Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 86

Thema: Öffnung von Fitnessstudios & gyms nach der 1. Corona Phase.....

  1. #1
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.355

    Exclamation Öffnung von Fitnessstudios & gyms nach der 1. Corona Phase.....

    wie seht ihr das ganze?

    ich finde es bedenklich , dass man erfahrungen aus anderen ländern , dh asien nicht berücksichtigt und lieber eigene erfahrungen machen will......

    https://www.independent.co.uk/news/w...-a9485746.html

  2. #2
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.588

    Standard

    Ich befürchte es geht jetzt alles zu schnell und dann müssen wir wieder eine Vollbremsung machen - daher sehe ich es sehr kritisch.
    Hoffe aber ich ihre mich.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.424

    Standard

    Was heißt da "Erfahrungen"? Es gab in China (eingeschleppte?) neue Fälle und deshalb hat man vorsorglich die Gyms denen man die Öffnung erlaubt hatte wieder dicht gemacht.
    Generell ist die Situation in China ja eher mit Vorsicht zu genießen.

    Es ist ja nun aber nicht so, als hätte es hier vermehrt Fälle gegeben bei denen eine Ansteckung auf die Nutzung von Gyms zurück zu führen wäre, so das man sagen könnte: Schau mal - hat in China auch nicht funktioniert...

    Jegliche Form der Öffnung stellt ein Risiko da - das ist nun mal so. Kann gut gehen, oder auch nicht - man wird sich halt nun mal daran gewöhnen müssen das bis zum Impfstoff (sofern er denn kommt) Corona Teil des Lebens sein wird. Wenn man jetzt sagen könnte: "In 4 Wochen ist der Impfstoff da und in 2 Monaten haben wir genug für alle produziert" könnte man drüber diskutieren ob man die Nummern dann nicht einfach so lange noch aussitzen kann. Da das aber nicht der Fall ist führt langfristig kein Weg daran vorbei hier ein Risiko einzugehen, außer man lässt endgültig alles komplett vor die Wand fahren.

    Und das sollten sich vielleicht einige auch mal vor Augen halten:

    Die ganze Kiste konnte so hochkochen, weil das Virus neu war und lange unerkannt geblieben ist. Jetzt kennt man den "Feind" und kann ihn zumindest lokalisieren. Des Weitern ist die Chance überhaupt auf jemanden zu treffen (auch unter Berücksichtigung der Dunkelziffer) der infiziert und ansteckend ist nicht unendlich hoch, dazu führt ja auch nicht jeder wie auch immer geartete Kontakt mit einer potentiell infektiösen Person auch immer gleich zwangsläufig zu einer Ansteckung. Also selbst wenn der vor mir auf dem Laufband infektiös war und das Teil entsprechend gereinigt ist werde ich da kaum drüber infizieren können. Ein Risiko besteht weiterhin - ja. Die Frage ist halt ob ein Risiko von x,x % Prozent es dann noch rechtfertigt die Läden einfach dauerhaft geschlossen zu halten.

    Wichtig wäre halt hier auch weiterhin dann entsprechende Tests zu machen oder diese sogar noch auszuweiten, damit man eben nicht erst wieder sich die Sache 3 Monate aufschaukeln lässt bevor es dann knallt.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

    "Whoever said one person can’t change the world never ate an undercooked bat..."

  4. #4
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.982

    Standard

    Zitat Zitat von marq Beitrag anzeigen
    wie seht ihr das ganze?...
    IMHO definitiv zu schnell, leider!
    Ich kann zwar die Situation der Fitnessstudios verstehen und hätte hier auch keine Patentlösung parat, aber die momentane Situation und die noch nicht vollständig erhobenen/ erhebbaren Erfahrungswerte geben das IMHO einfach nocxh nicht her.
    Würde mich freuen, wenn ich mich irre.
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  5. #5
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.203

    Standard

    Irgendwann muss man den Test, ob es funktioniert, ja machen!? Es muss halt nur (sehr) gut organisiert und unter strengen Auflagen sein; ein "volles" Haus, wie es vor der Krise möglich war, geht meiner Meinung (erstmal) noch nicht

  6. #6
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    20.075

    Standard

    Jo, und die Tatsache dass sich der größte Teil der Hausbewohner bei der vorsätzlichen "Grillparty" erkrankter ***** sofort angesteckt hat lassen wir mal aussen vor. Wird schon nicht passieren!

    Wer einen Plan hat, Geräte zu desinfizieren und für notwendigen Abstand zu sorgen, kein Problem, sollte man aufmachen. Man muss den Krampen dann aber auch, mit Videoüberwachung, klar machen, dass sie gefälligst nicht in die Gegend oder auf ihre Hände rotzen sollen, sondern mal ein bisschen Vorsicht walten lassen damit das Gym aufbleiben kann. Selbst Primaten sind dazu in der Lage. Handschuhe nützen ja nix, wenn man auf die Handschuhe hustet oder sich damit ins Gesicht packt.

    Orte mit hoher Luftfeuchtigkeit und direktem Transportsystem wie Wasser, no way. Bäder = forget about it. Auch die Umwälzanlage im Gym würde ich ausgeschaltet lassen, und zwar per Verordnung.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    17.02.2004
    Ort
    Langenberg / Kreis Gütersloh
    Alter
    44
    Beiträge
    7.756

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Irgendwann muss man den Test, ob es funktioniert, ja machen!? Es muss halt nur (sehr) gut organisiert und unter strengen Auflagen sein; ein "volles" Haus, wie es vor der Krise möglich war, geht meiner Meinung (erstmal) noch nicht
    Ich bin auch mehr als vorsichtig, bin aber andereseits auch froh, dass es einen Fahrplan gibt. Ich werde ab nächster Woche meine Schule in der Form wieder öffnen, dass ich Einzeltraining anbiete. Und zwar ausschließlich outdoor. Ich habe generell nicht so viele Schüler, aber mein kleiner Raum ist zu Stoßzeiten oft mit 8 Leuten gleichzeitig belegt. Das wird auf längere Zeit nicht gehen. Wir werden also bei mir vor der Tür (Einfahrt und evtl. Teil Garage bei offenem Tor) in der Form trainieren, dass es ausschließlich ein gemeinsames Solotraining mit mir gibt und Gerätetraining (Sandsack, Wandschlagpolster, Holzpuppe. Die muss ich allerdings erst dorthin schaffen, die ist in meinem Trainingsraum fest installiert). Bis Ende Mai wird das Training nur so aussehen, ab Juni soll ja auch Kontaktsport (wenn er sich nicht vermeiden lässt) möglich sein. Mal schauen, bin da noch skeptisch.

    Als Vorsitzender des hiesigen Turnvereins mit Leistungsturnen, Kinder-und Eltern-Kind-Turnen, Tischtennis, Aerobic, Tanzen, Seniorensport, Schwimmen, Kickboxen und eben auch Ving Tsun plagen mich da noch zusätzlich Sorgen. Einige Übungsleiter wollen am liebsten sofort starten, andere ziehen es vor, noch zu warten. Ich selber auch, da ich viele Kindergruppen betreue, bei denen Abstände nicht oder kaum durchsetzbar sind. Die Sporthallen in NRW öffnen ab nächste Woche wieder, von unserer Kommune haben wir aber noch kein grünes Licht. Es soll zunächst ein Treffen mit allen betroffenen Vereinsvorständen geben um über die Durchsetzung des Konzeptes zur Abstand und Hygiene zu beraten. Bis dahin hat mein Übungsleiter für die Tischtennsiabteilung schonmal zwei Platten bei sich im Garten aufgebaut. Outdoor Sport ist ja erlaubt. Auf ein paar Tage kommt es nun eh nicht an und die Sommerferien in NRW starten Ende Juni. Von daher. Bin aber sehr gespannt, wie es mit meinem Trainings zu Hause laufen wird. Ving Tsun komplett ohne Kontakt ist mal was anderes. Aber immer noch besser als Videotutorials oder Online Training.
    Geändert von Kaybee (08-05-2020 um 14:00 Uhr)

  8. #8
    Registrierungsdatum
    24.07.2007
    Beiträge
    1.178

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Jo, und die Tatsache dass sich der größte Teil der Hausbewohner bei der vorsätzlichen "Grillparty" erkrankter ***** sofort angesteckt hat lassen wir mal aussen vor. Wird schon nicht passieren!

    Wer einen Plan hat, Geräte zu desinfizieren und für notwendigen Abstand zu sorgen, kein Problem, sollte man aufmachen. Man muss den Krampen dann aber auch, mit Videoüberwachung, klar machen, dass sie gefälligst nicht in die Gegend oder auf ihre Hände rotzen sollen, sondern mal ein bisschen Vorsicht walten lassen damit das Gym aufbleiben kann. Selbst Primaten sind dazu in der Lage. Handschuhe nützen ja nix, wenn man auf die Handschuhe hustet oder sich damit ins Gesicht packt.

    Orte mit hoher Luftfeuchtigkeit und direktem Transportsystem wie Wasser, no way. Bäder = forget about it. Auch die Umwälzanlage im Gym würde ich ausgeschaltet lassen, und zwar per Verordnung.
    Ich habe da auch meine Zweifel. Wenn man überlegt, dass das Gewichte wegräumen schon nicht klappt, wird es mit anderen Dingen auch nicht klappen.
    Naja es bleibt abzuwarten, ob es klappt.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    12.347

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Orte mit hoher Luftfeuchtigkeit und direktem Transportsystem wie Wasser, no way. Bäder = forget about it. Auch die Umwälzanlage im Gym würde ich ausgeschaltet lassen, und zwar per Verordnung.
    Wobei die Virologen mWn da sagen, dass die Lüftung definitiv an bleiben sollte. Sonst steigt an den Orten die Konzentration infektiöser Partikel so stark an und es dauert ja zwanzig Minuten bis diese auf den Boden gesunken sind. MEn keine gute Idee...

  10. #10
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.355

    Standard

    Zitat Zitat von angHell Beitrag anzeigen
    Wobei die Virologen mWn da sagen, dass die Lüftung definitiv an bleiben sollte. Sonst steigt an den Orten die Konzentration infektiöser Partikel so stark an und es dauert ja zwanzig Minuten bis diese auf den Boden gesunken sind..

    gibt ja keine belastbare studie dazu. also erlauben wird erst mal alles und schaut dann...............
    Geändert von marq (08-05-2020 um 18:36 Uhr)

  11. #11
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.203

    Standard

    Zitat Zitat von Kaybee Beitrag anzeigen
    Ich bin auch mehr als vorsichtig, bin aber andereseits auch froh, dass es einen Fahrplan gibt. Ich werde ab nächster Woche meine Schule in der Form wieder öffnen, dass ich Einzeltraining anbiete. Und zwar ausschließlich outdoor. Ich habe generell nicht so viele Schüler, aber mein kleiner Raum ist zu Stoßzeiten oft mit 8 Leuten gleichzeitig belegt. Das wird auf längere Zeit nicht gehen. Wir werden also bei mir vor der Tür (Einfahrt und evtl. Teil Garage bei offenem Tor) in der Form trainieren, dass es ausschließlich ein gemeinsames Solotraining mit mir gibt und Gerätetraining (Sandsack, Wandschlagpolster, Holzpuppe. Die muss ich allerdings erst dorthin schaffen, die ist in meinem Trainingsraum fest installiert). Bis Ende Mai wird das Training nur so aussehen, ab Juni soll ja auch Kontaktsport (wenn er sich nicht vermeiden lässt) möglich sein. Mal schauen, bin da noch skeptisch.
    Über die ein oder andere Möglichkeit, was man machen könnte, hatten wir ja schon in dem Threat gesprochen, wo es um Kernie, seine EWTO und die Petition ging
    Ich bin der Meinung, daß man einiges machen könnte, auch mit Kontakt z.B feste Trainingspaare anstatt durchzuwechseln; auf jeden Fall immer Outdoor Training(oder zu mindestens,wie bei dir beschrieben mit offenem Garagentor); generell immer aufpassen, sich nicht mit der Hand den Schweiß aus dem Gesicht wischen; immer Maske tragen ; vor der Trinkpause, Hände mit Alkohol reinigen(Hände waschen wird Outdoor wohl eher schlecht funktionieren)-Maske absetzen(möglichst mit Abstand zu den anderen; Open Air aber wohl weniger das Problem)-trinken- Hände wieder mit Alkohol reinigen -Maske auf und weiter
    Aber ich weiss schon was du meinst: ein mulmiges Gefühl wird wohl für lange Zeit ein Begleiter sein

    Wir trainieren immer draußen(ja, auch bei Regen; das Schlachtfeld kennt halt keinen Komfort)- meine Jungs wissen schon, daß sobald es weiter geht, Masken und Alkoholgel Pflicht beim Training sein werden(nur leider wird es wohl hier noch eine geraume Zeit dauern, bis wir wieder anfangen)

  12. #12
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    56
    Beiträge
    43.669
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Ich finde eine Öffnung von Kampfsportschulen mit Kleinstgruppentraining um die 5 Leute bei Einhaltung aller Hygiene und Abstandsregeln richtig.

    Ein Training mit Kontakt, wie in einigen Bundesländern oder Gemeinden, zum Ende Mai halte ich für zu früh, insbesondere ohne festen Trainingspartner etc. Aber bis dahin vergeht noch viel Zeit und wir machen täglich neue Erfahrungen. Ich befürchte, dass bei dem augenblicklichen Verhalten einiger Leute es eh gar nicht so weit kommen wird. Ich befürchte, dass wirft uns wieder weiter nach hinten. Ich hätte mir da eine langsamere, einheitlichere Entwicklung gewünscht.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  13. #13
    Registrierungsdatum
    12.01.2006
    Ort
    Berlin
    Alter
    58
    Beiträge
    1.356

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Ich befürchte, dass bei dem augenblicklichen Verhalten einiger Leute es eh gar nicht so weit kommen wird. Ich befürchte, dass wirft uns wieder weiter nach hinten. Ich hätte mir da eine langsamere, einheitlichere Entwicklung gewünscht.
    Ja, ich auch. Ich glaube, wir sehen hier "democracy in action - for better or for worse". Wenn ein ausreichend großer Anteil der Bevölkerung sagt, "wir machen hier nicht mehr mit – ziemlich unabhängig von den wissenschaftlichen Argumenten und Empfehlungen, wegen Wirtschaft und Freiheit werden wir einfach nicht mehr mitmachen, uns reicht es" – dann ist die Regierung in einer liberalen Demokratie mehr oder weniger gezwungen, bis zu einem gewissen Grad mitzugehen. Auch wenn es hier nur um, sagen wir mal, ein Drittel der Wähler geht. Da können die Regierenden entweder auf immer stärkeren Mittel zurückgreifen, irgendwann die Begrenzung mit (härterer) Polizeigewalt durchsetzen, und dann gibt’s einen bösen Teufelskreis der Konfrontation, oder sie sagen, "Finden wir zwar eigentlich nicht gut, aber wenn Ihr es wirklich so haben wollt, dann so wird’s geschehen".

    Kommt tatsächlich eine zweite Runde, werden viele dieser Leute (erst dann) wieder einsichtiger. Aber nur, fürchte ich, wenn diesmal deutlich mehr Leute sterben. Sonst werden viele Leute das Ganze immer noch als Überreaktion einstufen, oder sogar als Panikmache oder als Hoax abtun.

    Und wenn nicht deutlich mehr Leute sterben, dann haben die Skeptiker (aber nicht die Spinner) eher doch recht. Auf eine bestimmte Weise. Was schliesslich auch OK ist.

    Für die Kampfsport/Kampfkunst-Leute, die liebend gerne wieder richtig trainieren wollen aber zugleich auf der vorsichtigen Seite bleiben wollen, bleibt es eine schmerzhafte Abwägung. Nun, für mich zumindest.
    Tai Chi Chuan in Neukölln, Berlin: taichi-reuterkiez.de

  14. #14
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.588

    Standard

    Ein Training mit Kontakt, wie in einigen Bundesländern oder Gemeinden, zum Ende Mai halte ich für zu früh, insbesondere ohne festen Trainingspartner etc.
    Sehe ich auch so.

  15. #15
    Registrierungsdatum
    17.02.2004
    Ort
    Langenberg / Kreis Gütersloh
    Alter
    44
    Beiträge
    7.756

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Über die ein oder andere Möglichkeit, was man machen könnte, hatten wir ja schon in dem Threat gesprochen, wo es um Kernie, seine EWTO und die Petition ging
    Ich bin der Meinung, daß man einiges machen könnte, auch mit Kontakt z.B feste Trainingspaare anstatt durchzuwechseln; auf jeden Fall immer Outdoor Training(oder zu mindestens,wie bei dir beschrieben mit offenem Garagentor); generell immer aufpassen, sich nicht mit der Hand den Schweiß aus dem Gesicht wischen; immer Maske tragen ; vor der Trinkpause, Hände mit Alkohol reinigen(Hände waschen wird Outdoor wohl eher schlecht funktionieren)-Maske absetzen(möglichst mit Abstand zu den anderen; Open Air aber wohl weniger das Problem)-trinken- Hände wieder mit Alkohol reinigen -Maske auf und weiter
    Aber ich weiss schon was du meinst: ein mulmiges Gefühl wird wohl für lange Zeit ein Begleiter sein

    Wir trainieren immer draußen(ja, auch bei Regen; das Schlachtfeld kennt halt keinen Komfort)- meine Jungs wissen schon, daß sobald es weiter geht, Masken und Alkoholgel Pflicht beim Training sein werden(nur leider wird es wohl hier noch eine geraume Zeit dauern, bis wir wieder anfangen)
    Nur die Harten kommen in den Garten, was?

    Mit den Masken halte ich für nicht einfach. Allein vom Sauerstoffgehalt, wenn man ordentlich in Wallung kommt..Werde das die Tage mal solo testen. Einige Leute im Einzelhandel habe hier bereits diese Gesichtsvisiere aus Plexiglas, 130 Grad Rundumschutz. Da beschlagen keine Brillen, die Sicht ist besser und der Luftaustausch auch. Der horizontale Ausstoß von Tröpfchen wird eben abgefangen. Überlege,mir so eine auch zuzulegen. Feste Trainingspaarungen sind dann wohl die einzige Möglichkeit, wenn man auf Dauer wieder mit Partner trainieren möchte. Und als Trainer muss ich dann aus der Entfernung korrigieren. Aber ich warte erstmal ab, wie es so anläuft bei mir.

    Schlagpolster und Tennisball habe ich eben schon installiert. Jetzt warte ich auf die mobile Sandsackaufhängung, dann kann ich den in die Einfahrt schieben. Ein bisschen Bespaßung für die Nachbarn, wobei wir immer schon im Sommer draußen trainiert haben. Auch wenn wir uns im Sparring mits Helm und Handschuhen schön gewämmst haben.
    Geändert von Kaybee (09-05-2020 um 14:15 Uhr)

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kraft & Konditionstraining - Heimtraining in Zeiten der Gymschlließungen durch Corona
    Von marq im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 23-04-2021, 19:40
  2. Traditionelle Freikämpfer Heilkunde & Corona Blog
    Von Miehpray im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 365
    Letzter Beitrag: 22-09-2020, 14:46
  3. Grappling nach Corona?
    Von jkdberlin im Forum Grappling
    Antworten: 236
    Letzter Beitrag: 11-09-2020, 12:17
  4. Kampfsporttraining NACH den CORONA Kontaktsperren
    Von marq im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 12-06-2020, 08:10
  5. Familientraining & Corona?
    Von kanou65 im Forum Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09-04-2020, 10:56

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •