Seite 1636 von 1704 ErsteErste ... 63611361536158616261634163516361637163816461686 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 24.526 bis 24.540 von 25560

Thema: Der Coranavirus breitet sich jetzt wieder aus.......

  1. #24526
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    4.219

    Standard

    Zitat Zitat von egonolsen Beitrag anzeigen
    Doch, es ist eine Frage von Prioritäten. Würdest du Corona entspannter sehen, als du es tust, wären dir seine wissenschaftlichen oder unwissenschaftlichen Äußerungen eher egal. Wer beide Phänomene, Coronaschwurbelei und Antisemitismus irgendwie auf einer Stufe sieht, oder wie Kensei, Coronaschwurbelei sogar als schlimmer, zu dem müsste ich etwas sagen, weswegen ich gleich wieder gesperrt werden würde...
    Was du verkennst, ist, dass die Wirkmechanismen zwischen Corona-Schwurblern und Antisemiten dieselben sind. Was austauschbar ist, ist das Feindbild. Die Denkweise bleibt gleich.
    Deine Versuche, hier zwei Seiten derselben Medaille abzugrenzen, halte ich für eine durchschaubare Verharmlosung der Querdenker-Szene. Wie fließend und mühelos die Übergänge sind, sieht man an Subkulturen wie QAnon, oder an Einzelpersonen wie Bhakdi.

    Das sehe im übrigen auch nicht nur ich so. Aber vielleicht möchtest du ja zu Politikwissenschaftlern oder Verfassungsschützern "etwas sagen"?

    https://www.tagesschau.de/investigat...osung-101.html

    NS-Relativierung verfestigt sich

    Auf Demonstrationen von "Querdenkern" werden Maßnahmen gegen die Pandemie immer wieder mit dem NS-Terror gleichgesetzt. Diese Form des Antisemitismus verfestige sich, warnen Fachleute - und fordern Konsequenzen.


    (...) Remko Leemhuis, Direktor des American Jewish Committee in Berlin, sagt im Gespräch mit tagesschau.de, "mit dem Beginn der Proteste gegen die Infektionsschutzmaßnahmen haben wir nicht nur eine deutliche Zunahme von Shoah-Relativierungen und antisemitischen Verschwörungserzählungen erlebt, sondern ebenso, dass diese sich nicht mehr alleine auf das rechtsextremistische Spektrum beschränken". Vielmehr reichten diese mittlerweile bis weit in die Mitte der Gesellschaft und würden "immer offener geäußert".
    (...) NS-Relativierungen seien bei nahezu allen Akteuren aus dem heterogenen "Querdenken"-Milieu zu beobachten, so das JFDA - sowohl von rechtsextremen und rechtspopulistischen Kreisen als auch "Freien Linken" sowie alternativ-esoterischen Milieus. "Diese Gleichsetzungen haben sich mittlerweile bei nahezu jeder Kundgebung und Demonstration sowie im Internet verfestigt." Stephan Kramer, Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes, sagt im Gespräch mit tagesschau.de, dass die verbreitete NS-Verharmlosung im "Querdenken"-Milieu ein "deutliches Zeichen für den Einfluss und die Übernahme der Szene durch Rechtsextremisten" sei.
    https://www.verfassungsschutz.de/Sha...uerdenker.html

    (...) Legitime Proteste und Demonstrationen gegen die Corona-Politik werden dabei immer wieder, und in jüngerer Zeit zunehmend, instrumentalisiert und Eskalationen provoziert. Aber auch Anmelder und Organisatoren von Demonstrationen – zuvörderst zu nennen sind hier Protagonisten der Querdenken-Bewegung – zeigen zum Teil deutlich, dass ihre Agenda über die reine Mobilisierung zu Protesten gegen die staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen hinausgeht. Es werden Verbindungen zu "Reichsbürger"- und "Selbstverwalter"-Organisationen sowie Rechtsextremisten in Kauf genommen oder gesucht, das Ignorieren behördlicher Anordnungen propagiert und letztlich das staatliche Gewaltmonopol negiert. Ein solches Vorgehen ist insgesamt geeignet und zielt darauf ab, das Vertrauen in die staatlichen Institutionen und seine Repräsentanten nachhaltig zu erschüttern.

    Die Zuordnung der maßgeblichen Personenzusammenschlüsse oder Einzelpersonen ist in vielen Fällen weder zu einem bestehenden Beobachtungsobjekt noch zu einem der Phänomenbereiche ohne Einschränkungen möglich. (...)
    https://www.bpb.de/shop/zeitschrifte...er-bewegungen/

    (...) Mit ihrem Fokus auf die Maßstäbe des "gesunden Menschenverstandes" und ihrer antielitären Stoßrichtung lassen sich die "Querdenker" mit populistischen Bewegungen vergleichen, die die liberale Demokratie, die Parteien und die Verfahrensförmigkeit demokratischer und repräsentativer Institutionen kritisieren. Populist:innen und "Querdenker" haben dabei eine ähnliche erkenntnistheoretische Grundhaltung – sie gehen davon aus, dass Politik und Wissenschaft im Grunde auf einfachen, allgemeingültigen und intuitiv erspürbaren Wahrheiten beruhen. Die Kluft zwischen umfassender und komplexer, nicht zuletzt in statistischer Weise begriffener Realität einerseits und der individuell wahrgenommenen Situation andererseits wird nicht anerkannt; Intellektuelle und akademische Wissenschaftler:innen, die auf der Bedeutung dieser Kluft beharren, werden als Repräsentant:innen einer Welt abgelehnt, die mit dem richtigen und wahren Alltagswissen der "echten" Bevölkerung nichts mehr zu tun haben.

    Der "Trumpismus" – das Wirken des US-Präsidenten Donald Trump in den vergangenen vier Jahren – hat dabei eine Realitätsverweigerung salonfähig gemacht, die bei den "Querdenkern" Widerhall findet. "Fake News" beziehungsweise "alternative Fakten" zeichnen sich gerade dadurch aus, dass sie gängigen Regeln der Überprüfbarkeit entzogen sind – wahr ist, was als wahr behauptet wird und in einer konkreten Situation eine soziale Funktion erfüllt. Auch bei den "Querdenkern" zeigt sich ein solcher Hang zur Postfaktizität: Wenn sie mit fundiertem Widerspruch konfrontiert werden, geht ihre Behauptung unwiderlegbarer Wahrheiten oft in einen überdrehten Relativismus über, nach dem jedes Wissen nur Meinung sei.
    Geändert von Kensei (17-05-2022 um 15:04 Uhr)

  2. #24527
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    4.219

    Standard

    Zitat Zitat von egonolsen Beitrag anzeigen
    Meinen Umgang mit dem Coronavirus halte ich für relativ entspannt. Wo ich nicht entspannt bin, das ist, wenn man das Coronavirus größer macht, als es ist. Weil aus dieser Sicht Lockdowns, Impfpflichten und 2G-Scheiße resultieren. Da ich dich für fähig halte, diese Unterscheidung durchführen zu können, nehme ich an, dass du hier nur stänkern willst.



    Dass das noch mal passiert.
    Wenn Corona ja eigentlich so harmlos ist, was ist dann deine Begründung für die politischen Massnahmen? Welche Ziele verfolgt die Politik mit dieser ganzen „2G-Scheisse“?

  3. #24528
    Registrierungsdatum
    09.09.2007
    Beiträge
    1.686

    Standard

    Zitat Zitat von Auszeit Beitrag anzeigen
    Und wohin führt unkritische Obrigkeits- und Staatsgläubigkeit?

    Ich verurteile jede Gewalt. Ein Sturm auf Regierungsgebäude ist zu verurteilen.
    Kritik ist gut und wichtig, aber auf Basis solider Informationen. Und nicht auf Grundlage wilder, unverantwortlicher Annahmen wie im Falle Bhakdis oder Lügen bei Trump. Und m.E. sind geistige Brandstifter, die mit gewählten Worten in ruhigem Tonfall gezielt Lügen verbreiten und Stimmung machen, um Längen gefährlicher, widerlicher und in dem Sinne gewalttätiger als ein Choleriker, der mal kurz aus der Haut fährt.

    Passt gerade, die Folge abstruser Theorien im Internet:

    Amerikas gefährlicher Replacement-Kult

    Ein 18-Jähriger hat im US-Bundesstaat New York mutmaßlich zehn Schwarze erschossen. Er soll sich im Internet radikalisiert haben. Viele rechtsextreme Mythen, die dort zirkulieren, sind im Mainstream angekommen.

    „Die Anhänger des Replacement-Kults glauben im Kern, dass es eine gezielte Kampagne einer globalen Elite gebe, die darauf abziele, die weißen Christen in den USA systematisch durch Einwanderer mit anderer Hautfarbe und anderen Religionen zu ersetzen.“
    (Quelle: https://www.spiegel.de/ausland/buffa...0-f5e01f45aae1)

    Kommt einem auch im Rahmen der Pandemie und Impfstoffentwicklung irgendwie bekannt vor.

  4. #24529
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Alter
    43
    Beiträge
    12.188

    Standard

    Zitat Zitat von Nick_Nick Beitrag anzeigen
    Kommt einem auch im Rahmen der Pandemie und Impfstoffentwicklung irgendwie bekannt vor.
    Auch vorher schon im Zuge der Flüchtlingskrise. Da gab es hier auch Verwirrte die schwadroniert haben, dass Merkel eine Umvolkung plane, die Deutschen ersetzen will und Migranten sich in unterirdischen Tunnelsystemen auf den Rassenkampf vorbereiten. Das kommt vermutlich alles aus dem gleichen Dunstkreis.

  5. #24530
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    4.219

    Standard

    Dass George Soros neben Bill Gates, der große Strippenzieher hinter dem ganzen „Corona-Irrsinn“ sein soll, ist in Querdenkerkreisen ja nun auch kein Geheimnis mehr;

    https://www.kas.de/documents/252038/...=1598946119880

    Wurden nicht auch Gates schon jüdische Wurzeln angedichtet?

  6. #24531
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    2.363

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Dass George Soros neben Bill Gates, der große Strippenzieher hinter dem ganzen „Corona-Irrsinn“ sein soll, ist in Querdenkerkreisen ja nun auch kein Geheimnis mehr;

    ...

    Ich dachte, klaus schwab sei jetzt der chef:

    https://www.br.de/nachrichten/amp/de...-reset,SY2OK1r

  7. #24532
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    2.262

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Dass manche Ärzte Expertise für alles mögliche für sich herleiten und von einem großen Teil der Bevölkerung so gesehen werden, ist glaube ich normal, aber welcher Physiker hat sich zum Experten für Corona erklärt?
    Z.B. Fr. Priesemann oder Hr. Brockmann. Die haben munter Empfehlungen abgegeben, welche Maßnahmen nun unbedingt getroffen werden müssten, damit wir nicht alle sterben (zugegeben, Brockmann musste das teilweise qua Amt, hätte aber auch vorsichtiger sein dürfen). Deren Prognosen waren auch nicht der wahre Hugo. Hätten sie sich drauf beschränkt, genau zu erklären, was ihre Modelle unter welchen Prämissen zeigen aber auch welchen Beschränkungen und Annahmen diese unterworfen sind, hätten sie sich Respekt verdient gehabt. So nicht.

    Es gibt Physiker die Experten für Aerosole sind und sind bezüglich dieses Aspektes der Pandemie sicherlich Virologen, die sich mit dem Virus besser auskennen überlegen.
    Einig. Einer davon, Scheuch, wurde auch immer wieder geframt bzw. niemand wollte auf ihn hören, wenn das Ergebnis unbefriedigend war oder nicht intuitiv.

    Und der Streeck wertete seine Daten auch nicht selbst aus, sondern überlies das Experten für Biometrie
    Die treten aber nicht im Fernsehen auf und erklären der Welt, was jetzt dringend getan werden muss. Das erledigt dann der Institutsleiter. So ergibt das Ganze dann auch Sinn.

    und ein Physiker wies nach meiner Erinnerung auf den Fehler hin, den die dabei machten.
    Das war imho allerdings kein Fehler. Die Gangelt-Studie wurde, soweit ich das überblicke, zu Unrecht geframt. Da passte einigen das Ergebnis nicht. Bzw. die daraus abgeleiteten Aussagen. Über die unzulässigen Schlussfolgerungen Drostens, Kinder seien genauso ansteckend wie Erwachsene, weil sie die gleich Viruslast trügen, wurde hingegen großzügig hinweg gesehen.

    Wenn einer auch für Laien erkennbaren Unsinn labert, weckt das begründete Zweifel an seiner Expertise.
    Naja, ein Mathematiker, der heutzutage erkennbaren Unsinn über Wahrscheinlichkeitstheorie erzählt, kann ja durchaus vor 20 Jahren mal ein begnadeter Topologe gewesen sein. Die Mikrobiologin meines Vertrauens war zum Beispiel wirklich beeindruckt von Bhakdis Forschungsarbeit aber komplett entsetzt von seinen Corona-Thesen (allerdings weiß ich nicht, wie tief sie sich im Detail in das Corona-Thema eingearbeitet hat).
    Ceterum censeo Putin esse delendam.

  8. #24533
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Alter
    43
    Beiträge
    12.188

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Naja, ein Mathematiker, der heutzutage erkennbaren Unsinn über Wahrscheinlichkeitstheorie erzählt, kann ja durchaus vor 20 Jahren mal ein begnadeter Topologe gewesen sein. Die Mikrobiologin meines Vertrauens war zum Beispiel wirklich beeindruckt von Bhakdis Forschungsarbeit aber komplett entsetzt von seinen Corona-Thesen (allerdings weiß ich nicht, wie tief sie sich im Detail in das Corona-Thema eingearbeitet hat).
    Ich denke, darum geht es ja. Bhakdi mag sich in der Vergangenheit wissenschaftliche Meriten auf seinem Forschungsgebiet erworben haben. Was er in Bezug auf Corona äußerst, samt dem hier angesprochenen politischen Kontext, ist überwiegend als bestenfalls wirr, schlimmstenfalls als bewusste Agitation zu werten.

  9. #24534
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    2.262

    Standard

    Zitat Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
    Ich denke, darum geht es ja. Bhakdi mag sich in der Vergangenheit wissenschaftliche Meriten auf seinem Forschungsgebiet erworben haben. Was er in Bezug auf Corona äußerst, samt dem hier angesprochenen politischen Kontext, ist überwiegend als bestenfalls wirr, schlimmstenfalls als bewusste Agitation zu werten.
    Jo. Auf den ersten Teil hatte ich hingewiesen. Und den zweiten nicht kommentiert, weil ich das wirklich nicht so verfolgt habe. Ich glaube eh nicht, dass der groß Einfluss auf die Meinung in der normalen Mehrheit der Bevölkerung hatte. Und ob es in Teilen volksverhetzend war, wird ja dann jetzt überprüft.
    Ceterum censeo Putin esse delendam.

  10. #24535
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Alter
    43
    Beiträge
    12.188

    Standard

    Einen gewissen Einfluss hatte er sicherlich; sein Buch hat sich sehr gut verkauft und er war eine Zeitlang medial nach meinem Empfinden recht präsent. Jetzt hat er sich seinen Ruf halt in den "normalen" Kreisen endgültig ruiniert, da seine Aussagen einfach unsäglich sind, selbst wenn sie keinen Straftatbestand erfüllen sollten.

  11. #24536
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    2.363

    Standard

    Zitat Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
    ... , da seine Aussagen einfach unsäglich sind, selbst wenn sie keinen Straftatbestand erfüllen sollten.

    Er scheint noch nicht einsichtig:



  12. #24537
    Registrierungsdatum
    21.06.2010
    Beiträge
    472

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Z.B. Fr. Priesemann oder Hr. Brockmann. Die haben munter Empfehlungen abgegeben, welche Maßnahmen nun unbedingt getroffen werden müssten, damit wir nicht alle sterben (zugegeben, Brockmann musste das teilweise qua Amt, hätte aber auch vorsichtiger sein dürfen). Deren Prognosen waren auch nicht der wahre Hugo. Hätten sie sich drauf beschränkt, genau zu erklären, was ihre Modelle unter welchen Prämissen zeigen aber auch welchen Beschränkungen und Annahmen diese unterworfen sind, hätten sie sich Respekt verdient gehabt. So nicht.
    Wenn ich mich hier mal einmischen darf: Exakt diese beiden Kollegen haben die wissenschaftliche Grundlage für den Omikron-Kurs der Bundesregierung gelegt. Wahrscheinlich auch schon den Kurs davor, aber das kann ich nicht so genau sagen, da mein Eindruck der ist, dass zu jener Zeit verschlossener gearbeitet wurde.

    Eine Studie auf arxiv.org (hier landen naturwissenschaftliche Preprints) kurz vor Weihnachten von Nagel und Priesemann, die andere irgendwann im Februar von Brockmann auf der RKI-Seite abrufbar. Beides detaillierte Modelle, für die ich eine ganze Weile brauchen würde, alles genau nachzuvollziehen. Aber: Beides in meinen Augen numerisch generierter Datenmüll, da in beiden Fällen für Omikron Letalitätsparameter von Delta angenommen wurden. Wenn ich jetzt in der Zeit zurück extrapoliere, dann müsste ich annehmen, dass der gesamte Coronakurs der Bundesregierung, alter wie neuer, durch komplett übertriebene Modelle geprägt war.

    Ich bin mal so frei und nehme es an. Konjunktiv wird zu Indikativ. Man beweise mir mal das Gegenteil.

  13. #24538
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.926

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Das war imho allerdings kein Fehler.
    Ach? Worum ging es denn?
    Auf welchen Fehler wurde hingewiesen, und warum war das keiner?
    Drollig lollende Trolle, die hauptsächlich gegen meine Person argumentieren, werden von mir ignoriert, auch wenn sie das Ignoriertwerden ignorieren und mich weiter direkt ansprechen.

  14. #24539
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.926

    Standard

    Zitat Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
    Jetzt hat er sich seinen Ruf halt in den "normalen" Kreisen endgültig ruiniert, da seine Aussagen einfach unsäglich sind, selbst wenn sie keinen Straftatbestand erfüllen sollten.
    Wie Du Deinem Nachpost entnehmen kann, hat er ja noch Unterstützer
    beim der Gesellschaft der „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V.“

    https://www.tagesschau.de/faktenfinder/mwgfd-101.html
    Drollig lollende Trolle, die hauptsächlich gegen meine Person argumentieren, werden von mir ignoriert, auch wenn sie das Ignoriertwerden ignorieren und mich weiter direkt ansprechen.

  15. #24540
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.926

    Standard

    -
    Geändert von Pansapiens (17-05-2022 um 22:21 Uhr) Grund: OT
    Drollig lollende Trolle, die hauptsächlich gegen meine Person argumentieren, werden von mir ignoriert, auch wenn sie das Ignoriertwerden ignorieren und mich weiter direkt ansprechen.

Seite 1636 von 1704 ErsteErste ... 63611361536158616261634163516361637163816461686 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Ähnliche Themen

  1. Coranavirus und Kampfkunst
    Von Shintaro im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 19-10-2020, 07:36
  2. Die Seuche breitet sich aus
    Von Solid Snake im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 13-04-2008, 21:42

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •