Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 75 von 76

Thema: Trainingsaufnahme des Kontakttrainings - Eure persönlichen Perspektiven?

  1. #61
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    47
    Beiträge
    1.308

    Standard

    wir trainieren seit Samstag wieder-mit Fechtmaske sollte ausreichend Schutz bieten.
    Zum Glück sind wir kein Verein und jeder darf sein eigenes Risiko tragen.

    gruss
    mit dem Messer um das Messer messern
    Völkerrecht für alle: Jedem Volk seinen Volker.

  2. #62
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.808

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Ist es nicht eigentlich eh so, daß Leute auf ihr eigenes Risiko hin trainieren
    Nicht, wenn bekannterweise jemand das Training leitet - der unterliegt hierzulande nunmal gewissen Grundannahmen/-voraussetzungen.


    Hätte jetzt aber auch gedacht, ein Schreiben aufzusetzen und das von den Leuten, die trainieren wollen, gegenzeichnen zu lassen
    Da würde ich mich bezogen auf das akute Risiko bei einem Sport- und vereinskundigen Rechtsanwalt vorab ganz genau absichern! Der o.g. sog. "Freistellungsrevers" kann nicht alles ausschließen (z.B. nicht Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit seitens des ÜL); und inwieweit jetzt so ne "Virus-Kiste" drunter fällt, keine Ahnung, aber ich wäre da lieber 1x zuviel vorsichtig als 1x zuwenig.
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  3. #63
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    2.211

    Standard

    Zitat Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
    Nicht, wenn bekannterweise jemand das Training leitet - der unterliegt hierzulande nunmal gewissen Grundannahmen/-voraussetzungen.



    Da würde ich mich bezogen auf das akute Risiko bei einem Sport- und vereinskundigen Rechtsanwalt vorab ganz genau absichern! Der o.g. sog. "Freistellungsrevers" kann nicht alles ausschließen (z.B. nicht Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit seitens des ÜL); und inwieweit jetzt so ne "Virus-Kiste" drunter fällt, keine Ahnung, aber ich wäre da lieber 1x zuviel vorsichtig als 1x zuwenig.
    Im Verein: klar! Bei Selbständig dachte ich ist es anders!? Wie ich darauf komm? Bei Seminaren steht immer :" keine Haftung bei Personen- oder Sachschäden"
    Und da scheint es ja OK zu sein!? Was ist also an einem Personenschaden auf einem Seminar anders, als bei einem "Personenschaden/Infektion" in diesem Fall

  4. #64
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    45
    Beiträge
    33.577

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Im Verein: klar! Bei Selbständig dachte ich ist es anders!? Wie ich darauf komm? Bei Seminaren steht immer :" keine Haftung bei Personen- oder Sachschäden"
    Und da scheint es ja OK zu sein!? Was ist also an einem Personenschaden auf einem Seminar anders, als bei einem "Personenschaden/Infektion" in diesem Fall
    Dieser Zusatz ist rechtlich nicht gültig. Schreibt aber trotzdem jeder.
    Sollte bei nem Lehrgang was passieren, geht die große Fragerei der Versicherungen los.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  5. #65
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    2.211

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Dieser Zusatz ist rechtlich nicht gültig. Schreibt aber trotzdem jeder.
    Sollte bei nem Lehrgang was passieren, geht die große Fragerei der Versicherungen los.
    Ah, ok- schön kompliziert hier ist es einfacher; jeder trainiert auf eigenem Risiko

  6. #66
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    45
    Beiträge
    33.577

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Ah, ok- schön kompliziert hier ist es einfacher; jeder trainiert auf eigenem Risiko
    Ich hatte mal ein längeres Gespräch mit einem Rechtsanwalt, der auch Trainer ist. War sehr aufschlussreich.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  7. #67
    Registrierungsdatum
    23.02.2019
    Alter
    56
    Beiträge
    158

    Standard

    Zitat Zitat von GilesTCC Beitrag anzeigen
    Ich richte mich eher langfristig auf Gruppentraining im Freien aus. Ist ja Sommer, und wenn das Wetter echt schlecht ist, können die meisten meiner Schüler (aber nicht alle, leider) auf Videogruppe zurückgreifen. Der Dojo, wo wir (und anderen) trainieren, ist unterm Dach, daher von eher begrenzter Bodenfläche und vor allem Luftvolumen, und kommt kaum für ein beschauliches Formtraining in Frage, geschweige für die 'Schwitzsachen'. Das beiseite, Berlin scheint manches sowieso strenger zu hantieren, momentan ist Training sowieso nur draußen erlaubt.

    Push-Hands/Tuishou, Anwendungen und leichtes Sparring sind natürlich alle momentan nicht drin. Auch nicht draussen. Ich werde demnächst mehr Training/Unterricht mit (Lang)stock (1.5 bis 2.0 Meter) machen und neben der Stockform bietet es sich da an, einige Partnerübungen mit den Stöcken zu machen. Vielleicht sogar ein vorsichtiges Stocksparring, mit Maske und Social Distancing . Habe ich noch nicht eingeführt, denke noch darüber nach.
    Nach meinem Verständnis der aktuellen Berliner Verordnung ist Training der Sportorganisationen in Kleingruppen (bis zu 8 einschließlich Lehrer/Trainer) nur kontaktlos und ausschließlich auf Sportanlagen im Freien erlaubt, nicht aber in Parks (§7 (3)). Dort gelten noch die bekannten Kontaktbeschränkungen (alleine oder mit Leuten aus dem selben Haushalt). Oder man müsste das gemeinsame Training als kultisch-religiöse Zusammenkunft oder als Demonstration deklarieren, dann sind sogar 50 Teilnehmer erlaubt. Was jetzt alles als Sportanlage oder Sportstätte und Sportorganisation zählt, wie kreativ man das auslegen darf, ist mir unklar.

  8. #68
    Registrierungsdatum
    12.01.2006
    Ort
    Berlin
    Alter
    57
    Beiträge
    1.277

    Standard

    Zitat Zitat von Aiki5O+ Beitrag anzeigen
    Nach meinem Verständnis der aktuellen Berliner Verordnung ist Training der Sportorganisationen in Kleingruppen (bis zu 8 einschließlich Lehrer/Trainer) nur kontaktlos und ausschließlich auf Sportanlagen im Freien erlaubt, nicht aber in Parks (§7 (3)). Dort gelten noch die bekannten Kontaktbeschränkungen (alleine oder mit Leuten aus dem selben Haushalt). Oder man müsste das gemeinsame Training als kultisch-religiöse Zusammenkunft oder als Demonstration deklarieren, dann sind sogar 50 Teilnehmer erlaubt. Was jetzt alles als Sportanlage oder Sportstätte und Sportorganisation zählt, wie kreativ man das auslegen darf, ist mir unklar.
    OK, wichtige Punkte! Sobald ich meine Liste von dringenden To-do's abgearbeitet habe, widme ich mich der 'halb-dringenden' Liste, und Klärung dieser Frage steht darauf.

    Ansonsten würde ich bemerken, dass es bei einer möglichen Covid-19-Infektion/Erkrankung durch KK-Training nicht primär oder nicht nur eine Frage von 'normaler' Haftung ist. Zumindest so vermute ich. Die Frage des persönlichen Schadens ganz beiseite, geht es hier (denke ich) um das Infektionsschutzgesetz und die Volksgesundheit insgesamt, also (richtigerweise) ein ganz heißer Kartoffel und in einer anderen Liga als 'normale' Traingingsunfälle. Daher mein Bedenken.
    Tai Chi Chuan in Neukölln, Berlin: taichi-reuterkiez.de

  9. #69
    Registrierungsdatum
    12.01.2006
    Ort
    Berlin
    Alter
    57
    Beiträge
    1.277

    Standard

    OK, besagte Verordnung auch gelesen und sonst im Internet weiter geforscht. Hast recht, nach dem Gesetz bezieht sich die Erlaubnis für kontaktloses Sport im Freien in Gruppen von bis zu 8 Personen wirklich nur auf offizielle Sportanlagen. Frage ist, ob eine Gruppe von 8 Personen, die in einem eher abgelegenen/ruhigen Teil eines öffentlichen Parks kontakloses Sport (z.B. Tai Chi-Formtraining) mit 2 bis 3 Meter Abstand dann doch praktisch gesehen (z.B. von der Polizei) 'toleriert' wird, oder eben nicht.
    Ich habe schon aus guten Quellen gehört, dass einige solche Gruppen mittlerweile genau das machen, sogar von Hauptstrassen aus sichtbar. Was natürlich nicht ausschliesst, dass Beamten irgendeiner Couleur doch erscheinen und sagen: Geht nicht, ab nach Hause.
    Muss ich mal weiter sacken lassen und rumhören. Vielleicht ändern sich bald wieder die Bestimmungen.
    Tai Chi Chuan in Neukölln, Berlin: taichi-reuterkiez.de

  10. #70
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    2.211

    Standard

    Zitat Zitat von GilesTCC Beitrag anzeigen
    OK, besagte Verordnung auch gelesen und sonst im Internet weiter geforscht. Hast recht, nach dem Gesetz bezieht sich die Erlaubnis für kontaktloses Sport im Freien in Gruppen von bis zu 8 Personen wirklich nur auf offizielle Sportanlagen. Frage ist, ob eine Gruppe von 8 Personen, die in einem eher abgelegenen/ruhigen Teil eines öffentlichen Parks kontakloses Sport (z.B. Tai Chi-Formtraining) mit 2 bis 3 Meter Abstand dann doch praktisch gesehen (z.B. von der Polizei) 'toleriert' wird, oder eben nicht.
    Ich habe schon aus guten Quellen gehört, dass einige solche Gruppen mittlerweile genau das machen, sogar von Hauptstrassen aus sichtbar. Was natürlich nicht ausschliesst, dass Beamten irgendeiner Couleur doch erscheinen und sagen: Geht nicht, ab nach Hause.
    Muss ich mal weiter sacken lassen und rumhören. Vielleicht ändern sich bald wieder die Bestimmungen.
    Einfach den Abstand untereinander noch etwas vergrößern und falls eine Kontrolle kommt, einfach behaupten, ihr seit unabhängig von einander dort

  11. #71
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.808

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    ... einfach behaupten, ihr seit unabhängig von einander dort
    Denke ich auch! Schlicht sagen (lassen), dass das ein gewöhnlicher Ort ist, wo seit Jahrhunderten schon immer wieder mal TJ-Interessierte hinkommen und (EINZELN) üben. Halt synchron - aber einzeln. Wenn diese Lesart allen vorab klar ist .... dann klappt's auch mit dem Nachbarn!
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  12. #72
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    986

    Standard

    In Hessen beginnt das Training im Kampfsport , im Link wird einiges dazu vorgestellt.

    www.taekwondo-wiesbaden.de/

    oder im Kick-Boxen
    www.wako-deutschland.de/

    wobei sich hier der Hinweis findet, gibt verschiedene Regeln je nach Bundesland.

    Dieser Link bietet noch mehr infos:


    www.mannheim24.de/region/

    Wie könnte das Training in den " Kuschel- Sport-Arten " Judo, Aikido, Ju-Jutsu, ... aussehen???

    Hätte mir etwas mehr Mühe geben können! Denn in diesem Link finden sich vieles

    https://www.judobund.de/

    siehe Update- Coronaviris - Corona News

    Einfach lesen, ...
    Geändert von step-by (15-05-2020 um 21:55 Uhr) Grund: neuen Link eingefügt Judo

  13. #73
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    45
    Beiträge
    33.577

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    ...
    Aber leider kann ich mir das Training für die Kontakt-Sportarten: Judo, Ju-Jutsu, Aikido, ..nicht richtig vorstellen.
    ...
    Das weden dann die jeweiligen Coronaschutzverordnungen des Landes vorgeben.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  14. #74
    Registrierungsdatum
    23.02.2019
    Alter
    56
    Beiträge
    158

    Standard

    Zitat Zitat von GilesTCC Beitrag anzeigen
    OK, besagte Verordnung auch gelesen und sonst im Internet weiter geforscht. Hast recht, nach dem Gesetz bezieht sich die Erlaubnis für kontaktloses Sport im Freien in Gruppen von bis zu 8 Personen wirklich nur auf offizielle Sportanlagen. Frage ist, ob eine Gruppe von 8 Personen, die in einem eher abgelegenen/ruhigen Teil eines öffentlichen Parks kontakloses Sport (z.B. Tai Chi-Formtraining) mit 2 bis 3 Meter Abstand dann doch praktisch gesehen (z.B. von der Polizei) 'toleriert' wird, oder eben nicht.
    Ich bin ja nur einfacher Schüler, aber diejenigen, die Training anbieten wollen, müssen sich ja genau an die Vorgaben halten. Ich war ja auch von der Nicht-Zulässigkeit eines kontaktlosen Trainings von Kleingruppen im Park überrascht, was jetzt sicher nicht durch eine erhöhte Infektionsgefahr begründet sein kann (im Vergleich zum Training auf Sportanlagen im Freien).

    Zitat Zitat von GilesTCC Beitrag anzeigen
    Ich habe schon aus guten Quellen gehört, dass einige solche Gruppen mittlerweile genau das machen, sogar von Hauptstrassen aus sichtbar.
    So eine Tai Chi Gruppe im Park habe ich auch schon gesehen beim Joggen bzw. Spazieren gehen.

  15. #75
    Registrierungsdatum
    17.02.2004
    Ort
    Langenberg / Kreis Gütersloh
    Alter
    43
    Beiträge
    7.667

    Standard

    Ein kleiner Erfahrungsbericht: Ich hatte gestern Abend mein erstes offizielles Training nach dem Shut Down im März. Es tat wirklich gut, etwas zu machen, die Leute wiederzusehen. Es waren zwei meiner Schüler da, das habe ich als Obergrenze festgesetzt und es wird in der Einfahrt und im Eingangsbereich der Garage (Schlagpolster, Tennisball, Sandsack kommt die Tage dazu) trainiert. Ich muss auch sagen, ich war froh, dass wir nicht mehr waren. ok, ich hätte die Autos noch weiter wegfahren können. Aber trotzdem ist man doch ständig bemüht, weiträumig Abstand zu halten und das funktionierte gut. Sind ja alle drauf gepolt seit zwei Monaten. Schwierig für mich ist es, nur aus der Entfernung zu korrigieren. Es ist halt einfacher, sonst mal kurz "Hand anzulegen" als das nur verbal und durch Vormachen aus 3m Entfernung zu tun. Unser Programm bestand aus Formen, Schrittübungen mit Handkombinationen, Schlagtraining. 90 Minuten rum. Fertig. Alles an Material desinfiziert, Tor zu. Nächste Woche sind zwei von drei Abenden bereits gebucht. Hauptsache natürlich, das Wetter spielt mit. Aber so kann es erstmal weitergehen und man merkte, auch meine Schüler waren froh, mal wieder etwas machen zu können. Wie im anderen Faden schon gesagt, zu Hause den Allerwertesten hochzubekommen, ist manchmal nicht ganz einfach, die meisten haben gerade am Anfang noch viel alleine gemacht, auch dank meiner kleinen Videos zur Motivation, aber irgendwann brach das halt ein.
    Etwas Solotraining April 2020 https://www.youtube.com/watch?v=Cgq2VsN-joE
    mein Solotraining März 2019 https://www.youtube.com/watch?v=nL_NTlkxqFg

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Phänomen Stalking – 10 Tipps zur persönlichen Sicherheit Teil I
    Von "Wehr Dich!" im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22-05-2015, 21:25
  2. Eure persönlichen Gründe für EWTO-WT
    Von ALX! im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 06-05-2011, 05:26
  3. Suche erfahrenen persönlichen Trainer Hannover
    Von Yodafighter im Forum Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12-02-2010, 10:32

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •