Seite 972 von 1085 ErsteErste ... 47287292296297097197297397498210221072 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 14.566 bis 14.580 von 16262

Thema: Der Coranavirus breitet sich jetzt wieder aus.......

  1. #14566
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.008

    Standard

    Zitat Zitat von Barbecue Beitrag anzeigen
    Interessiert mich, da es neue Vorhersageversuche gibt.

    Anhang 46737

    Anhang 46738

    Das sind die Intensivzahlen, die den Infiziertenzahlen um einige Zeit versetzt nacheilen.
    Sollte der Rückgang in der Inzidenz einen wirklichen Rückgang in der für die Intensivzahlen relevanten Altersgruppe widerspiegeln müsste der sich bald auch in den Intensivzahlen widerspiegeln.
    Wenn er vor allem auf Artefakten wie Meldeverzug oder weniger Tests beruht, nicht.

  2. #14567
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.415

    Standard

    @Drache: Du argumentierst mit dem Inzidenzwert gegen die Verwendung des Inzidenzwerts. Das muss man auch erstmal hinbekommen (mal völlig unabhängig von seiner Eignung und der damit verbundenen Problematik).

  3. #14568
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.271

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    @Drache: Du argumentierst mit dem Inzidenzwert gegen die Verwendung des Inzidenzwerts. Das muss man auch erstmal hinbekommen (mal völlig unabhängig von seiner Eignung und der damit verbundenen Problematik).
    Du fasst sehr gut die vollkommen abstruse Argumentation des RKI zusammen - denn nicht ich argumentiere hier „mit - gegen“, sondern das RKI.

    Monatelang war die Inzidenz mit den willkürlich gewählten Grenzen das Maß der Dinge.

    (Eine Inzidenz von 300 in einem Kreis mit 20.000 Einwohnern bedeutet, dass 60 Personen von den 20.000 - also 0,3% innerhalb einer Woche einen positiven PCR Test hatten.)

    Jetzt wo die Prognosen mal wieder gründlich daneben lagen - ja die Inzidenz sogar vielfach sinkt spielt der Wert auf einmal keine Rolle mehr - weil er ja nicht das tatsächliche Infektionsgeschehen abbildet. Ja potztausend - was für eine Erkenntnis nach 13 Monaten Pandemie.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

    "Whoever said one person can’t change the world never ate an undercooked bat..."

  4. #14569
    Registrierungsdatum
    29.08.2020
    Beiträge
    74

    Standard

    Um den Fokus wieder auf KK auf der Straße zu legen:
    Heute in Frankfurt unter dem Hashtag #ffm1104 bei Twitter. Schon mal Kaffee und Kuchen bereitstellen. :-)

    Funfact: Die Hinterfrager haben wohl ihren gewünschten und zwischenzeitlich verbotenen Demoplatz vor dem HR nicht richtig geprüft, das Frankfurter Polizeipräsidium ist 150 Meter entfernt, die Diensthabende Polizeileitung muss für eine Lagebeurteilung eigentlich nur aus dem Fenster sehen

    Vorhersage: Schwierig, die Corona-Maßnahmen-Kritiker haben bisher zweimal versucht, in die Frankfurter Innenstadt zu kommen und beides Mal ihr "Stalingrad" erlebt, sie wurden durch Gegenproteste daran gehindert.
    Ihr heutiger gewünschter und bereits verbotener Aufzugsort (zu dem sie aktuell trotzdem weiterhin aufrufen) ist allerdings etwas außerhalb und vermutlich schwieriger zu blockieren... Andererseits hat die Polizei vielleicht keine Lust auf schlechte Redebeiträge und Pseudorapper direkt vor ihrem Fester...
    Sie muss es nur mitbekommen, sieht mau aus am genehmigen Aufzugsplatz
    https://twitter.com/Polizei_Ffm/stat...82355541528578

  5. #14570
    Registrierungsdatum
    12.09.2010
    Beiträge
    636

    Standard

    Und die ZeroCovid-Demonstrationen lässt Du ganz unter den Tisch fallen?

    Da sollen letztes Wochenende mehrere Handvoll Leute für mehr Lockdown protestiert haben. Kann man das einfach ignorieren?

  6. #14571
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    3.105

    Standard

    Zitat Zitat von San Valentino Beitrag anzeigen
    Und die ZeroCovid-Demonstrationen lässt Du ganz unter den Tisch fallen?

    Da sollen letztes Wochenende mehrere Handvoll Leute für mehr Lockdown protestiert haben. Kann man das einfach ignorieren?
    Ja.

  7. #14572
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.008

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Jetzt [...] der Wert auf einmal keine Rolle mehr - weil er ja nicht das tatsächliche Infektionsgeschehen abbildet.
    Laut wem?
    Wo steht das?

  8. #14573
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.271

    Standard Der Coranavirus breitet sich jetzt wieder aus.......

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Laut wem?
    Wo steht das?
    Hat Hr. Wieler doch nun in mannigfaltiger Weise in den letzten Tagen von sich gegeben.

    Und in vielen Städten in denen die Inzidenz deutlich unter 100 gefallen ist wurden trotzdem die Maßnahmen nicht wie vorgesehen zurück genommen mit der sinngemäßen Begründung:

    „Eine sichere Bewertung der Inzidenzzahlen und eine belastbare Aussage, ob die seit sieben Tagen andauernde Unterschreitung der Marke von 100 von Dauer ist, können aktuell nicht getroffen werden.“

    Muss man sich mal vorstellen:
    Da schreibt man in die VO was passiert wenn der Wert 7 Tage unter X liegt und sobald dieser Fall dann eintritt will man davon nichts mehr wissen.

    Was bedeutet das also? Genau - die Inzidenz sagt nichts aus - außer das sie höher ist wenn man mehr testet und niedriger wenn weniger getestet wird.

    Demnächst kommt der erste Mai, dann Himmelfahrt und Pfingsten - auch da wird weniger getestet werden ergo wieder ein Grund trotz niedriger Inzidenz dann weiter restriktiv zu bleiben - weil es könnte ja...


    Und während man sich in DE auf dem Weg ins Kanzleramt mit neuen - wenn auch sinnfreien - Maßnahmen überbietet wird in Villariba
    schon wieder gefeiert:


    Maßnahme versagt in Frankreich. Une Ausgangssperre? Mais non ….

    https://www.n-tv.de/panorama/Une-Aus...e22481984.html


    EDIT:

    Und weil ja immer gern verglichen wird

    https://www.worldometers.info/corona.../north-dakota/

    https://www.worldometers.info/corona.../south-dakota/

    Beide Bundesstaaten haben ähnliche Rahmenbedingungen - wenn es um Corona geht gibt es aber einen kleinen Unterschied - auch wenn die Kurvenverläufe sich sehr gleichen.

    Na wer weiß es?
    Geändert von Little Green Dragon (11-04-2021 um 12:42 Uhr)
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

    "Whoever said one person can’t change the world never ate an undercooked bat..."

  9. #14574
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.271

    Standard

    Zitat Zitat von San Valentino Beitrag anzeigen
    Da sollen letztes Wochenende mehrere Handvoll Leute für mehr Lockdown protestiert haben. Kann man das einfach ignorieren?
    Es zeigt nur sehr deutlich, dass die allgemeine Stimmungslage im DE wohl doch etwas anders aussieht als es die Medien mit so mancher Meinungsumfrage gern suggerieren wollen.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

    "Whoever said one person can’t change the world never ate an undercooked bat..."

  10. #14575
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.361

    Standard

    Zur (Stimmungs-) Lage in Brasilien ein Interview mit einem dortigen Infektiologen: 4000 Tote innerhalb von 24 h. Die Impfung wirkt jedoch sind nun vor allem die 40 bis 60 -jährigen betroffen von Corona, also vor allem die ohne Impfung. Sie liegen länger auf Intensiv. Mangel an Fachpersonal, viel gehen weg von den Intensivstationen, können nicht mehr. Lokaler Lockdwon mit deutlicher positiver Wirkung. Etc.:



    Im Fiocruz-Krankenhaus in Rio haben wir seit einem Monat maximale Auslastung - manchmal liegen wir sogar drüber. Derzeit kommen nur dann neue Patienten auf die Intensivstation, wenn andere entlassen werden - oder sterben. Man kann nicht sagen, dass es momentan schlimmer ist - denn wir sind bereits seit etwa drei Wochen überlastet.

    ....Auf der Intensivstation des Fiocruz-Krankenhauses, die ich leite, haben wir seit gestern keinen einzigen Patienten mehr über 80. Das zeigt ganz klar, welche Rolle die Impfungen in der Pandemie spielen. Aktuell sind die Jüngeren betroffen. Denn die Politik hält sie an, aus dem Haus zu gehen und sich dem Virus damit auszusetzen. Und die Konsequenz ist, dass sie eben auch krank werden.

    Welche Altersgruppe ist derzeit am häufigsten betroffen?

    Die Mehrheit ist zwischen 30 und 70 Jahren alt. Wenn ich das noch mehr in Altersgruppen eingrenzen soll, würde ich die 40 bis 60-Jährigen nennen, die wohl am schwersten betroffen sind.

    Die Zentralregierung hat schon gesagt, dass es keinen Lockdown geben wird. Hielten Sie einen Lockdown für angebracht?

    Daran gibt es keinen Zweifel. Hier in Brasilien ist die Stadt Araraquara ein gutes Beispiel. Dort gab es einen Lockdown, derzeit gibt es wieder einen, und sie haben gerade Null Tote registriert! ... Impfungen werden nicht verhindern, dass die Menschen sich anstecken. Aber sie werden verhindern, dass sich viele gleichzeitig infizieren. Und der Lockdown führt dazu, dass die Leute weniger durch die Gegend laufen. Aber all das wurde ja schon so oft debattiert. Ich weigere mich, jetzt, im April 2021, 14 Monate nach Beginn der Pandemie, den Leuten zu erklären, dass ein Lockdown hilft. Er hilft und ist ein sehr nützliches Instrument. Wir brauchen auch ausreichend Mittel. Denn es kann doch nicht sein, dass 700 Patienten einfach sterben, weil sie auf der Warteliste für ein Intensivbett stehen. Wir kommen mit unserer Arbeit einfach nicht mehr nach....

    Manche Wissenschaftler rechnen mit noch höheren Todeszahlen. Sind Sie eher Pessimist oder Optimist?

    Ich glaube, dass wir noch zwei oder drei Monate mit hoher Sterblichkeit rechnen müssen. Da kann es eventuell 5000 oder 6000 Tote pro Tag geben.

    In dem Fall wird alles zusammenbrechen. Kommt dann der Kollaps? Nein, er kommt nicht erst: Der Kollaps ist längst da. Wir sind mitten drin.

    Der Infektiologe David Sufiate arbeitet an vorderster Front in mehreren Krankenhäusern von Rio de Janeiro.

    https://www.dw.com/de/corona-coronav...b-global-de-DE

  11. #14576
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.271

    Standard

    Interessantes Urteil aus Weimar:

    https://www.berliner-zeitung.de/news...eler-li.151838

    In anderen Medien ist man schon schwer bemüht hier das Ergebnis zu diskreditieren.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

    "Whoever said one person can’t change the world never ate an undercooked bat..."

  12. #14577
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    294

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Wenn Ottonormalverbraucher die Antwort auf die Frage 1a) nicht kennt, dann hat er IMO das letzte Jahr wohl hinter dem Mond oder im Koma verbracht, sich bisher nicht sonderlich für das Thema interessiert oder er ist schlicht kognitiv mit der Aufnahme und Einordnung der mannigfaltig dargebotenen Informationen überfordert.
    Das mag sein.
    Ich jedenfalls kenne sie nicht und kann sie auch nicht aus der grafik entnehmen.


    ... könnte er es hier versuchen:
    https://www.bundesregierung.de/breg-...e/corona-virus
    Was die grafik zeigt, habe ich dort nicht gefunden.
    aber Du weißt ja schon, dass ich nicht so der mathefreak bin.



    Die Frage 1b.) erinnert mich an eine Vermutung des Psychologen Kuhbandner, der nach meiner Erinnerung zu Beginn der zweiten Welle öffentlich mutmaßte, dass die Pandemie vorbei sei und der Anstieg der COVID19-Fälle auf den Intensivstationen auf positive Tests und die wiederum auf falsch positive Tests zurückzuführen sei, oder so ähnlich.
    mag ebenhalls sein, beantwortet meine frage jedoch nicht inhaltlich und wirkt auf mich schon fast so, als würdest Du in meine frage etwas hineininterpretieren, was m.e. wiederum einer sachlichen unterhaltung abträglich wäre.


    Naja, um so was zu prüfen, fragt man IMO am besten die Leute, die mit den Patienten zu tun haben, als Leute, die sich für statistisch gut ausgebildete Akademiker zumindest halten und mit irgendwelchen Zahlen jonglieren.
    ich möchte zunächst (nicht notwendigerweise von Dir) die (richtige) antwort auf die gegenständliche frage wissen, um erst dann die grafik prüfen und einordnen zu können.


    Ich hab einen hier im Forum mitschreibenden Arzt gefragt, der meinte, die These wäre Bullshit oder so ähnlich.
    das mag ebenfalls sein.
    mich interessiert jedoch die these nicht, sondern die der grafik zugrundeliegenden o.g. daten.


    Die Antwort auf Frage 2 findet sich auf den Seiten des DIVI und wurde hier im Thread vielfach verlinkt.
    habe ich dort nicht gefunden.
    bin auch der meinung, dass sie dort nicht (vollständig) zu finden ist.
    aber ich schau´nochmal.



    Die Relevanz von Frage 3 zur Beurteilung der akuten Gefahr einer Überlastung erschließt sich mir nicht.
    der grund ist folgender (s.o.):

    wenn die zahlen hinsichtlich kh-auslastung in zeiten ohne corona sich nicht (nennenswert) von den diesbezüglichen zahlen in zeiten mit corona unterscheiden, könnte man ins nachdenken kommen, ob die(se) maßnahmen notwendig sind.
    das würde ich jedenfalls von der regierung erwarten.
    dass zb die auslastungszahlen hinsichtlich der zahl der (intensiv)patienten 2019 ohne corona sogar um c.a. 14% niedriger waren, als 2020 mit corona, steht gemäß des oben diskutierten br3-artikels bereits fest, wodurch m.e. zumindest ein gewisser nachdenkstoff für die regierung vorhanden wäre.

    für das thema übersterblichkeit, oben ebenfalls diskutiert, gilt die gleiche argumentation.


    wiederhole mich:
    m.e. handelt es sich um die/eine wichtige grundfrage.
    denn wenn durch corona weder übersteblichkeit noch krankenhausauslastung, binnen zwischenzeitlich eines jahres, (nennenswert) steigen, stehen die maßnahmen bzw. deren aufrechterhaltung in frage.

    was mich daran stört, ist, dass seitens der regierung/(ö-r) medien diese frage nicht entsprechend ihrer wichtigkeit behandelt bzw. geprüft, bzw. falls dies doch erfolgen sollte, nicht entsprechend öffentlich kommuniziert wird (s.o.)
    Geändert von Kunoichi Girl (11-04-2021 um 18:57 Uhr) Grund: schreibfehler

  13. #14578
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.488

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Interessantes Urteil aus Weimar:

    https://www.berliner-zeitung.de/news...eler-li.151838

    In anderen Medien ist man schon schwer bemüht hier das Ergebnis zu diskreditieren.
    Das ist nicht "interessant", sondern einfach nur ein Beispiel dafür, dass in Dunkeldeutschland Corona-Leugner eben auch Richter werden können. Mit allen Konsequenzen. So wie in Bayern im Übrigen auch mal der Frontmann und Sänger einer bekannten Rechtsrockband Proberichter war. Nichts ist unmöglich.
    Bin mal gespannt, wie lange sich der Freistaat diese Posse von dem Typen noch geben will.

    https://www.focus.de/politik/gericht..._12904620.html

    Der Richter am Amtsgericht Weimar, der einen Corona-Sünder freigesprochen und dabei die Lockdown-Politik der Regierung als verfassungswidrig eingestuft hatte, war womöglich voreingenommen. Nach FOCUS-Online-Recherchen klagte der Amtsrichter Matthias Guericke bereits zweimal als Privatmann gegen den Freistaat Thüringen, um Maskenpflicht und Abstandsregeln zu kippen.
    Scheint mir nicht weit her zu sein mit der gebotenen Neutralität im Amt.

    Gegen das Urteil wird ja wohl hoffentlich seitens des Schulamtes in Berufung gegangen.

    Nachtrag:

    Hier mal die Meinung eines Jura-Professors zu diesem Spinner:

    https://www.focus.de/politik/amtsger..._12911859.html

    Das Corona-Urteil eines Amtsrichters aus Weimar und dessen massive Angriffe auf die Politik schlagen weiter hohe Wellen. Während die Querdenker-Szene jubelt, üben Juristen scharfe Kritik. Der Regensburger Strafrechts-Professor Henning Ernst Müller bemängelt, der Richter habe in seinem Urteil Tatsachen "schlichtweg geleugnet" (...)
    Während der Richter, der nach FOCUS-Online-Recherchen schon als Privatmann gegen Maskenplicht und Abstandsregeln geklagt hatte, insbesondere von Querdenkern und Politikern der AfD als „mutiger Widerstandskämpfer gegen das System“ gefeiert wird, stößt sein Urteil bei vielen Kollegen und Rechtswissenschaftlern auf Widerspruch.
    Bereits am vergangenen Sonntag hatte sich der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) äußerst kritisch zu der Entscheidung in Weimar geäußert...
    Geändert von Kensei (11-04-2021 um 19:40 Uhr)

  14. #14579
    Registrierungsdatum
    29.08.2020
    Beiträge
    74

    Standard

    Ja, wie @San Valentino und @LGD und @Bücherwurm schon festgestellt haben, habe ich nicht alle Demos auf dem Schirm.
    Allerdings wollen auch nicht alle Demos im Zuge der Pandemie die Regierung in Deutschland übernehmen, und sind räumlich erreichbar.
    Und im Speziellen die ZeroCovid-Demonstrationen sind natürlich nicht gut besucht, wer demonstriert schon für sowas wie Zahnarztbesuch, lästig aber notwendig?

    Die Corona-Experten habe einen neuen Höhepunkt an Unverschämtheit gebracht, wollten sich weil sie ihren eigenen Aufmarsch nicht hinbekommen, einer FreeAssagne-Demo anschließen.

    Gehe aber guter Laune in die Neue Woche: Dieser Einfall der Alternativdenker nach Frankfurt ist als erneuter totaler Reinfall eigentlich nur mit dem Verlust des Todessterns für das Imperium zu vergleichen

    Hier irrt Nana Livestiler mit seinem Reisebuss durch Frankfurt und kommt nicht an den HR:
    Fachleute klären, nachdem die Übernahme der Regierung und des HR gescheitert ist, wie es weitergeht.
    Anwalt Hainz wird kurzzeitig abgeführt,
    Trauriges Ende der Invasion im Regen dokumentiert durch die
    fleißige Reichsflugscheiben Flugschule Neuschwabenland e.V.
    Geändert von Barbecue (11-04-2021 um 20:08 Uhr)

  15. #14580
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    3.105

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen

    Scheint mir nicht weit her zu sein mit der gebotenen Neutralität im Amt.

    Gegen das Urteil wird ja wohl hoffentlich seitens des Schulamtes in Berufung gegangen.

    Nachtrag:

    Hier mal die Meinung eines Jura-Professors zu diesem Spinner:

    https://www.focus.de/politik/amtsger..._12911859.html

    Ich nehme mal an, wenn er im Sinne der Regierung entschieden hätte, würdest du ihn als "neutral" bezeichnen? Dabei muß er das gar nicht. Sondern er muß im Sinne der bestehenden Rechtsordnung entscheiden.

    Und dabei hat er sich richtig Mühe gemacht. Die Begründung umfaßt 178 Seiten.

    Und er ist auch nicht der einzige. https://www.bild.de/politik/inland/p...9888.bild.html

    Es gehört, so denke ich, deutlich mehr Mut dazu, eine Meinung zu äußern, die der herrschenden Hysterie widerspricht.

Seite 972 von 1085 ErsteErste ... 47287292296297097197297397498210221072 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Coranavirus und Kampfkunst
    Von Shintaro im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 19-10-2020, 07:36
  2. Die Seuche breitet sich aus
    Von Solid Snake im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 13-04-2008, 21:42

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •