Seite 34 von 525 ErsteErste ... 2432333435364484134 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 496 bis 510 von 7861

Thema: Coronavirus - es wird langfristig einen Engpass bei Gesichtsmasken geben

  1. #496
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    2.540

    Standard

    Zitat Zitat von MichaelII Beitrag anzeigen
    Also was soll das? Die leeren Regale sind Realität. Und man kann diese Fotos auch posten. Was aus diesen leeren Regalen wird ist natürlich unklar. Ich warte schon einig Tage darauf, dass sie wie versprochen wiede aufgefüllt werden. Ist bis jetzt nicht passiert.
    Oh Gott! Was wird nur aus uns?

  2. #497
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.006

    Standard

    Noch ein paar Zahlen zum vergleichen, weil es gerade so schön ist:

    Pro Tag bringen Menschen rund 1.000 andere Menschen um. Da sind Kriege etc. noch nicht eingerechnet.

    Heißt seit Anfang Februar starben 36.000 Menschen durch andere Menschen - mehr als 9/11 und COVID zusammen. Und Händewaschen verringert die Zahl nicht.

    Ist der Mensch jetzt also für den Menschen gefährlicher als das Virus?

    Mücken töten pro Tag ca. 1.700 Menschen - die schaffen also das was Corona in ein paar Wochen angehäuft hat in nur 2 Tagen.

    Ach ja und pro Tag töten sich ca. 2.100 Menschen dazu auch noch selbst.

    4.800 Tote pro Tag - nur durch Mensch und Mücken - aber das hat nie dazu geführt, dass es kein Klopapier mehr gab...
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  3. #498
    Registrierungsdatum
    11.03.2006
    Beiträge
    711

    Standard

    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen
    ...
    Da muss der Staat mit Aufklärung ansetzen, Transparenz ist wichtig. Die Leute müssen nachvollziehen önnen WARUM welche Maßnahme gerade ergriffen wird und warum evtl. nicht.

    Deswegen ist Aufklärung auch so ein wichtiger Punkt im Pandemieplan und nur deswegen schreibe ich hier.
    Leider "klärst" du nicht nur hier in deinem Sinne auf, sondern gehst Forenteilnehemr, die nicht deiner Meinung sind oder gar deinen Staat kritisieren, agressiv an, das hat nichts mit "Aufkärung" zu tun.

    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen
    ...
    Was Trolle wie XY(Namen gelöscht) hier schreiben sollte man als genau das behandeln was es ist: Bullshit.

    Jede Zeile zu seinen geistigen Ergüssen ist eigentlich schon Zeitverschwendung.
    Das nennst du Aufklärung im Sinne eines generösen Staates? LOL

    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen
    ...

    Die Meinung eines Internettrolls interessiert da nicht die Bohne.
    DAs ist dein Stil.

    Mir hast du mit falschen Tatsachen panikmache vorgeworfen. Wer bist du eigentlich das du dich für so große Töne prädestinierst fühlst?
    Für mich bist du erstmal ein paar Pixel auf meinem Monitor, von jemandem aus dem Internet der ellenlange arogante Texte mit tausend 'Verweisen erzeugt und scheinbar viel Zeit hat, andere Forenteilnehmer zu beleidigen und Forenfäden mit Beiträgen zuzusch... Hier im Faden ist fast jeder dritte Beitrag ist von dir und du beschimpfst andere als Troll. Aber irgendwie denktst du, du bist schlauer als andere und hast hier so ein Zurechtweisungsrecht.

    du gibst dich als Arzt aus.
    Auf eine Nachfrage:
    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    @Kanken: Für wenn würdest Du jetzt noch eine Grippeimpfung empfehlen?
    gibst du wirkich diese Antwort:
    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen
    Keinem. Es dauert 10-14 Tagen bis ein Schutz aufgebaut ist und die Welle dauert evtl. noch 4-6 Wochen.
    Du gibst also anonym online an unbekannte Person ohne ihre Krankengeschichte, und derzeitige Situation zu kennen, eine medizinische Empfehlung LOL.
    Damit hast du für mich nicht mehr die geringste Seriosität.
    Geändert von MichaelII (07-03-2020 um 12:46 Uhr)

  4. #499
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.006

    Standard Coronavirus - es wird langfristig einen Engpass bei Gesichtsmasken geben

    Zitat Zitat von MichaelII Beitrag anzeigen
    Du gibst also anonym online an unbekannte Person ohne ihre Krankengeschichte, und derzeitige Situation zu kennen, eine medizinische Empfehlung LOL.
    Damit hast du für mich nicht mehr die geringste Seriosität.
    Die Frage war nicht auf eine Person, bezogen, sondern allgemein gehalten.

    „Wem würdest Du...?“ nicht „Würdest Du mir...?“ - die Antwort war entsprechend genauso allgemein gehalten.

    Und ja - die Antwort ist allgemein richtig. Es macht jetzt keinen Sinn mehr sich gegen die Grippe aus 2019 impfen zu lassen - aus den genannten Gründen.

    Wird Dir jeder Arzt so oder ähnlich auch sagen.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  5. #500
    Registrierungsdatum
    11.03.2006
    Beiträge
    711

    Standard

    Offensichtlich ist es für einige Forenteilnehmer nicht möglich, das Thema sachlich zu behandleln. Ist auch ok, ist ja ein Kampfsportforum. In einem bekannen Survivalforum wurde alles mit Coronavirus gelöscht, da eine sachliche Diskussion auch nicht möglich ist.

    Ich für mich benötige halt keine Fantasierechnungen von Hobbykopfrechnern. Die Mortalitätsrate von der Corona-Epedemie ist:

    3.4% Mortality Rate estimate by the World Health Organization (WHO) as of March 3

    Also bei weitem höher als bei Grippe (Hallo @Aluhutwerfer!). Klar ist, das diese Angabe auf den aktuellen Datensätzen beruht. Damit ist es aber erst mal so und man muss mit dieser Zahl planen. Irgendwelche selbst herbeihalunizierte "Dunkelziffern" nach Gusto einzuberechnen ist LOL.

  6. #501
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    2.540

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Wird Dir jeder Arzt so oder ähnlich auch sagen.
    Paahh - die Ärzte! Die gehören doch auch alles zum System!

  7. #502
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    2.540

    Standard

    Zitat Zitat von MichaelII Beitrag anzeigen
    Offensichtlich ist es für einige Forenteilnehmer nicht möglich, das Thema sachlich zu behandleln. Ist auch ok, ist ja ein Kampfsportforum. In einem bekannen Survivalforum wurde alles mit Coronavirus gelöscht, da eine sachliche Diskussion auch nicht möglich ist.
    Gott sei Dank haben wir Leute wie dich.

  8. #503
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    2.215

    Standard

    Zitat Zitat von Seemann Beitrag anzeigen
    Denkbar, dass du das anders siehst, wenn du mal wegen was operiert werden musst/sollst.
    Mein Beiträg war als Persiflage auf Deinen gedacht.
    Wir sind eine Industrienation.
    Wenn hier Bänder stilstehen, hängt da ziemlich viel anderes dran.
    Zulieferbetriebe, Logistikunternehmen, Dienstleister....
    Da arbeiten überall Leute, mit deren Geld auch das Gesundheitssystem finanziert wird.
    Ich war ja selbst in der letzten Wirtschaftskriese überrascht, was alles allein an der Autoindustrie dran hängt.
    Und das Virus macht wohl keinen Unterschied zwischen VW und dem Bäcker um die Ecke oder dem Friseurladen.
    Auch euer Krankenhaus ist wohl nicht nur von Ärzten und Pflegekräften abhängig, sondern auch von IT-lern, Technikern, Reinigungskräften....
    Wer fährt z.B. die Nierenkranken zu Dialyse, wenn das Taxiunternehmen geschlossen wurde, wegen Coronafällen + Quarantäne von Verdachtsfällen?

    Zitat Zitat von Seemann Beitrag anzeigen
    Warum auch nicht?! Um Dinge ins Verhältnis zu setzen und ein Verständnis zu entwickeln ist das vllt nicht so schlecht. 9-11 oder Corona sind keine alltäglichen Geschehnisse, Straßenverkehr schon. Und auch da wird stets diskutiert, wie man Opferzahlen reduzieren kann.
    Gut, das stimmt.
    Corona kommt eventuell noch oben drauf.
    Da ist Dein Argument dem von LGD überlegen.
    Interessant ist auch, welche Folgen der Umgang mit nicht alltäglichen Geschehnissen haben.
    Ich hab gehört, nach 9-11 sind weniger Leute in den USA geflogen und dadurch, da Flugzeuge sichere Verkehrsmitttel sind, mehr Leute im Auto verunglückt.
    Von den ganzen Kriegen, Terroranschlagen etc. ganz zu schweigen.
    Ist aber ja inzwischen Alltag....

    Zitat Zitat von Seemann Beitrag anzeigen
    Die Erfahrung, dass die klugerweise Abhängigkeiten gezielt und systematisch reduzieren.
    Schwierig in einer globalen vernetzten Welt. Das wäre dann ein Thema für den Urban-Survival-Thread
    Versuch nie einem Schwein das Singen beizubringen.
    Du verschwendest deine Zeit, und verärgerst das Schwein.

    Robert Heinlein

  9. #504
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    2.215

    Standard

    Zitat Zitat von MichaelII Beitrag anzeigen
    du gibst dich als Arzt aus.
    Auf eine Nachfrage:
    gibst du wirkich diese Antwort:

    Du gibst also anonym online an unbekannte Person ohne ihre Krankengeschichte, und derzeitige Situation zu kennen, eine medizinische Empfehlung LOL.
    Damit hast du für mich nicht mehr die geringste Seriosität.
    so schlimm ist es nicht.
    kankens Identität ist eigentlich bekannt und er kennt ThomasL persönlich.
    (ich denke, das darf ich sagen, ohne gegen Boardregeln zu verstoßén, da es aus den Beiträgen hervorgeht)

    Auch wenn hier viele Leute dem Medizinerparadoxon erliegen, ist eine medizinische Ausbildung und entsprechende Berufserfahrung natürlich kein Garant dafür, in allen Belangen richtig zu liegen.
    Schon gar nicht bei der Beurteilung von meinereinem.
    Geändert von Pansapiens (07-03-2020 um 13:19 Uhr)
    Versuch nie einem Schwein das Singen beizubringen.
    Du verschwendest deine Zeit, und verärgerst das Schwein.

    Robert Heinlein

  10. #505
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.914

    Standard

    @Seemann: Auch wenn ich Dir in vielen Punkte zustimme (Abhängigkeit von Medikamentenlieferungen zum Beispiel), glaube ich du unterschätzt welchen Einfluss die Weltwirtschaft auf die Gesundheit der Menschen hat. Eine große Wirtschaftskrise kostet auch immer viele Menschenleben, sei es direkt (schlechtere medizinische Versorgung, Selbstmorde etc...) oder indirekt (Stress, Depressionen, zunehmende Drogen- und Alkoholsucht,...).
    Ich bekomme zur Zeit leider life mit, was ein angekündigter Arbeitsplatzabbau mit den Menschen macht. Das ist alles andere als lustig oder "Wurst". Viele Existenzen stehen dabei auf den Spiel und nicht alles wird durch späteres Wachstum wieder kompensiert.

    @Michael2: Der kleine Drache hat zu meiner Frage von Kanken schon das wesentliche gesagt. Der Hintergrund war, dass die aktuelle "Grippesaison" schon bald vorbei ist und ich sogar etwas von 4 Wochen bis zur Wirksamkeit im Hinterkopf hatte (wobei es offensichtlich kürzer ist). D.h. es war eine allgemeine Frage. Wäre es eine persönliche Frage gewesen, hätte Kanken aber auch genug gewusst um sie mir zu beantworten.

    Info von meiner Frau: Im Edeka war hier tatsächliche das Klopapier all, beim Tegut vor der Tür gab es heute morgen nur noch 2-lagiges (ein bisschen Komfort möchte man wohl auch in der Krise) . Ok, ich bin ehrlich, eine Packung dreilagiges war noch da, die liegt jetzt hier auf den Klo - nicht gehamstert sondert weil es so gut wie all war. Falls jemand keines mehr hat, ich habe hier noch reichliche alte Zeitungen kostengünstig abzugeben.
    Essen gab es noch in Hülle und Fülle, die ganz Nachrichten bzgl. Hamsterkäufe sind in erster Linie auch überzogene Panikmache (bezogen auf Lebensmittel, nicht auf medizinischen Bedarf).
    Geändert von ThomasL (07-03-2020 um 13:20 Uhr)

  11. #506
    Registrierungsdatum
    27.08.2003
    Beiträge
    4.054

    Standard

    Zitat Zitat von MichaelII Beitrag anzeigen
    du gibst dich als Arzt aus.
    Kanken IST Arzt, soweit ich mich entsinne Neurologe, aber er muss in dem Zusammenhang auch kein Virologe sein.

    Zum Thema Grippe-Impfung mal eine Analogie:

    Die Grippe ist schon "unterwegs", sprich wenn in deiner Wohnung schon ein Feuer ausgebrochen ist, bringt es dir nichts nochmal schnell Rauchmelder und Sprinkleranlage zu installieren!


    Gruß

    Alef

  12. #507
    Registrierungsdatum
    11.03.2006
    Beiträge
    711

    Standard

    Wovon hier überhaupt nicht die Rede ist:
    Abgesehen von den oft zitierten 80% milden Verläufen des Coronavirus. Und der angezweifelten Letalitätsrate.
    vorsicht Panikmache!!!!!!!!!!!!
    Nach dem bisherigen verfügbaren Datensatz kommt es beii etwa 14 Prozent der Patienten jedoch zu schweren Symptomen wie Atemnot.
    Und genau um diese 14% schwere Verläufe geht es. Für diese sind Betten in Krankenhäusern notwendig. Und die gibt es Zeitgleich nun mal begrenzt. Es kommt also stark darauf an, von welcher Anzahl von Angesteckten diese 14% sich ergeben, damit das Gesundheitssystem nicht zeitweise überlastet ist. Leider ist das Coronavirus ja hochansteckend und bis jetzt nicht Stoppbar.
    Und hier kommt wieder meine Kritik: Nach den jetzigen Zahlen hat das Coronavirus einen hohen Risikofaktor, die Behörden reagieren im Moment nur und halten nichts vor, aktuelle Behandlung der Virusepedemie ist den Hausärzten auferlegt...

  13. #508
    oxox Gast

    Standard

    Mal eine grundsätzliche Frage: Was ist spieltheoretisch besser, zu viel oder zu wenig zu reagieren? Als Laie denke ich ein bisschen Panik ist vielleicht nicht schlecht langfristig gesehen. Schon alleine weil die Leute wieder ein bisschen für die Zukunft planen, selbst wenn es blödsinnige Dimensionen annimmt und niemand einen 10-Jahres-Vorrat an Klopapier braucht. Es gab da mal ein Argument von wegen es wäre sinnvoll sich gegen die Zombie-Apokalypse vorzubereiten, weil solche Vorbereitungen auch bei realistischen Szenarien helfen könnten und nicht weil Zombies eine ernsthafte Gefahr wären. Ich denke der Corona-Virus ist eine wunderbare Gelegenheit zig Bausstellen anzugehen und das Momentum sinnvoll zu nutzen, aber irgendwie scheinen wir da nicht flexibel genug. Nimm alleine die Digitalisierung und wie viel darüber gelabert wird und dann kriegt doch keiner was auf die Kette, wobei eine Schließung der Schulen theoretisch wunderbar wäre mit dem digitalen Lernen zu experimentieren. Wenn das dann halbwegs funktionieren würde wäre das ein weiteres Werkzeug, dass man in Notfällen einsetzen könnte. Vielleicht funktioniert es irgendwann so gut, dass man jeden Monat ein paar Tage Heimunterricht machen könnte, wer weiß.

    Was die Reaktion der Regierung angeht hätte man sich vielleicht schon vorher mal umhören sollen und die Lage zu sondieren bevor man adhoc auf eine Katastrophe reagiert. Hat Deutschland überhaupt so etwas wie eine nationale Koordinationsstelle? Ich habe den Eindruck hier muss immer einem irgendwas um die Ohren fliegen bevor sich jemand bewegt und keiner sich traut Verantwortung zu übernehmen und mal Vorreiter zu sein. Die Reaktion und die damit verbundene Panik ist für mich ein Indiz dafür, dass wir auch bei anderen Problemen eher auf Verschleiss fahren und prinzipiell unvorbereitet sind. Da reicht nur ein GAU in Frankreich und hier ist Götterdämmerung.

  14. #509
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.360

    Standard

    Zitat Zitat von MichaelII Beitrag anzeigen
    Nach dem bisherigen verfügbaren Datensatz kommt es beii etwa 14 Prozent der Patienten jedoch zu schweren Symptomen wie Atemnot.
    Und genau um diese 14% schwere Verläufe geht es. Für diese sind Betten in Krankenhäusern notwendig. Und die gibt es Zeitgleich nun mal begrenzt. Es kommt also stark darauf an, von welcher Anzahl von Angesteckten diese 14% sich ergeben, damit das Gesundheitssystem nicht zeitweise überlastet ist. Leider ist das Coronavirus ja hochansteckend und bis jetzt nicht Stoppbar.
    Und hier kommt wieder meine Kritik: Nach den jetzigen Zahlen hat das Coronavirus einen hohen Risikofaktor, die Behörden reagieren im Moment nur und halten nichts vor, aktuelle Behandlung der Virusepedemie ist den Hausärzten auferlegt...
    Du solltest dir mal überlegen, wie diese Zahlen entstehen. Lässt man die Dunkelziffer weg, ist es bei Corona nur logisch, dass die Sterblichkeitsrate, sowie die Rate von schweren Verläufen ansteigt. Mathematisch ist das richtig, man muss aber das große Ganze sehen.
    Corona löst bei den meisten nur schnupfenähnliche bzw. bei vielen keine Symtome aus. Die wenigsten Leute rennen wegen Schnupfen zum Arzt. Also kann man diese Erkrankten gar nicht in der Statistik erfassen.
    Nimmst du nur offiziel nachgewiesene Fälle in deine Statistik auf erhältst du also mathematisch richtige, aber real gesehen verfälschte Ergebnisse.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  15. #510
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    2.215

    Standard

    Zitat Zitat von MichaelII Beitrag anzeigen
    Ich für mich benötige halt keine Fantasierechnungen von Hobbykopfrechnern.
    hey! Ich hab einen Taschenrechner benutzt

    Zitat Zitat von MichaelII Beitrag anzeigen
    Die Mortalitätsrate von der Corona-Epedemie ist:

    3.4% Mortality Rate estimate by the World Health Organization (WHO) as of March 3

    Also bei weitem höher als bei Grippe (Hallo @Aluhutwerfer!). Klar ist, das diese Angabe auf den aktuellen Datensätzen beruht. Damit ist es aber erst mal so und man muss mit dieser Zahl planen. Irgendwelche selbst herbeihalunizierte "Dunkelziffern" nach Gusto einzuberechnen ist LOL.
    Auch wenn der von Dir verlinkte Artikel mir bei der Berechnung der CFR einer laufenden Infektion recht gibt, ist nicht nur nach kankens Meinung eine Dunkelziffer vorhanden.
    Die nach Gusto so zu schätzen, dass die Zahlen passen ist natürlich Quark, aber auch offizielle Stellen gehen von einer Dunkelziffer aus.
    Sie u.A. das von mir verlinkte RKI-Video (Dunkelziffer von 90% bis 95%)
    Auch die WHO und die Quellen, auf die sich die WHO stützt:

    Schau doch mal auf die deutsche Wikipedia:

    Sterblichkeit: nicht gesichert bekannt. Die WHO unterscheidet zwischen zwei Berechnungsformen. Zum einen ist dies das Verhältnis von bestätigten Krankheitsfällen zu bekannten Todesfällen, zum anderen ist dies die statistische Wahrscheinlichkeit, an den Folgen einer Infektion zu sterben. Für beide Varianten sind während einer dynamisch sich ausbreitenden Erkrankungswelle und mutmaßlich hohen Dunkelziffern nur begrenzt verlässliche Aussagen möglich. Die statistische Wahrscheinlichkeit, dass eine infizierte Person unabhängig von individuellen Merkmalen stirbt, wird von der WHO mit 0,3–1 % angegeben, eine von der WHO zitierte Arbeit benennt als vorläufige Schätzung 0,4–2,6 %, wobei der wahrscheinlichste Wert mit 0,94 % angegeben wurde.[13]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Corona..._der_Krankheit

    CFR steht üblicherweise auch eher für case-fatality-ratio.
    In folgendem Artikel (Quelle Nr. 13 aus obigem Zitat) auf den sich die WHO u.A. bezieht, wird genauer unter "Confirmed-CFR" (Steblichkeit unter bestätigten Fällen) und "IFR" (overall infection-fatality-ratio) also die Todesrate über alle Infektionen unterschieden, das Grüne ohne blau und rot ist die Dunkelziffer:



    https://institutefordiseasemodeling....ssessment.html
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Pansapiens (07-03-2020 um 14:05 Uhr)
    Versuch nie einem Schwein das Singen beizubringen.
    Du verschwendest deine Zeit, und verärgerst das Schwein.

    Robert Heinlein

Seite 34 von 525 ErsteErste ... 2432333435364484134 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 2)

  1. meepo

Ähnliche Themen

  1. Langfristig MMA
    Von Becomeabeast im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25-03-2017, 15:50
  2. bei der SV Denkanstöße geben
    Von icken im Forum Wing Chun Videoclips
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27-03-2013, 13:42
  3. Ernährung langfristig umstellen?
    Von Ceofreak im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27-01-2010, 16:46
  4. Langfristig abnehmen
    Von J-def im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25-10-2009, 16:10
  5. Achillessehnenentzündung ! Wer kann Tipps geben?
    Von marq im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16-07-2005, 18:35

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •