Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 31 bis 37 von 37

Thema: Kaio-Ken Ryu - Weg der himmlischen Faust

  1. #31
    Registrierungsdatum
    22.03.2020
    Alter
    28
    Beiträge
    23

    Standard

    Zitat Zitat von Inumeg Beitrag anzeigen
    Ja und Ja
    Und was sagst du dazu? Sein Zanshin Jitsu sieht für mich wie AKS aus, welches er seinen Stempel aufgedrückt hat.

  2. #32
    Registrierungsdatum
    12.10.2011
    Beiträge
    837

    Standard

    Zitat Zitat von Raven Blacksky Beitrag anzeigen
    Und was sagst du dazu? Sein Zanshin Jitsu sieht für mich wie AKS aus, welches er seinen Stempel aufgedrückt hat.
    Wird jetzt OT, aber das is ja der Gang jedes Threads
    1) Sein Zanshin ist ein maximal abgespecktes Karate mit Focus auf SV. Ausschließlich Partner-, Pratzen- und Sandsacktraining. Keine Kata, kein Bahnenlaufen. Technische Präzision ist zweitranging. Das hat nichts mit AKS zu tun. Allein schon deswegen, sein Kontakt mit AKS 6 Jahre später war als die Entwicklung von Zanshin. Zanshin kann man eher mit Krav-Maga vergleichen als mit Karate.
    2) Zum Ohyo-Kumite: Ich kenne sowohl die Kono-Versionen als auch die Reimer-Versionen sehr gut. Das Ohyo-Kumite wurde von Kono und Suzuki als Vorbereitung zum Freikampf erfunden. Reimer hat dann einfach den Schritt weiter gemacht und benutzt Kampf-Gyaku-Zuki anstatt Grundschul-Gyaku-Zuki. Die Idee, das näher an die echte Wettkampfform zu bringen ist aber eher zweitrangig. Der Hauptgrund für diese Änderung ist, dass die allermeisten Schüler bei der Kono-Version einfach ihre Hüfte nicht einsetzen. Da werden Gayku-Zukis nur aus dem Arm geschlagen. Auch die anderen Detail-Änderungen schlagen in diese Kerbe: Sinnvoller Einsatz des gesamten Körpers und daraus resultierende Effektivität der Technik.
    Ich persönlich bevorzuge Reimers Version.
    Geändert von Inumeg (23-03-2020 um 08:51 Uhr)

  3. #33
    Registrierungsdatum
    22.03.2020
    Alter
    28
    Beiträge
    23

    Standard

    Zitat Zitat von Inumeg Beitrag anzeigen
    2) Zum Ohyo-Kumite: Ich kenne sowohl die Kono-Versionen als auch die Reimer-Versionen sehr gut. Das Ohyo-Kumite wurde von Kono und Suzuki als Vorbereitung zum Freikampf erfunden. Reimer hat dann einfach den Schritt weiter gemacht und benutzt Kampf-Gyaku-Zuki anstatt Grundschul-Gyaku-Zuki. Die Idee, das näher an die echte Wettkampfform zu bringen ist aber eher zweitrangig. Der Hauptgrund für diese Änderung ist, dass die allermeisten Schüler bei der Kono-Version einfach ihre Hüfte nicht einsetzen. Da werden Gayku-Zukis nur aus dem Arm geschlagen. Auch die anderen Detail-Änderungen schlagen in diese Kerbe: Sinnvoller Einsatz des gesamten Körpers und daraus resultierende Effektivität der Technik.
    Ich persönlich bevorzuge Reimers Version.
    Von Kampf-Gyakuzukis habe ich da nie etwas gesehen und wirklich bewegt wird sich bei der Reimer-Version auch nicht. Auf mich wirkt seine Version sehr statisch.

    Das Hüftproblem hingegen gibt es wohl überall. Die meisten Schüler holen die Schläge und Blocks aus dem Arm und die Tritte aus dem Bein bzw Knie, aber das die meiste Kraft aus der Schulter bzw. Hüfte bzw. Zusammenspiel von Hüfte und Schulter kommt, verstehen sie nicht oder diese Bewegungsformen sind vielen Schülern einfach zu hoch. Wobei meine Meinung ist, das die Hüftarbeit im Wado-ryu mehr Gewicht hat, als in anderen Stilen, was wahrscheinlich an der JJ-Komponente liegt.

  4. #34
    Registrierungsdatum
    01.06.2012
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    33
    Beiträge
    85

    Standard

    Bei der "normalen" Version des Oyo Kumite wird der Gykuzuki doch bereits aus der Deckung heraus geschlagen und auch zurückgezogen. Was soll denn dann der Unterschied der "Kampfversion" sein?

    Außerdem ist der fehlende Einsatz der Körperstruktur bzw. das Schlagen aus dem Arm wohl eher ein generelles Problem, welches mit Oyo Kumite nichts zu tun hat. Jede Technik sollte mit dem Körper gemacht werden.

  5. #35
    Registrierungsdatum
    12.10.2011
    Beiträge
    837

    Standard

    Zitat Zitat von Nijushiho Beitrag anzeigen
    Bei der "normalen" Version des Oyo Kumite wird der Gykuzuki doch bereits aus der Deckung heraus geschlagen und auch zurückgezogen. Was soll denn dann der Unterschied der "Kampfversion" sein?
    Beim Kampfgyukuzuki wird der Fuss des hinteren Beines eingedreht, der Hacken ist nicht mehr am Boden, der Stand ist enger. Und insbesondere wird die Hüfte mitgenommen. Halt so wie man es im Wettkampf-Kumite macht. In der "normalen" Version wird zwar auch aus der Deckung geschlagen, aber sonst ist es dort ein Grundschul-Zuki.

    Zitat Zitat von Nijushiho Beitrag anzeigen
    Außerdem ist der fehlende Einsatz der Körperstruktur bzw. das Schlagen aus dem Arm wohl eher ein generelles Problem, welches mit Oyo Kumite nichts zu tun hat. Jede Technik sollte mit dem Körper gemacht werden.
    Da hast du völlig recht. Und jetzt sag das bitte den Wald- und Wiesentrainern. Du glaubst garnicht, wie wenig Wadoka das drauf haben.

  6. #36
    Registrierungsdatum
    01.06.2012
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    33
    Beiträge
    85

    Standard

    Danke für die Erklärung, jetzt kann ich mir was drunter vorstellen.

    Ich kenne hauptsächlich die Wadoka in und um Nürnberg. Da legen zumindest die Trainer immer Wert darauf es nicht nur aus dem Arm zu machen. Was den generellen Durchschnitt angeht, hast du aber vermutlich Recht.

  7. #37
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    55
    Beiträge
    9.103

    Standard

    Zitat Zitat von Patrick-san Beitrag anzeigen
    Ich suche etwas, was gleichzeitig traditionell, modern und selbstverteidigunstauglich ist und gleichzeitig Waffen beinhaltet.
    Zitat Zitat von ryoma Beitrag anzeigen
    das sind ja gleich vier wünsche auf einmal. Also das geht nur wirklich nicht! :d
    f m a (oder ein "hybrider", moderner aber traditionell verwurzelter Silat Stil)
    Geändert von amasbaal (26-03-2020 um 19:16 Uhr)
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [V] Der Weg der einschneidenden Faust - NEU - Oliver Gross - Wing Tsun
    Von chris87 im Forum Kauf, Verkauf und Tausch
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04-01-2019, 22:49
  2. Shin-Ken-Ryu-Do: Samurai-Schwertkampf
    Von Karate Kid 2.0 im Forum Hybrid und SV-Kampfkünste
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30-06-2014, 15:35
  3. Ippon-Ken Faust zum Auge
    Von Ryushin im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08-12-2009, 13:34
  4. Ryu und Ken, karate?!
    Von VollMond im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25-04-2009, 07:52
  5. Ryu und Ken von Street fighters, welche kampfkunst?
    Von VollMond im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24-04-2009, 13:44

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •