Seite 880 von 1014 ErsteErste ... 380780830870878879880881882890930980 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 13.186 bis 13.200 von 15198

Thema: Der Coranavirus breitet sich jetzt wieder aus.......

  1. #13186
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.446

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    ...Diese Studie hat keinen substantiellen Inhalt, geschweige denn das man tatsächlich belastbar sagen könnte ob die Mutation „tödlicher“ ist...
    Wie zur Hölle kommst du blos immer zu solchen Hanebüchenen Aussagen?!?

    Schreiben tun die auf jedenfall:

    ...The variant of concern, in addition to being more transmissible, appears to be more deadly. Weexpect this to be due to changes in its phenotypic properties associated with multiple geneticmutations, and see no reason why this finding would be specific to the UK. This concerningdevelopment, borne out in epidemiological analyses, implies that there will be an increase in therate of serious cases requiring hospital attention. At the time of writing (31/01/2021) the nationallockdown appears to be effective at reducing the transmission rate in the UK, but control of theoutbreak has been made more difficult by the proliferation of the new variant. Clinicians at thefront line should be aware that a higher mortality rate is likely even if quality of practice remainsunchanged. This has broader implications for any vaccination allocation policy designed to reducemortality in the late-middle age-groups typical of the community identified cases in Pillar 2...
    Welche Einblicke und Qualifikationen hast du denn, um den "substanziellen Inhalt" der Studienergebnisse anzweifeln zu können?

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    ...Man hat 2 Gruppen verglichen und sagt selbst, dass man mangels Daten gar nicht weiß ob die Leute im der 2ten Gruppe tatsächlich mit der Mutation infiziert waren...
    Das ist schlicht deine Interpretation.
    Die Forscher schreiben dazu:

    ...During the study period hospitals experienced a period of intense demand in areas where there were large outbreaks of VOC-202012/01, which potentially adversely impacted patient outcomes.To control for any systematic bias this could have introduced, we paired individuals with S-genepositive test results (controls) to individuals with S-gene negative test results (cases - highly likely to be VOC-202012/01)...

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    ...Hinzu kommt, dass die Zahl der Infektionen innerhalb des Zeitraums der zweiten Gruppe viel höher waren. Insofern kann es auch schlicht sein, dass das „mehr“ an Todesfällen eben nicht an der Mutation liegt, sondern einfach daran das sich viel mehr Personen infiziert haben und dann logischerweise das (lt. Studie auch mit der Mutation immer noch) geringe Todesrisiko hier zum tragen kommt...
    Das ist Unsinn, siehe die Conclusion.

  2. #13187
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.269

    Standard

    Zitat Zitat von Nick_Nick Beitrag anzeigen
    Du erklärst also, dass, wenn man die Studie gelesen und verstanden hätte, man nicht zu diesen Ergebnissen hätte kommen dürfen.
    Nein - Du hast hier schlicht mal wieder nicht verstanden was ich geschrieben habe oder willst es bewusst falsch verstehen.

    Was ich kritisiert habe ist die wiederholte unzulässige Verkürzung von Hr. Lauterbach aus einer Studie die im Endeffekt aussagt:

    „Es gibt eine Reihe von Faktoren die das nachfolgend dargestellte Ergebnis verzerren / beeinflussen können, aber wenn man das mal außen vorlässt könnte es sein bzw. besteht die Wahrscheinlichkeit, dass die Mutation gefährlicher sein könnte.“

    Und Hr. Lauterbach macht auf Twitter daraus:

    „Studie belegt, dass die Mutation tödlicher ist.“


    Ist eben ein signifikanter Unterschied in der Aussage. War aber jüngst bei der „Immunität“ ja nicht anders, gehört halt bei ihm offenbar „zum
    guten Ton“:

    https://www.tagesschau.de/faktenfind...itter-101.html


    Das „paaren“ von Probanden ist im übrigen nur ein Faktor der hier relevant ist.

    Das es journalistisch auch anders / besser geht:

    “Wie gefährlich sind die Corona-Mutationen?

    Hier muss man unterscheiden, was genau man mit "gefährlich" meint. Bezogen auf die Symptome und den Krankheitsverlauf einer einzelnen Person scheinen die neuen Corona-Mutanten nicht gefährlicher zu sein als die bisherigen Varianten. Allerdings gibt es laufende Untersuchungen aus Großbritannien, die darauf hindeuten, dass zumindest die britische Mutante B.1.1.7 mit einem erhöhten Sterblichkeitsrisiko zusammenhängen könnte.


    https://www.br.de/nachrichten/wissen...nd-sie,SNlN0gw


    Aber hey - wenn man so etwas nicht gleich wieder als Tatsache hinstellen kann, dann macht es ja gar keinen Spaß mehr apokalyptische Tweets abzuseten.

  3. #13188
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.446

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    ...„Es gibt eine Reihe von Faktoren die das nachfolgend dargestellte Ergebnis verzerren / beeinflussen können, aber wenn man das mal außen vorlässt könnte es sein bzw. besteht die Wahrscheinlichkeit, dass die Mutation gefährlicher sein könnte.“...
    Das ist deine Interpretation und steht so auch nicht im Fazit der Studie. Weder "es könnte", noch steht da "gefährlicher".

    Die schreiben vielmehr, die Variante verbreitet sich nicht nur schneller, sondern es scheint, dass sie auch tödlicher im Verlauf ist.

  4. #13189
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.269

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Das ist Unsinn, siehe die Conclusion.
    Na dann erzähl das mal diesem Herren:

    “Das bestätigt auch Dr. Georg-Christian Zinn, Direktor Hygienezentrum Bioscientia im Interview mit RTL.

    "Wir haben hier eine ganz interessante Übersichtsstudie, die den Eindruck beschreibt, dass die Wahrscheinlichkeit einer Aufnahme im Krankenhaus als Folge der schweren Verläufe bis hin zu tödlichen Verläufen häufiger ist." Eine hohe Krankenhausauslastung liege demnach also nicht nur an der Menge der Patienten, die infiziert werden, sondern anscheinend auch an der Schwere, erklärt Zinn.

    Dennoch sind hier weitere Untersuchungen nötig. "Man muss da aus wissenschaftlicher Sicht sagen, wir sind momentan dabei, uns das noch genauer anzuschauen. Ist das wirklich ein gefährlicheres Virus oder liegt es einfach daran, dass mehr Menschen infiziert sind und als Folge dessen auch mehr – statistisch gesehen – ins Krankenhaus müssen mit ernsthaften Verläufen."

  5. #13190
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.269

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Das ist deine Interpretation und steht so auch nicht im Fazit der Studie.
    Was „propability“ übersetzt bedeutet ist Dir aber schon bewusst?

  6. #13191
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.446

    Standard

    Dass weitere Untersuchungen nötig sind um die Ergebnisse Generalisieren zu können, ist eine Binsenweisheit.
    Das ändert aber nichts an den Ergebnissen der Studie.

    Und die Conclusio haben Nick und ich jetzt mehrfach zitiert.

    Die schreiben wie gesagt:

    ...in addition to being more transmissible, appears to be more deadly...
    Das Fazit ist doch eindeutig. Wie ich schrieb, die Virusvariante verbreitet sich nicht nur schneller, sondern scheint auch tödlicher zu sein.

    Alles andere ist deine persönliche Umdeutung des geschriebenen.

  7. #13192
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.269

    Standard

    Der einzige der hier falsch umdeutet ist neben Dir dann Hr. Lauterbach indem er aus einem Konjunktiv einen Indikativ macht.

  8. #13193
    Registrierungsdatum
    21.11.2008
    Ort
    NK, Saarland
    Beiträge
    2.167

    Standard

    Zitat Zitat von Alephthau Beitrag anzeigen
    Das Problem was bei vielen Diskussionen in Foren existiert ist, dass die eine Seite meist erwartet, dass die andere Seite ihrem "Glauben" abschwört und zum jeweils eigenen konvertiert.

    Ein wunderschönes Beispiel sind dafür die abertausenden Diskussionen im ingbums-Forum....

    Nun, also ich habe da mal als WTler angefangen.

    Hast aber (leider) schon Recht, es geht viel mehr ums Überzeugen wollen und Recht haben wollen
    und seine eigene Meinung durchdrücken wollen als ums sich austauschen und voneinander Lernen.

    Kämpfe nicht gegen jemanden oder etwas -
    kämpfe für jemanden oder etwas.

  9. #13194
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    2.950

    Standard

    -
    Geändert von Pansapiens (28-02-2021 um 13:05 Uhr)

  10. #13195
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    2.950

    Standard

    Apropos Corona-Profitierende:

    der hochehrenwerte Prof. em. Dr. med. Sucharit Bhadki, mit einem H-Index größer als der von Einstein, hat nicht nur mit seiner Frau einen Beststeller verfasst, sondern auch für seine herausragenden Leistungen bei der Information der Bevölkerung einen Preis der Gesellschaft für kritisches Denken in Wien bekommen.
    Im osterreichischen Bundesrat war man darüber geteilter Meinung:



    hier die Verleihung:


  11. #13196
    Registrierungsdatum
    29.08.2020
    Beiträge
    74

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Stimmt beim Lauterbach reicht es nicht mal für die hohle Hand - er begnügt sich damit irgendwelche Schlagzeilen zu lesen und dann darüber zu zwitschern. Dabei fällt zum wiederholten Mal zwar Inhalt und Kontext hinten runter, aber das hat ihn ja noch nie gestört.

    ...
    Klar.


  12. #13197
    Registrierungsdatum
    29.08.2020
    Beiträge
    74

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    ...
    Und Hr. Lauterbach macht auf Twitter daraus:

    „Studie belegt, dass die Mutation tödlicher ist.“


    ...
    Kann mal jemand auf den besagten Tweet verlinken, damit ich mitreden kann?

  13. #13198
    Registrierungsdatum
    29.08.2020
    Beiträge
    74

    Standard

    Postillion:
    Foto von Karl Lauterbach mit Greta Thunberg aufgetaucht: 700.000 Menschen mit Bluthochdruck im Krankenhaus



  14. #13199
    Registrierungsdatum
    29.08.2020
    Beiträge
    74

    Standard

    Das Gekreische der Corona-Maßnahmen-Gegner läuft weiter...

    Geändert von Barbecue (28-02-2021 um 13:30 Uhr)

  15. #13200
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    877

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Okay, Stand 16.2. da bezieht sich Drosten wohl eher nicht auf die am 19.2. veröffentlichte und von Nick-Nick verlinkte Studie, in der ja darauf geachtet wurde, dass die Paare in engem zeitlichen Zusammenhang gebildet wurden, um eben eine wie von Drosten beschriebene Verzerrung zu vermeiden.

    COVID-19 incidence and burden on hospitals varies in space and time and to address this as a potential source of bias, we match closely to time and location of cases, and assess the variability of our estimates when
    relaxing the matching criteria.
    Wir wissen natürlich nicht, ob ihm dennoch bereits Ergebnisse bekannt waren. Wie auch immer, einige seiner Vorbehalte hinsichtlich der Methodik, könnten auch hier zutreffen. Z.B.:

    Die Autoren geben sich große Mühe, beispielsweise Korrekturrechnungen für die Krankenhausüberlastung anzustellen. Aber so etwas wirklich rauszukontrollie- ren, ist relativ schwierig. Und es gibt andere Unsicher- heiten. Beispielsweise was ausgewertet wird, ist eigentlich dieser sogenannte S-gene target failure, also ein Ausfall eines PCR-Fragments im Diagnostik- labor und nicht das Vorliegen der 1.1.7-Mutante direkt über Sequenzierung. Und das geht erst später im Datensatz aus bestimmten Gründen. Wenn man den Teil der Auswertung nimmt, der sich auf den solideren Datensatz verlässt, dann kann man sagen, ist so etwas wie eine zusammengefasste relative Risikosituation, dass man verstirbt nach PCR-Diagnose 1,58-fach,
    wenn man die Mutante hat, gegenüber dem, wenn man ein anderes Virus hat. Das erscheint natürlich erst einmal erheblich. Dann muss man aber eben sagen, woraus speist sich das Ganze? Da könnte man jetzt zum Beispiel einschränkend sagen, es gibt hier eine Untererfassung speziell von Bewohnern von Pflege- heimen. Und da ist dieses relative – ich darf nicht sagen relatives Risiko, weil der Begriff statistisch definiert ist, und das ist es hier nicht – das ist eine sogenannte Hazard Ratio, die hier erhoben wurde. Die liegt hier jetzt nicht mehr bei 1,58, sondern die liegt abgegrenzt bei 2,43 bei den Pflegeheimbewohnern. Und das zeigt uns, dass hier Effekte stattfinden, die ungleich verteilt sind. Das weist auf etwas hin, von
    dem wir auch wissen, dass es in England stattgefunden hat, nämlich dass es zu sehr hohen Sterblichkeits- wellen in Pflegeheimen gekommen ist. Und man weiß nicht ganz genau, wie diese Daten hier reinspielen.
    und:

    Genauso ist es auch bei einer anderen Unterstudie, die ist vom Imperial College gemacht worden. Auch die finden mit zwei verschiedenen statistischen Ansätzen eine relative Fallsterblichkeit Mutanten gegenüber Nicht-Mutanten von 1,36 beziehungsweise 1,29. Also das ist auch wieder eine statistisch nachweisbare Erhöhung. Aber auch hier muss man sich dann wieder fragen: Was ist eigentlich die Gegenkontrolle? Bei diesen Daten aus dem Imperial College muss man sagen, die geben sich äußerste Mühe, zum Beispiel solche Dinge gegenzukontrollieren, wie dass gegen Ende Dezember in England wirklich eine ganz große Inzidenz-Häufung stattgefunden hat und dass dort
    die Krankenhäuser dann auch überlastet waren. Da
    ist es einfach so: Bei überlasteten Krankenhäusern steigt einfach die Sterblichkeit, weil Patienten nicht rechtzeitig ein Bett bekommen zum Beispiel. Oder weil auch dann einfach das Pflegepersonal nicht mehr da ist. Dann muss sich plötzlich ein Intensivpfleger nicht mehr um zwei Patienten kümmern, sondern um fünf oder sechs. Dann gehen auch Dinge schief, dann haben Patienten schlechtere Überlebenschancen. Das muss man sich einfach klarmachen. Und diese Effekte kann man zwar versuchen, statistisch gegenzukont- rollieren. Aber ich will auch fast sagen, das kann nicht in letzter Instanz gelingen. Und das muss man eben immer wissen. Ich glaube, an der Stelle hören wir dann auch auf,
    Von daher sollte man es besser beim Konjunktiv belassen, wenn es um „tödlicher“ geht. Für die Aussagen des Herrn L. reicht das jedenfalls hinten und vorne nicht.

Seite 880 von 1014 ErsteErste ... 380780830870878879880881882890930980 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 1)

  1. venom1984,
  2. Alephthau

Ähnliche Themen

  1. Coranavirus und Kampfkunst
    Von Shintaro im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 19-10-2020, 07:36
  2. Die Seuche breitet sich aus
    Von Solid Snake im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 13-04-2008, 21:42

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •