Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 235

Thema: Grappling nach Corona?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    55
    Beiträge
    42.858
    Blog-Einträge
    12

    Standard Grappling nach Corona?

    wenn man dem Text der Leopoldina folgt, ist es eher unwahrscheinlich, dass wir in absehbarer Zeit oder vielleicht sogar dass wir überhaupt je wieder auf die Matten zurück kehren. Also, was ist die Alternative? Kehrt ihr dem Grappling den Rücken? Oder wie weit würdet ihr gehen? Training ja, in Klein- oder Kleinstgruppen oder nur mit festem Partner? Keine Wettkämpfe, keine Open Mats mehr? Und wann? Ab wann würdet ihr zum Training zurück kehren? Wann sollen die Schulen wieder öffnen? Gibt es eine Zukunft für Grappling? Oder wird sich alles verändern? Keine Wettkämpfe mehr, kein Training in Schulen mehr?
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  2. #2
    Registrierungsdatum
    31.05.2009
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Wie kommst du auf "je wieder"?

    https://www.leopoldina.org/publikati...13-april-2020/
    Habe das hier gerade überflogen und da klingt es generell recht positiv.
    Geändert von Ich sage: (14-04-2020 um 12:22 Uhr)
    "So I came back and I had a good talk to the guy and I hit him a couple more times you know" -Renzo Gracie

  3. #3
    Registrierungsdatum
    30.12.2019
    Alter
    52
    Beiträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    wenn man dem Text der Leopoldina folgt, ist es eher unwahrscheinlich, dass wir in absehbarer Zeit oder vielleicht sogar dass wir überhaupt je wieder auf die Matten zurück kehren. (...) Gibt es eine Zukunft für Grappling?
    Eins dürfte klar sein: Eine dauerhafte Einschränkung der Dimension "Kontaktverbot" wäre der Todesstoß für gefühlt 80 Prozent aller Sportarten.

    Vom Fußball über Handball, Basketball, Eishockey bis zur Leichtathletik und dem Tanzsport ist kaum etwas mit dem Kontaktverbot in Einklang zu bringen. Überall kommt man sich zu nahe - sogar beim Pokern ...

    Wobei ich die Leopoldina-Studie auch so lese, dass man eine zeitnahe Reaktivierung aller (Sport)vereine befürwortet. Nur wann und wie, dazu steht halt nichts drin.
    Geändert von SalvaMea (14-04-2020 um 12:33 Uhr)

  4. #4
    Registrierungsdatum
    14.04.2013
    Alter
    35
    Beiträge
    149

    Standard

    So richtig gefällt mir der Text der Leopoldina nicht. Irgendwie bedient er alles:
    Diese als „Shutdown“ bezeichneten Maßnahmen basieren teilweise auf Annahmen ohne aus-reichende Wissensbasis, denn viele wissenschaftliche Fragen zu den Risiken von COVID-19 sind angesichts der unzureichenden Datenlage noch ungeklärt. Während des dadurch erhofften Zeitgewinns müssen die Maßnahmen durch empirische Erhebungen überprüft, hinsichtlich ihrer Kosten und Nutzen bewertet und nachjustiert werden.
    aber auch
    Indessen bleibt selbst bei Einordnung eines vergleichsweise geringen individuellen Risikos das gesellschaftliche Risiko einer weiteren Ausbreitung der COVID-19 Erkrankung durch ungebremste Ansteckung und einer damit möglicherweise verbundenen Überlastung des Gesundheitssystemserheblich.
    Besonders relevant ist wohl das hier:
    In Abhängigkeit von der möglichen räumlichen Distanz und den Kontaktintensitäten der Beteiligten sollten gesellschaftliche, kulturelle und sportliche Veranstaltungen nach und nach wieder ermöglicht werden.
    Und später wird auch von Notbetrieb/treuung während der Sommerferien gesprochen.

    Ich denke, kurzfristig gibt es kein geselliges Sporttreiben.
    Ich hoffe, mittelfristig kann Training in Form gemeinschaftlicher Solodrills starten. Vielleicht hilft auch, wenn alle Mitglieder " die Viren-Gesundheitsapp" laufen haben. Es wäre für mich übrigens auch der einzige Grund, soeine App laufen zu haben.
    Ich wünsche mir, die Stärkung des öffentlichen Gesundheitssystems, sodass wir auch mit Corona leben und trainieren können. Eine Einschränkung von Fleischkonsum, Langstreckenflügen, Karnevallsitzungen und Aprés Ski-Partys ist mir in diesem Zusammenhang auch lieber als auf Grappling zu verzichten :-p
    Ich befürchte, dass erst 2021 mit Impfungen, Routinen und mehr Wissen um die Erkrankungen wieder Kontaktintensives Training möglich ist.

    Ich werde dem Sport nicht den Rücken kehren und würde auch Beiträge ohne (Kontaktintensives) Training zahlen, um den Verein bzw. unseren Prof. zu unterstützen.
    Geändert von felicidy (14-04-2020 um 12:32 Uhr)

  5. #5
    Registrierungsdatum
    08.06.2006
    Ort
    Franken / Lauf an der Peg.
    Alter
    37
    Beiträge
    2.577

    Standard

    Ich werde mal meine Schulter behandeln. aktuell kann ich nicht einmal Push ups machen.
    Ich stelle mal wieder meine alte Holzpuppe auf und verkloppe die ein bissel, der Boxsack hängt ja eh.

    Ich durchdenke viel das Game meiner Schüler, Vorbilder und Widersacher.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    55
    Beiträge
    42.858
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Ich sage: Beitrag anzeigen
    Wie kommst du auf "je wieder"?

    https://www.leopoldina.org/publikati...13-april-2020/
    Habe das hier gerade überflogen und da klingt es generell recht positiv.
    Naja, die Zeilen wurden ja hier schon zitiert. Wie komme ich darauf ... ich mach mal ein Brainstorming:
    Es ist ein Virus. Wir haben bei den meisten Viren auch bisher kaum Medikamente oder Impfung. Ich erinnere mal an HIV/Aids.
    Grappling ist ein Sport mit intensivem Kontakt. Schweiß und Spucke austauschen, kein Problem, passiert bei jeder Grapplingrunde.
    "Herdenimmunität", da fehlt die Evidenz. Es ist nicht nachgewiesen, das man tatsächlich danach immun ist, und die Frage der Mutationen und Stämme bleibt.
    Und selbst wenn 60% immun sind, d.h. 4 von 10 sind es nicht. Die kommen bestimmt nicht freiwillig ins Training.
    Wettkämpfe, gerade internationale, werden dann trotzdem wegfallen. Warum also trainieren?
    Ich glaube zumindest nicht daran, dass es so wieder wird, wie es war. Die Zeit der grösseren Gruppen, Schulen und Teams mit Camps, Open Mats etc. erscheint für mich vorbei. Oder bin ich da zu pessimistisch?
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  7. #7
    Registrierungsdatum
    31.05.2009
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Ja
    "So I came back and I had a good talk to the guy and I hit him a couple more times you know" -Renzo Gracie

  8. #8
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    55
    Beiträge
    42.858
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Ich sage: Beitrag anzeigen
    Ja
    Du ahnst es, ich hoffe darauf Bin wohl ziemlich durch ... aber wirklich sehen tue ich da keinen Horizont ...
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  9. #9
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.812

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    ... Gibt es eine Zukunft für Grappling? Oder wird sich alles verändern? Keine Wettkämpfe mehr, kein Training in Schulen mehr?
    Ich denke vieles wird davon abhängen, wie "zeitnah" existieren und in Umlauf gebracht werden: * Medikamente * Impfung * (Schnell-)Tests für Jedermann; z.B. in Bezug auf Tests kann ich mir vorstellen, dass zumindest WB-Veranstalter es verbindlich machen, dass man nur noch mit einem schriftlich bestätigten negativen Testresultat an einem WB teilnehmen darf. Das ist einfach eine Zäsur.
    P.S.: Und ich bin mir sicher, das wird dann fürderhin für etliche, wenn nicht sogar alle Sportarten verbindlich eingeführt werden!
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  10. #10
    Registrierungsdatum
    31.05.2009
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Das Verfahren wird sicherlich rückwärts wieder zur Normalität führen. Zuerst wieder Schulen, Unis und dann irgendwann auch wieder die Gyms. Vielleicht erstmal keine Amis rein lassen.
    "So I came back and I had a good talk to the guy and I hit him a couple more times you know" -Renzo Gracie

  11. #11
    Registrierungsdatum
    25.12.2014
    Ort
    Berlin
    Alter
    26
    Beiträge
    1.428

    Standard

    Ich denke es wird sicherlich Lockerungen eintreffen. Ich kann mir vorstellen, dass die Vereine im Juni/Juli wieder den Normal betrieb aufnehmen. Sicherlich gibt es davor Kontakt Lockerungen, wo man dann gegf. zu zweit üben kann.
    Shinkyokushin. Mehr braucht man nicht.
    https://www.youtube.com/watch?v=MaVNpWZPpY8

    OSU

  12. #12
    Registrierungsdatum
    14.04.2013
    Alter
    35
    Beiträge
    149

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Und selbst wenn 60% immun sind, d.h. 4 von 10 sind es nicht. Die kommen bestimmt nicht freiwillig ins Training.
    Ich denke, dass Grappler per se Risiko freudiger sind.

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Oder bin ich da zu pessimistisch?
    Ja schon. Es ist noch sehr sehr wenig über das Virus bekannt und die Leopoldina teilt auch ordentlich aus; es gibt doch ein sehr aufgeblähtes Bedrohungsgefühl, was nicht in der Isolation besser wird. Das öffentliche Gesundheitssystem muss erstmal richtig und langfristig aufgebaut werden. Nach heutigem Stand ist nicht das Virus sondern die Überbelastung das Gesundheitssystem doch das Problem.
    Sport, auch kontaktintensiver Sport, gehört zu unserer Gesellschaft und zum Menschsein dazu.
    Auf Wettkampfebene werden die Einschränkungen auch nicht so dramatisch sein, dass die Grundidee verloren geht. Vielleicht gibt es weniger Wettbwerbe und mehr ärztliche Kontrolle aber den Sportlichen Wettbewerb wird es immer geben. Als der Mensch mit dem aufrechten Gang aus dem Schlamm gekrochen ist, hat er als aller ersten geschaut, wen er wie tappen kann. Das gehört zum Menschsein einfach dazu.

  13. #13
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    55
    Beiträge
    42.858
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Hoffnung oder auf irgendwas rationales begründet?
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  14. #14
    Registrierungsdatum
    31.05.2009
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Nun Frank, nie wieder Grappling oder Wettkampf ist ja auch nicht begründet.
    "So I came back and I had a good talk to the guy and I hit him a couple more times you know" -Renzo Gracie

  15. #15
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    55
    Beiträge
    42.858
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Ich sage: Beitrag anzeigen
    Nun Frank, nie wieder Grappling oder Wettkampf ist ja auch nicht begründet.
    naja, ich habe ja meine Argumente dazu aufgeschrieben ...
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kampfsporttraining NACH den CORONA Kontaktsperren
    Von marq im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 12-06-2020, 08:10
  2. Grappling nach Kreuzband OP
    Von Biceps im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20-10-2019, 10:05
  3. Schmerzen nach Grappling
    Von Negroa25 im Forum Grappling
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26-01-2011, 22:23
  4. schmerzen nach grappling
    Von theelephant im Forum Grappling
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04-01-2011, 15:04
  5. Blaue Flecken nach Grappling Gewöhnungssache?
    Von Meelias im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 23-06-2006, 15:49

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •