Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Zeige Ergebnis 121 bis 128 von 128

Thema: Sich vor einem KO Schlag schützen auf der Straße

  1. #121
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    32
    Beiträge
    9.782

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    was stimmt: man sieht die aktiven blöcke im boxen oft nich gut. vielleicht kommt daher die skepsis gegenüber aussagen, dass es sehr wohl aktive blöcke im boxen gibt und das die dort auch kein nischendasein führen.
    meine "aktiven blöcke" sind so, wie ich sie gelernt habe: minimale bewegungen mit unterarmen (oft eher "schneidend" als "wegstoßend") und ellenbogen sowie die klassischen parries und scoops. ich muß einen aktiven block ja nicht von wo weiß her holen und damit "schlagen".
    Eben, oft sind das kurze minimalistische Bewegungen wobei es ja auch viel auf den Boxer ankommt.
    Ein sehr prominentes Beispiel für eine aktive Deckung ist z.B. George Foreman der extrem mit der Fürhand manipuliert hat und mit Interceptions gearbeitet.
    Ist exotischer in der Breite aber weniger ausgebregte Arten findet durchaus sehr viel.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  2. #122
    Registrierungsdatum
    07.02.2005
    Beiträge
    1.986

    Standard

    Guten Morgen,

    ich hab nach den Basics gelernt, das man sich im Boxen "vorwärtsverteidigt" und dass Boxen auch so gedacht ist..
    Also nix in der Doppeldeckung verharren, sondern aktiv mitschlagen, reinpendeln und Beinarbeit..

    Was soll ich sagen, funktioniert...
    Geändert von Macabre (13-01-2021 um 18:14 Uhr)
    Suckers try it, but I don't buy it.

  3. #123
    Registrierungsdatum
    13.12.2010
    Beiträge
    1.637

    Standard Erfahrung

    Zur Ausgangsfrage:

    Ist Erfahrungssache, wenn eine Situation komisch wird sich dieser entziehen, auf sein Bauchgefühl hören und nicht ,,einsteigen".

    Aus eigener Beobachtung sind das oft Egospiele unter Betrunkenen oder Druffen Jungmännern...

  4. #124
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    56
    Beiträge
    9.276

    Standard

    Zitat Zitat von Macabre Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,

    ich hab nach den Basics gelernt, das man sich im Boxen "vorwärtsverteidigt" und dass Boxen auch so gedacht ist..
    Also nix in der Doppeldeckung verharren, sondern aktiv mitschlagen, reinpendeln und Beinarbeit..

    Was soll ich sagen, funktioniert...
    genau: doppeldeckung als notlösung. je weniger anfänger, desto aktiver die aktive verteidigung und desto mehr lösungen in richtung reinpendeln und schlagend zirkeln und so
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  5. #125
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.956

  6. #126
    Registrierungsdatum
    07.02.2005
    Beiträge
    1.986

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    genau: doppeldeckung als notlösung. je weniger anfänger, desto aktiver die aktive verteidigung und desto mehr lösungen in richtung reinpendeln und schlagend zirkeln und so
    Ich gehe sogar soweit zu sagen, dass eine Doppeldeckung mit hochgezogenen Schultern, Kinn auf der Brust und Hände ohne Handschuhe in Doppeldeckung, auch auf engem Raum, in der öminösen Kneipe/Telefonzelle funktionieren kann, wenn mans kann...
    Suckers try it, but I don't buy it.

  7. #127
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    56
    Beiträge
    9.276

    Standard

    Zitat Zitat von Macabre Beitrag anzeigen
    Ich gehe sogar soweit zu sagen, dass eine Doppeldeckung mit hochgezogenen Schultern, Kinn auf der Brust und Hände ohne Handschuhe in Doppeldeckung, auch auf engem Raum, in der öminösen Kneipe/Telefonzelle funktionieren kann, wenn mans kann...
    in solchen fällen is "zu" immer besser, als "auf". ich für meinen teil hab da eher die ellenbogen was höher, um sie mehr "in den weg zu stellen" und die hände an der stirn, dabei leicht nach vorne gebeugt (druck nach vorne ausübend). aber nie statisch auf die art die ganze zeit "rumstehen" und auf schläge warten (ist aber logisch, wer macht das schon...)
    ... also eher richtung crazy monkey boxing oder eben wie im panantukan und in einigen anderen südostasiatischen "box"-varianten.
    Geändert von amasbaal (14-01-2021 um 22:12 Uhr)
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  8. #128
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.956

    Standard

    Und wichtig ist auch, dass man die Handflächen nach aussen richtet. Ohne Handschuhe brechen die kleinen Handknochen zu leicht wenn man das so macht wie Abraham da. Im MMA geht das auch nur weil man halt doch Handschuhe mit genug Polsterung trägt.

    Oder halt die George-Foreman-Cross-Arm-Defense: https://www.checkhookboxing.com/inde...omeback.48401/
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hände Schützen
    Von Fabey im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24-01-2017, 10:27
  2. Trommelfell schützen
    Von ChokDee_ im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14-02-2015, 17:07
  3. Sich schützen vor Stalking
    Von GoldenDempsey im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 05-11-2010, 19:37
  4. Bart schützen
    Von Daniel_ im Forum Grappling
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23-06-2010, 11:14

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •