Seite 12 von 16 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 166 bis 180 von 232

Thema: Bestrafung durch den Trainer - wie das früher war und heute ist

  1. #166
    Registrierungsdatum
    24.01.2019
    Beiträge
    115

    Standard

    Regeln sind gut und wichtig, wenn Fitness elemente mit einer regel verbunden werden, damit man halt einen Grund hat das zu machen ist auch gut.
    Z.b. Waffe wird fallen gelassen, alle machen Liegestütze etc.

    Gruppenbestrafung ist aber Macht missbrauch, wer das anordnet sollte mal an seinem Ego feilen.

  2. #167
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    986

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Ließ nochmal die Beiträge der anderen und dann setz dich Mal hin und denk darüber nach, ob du nicht konstant hier im Threat am Thema vorbei lamentierst


    Ob Du meinen Beitrag gelesen hast?

    Lamentieren = wehklagen, jammern über etwas..
    Jammer = lautes Klagen, Zustand, Elend, Unglück

    In meinem Beitrag geht es nur darum, was ich von einem Trainer oder Sportübungsleiter C/B/A DOSB erwarte.
    Eine professionelle Sportausbildung in den Kampfsport-Arten für die Mitglieder.

    Wenn Du Dich vor dem Trainer nur verbeugen willst, alle Anweisungen sofort erfüllst, keine Technik hinterfragst, ... dann
    ist es eben so.

    Aber zu denken, das möchte ich auch tun !




  3. #168
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    [/I]

    Ob Du meinen Beitrag gelesen hast?

    Lamentieren = wehklagen, jammern über etwas..
    Jammer = lautes Klagen, Zustand, Elend, Unglück

    In meinem Beitrag geht es nur darum, was ich von einem Trainer oder Sportübungsleiter C/B/A DOSB erwarte.
    Eine professionelle Sportausbildung in den Kampfsport-Arten für die Mitglieder.

    Wenn Du Dich vor dem Trainer nur verbeugen willst, alle Anweisungen sofort erfüllst, keine Technik hinterfragst, ... dann
    ist es eben so.

    Aber zu denken, das möchte ich auch tun !



    Siehste, deine Antwort ist schon reiner Müll und an dem vorbei , worüber die anderen reden; bleib weiter in deiner Traumblase

  4. #169
    Registrierungsdatum
    30.12.2019
    Alter
    52
    Beiträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    In meinem Beitrag geht es nur darum, was ich von einem Trainer oder Sportübungsleiter C/B/A DOSB erwarte. Eine professionelle Sportausbildung in den Kampfsport-Arten für die Mitglieder.
    Hast Du dir mal die Strafenkataloge von Bundesliga-Fußballvereinen angeschaut? 1.000 Euro fürs Zuspätkommen zum Training, 5.000 Euro für Nichtteilnahme an Teamsitzungen, 500 Euro, wenn das Handy klingelt - und die haben professionelle Trainer.

    Wenn Du Dich vor dem Trainer nur verbeugen willst, alle Anweisungen sofort erfüllst, keine Technik hinterfragst
    Du redest offenbar am Thema vorbei. In diesem Thread geht es um "Bestrafungen" fürs Zuspätkommen, Ausrüstung vergessen, Unterricht stören etc. Also alles Dinge, die das Training vermeidbar erschweren. Ich persönlich spreche dabei nicht von Maßnahmen, die an Körperverletzung grenzen, sondern von ganz normalen Cardio-Übungen wie Liegestützen und Burpies.

    Wie stellst Du denn bei deinem Training sicher, dass nicht jeder macht, was er will? Mich nervt es beispielsweise unglaublich, wenn die Leute ihre Ausrüstung vergessen. Der eine vergisst seine Handschuhe, der andere den Tiefschutz oder den Zahnschutz oder die Schienbeinschützer ... und dann hast Du die Gruppe endlich eingeteilt und dann kommen noch zwei zur Tür rein und es passt wieder nicht.

    Einige Nutzer haben geschrieben, dass Zuspätkommer alleine trainieren müssen oder dass sie nach ein paar Gesprächen nicht mehr zum Training kommen sollen. Ist das keine Bestrafung?

    Vielleicht sollte man mal den Begriff "Bestrafung" definieren. Ich finde es jedenfalls ziemlich anmaßend, Trainern gleich die Qualifikation abzusprechen, nur weil die sich nicht auf der Nase rumtanzen lassen.
    Geändert von SalvaMea (27-05-2020 um 13:40 Uhr)

  5. #170
    Registrierungsdatum
    05.03.2020
    Alter
    48
    Beiträge
    97

    Standard

    Zitat Zitat von SalvaMea Beitrag anzeigen
    Hast Du dir mal die Strafenkataloge von Bundesliga-Fußballvereinen angeschaut? 1.000 Euro fürs Zuspätkommen zum Training, 5.000 Euro für Nichtteilnahme an Teamsitzungen, 500 Euro, wenn das Handy klingelt - und die haben professionelle Trainer.



    Du redest offenbar am Thema vorbei. In diesem Thread geht es um "Bestrafungen" fürs Zuspätkommen, Ausrüstung vergessen, Unterricht stören etc. Also alles Dinge, die das Training vermeidbar erschweren. Ich persönlich spreche dabei nicht von Maßnahmen, die an Körperverletzung grenzen, sondern von ganz normalen Cardio-Übungen wie Liegestützen und Burpies.

    Wie stellst Du denn bei deinem Training sicher, dass nicht jeder macht, was er will? Mich nervt es beispielsweise unglaublich, wenn die Leute ihre Ausrüstung vergessen. Der eine vergisst seine Handschuhe, der andere den Tiefschutz oder den Zahnschutz oder die Schienbeinschützer ... und dann hast Du die Gruppe endlich eingeteilt und dann kommen noch zwei zur Tür rein und es passt wieder nicht.

    Einige Nutzer haben geschrieben, dass Zuspätkommer alleine trainieren müssen oder dass sie nach ein paar Gesprächen nicht mehr zum Training kommen sollen. Ist das keine Bestrafung?

    Vielleicht sollte man mal den Begriff "Bestrafung" definieren. Ich finde es jedenfalls ziemlich anmaßend, Trainern gleich die Qualifikation abzusprechen, nur weil die sich nicht auf der Nase rumtanzen lassen.
    Niemand sagt, dass man sich als Lehrer auf der Nase herum tanzen lassen soll. Es geht darum, wie man mit der Problematik, dass man es eben mit erwachsenen Menschen zu tun hat, die einen eigenen Willen, eigene Ideen, eigene Sichtweisen und eben auch andere Prioritäten haben, umgeht.

    Jegliche Massnahmen die einen Lerneffekt haben sollten (und das sollten sie, sonst sind sie sinnlos und eben reine Bestrafungen), müssen einen direkten Bezug zur Situation haben. Kommt einer zu spät und sind die Leute schon eingeteilt, wartet er halt bis es einen Wechsel gibt. Eine solche Massnahme hat einen direkten Bezug zum Thema. Liegestützen oder ähnliches haben keinen direkten Bezug und sind deshalb reine Bestrafungen, die in der Erwachsenenbildung nichts zu suchen haben. Da geht es um reine Machtspiele (ich bin hier der Chef! und ihr habt zu parieren sonst gibt's Liegestützen - schliesslich lässt man sich nicht auf der Nase herum tanzen!). Hier zeigt sich unter anderem, wieviel der Lehrer/Trainer vom unterrichten versteht.
    Geändert von Dr. Mabuse (27-05-2020 um 15:34 Uhr)

  6. #171
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Zitat Zitat von Dr. Mabuse Beitrag anzeigen
    Niemand sagt, dass man sich als Lehrer auf der Nase herum tanzen lassen soll. Es geht darum, wie man mit der Problematik, dass man es eben mit erwachsenen Menschen zu tun hat, die einen eigenen Willen, eigene Ideen, eigene Sichtweisen und eben auch andere Prioritäten haben, umgeht.

    Jegliche Massnahmen die einen Lerneffekt haben sollten (und das sollten sie, sonst sind sie sinnlos und eben reine Bestrafungen), müssen einen direkten Bezug zur Situation haben. Kommt einer zu spät und sind die Leute schon eingeteilt, wartet er halt bis es einen Wechsel gibt. Eine solche Massnahme hat einen direkten Bezug zum Thema. Liegestützen oder ähnliches haben keinen direkten Bezug und sind deshalb reine Bestrafungen, die in der Erwachsenenbildung nichts zu suchen haben. Da geht es um reine Machtspiele (ich bin hier der Chef! und ihr habt zu parieren sonst gibt's Liegestützen - schliesslich lässt man sich nicht auf der Nase herum tanzen!). Hier zeigt sich unter anderem, wieviel der Lehrer/Trainer vom unterrichten versteht.
    Doch, sie haben einen direkten Bezug; haben die Leute genug Luft zum quatschen, sind sie nicht genug gefordert/beziehungsweise bringt das Training sie nicht an ihre Grenzen- da wird dann halt etwas die Intensität erhöht
    Bringst du auf der Arbeit keine richtige Leistung, quatscht nur etc(um einfach Mal beim genannten zu bleiben)hat das auch Folgen(Strafen); warum sollte das beim Sport anders sein!? Die "Strafen" sollten ein Denkanstoß sein,um Mal sein eigenes Verhalten zu reflektieren; nützt es nichts müssen die Leute halt gehen

  7. #172
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    113

    Standard

    Jemand, der aufgrund seiner gesellschaftlichen Position, Alter, Religion etc. (Fähigkeit vorausgesetzt) psychologische Schwierigkeiten damit hat, ein paar Liegestütze zu machen, wenn er bestimmte Regeln nicht einhält, wird es beim Besiegen des Ichs ohnehin nicht weit bringen. Der ist zumindest bei uns im Verein sowieso falsch.

    Im Gegensatz zu Militär, Job, Schule, was auch immer, wird ja zum Glück niemand gezwungen.

  8. #173
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    986

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Siehste, deine Antwort ist schon reiner Müll und an dem vorbei , worüber die anderen reden; bleib weiter in deiner Traumblase
    Wenn Du das als Antwort bringst, dann ist es einfach so.

    Nur was sollt ich aus Deinen Worten herauslesen?
    Vorschlag...??

    Wenn sich die Teilnehmer am Kampfsport- Unterricht an einige kleine Regeln halten.
    Der Trainer eine entsprechende Ausbildung hat und sich weiterbildet, dann wird er doch in der Lage sein,
    zu unterscheiden vor welcher Gruppe er unterrichten möchte .

    Damit Du es verstehen kannst, mein Hobby ist Kampfsport. Dafür habe ich mich freiwillig entschieden, ich versuche immer pünktlich zu sein,
    halte die Dojang- Regeln ein, trainiere weil es mir Spaß macht.
    Nur im Gegensatz zu Dir, wird mich kein Trainer bestrafen!

    Wenn der Trainer der Ansicht ist, wir üben heute 200 mal den Front-Kick (Ap -chagi) am Stück, dann hat er leider von der Trainingslehre wenig Ahnung.
    Da melde ich mich, wie es vorgesehen ist, beende das Training und gehe.

    Kam bisher noch nie vor, unsere Trainer haben die entsprechende Ausbildung.

    Taekwondo-Team-Kocer-e.V.-Werte-Plakat.jpg

    Anfügen möchte ich noch.
    Weil sich jetzt einige auf das" Pumpen " festlegen. Im Aufwärmtraining gehören auch Kraftübungen dazu, daher machen wir auch Liegestütz.

    In diesem Thread geht es aber um Bestrafung durch den Trainer


    Geändert von step-by (27-05-2020 um 18:42 Uhr) Grund: letzter Satz eingefügt.

  9. #174
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.360

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    Wenn der Trainer der Ansicht ist, wir üben heute 200 mal den Front-Kick (Ap -chagi) am Stück, dann hat er leider von der Trainingslehre wenig Ahnung.
    Warum ist es falsch eine Technik zu drillen?
    Und was hat Technik drillen mit dem Thema zu tun?
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  10. #175
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Zitat Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
    Warum ist es falsch eine Technik zu drillen?
    Und was hat Technik drillen mit dem Thema zu tun?
    Eben; Repetition is the Mother of Skills

  11. #176
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    45
    Beiträge
    33.589

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Eben; Repetition is the Mother of Skills
    Sehe ich auch so.
    Viele Wiederholungen schleifen die Genauigkeit ein, vor allem, wenn man langsam startet, auf die Genauigkeit achtet und dann erst die Geschwindigkeit erhöht.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  12. #177
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    [I]
    Nur was sollt ich aus Deinen Worten herauslesen?
    Vorschlag...??

    Wenn sich die Teilnehmer am Kampfsport- Unterricht an einige kleine Regeln halten.
    Der Trainer eine entsprechende Ausbildung hat und sich weiterbildet, dann wird er doch in der Lage sein,
    zu unterscheiden vor welcher Gruppe er unterrichten möchte .

    Damit Du es verstehen kannst, mein Hobby ist Kampfsport. Dafür habe ich mich freiwillig entschieden, ich versuche immer pünktlich zu sein,
    halte die Dojang- Regeln ein, trainiere weil es mir Spaß macht.
    Nur im Gegensatz zu Dir, wird mich kein Trainer bestrafen!

    Wenn der Trainer der Ansicht ist, wir üben heute 200 mal den Front-Kick (Ap -chagi) am Stück, dann hat er leider von der Trainingslehre wenig Ahnung.
    Da melde ich mich, wie es vorgesehen ist, beende das Training und gehe.

    Kam bisher noch nie vor, unsere Trainer haben die entsprechende Ausbildung.
    Ich könnte Dir jetzt vorkauen, was du aus meiner Aussage/Worten herauslesen könntest; aber das ist vergebene Liebesmühe, da du nicht der hellste zu sein scheinst
    Dir haben jetzt schon mehrere hier im Threat, was dazu gesagt, nur ist es bei dir anscheinend nicht angekommen, - deine Auslegung ist, sagen wir es mal höfflich, etwas verschroben
    Wen es willkürliche Strafen sind, ist das unter aller Sau,aber du scheinst eins von den Weicheiern zu sein für die schon eine Technikwiederholung eine Bestrafung ist; schonmal gehört:"Repetition ist the Mother of Skills"?- wahrscheinlich nicht
    Und ob mich ein Trainer bestraft oder nicht, weisst du überhaupt nicht, wo wir dann bei "assumption is the mother of all fuck ups" angelangen; nur so nebenbei: ich bin der Trainer und da wo ich es nicht bin, bring ich meine Leistung und halt mich an die ungeschriebenen Regeln- weil im Kampfsport/Kampfkunst/SV geht es um das kämpfen und dieses zu lernen und meine Professoren wissen genau wie sie das vermitteln müssen(und wen dazu Mal reichlich pumpen gehört, ist daß dann halt mal só), auch ohne irgendwelche lustigen Zertifikate von irgendeinem "Bund"
    Geändert von Stixandmore (27-05-2020 um 19:35 Uhr)

  13. #178
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    986

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Sehe ich auch so.
    Viele Wiederholungen schleifen die Genauigkeit ein, vor allem, wenn man langsam startet, auf die Genauigkeit achtet und dann erst die Geschwindigkeit erhöht.
    Lieber schneuffler,

    da bin ich auf Deinen Selbstversuch gespannt.

    Du nimmst einfach eine Kampfstellung ein - rechter Fuß hinten - hinterer Vorwärtstritt, ziehe hinteres Knie zum Oberkörper, richte den Fuß auf das Ziel.
    Dann trete mit Hüfteinsatz gerade zum Körper des Gegners, Bauch, absetzen, dann zum Oberkörper absetzen, dann zum Kopf...
    aber keine Pause und natürlich mit Kraft... soll daher auf das Schlagpolster deutlich einschlagen- ohne Kontakt in die Luft bringt nichts.
    Das 200 mal am Stück. Keine Pause und immer auf die Kampfstellung achten.

    Da Du eine Trainerausbildung Lizenz C/B/A DOSB genossen hast,
    sind Dir die Begriffe aerob, anaerob bekannt.
    Je höher die anaerobe Leistung, desto höher die Laktatwerte, die Muskulatur ermüdet.

    Wir reden nicht über Pausen nach 20 Wiederholungen, wie es allgemein üblich ist.
    Dann sei ehrlich und schreibe mir, ob Dein hinterer Vorwärtstritt nach der 50 zigsten Wiederholung noch so perfekt ist, dann nach der 100 aber es geht bis 200.

    Das sollte früher im Karate ein Weg sein, eine Technik einzuschleifen.

    Kannst es aber auch einfacher machen.
    Nimm eine Langhantel, 70 - 75 k an Gewicht genügen und machst die Bewegungen korrekt, einfach Bankdrücken
    wann bemerkst Du, daß die Muskeln zumachen?

    Das gehört aber zur Trainingslehre und nicht zum Thema: Bestrafung durch den Trainer

    Da habe ich doch Quellenangaben vergessen:
    - Modernes Karate - das große Standartwerk mit .. von T Okazaki, Dr. med M.V. Stircevic. Falken-Sport
    - Das runtstic Laufbauch, riva
    - Das große Fitness- Buch , Christoph Delp, Pietsch-Verlag
    - Fitnesstraining perfekt, die 50 häufigsten Fehler vermeiden, compact Andrea Mertes
    - Kick -Boxen basics , Christoph Delp, Pietsch
    - Tae Kwon Do perfekt, Technik, Training, Formenschule, Eric Wagner
    - Gesundheitstraining, BLV Sportwissen. Ludwig V. Geiger

    Auf den Lehrgang des DOSB verweise ich nicht, da hast Du eine Lizenz.
    Geändert von step-by (27-05-2020 um 22:19 Uhr) Grund: Nachtrag

  14. #179
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    986

    Standard

    Lieber Stixandore,

    Du beurteilst, du beschimpfst andere User.

    Du kannst es mir glauben oder auch nicht.
    Warum sollte ich Dir etwas von meiner Ausbildung bei der Bundeswehr erzählen?
    Kennst Du eine Hindernis -Bahn, sind Dir Nachtmärsche mit Gepäck bekannt, ...

    Kampfsport bedeutet eigentlich auch Sparring mit einem Partner, Treffer einstecken und austeilen....
    .. was im Alter nicht mehr so wichtig wird.


    Aber genug davon.
    ... einige negative Zeilen - die habe ich gelöscht.
    will doch die Regeln der Kommunikation beachten.





    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Ich könnte Dir jetzt vorkauen, was du aus meiner Aussage/Worten herauslesen könntest; aber das ist vergebene Liebesmühe, da du nicht der hellste zu sein scheinst:rolleyes:
    Dir haben jetzt schon mehrere hier im Threat, was dazu gesagt, nur ist es bei dir anscheinend nicht angekommen, - deine Auslegung ist, sagen wir es mal höfflich, etwas verschroben
    Wen es willkürliche Strafen sind, ist das unter aller Sau,aber du scheinst eins von den Weicheiern zu sein für die schon eine Technikwiederholung eine Bestrafung ist; schonmal gehört:"Repetition ist the Mother of Skills"?- wahrscheinlich nicht
    Und ob mich ein Trainer bestraft oder nicht, weisst du überhaupt nicht, wo wir dann bei "assumption is the mother of all fuck ups" angelangen; nur so nebenbei: ich bin der Trainer und da wo ich es nicht bin, bring ich meine Leistung und halt mich an die ungeschriebenen Regeln- weil im Kampfsport/Kampfkunst/SV geht es um das kämpfen und dieses zu lernen und meine Professoren wissen genau wie sie das vermitteln müssen(und wen dazu Mal reichlich pumpen gehört, ist daß dann halt mal só), auch ohne irgendwelche lustigen Zertifikate von irgendeinem "Bund"
    Geändert von step-by (27-05-2020 um 22:25 Uhr) Grund: negative Zeilen entfernt

  15. #180
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    986

    Standard

    Zitat Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
    Warum ist es falsch eine Technik zu drillen?
    Und was hat Technik drillen mit dem Thema zu tun?
    Na, etwas schon.
    Wir unterhalten uns nebenbei schon etwas länger über die Ausbildung des Trainers, DOSB C/B/A Lizenz,
    der zur Motivation seiner Schüler/innen das Mittel der " Bestrafung " benötigt.


    Nachtrag dieser Thread könnte wirklich sehr interessant sein.
    Einfach ein Erfahrungsaustausch, Trainer berichten, Teilnehmer berichten von ihren Erfahrungen.
    Leider sind die Regeln der Kommunikation die dazu gehören, irgendwie abhanden gekommen.

    Geändert von step-by (27-05-2020 um 21:00 Uhr) Grund: nachtrag letzte 3 Zeilen

Seite 12 von 16 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12-05-2020, 16:28
  2. Früher war mehr Lametta ...
    Von jkdberlin im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26-12-2018, 09:56
  3. Shotokan-Kata früher und heute vs. Wado-Ryu Kata früher und heute
    Von Karate Kid 2.0 im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 137
    Letzter Beitrag: 09-08-2014, 19:08
  4. 1. TG ist, das war früher ein 9ter SG.
    Von city cobra im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 17-08-2010, 16:23
  5. Früher war alles besser
    Von Linus im Forum Boxen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28-03-2010, 13:08

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •