Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 37

Thema: Wie sieht euer Training zur Zeit aus?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    55
    Beiträge
    42.843
    Blog-Einträge
    12

    Standard Wie sieht euer Training zur Zeit aus?

    Ich hatte gestern eine Zoom Konferenz mit diversen Trainern aus dem Bodenkampf (größtenteils Judo) und die Anwesenden haben so dargestellt, wie zur Zeit ihr Training aussieht. Ich fand das sehr interessant, zumal es diverse Ansätze gab. Daher würde ich das gerne auch hier einmal zur Diskussion stellen:

    Wie haltet ihr euch für Grappling fit? Wie trainiert ihr weiter, obwohl ihr ja zur Zeit keinen Partner anfassen dürft, außer er lebt im eigenen Haushalt? Es geht mir dabei ausschließlich um Grappling, wer also aus einer anderen Kampfkunst kommt sollte so ein Thema im passenden Unterforum aufmachen, oder im Offenen Kampfkunst Unterforum.

    Mein Training zur Zeit:

    3 * pro Woche "BJJ Movements" mit und ohne Dummy, dabei wird beim dritten Mal mehr Wert auf Dehnung gelegt.
    1 * pro Woche Kettlebell Techniken und
    3 mal pro Woche Kettlebell Workouts mit Übungen speziell für das Grappling.

    ich hasse laufen, von daher bin ich nur dabei, jeden Tag mindestens 10.000 Schritte beim Spazierengehen zu machen. Ab und an kommt noch eine Radtour dazu.

    Wie läuft es bei euch?
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  2. #2
    Registrierungsdatum
    08.06.2006
    Ort
    Franken / Lauf an der Peg.
    Alter
    37
    Beiträge
    2.577

    Standard

    Aktuell gehe ich fast jeden tag 10 KM laufen und kombiniere es mit Schattenboxen. Hat nix mit Grappling zu tun bringt aber den Puls hoch.
    Ich mache viel schulter-Rehab. Dafür nehme ich mir die Zeit.

    Wenn der Lockdown noch länger andauern sollte werden wir auch Zoom - Training einführen mit Grappling-Spezifischen kraft-Gymnastik-Übungen.
    Einen Dummy zu kaufen kann ich von meinen Leuten nicht verlangen. Eventuell kaufe ich 3-4 für unser Dojo und verleihe diese zumindest an die Wettkämpfer

  3. #3
    Registrierungsdatum
    01.11.2006
    Ort
    Hassfurt/Main
    Alter
    29
    Beiträge
    884

    Standard

    Mein Workout sieht zur Zeit in etwa so aus:

    1. Tag Lauf (Wechsel zwischen Sprint, Lala und Intervall)
    2. Tag Workout (Kettlebells / Gummibänder / Calisthenics)(Da wird zum Warmup gerne mal solodrills oder Grappling Moves eingebaut)
    3. Tag Erholung / Stretching / Yoga
    wieder zu 1.

    Dabei bin ich noch bisschen von der Arbeit abhängig, kann also sein, dass mal was ausfällt oder ich kein Bock habe
    Ich kann dir zeigen wie Du es tun musst- Und du wirst es vergessen. Ich kann es dir zeigen- Und du wirst mich kopieren. Nur wenn du es selbst tust- Wirst du wirklich verstehen.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    14.04.2013
    Alter
    35
    Beiträge
    149

    Standard

    Ich mache hauptsächlich BWEs wobei ich zum Aufwärmen einige Solodrills für BJJ einbaue. Alle 2-3 Tage kommt auch 1,5 Spaziergang hinzu.
    1.Tag Schwerpunkt Bauch/Rücken im Anschluss lange Dehnen
    2. Tag Schwerpunkt Schultern im Anschluss lange Dehnen
    3. Tag Schwerpunkt Beine/Knie im Anschluss lange Dehnen
    4. Tag Regeneration, Mobilisieren und leichten Dehnen
    dann wieder Tag 1 und Sonntags gibts mit meinem im Hausstand lebenden Bluebelt Techniktraining (mehr als einmal die Woche möchte mein Partner leider nicht)
    Ein bisschen fühle ich mich grad wegen der BWE im Übertraining und muss mal schauen, ob ich die Regenerationszeit verlänger.
    Ich überlege auch einen Dummy anzuschaffen aber irgendwie fehlt mir noch ein wneig die Fantasy was ich praktikabel und sinnvoll damit machen soll.
    Geändert von felicidy (02-05-2020 um 11:28 Uhr)

  5. #5
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    55
    Beiträge
    42.843
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Lo.Ony Beitrag anzeigen

    Dabei bin ich noch bisschen von der Arbeit abhängig, kann also sein, dass mal was ausfällt oder ich kein Bock habe
    Deswegen mache ich alle meine Klassen über ZOOM. Ich mag diese Solo Sachen nicht, habe aber gemerkt, dass auch über ZOOM der Gruppenzwang einen mitzieht. Niemand hört da eher mit einem Workout auf oder sagt ab.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  6. #6
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    55
    Beiträge
    42.843
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von felicidy Beitrag anzeigen
    Ich überlege auch einen Dummy anzuschaffen aber irgendwie fehlt mir noch ein wneig die Fantasy was ich praktikabel und sinnvoll damit machen soll.
    Ich glaube, dass Dummytraining kurzfristig temporär das Grappling Training der nahen Zukunft sein wird, daher habe ich mir ein oder zwei selber gebastelt bzw. jetzt auch einen bestellt. Für die Schule werden wir wohl eon paar gute kaufen fürs Kleingruppentraining kaufen, wenn es dann erlaubt wird.
    Es gibt zwischenzeitlich von einigen Anbietern recht gute Grappling-Dummy Workouts, denen man alleine oder in der Gruppe folgen kann.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  7. #7
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    2.949

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    ...
    ich hasse laufen, von daher bin ich nur dabei, jeden Tag mindestens 10.000 Schritte beim Spazierengehen zu machen. Ab und an kommt noch eine Radtour dazu.
    Hab ich grad was drüber glesen. Auch sonst interessant:

    Zwar gilt:

    ..Beim Spazieren im Sportwandertempo (6 Kilometer pro Stunde) liegt die Belastung des Herz-Kreislauf-Systems in der Regel unter 50 Prozent der maximalen Leistungsfähigkeit. Die Ausdauerfähigkeit verbessert sich ab 60 bis 70 Prozent....
    Jedoch auch:

    Inwiefern profitieren sportliche bis sehr sportliche Menschen von ausgedehnten Spaziergängen?

    Schmidt-Hellinger: „Die senken ihre Verletzungsanfälligkeit und können sich über den Kalorienverbrauch freuen. Der ist nämlich gar nicht so niedrig! Eine Stunde Spazierengehen verbrennt beispielsweise so viele Kalorien wie 20 Minuten joggen – also in etwa 200 Kalorien. Als grobe Regel kann man sagen, dass ein Drittel der Jogging-Kalorien verbrannt werden. Diese Kalorien werden beim Gehen eher über den Fettstoffwechsel verbrannt und trainieren diesen . Bei einem 10-Kilometer-Lauf auf Zeit hingegen verbrennt man überwiegend Zucker. Deshalb verbessert Spazierengehen nicht unbedingt die 10-Kilometer-Bestzeit.“
    ...
    FITBOOK: Wie viele Kilometer pro Tag wären optimal?

    Schmidt-Hellinger: „Die menschliche Anatomie ist auf 15 Kilometer Gehen pro Tag ausgerichtet. Das wäre also optimal. Großstädter tendieren übrigens dazu, mehr zu gehen als die Landbevölkerung. Man hat ausgerechnet, dass der durchschnittliche New Yorker im Schnitt acht bis zehn Kilometer am Tag zurücklegt. Es hat mit den großen Bahnhöfen zu tun.“...
    https://www.fitbook.de/fitness/spazi...rtersatz?ref=1


    Wie läuft es bei euch?
    S.o: Spazieren gehen, BWE Übungen zu Hause, Gummiband, Hantelstange. Alles Gesundheits- weniger Leistungs-orieniert.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    12.04.2013
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    31
    Beiträge
    708

    Standard

    Jeden 2. Tag längere Laufstrecke (10-15km), an den anderen Tagen 5-10km schnelles gehen im Wald in Kombination mit BWE und der Nutzung von zusätzlichen Gewichten (Baumstammteile). Zusätzlich seit letzter Woche bei einem Freund auf dem Grundstück 3x die Woche bouldern da er sich eine eigene Wand gebaut hat wo wir wunderbar variieren können.
    The only easy day was yesterday!

  9. #9
    Registrierungsdatum
    08.05.2003
    Ort
    Bayern
    Alter
    48
    Beiträge
    13.725

    Standard

    Les Mills Bpdy Combat, Planks, Liegestütze, Übungen mit der Bulgarian Bag, Kurzhanletübungen

  10. #10
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    2.949

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    ...Dummy... daher habe ich mir ein oder zwei selber gebastelt ...
    ...
    Aus Resten von Kollateralschäden der letzten Trainings vor Corona?

    Geändert von Kusagras (02-05-2020 um 15:23 Uhr)

  11. #11
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    2.212

    Standard

    Quasi täglich eine Std Bodyweightexercises, Functional Training
    Für das Grappling an sich hab ich nur wenig Möglichkeiten, da a) Kein Dummy zu Verfügung steht/ und ich auch keinen kaufen werde, da zu teuer hier unten und b) kein Familienangehöriger sich hergeben will
    Wen, dann mach ich "Ginástica natural" für Flexibilität/Mobilität

  12. #12
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    22.417

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Es gibt zwischenzeitlich von einigen Anbietern recht gute Grappling-Dummy Workouts, denen man alleine oder in der Gruppe folgen kann.
    welche meinst du

  13. #13
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    55
    Beiträge
    42.843
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von marq Beitrag anzeigen
    welche meinst du
    Grappler's Guide, Tom Barlowe ...
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  14. #14
    Registrierungsdatum
    12.08.2019
    Alter
    46
    Beiträge
    46

    Standard

    Also ich trainiere z.Z. sehr minimal. Und garnicht 'kampfspezifisch'

    Gehe 3-4 mal die Woche laufen und fahre jeden Tag 10 km Fahrrad.

    Dazu ein ganz minimales Kraft-und Mobilitätsprogram (Puchups, Situps, Kniebeugen, Dehnung.....das ganz klasische Zeug)

    Alles aber nicht wirklich mit Plan oder System.

    Es war ja schon vor der Sperre so, dass ich meine Training an meine tatsächlich freie Zeit anpassen musste. Und in den letzten Wochen hat sich das noch verstärkt

  15. #15
    Registrierungsdatum
    01.11.2006
    Ort
    Hassfurt/Main
    Alter
    29
    Beiträge
    884

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass Dummytraining kurzfristig temporär das Grappling Training der nahen Zukunft sein wird,
    Oh Gott ich hoffe das kurzfristig bleibt kurzfristig, ich kann mit den Leblosen Dingern nicht viel Anfangen (nja außer halt Kardio-Schrubben - aber spaß machts nicht). Ist wie Sex mit ner Gummipuppe, bockt sich auch nicht wirklich....
    Ich kann dir zeigen wie Du es tun musst- Und du wirst es vergessen. Ich kann es dir zeigen- Und du wirst mich kopieren. Nur wenn du es selbst tust- Wirst du wirklich verstehen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie sieht Euer Training aus
    Von drummermonkey im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18-08-2008, 11:15
  2. Wie sieht euer BBT Training aus?
    Von krake im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05-07-2007, 22:06
  3. Wie sieht euer training aus ?
    Von andy123 im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28-05-2007, 09:36
  4. Wie sieht euer HKD Training aus?
    Von pseudonym im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25-04-2006, 23:51

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •