal so gefährlich ist wie ein Grippeerreger, den hinsichtlich Schaden trotzdem zehnmal in den Schatten stellen kann.

    Sicher wäre es natürlich gut zu wissen, wieviele tatsächlich infiziert sind. Aber platt gefragt: welche Schlussfolgerungen ziehst du, wenn du´s weißt, insb. mit Blick auf das Gesundheitssystem oder einzuleitende Maßnahmen?

  3. #2838
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.002

    Standard Coronavirus - es wird langfristig einen Engpass bei Gesichtsmasken geben

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    Iraner
    Ja da war man auch „im Großen und Ganzen“ auf dem richtigen (Holz-)Weg...


    https://www.welt.de/wirtschaft/artic...rsprechen.html
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  4. #2839
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    2.949

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Nur: Das sind prozentual bitte wieviele? (Nur zur Erinnnerung: Es gibt dazu keine validen Daten, die sinnvolle Planung ermöglichen!)
    ...
    Es gibt die Erfahrungen in ander Ländern, nicht valide genug??

  5. #2840
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    2.949

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Ja da war man auch „im Großen und Ganzen“ auf dem richtigen (Holz-)Weg...


    https://www.welt.de/wirtschaft/artic...rsprechen.html
    Genau. Das liegt dann nicht an der Maßnahme selbst sondern an der Umsetzung. Deshalb schwitzen die Amis (und nicht nur die)
    grade weil die auch auch auf entspannt und "haben wir nicht nötig" gemacht haben.

  6. #2841
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    55
    Beiträge
    1.668

    Standard

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    Es gibt die Erfahrungen in ander Ländern, nicht valide genug??
    Nein.

    Aus ebenfalls ad nauseam diskutierten Gründen.

  7. #2842
    Registrierungsdatum
    27.08.2003
    Beiträge
    4.054

    Standard

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    Es gibt die Erfahrungen in ander Ländern, nicht valide genug??
    Du hast übrigens noch nichts zu der Studie gesagt, die ich extra für dich rausgesucht haben und die sich damit beschäftigt, dass Italien auch von Influenza gegenüber allen anderen europäischen Ländern am härtesten getroffen wird! Das finde ich voll gemein!

    Hier nochmal der Link zu meinem Post:

    https://www.kampfkunst-board.info/fo...47#post3733847

    Gruß

    Alef

  8. #2843
    Registrierungsdatum
    31.08.2019
    Beiträge
    231

    Standard

    Zitat Zitat von MichaelII Beitrag anzeigen
    OK, ich führe china immer an, da es offensichtlich eine Sonderrolle spielt. Aber i diesem Falle war es nur das Beispiel wo das Virus ausgebrochen ist, bevölkerungsreichstes Land? in Asien? Der Virus hat sich über die modernen Transportmittel schnell in die wie du sagst Ballungsgebiete und Industriestaaten ausgebreitet.
    Und da ist die Tatsache, dass Europa jetzt 2/3 aller Toten verzeichnet, unheilvoll. vor einem halben Jahr hätte die Welt argumentiert: Europa = alte Industriestaaten, Innovationen durch Freiheit, gute Gesundheitssysteme, flexible Marktwitschaft die sich auf Notfälle einstellen kann, alte Demokratien die ihre Bevölkerung schützen, keine zentrale Steuerung durch ideologieverblendete Parteien usw. und dadurch bestens gerüstet für Krisen im Gegensatz zu...

    Von den Schicksalen mal abgesehen, die die Toteszahlen auch bedeuten, wird das nach der Krise große Auswirkungen haben. In Europa hat die Bevölkerung den Verlust der Sicherheit erfahren. Und Asien produziert bereits wieder. Ich vermute wirklich eine Machtverschiebung global nach Asien. Wenn es so ausgeht wie jetzt angezeigt, Asien produziert, Europa beginnt mit Monaten Verspätung und Verunsicherung, USA bekommt seinen nächsten Ground Zero.

    Wovon ich hier nicht spreche sind die Entwicklungsländer, die wird es etwas später mit aller Härte treffen.
    Ich denke schon, dass in so einer Situation Autokratien im Vorteil sind. Vorausgesetzt, sie verplempern keine Zeit mit der Leugnung des Problems. Ich hege da gewisse Befürchtungen bzgl Russland.

    Ich sehe da Europa da auch nicht in dem leuchtenden Licht, dass du beschreibst. So sehe ich es aber grundsätzlich nicht. Eigentlich die gesamte westliche Welt. Ich habe immer den Eindruck einer gewissen weltfremden Ferne und wir haben uns ein Stück weit freiwillig schwach gemacht.

    Dass die Gesundheitssysteme unterfinanziert sind, das wusste jeder. Das wir in unnötigen und unheiligen Abhängigkeiten stecken, das wusste jeder. Es ist reine Hybris. Ich habe das schonmal gesagt. Für Einsparungen im Cent pro Stück bereich machen wir uns abhängig und die Ersparnisse entstehen, weil andere Länder z.B. auf die Umweltstandards scheißen, die wir haben. Dann rühmen wir uns damit, während der Rotz, der bei der Produktion "unseres" Krams entsteht z.B. konkret Medikamente nur woanders in die Umwelt gepumpt wird.

    Ich glaube, wenn man diese Krise anschaut, dann muss man unterscheiden zwischen strukturellen Fehlern und konkreten Fehlern in der Reaktion. Die strukturellen Fehler, wie die Unterfinanzierung des Gesundheitswesens etc. das ist ein riesiges Fass. Unsere schwersten Versäumnisse liegen da.

    Und konkrete Fehler in der Reaktion.... naja, gab es auch. Man hätte in NRW den Karneval absagen können. Dann wäre Heinsberg halt zu einem späteres Zeitpunkt woanders gewesen. Und zu dem damaligen Zeitpunkt alle Grenzen dicht zu machen und Ausgangsbeschränkungen hätte vermutlich keiner mitgetragen. Deswegen sage ich, es hätte uns eh getroffen und mit "uns" meine ich nicht nur De oder DACH, sondern die ganze Welt.

    Russland ist getroffen, die haben nur noch kein genaues Bild und den afrikanischen Kontinent wird es auch treffen. die sind weniger globalisiert, daher halt später und die haben dünn besiedelte Gebiete, wie auch Teile Chinas. Bevölkerungsreichstes Land, ja, aber wie viele Menschen sind es im Schnitt auf 1000qm

  9. #2844
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.002

    Standard Coronavirus - es wird langfristig einen Engpass bei Gesichtsmasken geben

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    Das liegt dann nicht an der Maßnahme selbst sondern an der Umsetzung.
    Eureka - ein Durchbruch.

    Jetzt musst Du das nur noch auf den Zaun in CH übertragen - Überraschung - nicht das Kontaktverbot also die Maßnahme ist das Problem - lediglich die Art wie es sinnfrei umgesetzt wird.


    Das Fliegerbeispiel zeigt darüber hinaus wie toll es ist erstmal was zu verbieten (oder so ein Verbot öffentlich anzukündigen) - nur um dann festzustellen, dass derartige Verbote gar keine Rechtsgrundlage haben. Wer Parallelen findet darf sie gern behalten.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  10. #2845
    Registrierungsdatum
    31.08.2019
    Beiträge
    231

    Standard

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    Genau. Das liegt dann nicht an der Maßnahme selbst sondern an der Umsetzung. Deshalb schwitzen die Amis (und nicht nur die)
    grade weil die auch auch auf entspannt und "haben wir nicht nötig" gemacht haben.
    Ich habe noch vor zwei Wochen mit nem Ami kurz diskutiert und dem unsere Maßnahmen erzählt, also konkret wo ich arbeite. Der meinte nur, sinngemäß, no problem, we are americans, we handle that. Naja, wie ich sage, die haben sich für ein paar Tage Ruhe und Seelenfrieden nen blinden Fleck erkauft, für den sie jetzt zahlen.

    https://www.youtube.com/watch?v=J7s6n_ySkmQ

  11. #2846
    Registrierungsdatum
    08.12.2013
    Beiträge
    5.865

    Standard

    @nick-nick:

    ich sprach von geradezu irrsinnigen maßnahmen - bitte sehr, hier ist eine: die im "gesetz zur abmilderung der folgen der covid-19-pandemie" festgelegte möglichkeit, einfach keine miete mehr zu bezahlen und das mit "corona" zu begründen.

    gewollt ist durch dieses gesetz, dass kein mieter, der jetzt in zweimonatigen zahlungsverzug gerät, zwangsgeräumt werden kann.
    und obwohl der mieter die miete weiterhin schuldig bleibt und sie irgendwann zahlen muss, scheint das von etlichen als freibrief aufgefasst zu werden.

    dass man auch als mieter nachweisen muss, dass man die miete ursächlich durch die corona-pandemie nicht zahlen kann, wird entweder nicht kommuniziert oder übersehen ... und das gesetz besagt, dass eine eidestattliche erklärung genügt.
    nun ist es ja löblich, verhindern zu wollen, dass mieter aus ihrer wohnung fliegen, nur weil ihnen gerade das einkommen wegbricht.
    so weit, so gut.
    auf der anderen seite ist das (wieder einmal) nicht zu ende gedacht. denn bei weitem nicht jeder vermieter ist ein "miethai" oder gar reich!
    hieß es nicht vor zehn jahren von seiten der derzeit immer noch regierenden parteien, man solle selbst für die eigene rente vorsorgen?
    nun haben das viele gemacht und die ersparnisse ihres arbeitslebens in eine immobilie, sprich: eigentumswohnung gesteckt. die vermieten sie, um so ein auskommen im alter zu haben.
    schien eine sichere sache zu sein, wurde sogar bezuschusst und beworben.

    und nun stehen ausschließlich die interessen des mieters im fokus. es scheint keine rolle zu spielen, dass die anfallenden betriebskosten trotzdem weiterlaufen, dass kreditraten zu zahlen sind, abgaben, steuern ...
    wie ist denn das, wenn der vermieter, dem eine solche wohnung gehört, nun auch kein einkommen (mehr) hat? eben weil er keine mieteinnahmen mehr bekommt? und das im vorgesehenen zeitraum vom 01.04. - 30.06.2020?
    was macht so jemand?
    stellt der auch einfach sämtliche zahlungen ein? an handwerker, an die wasserwerke, an seinen stromanbieter?

    was soll das werden?
    ich kenne persönlich ein recht betagtes ehepaar, dass genau diese probleme nun hat. sie haben von ihrem in langen jahren gemeinsam ersparten eine wohnung gekauft, diese vermietet, und nun kommt vom mieter ein schreiben, er könne ab sofort keine miete mehr zahlen.
    und aufgrund des obenstehend erwähnten gesetzes sind sie nun gekniffen.
    die kosten laufen weiter. es kann sie möglicherweise ihre so sicher scheinende altersvorsorge kosten.
    wie es weitergehen soll, wissen sie nicht, und es kann ihnen auch niemand sagen, denn an leute wie sie hat beim abfassen des gesetzes einfach niemand gedacht.

    die probleme, die sich aus wegbrechenden löhnen / gehältern für die mieter ergeben, wurden nicht etwa (was möglich gewesen wäre) über eine unbürokratische erweiterung des wohngeldgesetzes aufgefangen, sondern schlicht und kalt auf die vermieter abgewälzt.
    sind ja sowieso alles miethaie, böse reiche kapitalisten ...

    DAS meine ich mit "irrsinnigen verordnungen"!
    und es ist nicht der einzige irrsinn, der in den vergangenen wochen beschlossen wurde.
    man kann sich natürlich auch die ohren zuhalten und "lalala" singen, um diese dinge nicht zur kenntnis nehmen zu müssen ...
    www.judo-blog.de
    Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!

  12. #2847
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    2.539

    Standard

    Zitat Zitat von Han Fei Beitrag anzeigen
    Wenn hier von alternativlosen Maßnahmen die Rede ist, mache ich mir um das Demokratieverständnis hierzulande echt Sorgen. Na dann: 習近平思想萬歲!(Achtung Ironie)
    Aber China hat doch wohl auch richtig gehandelt, oder nicht? Von der Parole mal abgesehen....

  13. #2848
    Registrierungsdatum
    08.12.2013
    Beiträge
    5.865

    Standard

    @nick-nick:

    Zitat von rambat
    und wenn ich mir ansehe, was ein jens spahn so alles geäußert hat ... und wenn ich mich daran erinnere, das ein armin laschet den rheinischen karneval nicht absagen wollte, weil er schlechte presse fürchtete ... und wenn ich mir ansehe, dass merkel sich erst sehr, sehr spät und dann mit einer völlig nichtssagenden rede an uns wandte, die sie genauso gut auch in einen leeren schrank hätte reinquatschen können, dann zeigt mir das (neben etlichen anderen beispielen, ich denke da nur an den völlig unfähigen altmaier und den völlig überforderten scholz), dass wir da eine crew am steuer haben, die ich persönlich für ziemlich unfähig halte.
    es fällt von tag zu tag, von irrsinniger verordnung zu irrsinniger verordnung schwerer, in diese "führungspersönlichkeiten" noch in irgend einer weise vertrauen zu setzen.
    Jawoll, so isses! So isses!!! Endlich sagt´s mal einer! Prost! Und noch einen Kurzen und ein Maß!
    erstens trinke ich niemals alkohol.
    zweitens ist wohl jeder, der den genannten politikern in den vergangenen vier wochen zugehört hat (ich meine: wirklich zugehört hat!) zu der erschreckenden erkenntnis gekommen, dass sie hilflos reagieren und keinen wirklichen plan haben.
    wer das anders sieht ... nun ja.
    ich hab altmeier in der erwähnten talkshow reden hören ... oh mein gott.
    ich hab spahns äußerungen verfolgt ...
    und das einzige wort, das mir zu all diesen leuten einfällt, ist INKOMPTENZ.

    dafür, dass es nicht noch schlimmer gekommen ist, können sie nichts.

    wenn du das anders siehst, sei dir das unbenommen.
    du widerlegst allerdings nicht ein wort von dem, was ich geschrieben habe, sondern reagierst, indem du auf die ebene ad hominem wechselst und mich als betrunkenen "wutbürger" abzuqualifizieren versuchst.
    sehr durchsichtig, sehr plump.
    ändert aber nichts an dem, was ich geschrieben habe.

    vielleicht solltest du zumindest zur gegenwärtigen zeit mal sachlich reagieren und nicht durch diffamierung ...?
    ist schwer, ich weiß.
    wusste schon tucholsky:
    Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
    www.judo-blog.de
    Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!

  14. #2849
    Registrierungsdatum
    08.12.2013
    Beiträge
    5.865

    Standard

    hab ich gerade eben gefunden ...
    da ich nicht weiß, was ich davon halten soll, stelle ich es unkommentiert hier rein:

    http://www.dernewsticker.de/news.php?id=389415

    Bundesverfassungsgericht befasst sich mit Corona-Erlassen

    Das Bundesverfassungsgericht setzt sich in zwei ersten Verfahren mit den von Bund und Ländern erlassenen Einschränkungen von Grundrechten im Kampf gegen die Corona-Pandemie auseinander.

    Karlsruhe (dts Nachrichtenagentur) - In Karlsruhe lägen zwei Verfassungsbeschwerden als Eilantrag vor, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Dienstagsausgabe). Eine wende sich gegen die im Bereich Berlin/Brandenburg geltenden Eindämmungsregeln. Die andere habe das Moratorium des Bundestages zum Anlass, wonach Mietzahlungen ausgesetzt werden können, sofern ein Mieter infolge der Corona-Krise finanzielle Einbußen erleidet.

    Beide Verfahren seien mitsamt eines Antrags auf einstweilige Anordnung gestellt worden, berichtet die Zeitung weiter. Sie würden daher von den zuständigen Berichterstattern des Verfassungsgerichts vorrangig bearbeitet. Mehrere weitere Verfassungsbeschwerden wegen der Corona-Maßnahmen seien ins allgemeine Register aufgenommen worden und befänden sich im Status der Vorklärung, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf Angaben des Gerichts.

    Meldung der dts Nachrichtenagentur vom 30.03.2020
    www.judo-blog.de
    Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!

  15. #2850
    Registrierungsdatum
    11.03.2006
    Beiträge
    711

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Ach was soll's!

    Hört einfach mal dem Herrn Prof. Streeck zu!
    Ja, super Aussagen von diesem Dr.
    „Coronavirus ist nicht gefährlicher als die Grippe“
    28.01.20

    Wuhan-Coronavirus Bonner Professor gibt Entwarnung
    23.01.20, 11:31 Uhr
    Während alle Medien über den Shutdown in Wuhan berichten, fabuliert er:
    Bisher ist kein Fall einer Infektion mit dem neuen Coronavirus in Deutschland bekannt. Wenn es doch passieren sollte, werden es hoffentlich Einzelfälle bleiben.
    Er ist einer von diesen "Experten", die dafür verantworlich sind, dass in Deutschland wochenlang der Kopf in den Sand gesteckt wurde und wir jetzt die Entwicklung haben wie sie ist. Ich hoffe das diese Menschen nach der Krise entsprechend ihrer gezeigten Qualifikation eingesetzt werden
    Geändert von MichaelII (31-03-2020 um 23:39 Uhr)

Seite 190 von 521 ErsteErste ... 90140180188189190191192200240290 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Langfristig MMA
    Von Becomeabeast im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25-03-2017, 15:50
  2. bei der SV Denkanstöße geben
    Von icken im Forum Wing Chun Videoclips
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27-03-2013, 13:42
  3. Ernährung langfristig umstellen?
    Von Ceofreak im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27-01-2010, 16:46
  4. Langfristig abnehmen
    Von J-def im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25-10-2009, 16:10
  5. Achillessehnenentzündung ! Wer kann Tipps geben?
    Von marq im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16-07-2005, 18:35

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •