Seite 1064 von 1128 ErsteErste ... 64564964101410541062106310641065106610741114 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 15.946 bis 15.960 von 16917

Thema: Der Coranavirus breitet sich jetzt wieder aus.......

  1. #15946
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    3.265

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Das ist ein Irrglaube; die Jungs und Mädels geben in der Wettkampf Vorbereitung Gas, nur ist nicht jedes WE Wettkampf- es wird zwar täglich trainiert aber halt auch nicht bis zum Umfallen(so wie du dir das vorstellst)
    Ich muss mir gar nichts vorstellen. Ich muss nur die Augen aufmachen, beobachten, und auch mal mit meinen Mit-Sportlern reden. Da wäre zB jener junge ehrgeizige Kollege, den es vor zwei oder drei Jahren mit Herzmuskelentzündung wegen nicht gut ausgeheilter Grippe für mehrere Monate ins Bett legte, mit Krankenhaus und Reha und allem pipapo. Der hat halt sofort wieder Vollgas gegeben, und das ging schief.

    Das ist doch keineswegs ein Ausnahmefall.



    Erkältet zu sein? Ah, já- ich glaube du hast keine Vorstellung von dem was die Krankheit und deren Mutation auslösen kann- das ist keine einfache Erkältung
    ich hab mich etwas umgehört, es gab in meinem weiteren Umfeld immer wieder mal PRC-Positive, deren Umfeld dann in Quarantäne musste.

    Die Beschwerden der positiven Person waren meistens "gar nichts", das Schlimmste halt wie eine Grippe, Husten Fieber, Gliederschmerzen.... - ja es ist lästig und blöd, keinen Geschmack und Geruch zu haben, und das dauert auch, bis es wieder kommt. aber längst kein Grund, um die ganze Welt in ein Krankenzimmer zu verwandeln.


    Schwere Verläufe vermeiden- das machst du nicht über dein Immunsystem, sondern indem du dich nicht dem Erreger auf aussetzt
    Als regelmässige Benutzerin der öffentlichen Impfung, auch "öffentlicher Verkehr" genannt, habe ich festgestellt, dass das Aussetzen mich nicht krank macht... solange ich nicht erschöpft und ausgelaugt bin.

    Natürlich spielt die persönliche Disposition eine sehr wichtige Rolle, und diese Disposition kann durch geeignete Massnahmen durchaus beeinflusst werden. Sport und Bewegung, gutes Sozialleben, keine Existenzängste, Selbstbestimmung... halt eben all die Dinge, die verboten wurden, würden helfen.

    Wer denkt sich bloss solche Dinge aus, starrt nur auf einen einzelnen Faktor, ist nicht fähig, Kontexte zu berücksichtigen? Aber meine Steuergelder zur Finanzierung ihrer reichlichen Diäten nehmen sie gerne!
    unorthodox

  2. #15947
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.074

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Das sind so Äpfel / Birnenvergleiche, aus denen man nicht so einfach einen Rückschluss ziehen kann (ich sage nur angrenzende Länder).
    Nicht missverstehen, ich finde so einen Vergleich wichtig aber der ist doch deutlich aufwändiger als Du es hier darstellst und muss auch andere Faktoren berücksichtigen. Ich glaube auch nicht, dass alle Maßnahmen - gerade auch in Bayern wurde viel übertrieben - erforderlich waren bzw. bzgl. Aufwand-Nutzen gerechtfertigt.
    Wir können uns darauf einigen, dass das für alle diese Ländervergleiche gilt. Mithin auch diejenigen, aus denen die Studien stammen, die angeblich belegen sollen, dass Ausgangssperren generell wirken. Dann wüsste man es schlicht nicht und hoffte nur. Mit bloßer Hofnung wird es allerding etwas sperrig mit der verfassungsrechtlichen Begründung.
    What is a Zen Buddhist‘s birthday present? Nothing!

  3. #15948
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.056

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    Ich muss mir gar nichts vorstellen. Ich muss nur die Augen aufmachen, beobachten, und auch mal mit meinen Mit-Sportlern reden. Da wäre zB jener junge ehrgeizige Kollege, den es vor zwei oder drei Jahren mit Herzmuskelentzündung wegen nicht gut ausgeheilter Grippe für mehrere Monate ins Bett legte, mit Krankenhaus und Reha und allem pipapo. Der hat halt sofort wieder Vollgas gegeben, und das ging schief.

    Das ist doch keineswegs ein Ausnahmefall.





    ich hab mich etwas umgehört, es gab in meinem weiteren Umfeld immer wieder mal PRC-Positive, deren Umfeld dann in Quarantäne musste.

    Die Beschwerden der positiven Person waren meistens "gar nichts", das Schlimmste halt wie eine Grippe, Husten Fieber, Gliederschmerzen.... - ja es ist lästig und blöd, keinen Geschmack und Geruch zu haben, und das dauert auch, bis es wieder kommt. aber längst kein Grund, um die ganze Welt in ein Krankenzimmer zu verwandeln.




    Als regelmässige Benutzerin der öffentlichen Impfung, auch "öffentlicher Verkehr" genannt, habe ich festgestellt, dass das Aussetzen mich nicht krank macht... solange ich nicht erschöpft und ausgelaugt bin.

    Natürlich spielt die persönliche Disposition eine sehr wichtige Rolle, und diese Disposition kann durch geeignete Massnahmen durchaus beeinflusst werden. Sport und Bewegung, gutes Sozialleben, keine Existenzängste, Selbstbestimmung... halt eben all die Dinge, die verboten wurden, würden helfen.

    Wer denkt sich bloss solche Dinge aus, starrt nur auf einen einzelnen Faktor, ist nicht fähig, Kontexte zu berücksichtigen? Aber meine Steuergelder zur Finanzierung ihrer reichlichen Diäten nehmen sie gerne!
    Deine Mitsportler haben, welches Niveau? Die Leute die ich rede haben trainingstechnische Begleitung- und für jung und dumm, kann ich halt nix

    Sorry, solche Sachen mögen zwar bei dem "Wildtyp" des Virus sein- der Zug ist aber schon lange abgefahren(vielleicht ist das in der Schweiz anders) kann ich mir aber herzlich wenig vorstellen

    Tja, das ist schön für dich, daß das so in deinem Leben funktioniert- hat nur nicht jeder so ein Glück; klar kann man da im gewissen Masse gegensteuern, aber ich du machst es dir da zu einfach

  4. #15949
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    3.265

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Deine Mitsportler haben, welches Niveau? Die Leute die ich rede haben trainingstechnische Begleitung- und für jung und dumm, kann ich halt nix
    Niveau "ehrgeizige Amateur" wäre das.

    und ja, "jung und dumm" könnte durchaus sein, inklusive das Ignorieren väterlicher Hinweise und Aufforderungen durch Trainer. Aber eben: das war ja schon immer ein Problem. Nicht erst seit Corona. Seit Corona wird einfach mehr darüber geredet, was ja immerhin eine positive Sache ist.

    Vor dem "krank zur Arbeit kommen" waren allerdings auch ältere Semester nicht gefeit.

    Sorry, solche Sachen mögen zwar bei dem "Wildtyp" des Virus sein- der Zug ist aber schon lange abgefahren(vielleicht ist das in der Schweiz anders) kann ich mir aber herzlich wenig vorstellen
    Immunsysteme sind darauf angelegt, Erreger aller Art zu analysieren, zu erkennen, und die körpereigenen Schutzmassnahmen gegen sie einzuleiten. Dazu muss man sie aber auch die Arbeit machen lassen, und nicht diese Schutzmechanismen umgehen (zB indem der Erreger direkt ins Gewebe gespritzt wird und nicht erst diverse Barrieren wie die Schleimhäute überwinden muss)


    Und was meinst du mit "nicht Wildtyp"? Dass da ein Erreger aus dem Labor kommt?



    Tja, das ist schön für dich, daß das so in deinem Leben funktioniert- hat nur nicht jeder so ein Glück; klar kann man da im gewissen Masse gegensteuern, aber ich du machst es dir da zu einfach
    Da ist nicht übermässig viel Glück dabei, ich investiere jede Menge Zeit und Arbeit und Mühe in eine gesunde Lebensweise, und habe es zu einer Priorität gemacht. Da ich meinen Körper so ungefähr die nächsten vierzig Jahre noch brauche, und das gerne in funktionstüchtigem Zustand.
    unorthodox

  5. #15950
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.482

    Standard

    @Julina: Nun, dann sag doch einfach mal worauf du genau mit dieser Anspielung hinaus wolltest?

    @Diszi: Ich stimme Dir insofern zu als das Prävention wichtig ist und auf ein gesunde Lebensweise mehr wert gelegt werden muss. Dazu gehört nebenbei in der Natur auch, sich vor Infektionen durch Ausgrenzung zu schützen. Meerschweinchen sind zum Beispiel Meister darin ihre Krankheiten zu verstecken um der eigenen Isolierung durch ihre Artgenossen zu entgehen.
    Bzgl. Ahnungslosigkeit: Nimm zum Beispiel dein Hinweis, dass es genügt wenn der, der sich krank fühlt daheim bleibt.

    Katamaus: Wir können uns darauf einigen, dass das für alle diese Ländervergleiche gilt.
    @Katamaus: Ja, darauf können wir uns einigen, dass man immer genauer hinschauen muss.
    Geändert von ThomasL (30-04-2021 um 17:27 Uhr)

  6. #15951
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    3.265

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Bzgl. Ahnungslosigkeit: Nimm zum Beispiel dein Hinweis, dass es genügt wenn der, der sich krank fühlt daheim bleibt.
    und die Ahnungslosigkeit besteht nun worin genau...?

    Dass es Chefs gibt, die Druck machen, dass Leute trotzdem kommen? Dass es welche gibt, die sich noch halb tot trotzdem zur Arbeit schleppen? Dass Kranke sich zum Arzt schleppen müssen (und alle Wartenden im Wartezimmer mit ihren Bakterien und Viren bewerfen....), damit man dem Chef den Zettel vom Arzt vorlegen kann?

    DA könnte man mal was ändern, das wäre mal sinnvoll.

    im Gegensatz zu all dem, was der Politik im letzten Jahr eingefallen ist.
    unorthodox

  7. #15952
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.056

    Standard

    nein, der "Wildtyp" ist das was wir im letzten Jahr, vor dem auftreten der Mutation hatten- den das was du beschreibst(Symptome) war hier genau so, bis sich die Mutation ausgebreitet und die "Urform" des Virus ersetzt hat

    Doch das ist Glück, besser gesagt glückliche Position, das du so Prioritäten setzen kannst- kann aber nicht jeder(was schätzungsweise ein großer Teil der Weltbevölkerung sein dürfte)
    Aber gut- da hat jeder eine andere Wahrnehmung und Realität- und deine funktioniert hier zB nicht; so wie meine wohl bei dir nicht

  8. #15953
    Registrierungsdatum
    12.09.2008
    Ort
    Augsburg/Ansbach
    Alter
    48
    Beiträge
    1.331

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    @Julian: Nun, dann sag doch einfach mal worauf du genau mit dieser Anspielung hinaus wolltest?
    Das könnte ich dich auch fragen.
    Also erst sprichst du von einer Behauptung, die ich aufgestellt habe. Dann von einer Anspielung. Ich habe nur weder das eine noch das andere geäußert. Ich habe auf ein wie ich finde interessantes Phänomen von Gruppen hingewiesen. Warum? Weil ich es interessant finde.

    Aber ich will nochmal versuchen, es dir anders zu erklären: Beim Lesen eines Fachartikels in einem ganz anderen Kontext wurde das Phänomen des Groupthink (https://en.wikipedia.org/wiki/Groupthink) genannt, d. h. das Phänomen, dass es vorkommen kann, dass Gruppen aus kompetenten Leuten zusammen schlechtere Entscheidungen treffen. Untersucht und eben als Faktor bei wohl doch nicht ganz unwichtigen Ereignissen in Betracht gezogen.

    Vielleicht willst du mir aber ja unterstellen, ich würde "mal wieder pauschal kritisieren" wie angeblich in dem Beitrag mit den Beratern (obwohl ich da ja einige Beispiele genannt habe) und würde insinuieren wollen, dass die Regierung und alle ihre Berater Mist machen?
    Dann muss ich dich enttäuschen, dass will ich nicht. Ich finde es schlicht und einfach interessant, dass das Phänomen eben schon relativ lange bekannt ist und sich damit beschäftigt wird. Quasi ein Faktor neben Schwarmdummheit und negativen Auswirkungen von Empathie (welches meines Wissens nach relativ neuer auf dem Schirm sind).

    Ob in Gremien der Corona-Zeit auch negative Groupthink-Phänomene aufgetreten sind, muss - wer will - logischerweise ganz konkret untersuchen.

    Und hast du jetzt irgendwas zur Sache beizutragen, anstatt dich in Fantasien und Unterstellungen zu ergehen, warum ich das gepostet haben könnte? War dir das Phänomen als solches mit seiner Untersuchung und Auswertung in Amerika schon längst bekannt? Ist es kalter Kaffee für dich? Was sagst du dazu?
    Geändert von Julian Braun (30-04-2021 um 16:05 Uhr)
    Das Leben ist groß.

  9. #15954
    Registrierungsdatum
    12.01.2006
    Ort
    Berlin
    Alter
    58
    Beiträge
    1.350

    Standard

    @Discipula
    Ich danke dir für deine relativ ausführlichen Antworten an meine letzte Posting, die du in #15932 geschrieben hast. Vieles ab dem 2. Absatz, was du da schreibst, erinnert mich stark an Äußerungen, Logik und Argumentation, die ich gelegentlich in den Niederungen von YouTube bei einigen corona-themed Videos lese. Nicht die ganz krassen Sachen, aber m.E. schon die Vorstufe dazu. Jedenfalls stelle ich fest, dass unsere gedanklichen und argumentativen Ausgangslagen und Prozessen so anders sind, dass ich nicht genug Andockpünkte sehe, um überhaupt vernünftig miteinander zu diskutieren. Ich ziehe mich diesbezüglich zurück.
    Tai Chi Chuan in Neukölln, Berlin: taichi-reuterkiez.de

  10. #15955
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.429

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    und die Ahnungslosigkeit besteht nun worin genau...?

    ...
    Z.B. darin das Infektiösität nicht mit Symptomen gleichzusetzen sind - asymtomatische Fälle. Ansonsten habe ich auch den Eindruck, dass dir die Bedeutung einer Pandemie oder mindestens dieser nicht bewusst ist oder eher : du ignorierst diese weil dir das Leben darin im Moment nicht passt. Es geht vielen so, aber die meisten akzeptieren das, um Schlimmeres zu verhüten.
    Geändert von Kusagras (30-04-2021 um 17:35 Uhr) Grund: "Z.B." eingefügt.

  11. #15956
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.482

    Standard

    @Julian: Natürlich ist das interessant, aber mit dem Wort "Experten" und in einen Covid19 Thread wolltest Du das nur einfach mal so teilen? So ganz ohne Hintergedanken? Sicher
    Mehr dazu von mir nicht, Frank zuliebe. Wenn Du es weiter diskutieren willst mach einen eigenen Thread auf, da kann ich Dir meine Erfahrungen zu diesem Thema (die du in deiner Antwort unterschlagen hast) näher erläutern.

  12. #15957
    Registrierungsdatum
    23.04.2021
    Beiträge
    51

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    ... g.
    das könnte ich weitgehend unterstützen, wenn auch nicht in allen Einzelheiten.

    Zitat Zitat von Seemann Beitrag anzeigen
    Ich denke, darüber lässt sich streiten, nur hat das keinen Sinn, weil man bei dir, wie schon gesagt, gegen einen relativ großen Berg an Ideologie anschreibt und ist ist für die Tonne.
    Mein Eindruck ist der, dass sich Leute, die dem Diskussionspartner "Ideologie" vorhalten, scheinbar von sich glauben, sie wären von "Ideologie" unbeeinflußt. Das ist natürlich mitnichten der Fall.

  13. #15958
    Registrierungsdatum
    12.09.2008
    Ort
    Augsburg/Ansbach
    Alter
    48
    Beiträge
    1.331

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    @Julian: Natürlich ist das interessant, aber mit dem Wort "Experten" und in einen Covid19 Thread wolltest Du das nur einfach mal so teilen? So ganz ohne Hintergedanken? Sicher
    Mehr dazu von mir nicht, Frank zuliebe. Wenn Du es weiter diskutieren willst mach einen eigenen Thread auf, da kann ich Dir meine Erfahrungen zu diesem Thema (die du in deiner Antwort unterschlagen hast) näher erläutern.
    Alter Alter, was geht denn ab bei dir...
    Ich bin echt baff. Also nochmal: Du kennst ja meine Absichten anscheinend besser als ich. Also sag doch klipp und klar, was ich eigentlich sagen will, und nenne mich einfach einen üblen Lügner, wenn ich nicht zugebe, dass du recht hast. Ich glaub echt es hakt.

    Ich wollte übrigens gar nichts diskutieren, sondern nur auf ein nicht-triviales Phänomen hinweisen. Ich finde es für alle Bereiche interessant als Aspekt der zu berücksichtigen ist - und natürlich mich eingeschlossen, d. h. auch als möglichen blinden Fleck in meinen eigenen Entscheidungsfindungen bzw. Beiträgen bei Entscheidungsfindungen (so ich mich gelegentlich in Experten-Gruppen bewege).

    Und was deine angedeuteten Erfahrungen betrifft: "Ich bin auch regelmäßig (fast täglich) in Diskussion mit Experten. Und unabhängig von den Themen und der Gruppenzusammensetzung (über die Jahre gesehen) gibt es da fast immer sehr unterschiedliche Meinungen die auch gerne mal herzhaft diskutiert werden."
    Äh ja schön, und weiter? Niemand hat behauptet, dass negative Groupthink-Effekte immer und überall vorliegen??
    Geändert von Julian Braun (30-04-2021 um 18:34 Uhr)
    Das Leben ist groß.

  14. #15959
    Registrierungsdatum
    10.10.2003
    Ort
    Kiel
    Alter
    47
    Beiträge
    260

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    gilt dito für alle Zivilisationskrankheiten.
    In welche Ursuppe willst Du den zurück?

    Die ersten Pestepidemien in der Antike bspw. waren ja auch schon zivilisatorisch bedingt.

    Auf das wir alle wieder Jäger und Sammler werden?

    Wäge ich die Unverträglichkeiten und Allergien (die sicher für den Einzelnen sehr belastend und schädigend sind) gegen den Alltag vor 50,100 Jahren oder früher hab, bin ich froh in der heutigen Zeit zu leben.

    Welche Alternative zu unserer gegenwärtigen Zivilisation (mit nahezu 8 Mrd. Erdlingen) hast Du denn anzubieten, um uns wieder in die seligen Zeiten der „Unterbevölkerung“ zurückzuholen?
    Geändert von kloeffler (30-04-2021 um 20:32 Uhr)

  15. #15960
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.209

    Standard

    Zitat Zitat von egonolsen Beitrag anzeigen
    Klar, ich habe ja nicht gesagt, dass es komplett ohne Einschränkungen passiert ist. Es ist nur nicht mit den verschärften Einschränkungen der "Notbremse" passiert. Es gab ja z.B. vor der "Notbremse" lange nicht überall Ausgangsbeschränkungen.
    In BaWü führte die Notbremse zu Lockerungen.
    Da ist auch die Trendwende auf IS noch nicht wirklich erkennbar:



    in NRW auch nicht:

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 1064 von 1128 ErsteErste ... 64564964101410541062106310641065106610741114 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Coranavirus und Kampfkunst
    Von Shintaro im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 19-10-2020, 07:36
  2. Die Seuche breitet sich aus
    Von Solid Snake im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 13-04-2008, 21:42

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •