Seite 881 von 1005 ErsteErste ... 381781831871879880881882883891931981 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 13.201 bis 13.215 von 15072

Thema: Der Coranavirus breitet sich jetzt wieder aus.......

  1. #13201
    Registrierungsdatum
    09.09.2007
    Beiträge
    1.400

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Was ich kritisiert habe ist die wiederholte unzulässige Verkürzung von Hr. Lauterbach aus einer Studie die im Endeffekt aussagt:

    „Es gibt eine Reihe von Faktoren die das nachfolgend dargestellte Ergebnis verzerren / beeinflussen können, aber wenn man das mal außen vorlässt könnte es sein bzw. besteht die Wahrscheinlichkeit, dass die Mutation gefährlicher sein könnte.“

    Und Hr. Lauterbach macht auf Twitter daraus:

    „Studie belegt, dass die Mutation tödlicher ist.“
    Ich weiß nicht, auf welche Studie sich Lauterbach (mit seinem Tweet vom 22.2.) bezieht.

    Ich habe mit meinem Beitrag nur eine Studie sowie die Empfehlung der britischen Regierung verlinkt, die seine Aussage tendenziell stützen. Mir war´s bislang auch neu, dass die britische Variante mutmaßlich tödlicher ist (wenngleich bezogen auf die Absolut-Todeszahlen das m.E. sehr zu relativieren ist).

    Unschön von Seiten Lauterbachs ist, dass die von ihm referenzierte Studie in seinem Tweet nicht verlinkt ist wie auch diese absolute Aussage, falls sie in der Studie so nicht vorkommt.

    Mit Lauterbach als ewiger Kassandra und seiner Omnipräsenz/Geltungsdrang werde ich auch nicht warm. Am 24.2. - also nach seiner Aussage zur Letalität der britischen Mutation - aber bspw. verweist er auf einen Vergleich der Mutationen. Unter „Lethality“ steht bei B 1.1.7 „Not resolved“. Da wird mutmaßlich nicht stur eine Agenda verfolgt, sondern versucht, den Stand der Wissenschaft widerzugeben. Wie auch Lauterbach mit seinen ewigen Mahnungen zumindest aus epidemiologischer Sicht wohl eher richtig als falsch liegt. Seine jetzigen Impfempfehlungen klingen auch sehr plausibel.

    Aber da du angeblich die Studie kennst, auf die sich Lauterbach bezieht: wo finde ich sie?

    Lauterbachs kleine Mankos in den Tweets sind aber Peanuts, die kaum der Rede wert sind, im Vergleich zu deinem Beitrag. Du beziehst dich ausdrücklich auf die von mir verlinkte Studie und qualifizierst sie herab. Du unterstellst den beteiligten Wissenschaftlern Ahnungslosigkeit. Bist aber selbst nicht in der Lage, die Aussagen zu verstehen und behauptest Unwahrheiten. Die Wissenschaftler jedenfalls dieser Studie sagen eben nicht:

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    „Es gibt eine Reihe von Faktoren die das nachfolgend dargestellte Ergebnis verzerren / beeinflussen können, aber wenn man das mal außen vorlässt könnte es sein bzw. besteht die Wahrscheinlichkeit, dass die Mutation gefährlicher sein könnte.“
    Sondern sie berücksichtigen eine Reihe verzerrender Faktoren - und lassen sie eben nicht außen vor - und kommen zur Schlussfolgerung:

    "There is a high probability that the risk of mortality is increased by infection with VOC-202012/01."
    Geändert von Nick_Nick (28-02-2021 um 14:46 Uhr)

  2. #13202
    Registrierungsdatum
    27.08.2003
    Beiträge
    4.195

    Standard

    Hi,

    Ich habe hier was interessantes gefunden zum Thema Infektionsgeschehen/ketten, auch wenn es um Influenza geht:

    Grippe verläuft meistens symptomlos

    Montag, 17. März 2014

    London – Nur etwa jeder fünfte Mensch steckt sich während einer Grippesaison mit Influenza-Viren an. Bei den meisten verläuft die Infektion ohne Symptome, wie eine Studie in Lancet Respiratory Medicine (2014; doi: 10.1016/S2213-2600(14)70034-7) zeigt.
    Eine Influenza kann zweifellos eine lebensgefährliche Erkrankung sein. Für die meisten bleibt der Kontakt mit den Viren jedoch folgenlos, wie die Erfahrungen der „Flu Watch“-Studie zeigen.
    Andrew Hayward vom University College London und Mitarbeiter errechnen eine alters-adjustierte attributable Rate von 23 respiratorischen Erkrankungen auf 100 Personen pro Saison. Das bedeutet umgekehrt, dass die meisten Grippe-Infektionen symptomlos verliefen. Das Immunsystem neutralisierte die Grippeviren, ohne dass die Patienten etwas davon merkten, oder diese stuften die Symptome so schwach ein, dass sie sie in den Umfragen nicht für erwähnenswert hielten.
    Diese Ergebnisse der „Flu Watch“-Studie stellen nach Ansicht des Editorialisten Peter William Horby von der Universität Oxford die Zuverlässigkeit der derzeitigen Surveillance-Instrumente zur Influenza infrage, zu denen auch die Arbeitsgemeinschaft Influenza des Robert Koch-Instituts gehört. Diese beurteilen die Grippe-Welle im wesentlichen anhand der Patienten, die sich bei Arztpraxen wegen akuter respiratorischer Erkrankungen vorstellen.

    Auch die Versuche, gefährdete Patienten durch eine Isolierung vor Infektionen zu schützen, wird durch die Tatsache erschwert, dass die meisten potenziellen Überträger asymptomatisch sind. Dies sollte nicht zuletzt Ärzte und Personal motivieren, sich gegen Grippe impfen zu lassen. Denn die Abwesenheit von Symptomen bedeutet nicht, dass sie ihre Patienten nicht anstecken können.
    https://www.aerzteblatt.de/nachricht...ens-symptomlos

    Gruß

    Alef

  3. #13203
    Registrierungsdatum
    29.08.2020
    Beiträge
    74

    Standard

    Zitat Zitat von Nick_Nick Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, auf welche Studie sich Lauterbach (mit seinem Tweet vom 22.2.) bezieht.

    Ich habe mit meinem Beitrag nur eine Studie sowie die Empfehlung der britischen Regierung verlinkt, die seine Aussage tendenziell stützen. Mir war´s bislang auch neu, dass die britische Variante mutmaßlich tödlicher ist (wenngleich bezogen auf die Absolut-Todeszahlen das m.E. sehr zu relativieren ist).

    Unschön von Seiten Lauterbachs ist, dass die von ihm referenzierte Studie in seinem Tweet nicht verlinkt ist wie auch diese absolute Aussage, falls sie in der Studie so nicht vorkommt.

    Mit Lauterbach als ewiger Kassandra und seiner Omnipräsenz/Geltungsdrang werde ich auch nicht warm. Am 24.2. - also nach seiner Aussage zur Letalität der britischen Mutation - aber bspw. verweist er auf einen Vergleich der Mutationen. Unter „Lethality“ steht bei B 1.1.7 „Not resolved“. Da wird mutmaßlich nicht stur eine Agenda verfolgt, sondern versucht, den Stand der Wissenschaft widerzugeben. Wie auch Lauterbach mit seinen ewigen Mahnungen zumindest aus epidemiologischer Sicht wohl eher richtig als falsch liegt. Seine jetzigen Impfempfehlungen klingen auch sehr plausibel.

    Aber da du angeblich die Studie kennst, auf die sich Lauterbach bezieht: wo finde ich sie?

    Lauterbachs kleine Mankos in den Tweets sind aber Peanuts, die kaum der Rede wert sind, im Vergleich zu deinem Beitrag. Du beziehst dich ausdrücklich auf die von mir verlinkte Studie und qualifizierst sie herab. Du unterstellst den beteiligten Wissenschaftlern Ahnungslosigkeit. Bist aber selbst nicht in der Lage, die Aussagen zu verstehen und behauptest Unwahrheiten. Die Wissenschaftler jedenfalls dieser Studie sagen eben nicht:



    Sondern sie berücksichtigen eine Reihe verzerrender Faktoren - und lassen sie eben nicht außen vor - und kommen zur Schlussfolgerung:

    "There is a high probability that the risk of mortality is increased by infection with VOC-202012/01."
    Danke für den Link.
    Wenn man die Antworten durchklickt, wird auch die Frage nach der Herkunft der 50%-Aussage gestellt. Einer verweist auf diese Studie:
    https://www.medrxiv.org/content/10.1....01.21250959v2
    Google-Übersetzer:
    Wir schätzen, dass die Todesgefahr in SGTF-Fällen um 58% (95% CI 40–79%) höher ist als in Nicht-SGTF-Fällen, bereinigt um Alter, Geschlecht, ethnische Zugehörigkeit, Benachteiligungsgrad, Wohnheim, örtliche Wohnbehörde und Testdatum.

    Was SGTF bedfeutet, wird hier erklärt:
    Variante B.1.1.7 wohl tatsächlich tödlicher
    Geändert von Barbecue (28-02-2021 um 16:55 Uhr)

  4. #13204
    Registrierungsdatum
    29.08.2020
    Beiträge
    74

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Stimmt beim Lauterbach reicht es nicht mal für die hohle Hand - er begnügt sich damit irgendwelche Schlagzeilen zu lesen und dann darüber zu zwitschern. Dabei fällt zum wiederholten Mal zwar Inhalt und Kontext hinten runter, aber das hat ihn ja noch nie gestört.
    ---.
    Halo Little Green Dragon, du hast am 22-10-2020, 14:09 diese Aussage getroffen:

    Wird als "bundesweiter" Lockdown nicht mehr kommen - man hat ja nun zu genüge im Frühjahr gesehen, dass so etwas weder sinnvoll noch zielführend ist und mehr kaputt macht als es nützt.
    Für wie weit reicht es denn bei dir?

  5. #13205
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.269

    Standard Der Coranavirus breitet sich jetzt wieder aus.......

    Zitat Zitat von Nick_Nick Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, auf welche Studie sich Lauterbach bezieht.
    Hättest Du „weiter“ gelesen, dann hättest Du feststellen können (steht irgendwo dann in den nachfolgenden Tweets) das es genau die Studie ist die Du verlinkt hast.

    Davon ab - wie viele Studien zu dem Thema aus UK kommen zeitgleich raus? Und wie wahrscheinlich wäre es dass er rein zufällig eine ganz andere Studie meint als die die gerade wieder über die Newsticker läuft?

    Unschön von Seiten Lauterbachs ist, dass die von ihm referenzierte Studie in seinem Tweet nicht verlinkt ist wie auch diese absolute Aussage, falls sie in der Studie so nicht vorkommt.

    Mit Lauterbach als ewiger Kassandra und seiner Omnipräsenz/Geltungsdrang werde ich auch nicht warm.
    Das ist aber eine ganz andere Hausnummer als Dein vorheriges „Wenn der Lauterbach das sagt wird es schon stimmen...“.

    Aber da du angeblich die Studie kennst, auf die sich Lauterbach bezieht: wo finde ich sie?
    Siehe weiter oben...

    Lauterbachs kleine Mankos in den Tweets sind aber Peanuts,
    Darüber kann man geteilter Meinung sein:

    https://www.tagesschau.de/faktenfind...itter-101.html


    im Vergleich zu deinem Beitrag
    Nur habe ich mich nicht selbst zum Fachmann in Epidemiologie ernannt, weil ich mal als Gasthörer in einer Vorlesung gesessen habe oder halte ich meine Visage zur Selbstpromotion in jede verfügbare Kamera - geschweige denn „beglücke“ ich die Menschheit mit inhaltlich falschen Tweets zu Studien.

    Du unterstellst den beteiligten Wissenschaftlern Ahnungslosigkeit. Bist aber selbst nicht in der Lage, die Aussagen zu verstehen und behauptest Unwahrheiten.
    Nö - wurde Dir ja bereits schon mal erklärt. Egal wie oft Du derartige falsche Dinge behauptest - sie werden deswegen nicht „wahrer“.

    Ich unterstelle nicht den Autoren Ahnungslosigkeit - diese sprechen selbst im Konjunktiv und von Wahrscheinlichkeit(en) - verweisen gleichzeitig aber auch darauf, dass hier weitere Studien notwendig sind.

    Fachleute die anders als Lauterbach nicht nur auf Publicity aus sind sehen das genauso - Stichwort:

    Übersichtsstudie

    Das ändert aber nichts daran, dass diese Übersichtsstudie (u.a. wegen der Umstände auf die die Autoren selbst hinweisen) keine substantiellen Ergebnisse gezogen werden können ob die Mutation tatsächlich tödlicher ist.

    Der Fehler dem Lauterbach (bei ihm kann es aber ggf. sogar Absicht sein) und Du hier aufgesessen sind ist zu glauben ein (Zwischen-)Ergebnis einer derartigen Studie sei dann immer gleich in Stein gemeißelt. Das ist unter den gegeben Umständen einfach Murks. Da wurde nichts reproduzierbar gemessen etc. - katamaus hat da ja die Ausführungen von Hr. Drosten zu zitiert.


    Und daher sollte man sich halt mit absoluten Schlussfolgerungen eher zurück halten - ok außer man lebt medial davon möglichst immer worst case Szenarien zu kreieren.

    Und wenn es darum geht: Herr Lauterbach lag viel häufiger in seinen Prophezeiungen daneben als das er da auf der richtigen Spur war. Nimm nur z.B. die Toolbox des RKI - die widersprechen in ihrer Einschätzung in fast allen Punkten inhaltlich dem vor dem Herr Lauterbach gern so medienwirksam gewarnt hat bzw. warnt:




    Egal ob Bahnfahrten, Hotels, Kitas, Gastronomie, FFP2 Pflicht, ...

    Für Hr. Lauterbach alles brandgefährlich, extremes Risiko und *hier seinen üblichen Sermon einsetzen*. Und wer immer mit maximaler Panik argumentiert hat es hinterher leicht so zu tun als hätte man da „Recht“ gehabt. Was hat er nicht alles für Zahlen in den Raum geschmissen 5. - 7.000 Tote wegen Weihnachten, 25.000 Tote mehr wenn man nicht das macht was er sagt, 250.000 Tote wenn...

    Alles schön vage und nicht verifizierbar (bzw. absolut haltlos), nichts davon ist wirklich eingetroffen, aber dann nachträglich behaupten man hätte ja immer schon...

    Nene - solche „Experten“ braucht echt kein Mensch.

    EDIT:

    Aus der Kategorie „Sollen mal nicht so rumheulen - im Krieg war es schlimmer“:

    Arme Kinder in der Pandemie. "Ich hasse mein Leben".

    https://www.n-tv.de/politik/Ich-hass...e22381258.html


    "Keine Treiber der Pandemie". Kinderärzte: Schulen und Kitas sofort öffnen.

    https://www.n-tv.de/panorama/Kindera...e22392390.html

    Und „Die paar Wochen home-schooling sind ja wohl ein Klacks“:

    "Nicht in allen Fächern". Lehrerverband fordert freiwilliges Zusatzjahr.

    https://www.n-tv.de/politik/Lehrerve...e22391546.html
    Geändert von Little Green Dragon (28-02-2021 um 21:30 Uhr)

  6. #13206
    Registrierungsdatum
    27.08.2003
    Beiträge
    4.195

    Standard

    Hi,

    Na sowas aber auch:

    Trotz Coronaimpfungen: Altenheimbewohner oft weiter isoliert
    Bonn – Die meisten Bewohner von Alten- und Pflegeheimen bleiben auch nach den Coronaimpfungen in ihrer Einrichtung weiterhin isoliert. Das gilt selbst dann, wenn beide Impfungen erfolgt sind und sie den vollen Impfschutz erreicht haben. Das ergab eine Umfrage des BIVA-Pflegeschutzbundes, die dem Deutschen Ärzteblatt vorliegt.
    https://www.aerzteblatt.de/nachricht...n=1&nid=121482

    Gruß

    Alef

  7. #13207
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.269

    Standard Der Coranavirus breitet sich jetzt wieder aus.......

    Zitat Zitat von Alephthau Beitrag anzeigen
    Hi,
    Na sowas aber auch:
    Wieso - zeigt doch nur, dass die Impfung wirklich wirkt und wie man dann auf hohe %-Werte beim Schutz vor Ansteckungen im Vergleich zu Ungeimpften kommt...

  8. #13208
    Registrierungsdatum
    23.06.2009
    Beiträge
    2.527

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Wieso - zeigt doch nur, dass die Impfung wirklich wirkt und wie man dann auf hohe %-Werte beim Schutz vor Ansteckungen im Vergleich zu Ungeimpften kommt...
    Du lässt aber auch keine Chance aus, um Impfen madig zu machen und die Regierung der Statistikschönfärberei zu bezichtigen.

    Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, mein Vater im Altersheim ist auch geimpft , das ist gut aber keine 100% ige Garantie, die gibt ja auch niemand.

  9. #13209
    Registrierungsdatum
    27.08.2003
    Beiträge
    4.195

    Standard

    Hi,

    Damals 20.05.2020 (inkl Video im Tweet):

    Michael Kretschmer

    @MPKretschmer
    ·
    5. Mai 2020
    Niemand wird in Deutschland gegen seinen Willen geimpft. Auch die Behauptung, dass diejenigen, die sich nicht impfen lassen, ihre Grundrechte verlieren, ist absurd & bösartig. Lassen Sie uns Falschnachrichten & Verschwörungstheorien gemeinsam entgegentreten. (SK) #Impfzwang
    https://twitter.com/mpkretschmer/sta...951168?lang=de

    Heute 27.02.2021:

    Auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer von der CDU will nichts dagegen unternehmen, wenn Unternehmen geimpfte Kunden bevorzugen. Er will außerdem erreichen, dass bald Erwachsene jeden Alters den Impfstoff der Firma Astra-Zeneca bekommen dürfen, und er schließt nicht aus, dass es zu einem späteren Zeitpunkt sogar eine Impfpflicht geben könnte. „Reden wir mal Ende des Sommers darüber. Möglicherweise stellt sich diese Frage dann neu. Wenn sechzig, siebzig Prozent geimpft sind, dann kann man noch mal über die Impfpflicht reden“, sagte Kretschmer der F.A.S.
    Was schert mich mein Geschwätz von gestern....

    Unter anderem steht in dem Artikel noch:

    Politiker der Unionsparteien wollen zulassen, dass Unternehmen gegen Covid geimpfte Kunden bevorzugen, damit die Bürger einen größeren Anreiz haben, sich impfen zu lassen. Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Bundestag, Erwin Rüddel von der CDU, sagte der F.A.S., er finde es „legitim, wenn Geimpfte schneller wieder mehr Möglichkeiten haben, beispielsweise durch Besuche im Fitnessstudio oder in der Gastronomie. Die Leute schützen nicht nur sich, sondern auch andere, das darf meiner Meinung nach belohnt werden. Wir wollen das nicht regulieren, sondern sich entwickeln lassen.“
    Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery plädiert ebenfalls dafür, „den Menschen, die Covid durchgemacht haben und immun sind, und denjenigen, die sich im Interesse ihrer eigenen Gesundheit und der Allgemeinheit haben impfen lassen, ihre angestammten Freiheitsrechte wieder einzuräumen“. Der F.A.S. sagte Montgomery: „Wir müssen darüber nachdenken, ob Geimpfte mit Immunitätsausweis ins Restaurant und ins Kino gehen dürfen, dann haben die Menschen auch einen Anreiz, sich impfen zu lassen.“
    https://www.faz.net/aktuell/politik/...-17218159.html

    Hmmm, Impfpflicht direkt, oder durch die Hintertür, war das nicht eigentlich Geschwurbel und wieso denken jetzt einige Politiker auf einmal doch laut darüber nach?


    Gruß

    Alef
    Geändert von Alephthau (28-02-2021 um 19:29 Uhr)

  10. #13210
    Registrierungsdatum
    23.06.2009
    Beiträge
    2.527

    Standard

    Zitat Zitat von Alephthau Beitrag anzeigen

    Hmmm, Impfpflicht direkt, oder durch die Hintertür, war das nicht eigentlich Geschwurbel und wieso denken jetzt einige Politiker auf einmal doch laut darüber nach?
    Impfpflicht und Privilegien für Geimpfte find ich gut.

    Die Bevölkerung hat doch gezeigt, daß sie zur Selbstdisziplin unfähig ist und nichtmal die AHAL Regeln einhalten kann.
    Warum sollen die Inhaber von Gaststätten, Clubs, Restaurants etc. noch weiter darunter leiden?

    Es ist doch eine einfache Rechnung: Würden sich die ca. 82 Millionen konsequent an die AHAL Regeln halten und vor allem seit ihrer Einführung daran gehalten haben "auch explizit im privaten Bereich!!! " wären die Ansteckungen verschwindend gering.

  11. #13211
    Registrierungsdatum
    28.08.2007
    Beiträge
    485

    Standard

    Lauterbach ist nichts weiter, als ein edit.





    Und ich wollte hier doch gar nicht schreiben...
    Geändert von jkdberlin (01-03-2021 um 06:57 Uhr)

  12. #13212
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    872

    Standard

    Zitat Zitat von Paradiso Beitrag anzeigen
    Die Bevölkerung hat doch gezeigt, daß sie zur Selbstdisziplin unfähig ist und nichtmal die AHAL Regeln einhalten kann.
    Warum sollen die Inhaber von Gaststätten, Clubs, Restaurants etc. noch weiter darunter leiden?
    Genau. Wird Zeit, dass einer diesem unartigen Volk mal wieder Disziplin und Gehorsam beibringt.

  13. #13213
    Registrierungsdatum
    23.06.2009
    Beiträge
    2.527

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Genau. Wird Zeit, dass einer diesem unartigen Volk mal wieder Disziplin und Gehorsam beibringt.
    Nein, das regelt die Marktwirtschaft. Wenn du wieder ins Kino, Restaurant, Konzert, Hallenbad, Shoppingcenter, Stadion, Clubs, Fitnesscenter Schule, Ferienreise etc. willst musst du geimpft sein.

    Das ist Sache aller Betreiber und Unternehmer von Geschäften, Eltern von Kindern für Kitas, Schulen und Ausbildungen, was glaubst du wie die zur Lockerung für Geimpfte stehen?
    Geändert von Paradiso (28-02-2021 um 20:23 Uhr)

  14. #13214
    Registrierungsdatum
    27.08.2003
    Beiträge
    4.195

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Paradiso Beitrag anzeigen
    Impfpflicht und Privilegien für Geimpfte find ich gut.
    Lies mal:

    Bedroht Corona-Politik unsere Grundrechte? Wissenschaftlerin warnt vor "schleichendem Prozess"
    Ulrike Guérot kritisiert "Triage auf einer anderen Ebene" durch den Staat - 22.02.2021 05:54 Uhr

    NÜRNBERG - Seit fast einem Jahr wird unser Leben durch Verordnungen bestimmt, die der Eindämmung des Coronavirus dienen. Doch welche Auswirkungen hat das auf unsere Gesellschaft? Ein Gespräch mit der Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot, die vor einer schleichenden Gewöhnung an Grundrechtseinschränkungen warnt und daran appelliert, wieder mehr Wissenschaftspluralismus zuzulassen.

    Eine breite Impfung der Bevölkerung könnte einen möglichen Ausstieg bedeuten.

    Guérot: Das kann ich nicht sehen. Die aktuelle Impf-Debatte zeigt in meinen Augen vor allem, dass es inzwischen anscheinend nicht mehr Konsens ist, dass Grundrechte weder verhandel- noch teilbar sind. An dem Tag, an dem Außenminister Maas ins Gespräch gebracht hat, man müsse Geimpften ihre Grundrechte wieder zurückgeben, bin ich wirklich sehr erschrocken. Denn daraufhin ist eine breite Diskussion darüber ausgebrochen, dass der Zeitpunkt noch zu früh sei, und man hat ihm parteipolitische Motive unterstellt. Was nicht passiert ist, ist, dass breite Teile der Gesellschaft entschieden zurückgewiesen haben, dass Grundrechte an Bedingungen geknüpft sind. Der Tabubruch hatte in diesem Moment also bereits stattgefunden.


    Aber ist es nicht Aufgabe des Staates, das Leben der Bürger zu schützen?


    Guérot: Wir retten in einer Demokratie nach bestem Wissen und Gewissen jedes Leben, das wir retten können. Das ist etwas anderes, als zu sagen, wir retten jedes Leben. Wir retten in einer Demokratie beispielsweise kein Leben um den Preis der Menschenwürde. Deshalb foltern wir nicht, selbst wenn wir dadurch jemanden vor dem Tod bewahren könnten. Wir haben es als Gesellschaft immer schon hingenommen, dass ein gewisser Teil der Bevölkerung an Viren, Keimen oder anderen Erregern stirbt. Die Rettung jedes einzelnen Lebens ist nicht staatliche Aufgabe, auch wenn das unpopulär klingen mag.
    https://www.nordbayern.de/politik/be...ess-1.10850868

    Gruß

    Alef

  15. #13215
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    48
    Beiträge
    1.478

    Standard

    Zitat Zitat von Paradiso Beitrag anzeigen
    Nein, das regelt die Marktwirtschaft. Wenn du wieder ins Kino, Restaurant, Konzert, Hallenbad, Shoppingcenter, Stadion, Clubs, Fitnesscenter Schule, Ferienreise etc. willst musst du geimpft sein.
    oder man verzichtet darauf... Mich würden diese "Privilegien" jedenfalls nicht zur Impfung bewegen und Zwang würde bei mir eher das Gegenteil bewirken.

    Warum der Kretschmer bei 60-70% Geimpfter über eine Impfpflicht reden will, erschliesst sich mir nicht. Mit der Quote ist Herdenimmunität erreicht. Wer das Risiko einer Infektion dann eingehen will, soll es halt eingehen


    gruss
    hallosaurus: Seid ihr eine kriminelle Vereinigung oder wie soll man das interpretieren, wenn ihr euch regelmäßig als Gruppe trefft um gemeinsam eine Straftat zu begehen?

Seite 881 von 1005 ErsteErste ... 381781831871879880881882883891931981 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 7 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 6)

  1. egonolsen

Ähnliche Themen

  1. Coranavirus und Kampfkunst
    Von Shintaro im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 19-10-2020, 07:36
  2. Die Seuche breitet sich aus
    Von Solid Snake im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 13-04-2008, 21:42

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •